ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Wie bekomme ich diese Flecken weg?

Wie bekomme ich diese Flecken weg?

Themenstarteram 2. Juni 2012 um 13:23

Hallo zusammen,

ich habe meinen Astra J GTC nun 3 Wochen und nach 3 Tage habe ich ihn sauber gewaschen mit Precleaner vorbehandelt und dann mit collinite 476s gewachst. Aber ich habe an der Motorhaube so komische Flecken drauf, die sich beim drüber fahren wie angetrockneter kleber o.ä. anfühlen. Bei der Übergabe waren sie definitiv noch nicht da, nach der Wäsche/ nach den drie Tagen aber schon. Können diese Flecken von meinen ganz neuen Mikrofasrertücker oder Auftragepads kommen?

Wie bekomme ich die Flecken weg, mit Precleaner gingen sie nicht weg und auch nicht mit der normalen Autowäsche?!

Wobei ich sagen muss dass mir die Flecken erst nach der Wäsche auffielen, ich es aber nochmal versucht habe diese runterzuwaschen aber das ging nicht. Wie bekomme ich die Flecken weg? Wisst ihr das zufällig.

PS: Auf dem Bild sind manche Flecken auch von INsekten o.ö. aber den Felck den ich meine ist kurz nach der Spalte der "2. große Flekc von Links"

 

Noch einen Frage: Ich habe einen Drucksprüher und wollte damit einen dicken Schaum erzeuge, wie in vielen Youtube Videos mit Drucksprühern auch möglich.

Allerdings war es bei mir eher ein Shampoowasser als ein dichter Schaum. Ich habe so auf 2 Liter ca 20-30 ml Shampoo genommen und es funktionierte nicht, auch eine deutlich weniger konztentrierte Lösung brachte keinen dichten Schaum.

Mache ich etwas falsch? Zumindest in der Flasche drin schäumte es wie blöd :)

Ähnliche Themen
31 Antworten

Ist der Fleck als Erhöhung spürbar? Von Pads und Tüchern kann des nicht kommen.

Was das sein könnte, hab ich auch keine Idee, würde aber bei unbekannten Flecken folgendermaßen vorgehen:

-Wäsche

-Allzweckreiniger

-Kneten

-IPA/Spiritus

-Teerentferner

-Pre Cleaner

-Politur

-3000er Nassschleifpapier

Zum Schaum:

Ist das ein Drucksprüher zur Schaumerzeugung, oder ein normaler?

Die zur Schaumerzeugung haben vorne einen Filzeinsatz drin. Erst dadurch wird es aufgeschäumt. Eine normale Düse bringt nichts.

Themenstarteram 2. Juni 2012 um 14:19

Hallo und vielen Dank.

Ja die Flecken sind minimal spürbar wenn man mit dem flachen Finger darüber fährt. Mhh Politur und Knete habe ich leider nicht :(, aber ich denke so eine Knete wäre es wert. Meinst du es geht auch mit Chemikalien a lá Flugrostentferner/ INsektenentferner? Oder soll ich mal eine extrem konzentrierte Shampoo Lösung draufsprühen und einwirken lassen?

Mhh aja ok dann weiß ich warum es bei mir nicht so schäumt:) Kann ich diese Filzringe nachrüsten? Wenn ja wo müssen die denn rein?

Vielen Dank schon einmal

Das wird mit Knete NICHT abgehen, auf keinen Fall.

Von Anblick her bin ich sicher, dass das eingebrannnte und in der Sonne geschmurgelte Insektensuppe ist, die den Decklack angeätzt hat. Dieses Bild kenne ich von vielen anderen Fahrzeugen, und ich habe noch kein Wachs und keine Versiegelung gefunden, die das verhindern kann.

Weg bekommt man das nur mit Politur.

Gruß,

Celsi

Themenstarteram 2. Juni 2012 um 14:40

hallo und vielen dank,

ohje wie nach 3 Tage habe ich schon INsektenflecken, die sich in den Decklack einätzen ?!?

Kann das sein, das wäre ja echt krass.

 

Zu dem Filzeinsatz, ist das einfach eine Filzscheibe die man vor die Düse klemmt oder wo kommt die hin? Wie dick muss die sien und welche Dichte sollte diese haben ?

am 2. Juni 2012 um 14:48

Zitat:

Original geschrieben von katana26

 

ohje wie nach 3 Tage habe ich schon INsektenflecken, die sich in den Decklack einätzen ?!?

Kann das sein, das wäre ja echt krass.

In der Sonne ist das überhaupt kein Thema, da reicht manchmal schon ein Tag, je nachdem wie der Lack geschützt ist.

Eine Möglichkeit wäre evtl auch z.B. Baumharz?

Aber wie Celsi schon sagt tippe ich auch mal drauf dass das nur mit einer Politur zu entfernen ist. Soll dich allerdings nicht davon abhalten mit schonenderen Sachen ranzugehen.

Tipp: in Zukunft ruhig regelmässig die Insekten einweichen und abwischen (vor allem wenn der Wagen in der Sonne parkt). Klingt zwar nervig, erspart dir aber in Zukunft mehr solchen Ärger

Gruß

Themenstarteram 2. Juni 2012 um 15:03

mmh ja das stimmt, lieber mal öfters waschen und wegputzen als danach dann so ein Theater zu haben:)

Aber ich versuchs mal wie gesagt mit Shampoo und meinen Chemikalien, wenns dann immer noch nicht hilft muss ich wohl polieren

Welche Utensilien empfehlt ihr mir denn

also welche Politur

welches Auftragetuch/ pad o.ä.

zum Abnehmen einfach Mikrofasertuch verwenden, oder?

und wie muss dieser filzeinsatz beschaffen sein?

Zitat:

Original geschrieben von katana26

 

Welche Utensilien empfehlt ihr mir denn

also welche Politur

welches Auftragetuch/ pad o.ä.

zum Abnehmen einfach Mikrofasertuch verwenden, oder?

und wie muss dieser filzeinsatz beschaffen sein?

Polierutensilien und Vorgehensweisen sind in den FAQ gelistet. Einfach mal durcharbeiten. Ganz gut sind die Prima-Polituren (z.b. Spar-Set), die Meg. Ulitmate Compound, oder Menzerna, nur als Beispiele der unzähligen Produkte.

Zum Politurauftrag: Willst du maschinell oder per Hand polieren? Es empfiehlt sich eine Exzentermaschine oder eine Handpolierhilfe. Als Pads nutze ich die Chemical Guys Hex Logic, die mindestens orange (medium heavy cut) sein sollten um entsprechende Ergebnisse zu erzielen. Der Lack gilt als mittelhart. Daimler-, BMW oder VAG-Lack sind da wesentlich härter und schwerer zu bearbeiten. Nach der Politur mit einem Lackreiniger alles aalglatt und glänzend machen (siehe FAQ) und dann wachsen.

Aber das mit dem Filzeinsatz versteh ich nicht. Was meinst du damit? Einkaufempfehlungen, sowie Grundausstattungen findest du hier im Forum genug. Einfach mal die Sufu und die FAQ quälen.

mfg

Themenstarteram 5. Juni 2012 um 18:31

hallo zusammen,

so ich werde mir eine Politur kaufen und Auftragepads, um die Flecken rauspolieren zu können, falls ich es mit Chemie nicht schaffe :)

Eine Frage zur Politur: Es gibt ja verschiedene Polituren, welche "Art" soll ich denn da nehmen". Soll ich eine Feinschliefpaste nehmen oder eine Finishpolitur?

und welche Auftragepads soll ich dafür verwenden?

 

Ich habe vor, meine Fronstschürze mit einer Lackschutzfolie zu versehen, davor will ich die Flecken entfernen: Kann ich in dieser Reihenfolge vorgehen?

1. Auto mit viel Shapoowasser mit hoher Shampoo Konzentration waschen

2. Mit waschen, chemikalien und nochmaligen Waschen versuche die Flecken zu entfernen

3. Falls das nicht hilft Polieren

4. nochmals mit Wasser abspülen

5. (Vorbereitung Folierung) Frontschürze mit Spiritus von Fett befreien.

5. Spiritus mit reichlich wasser abspülen

6. Dann die Folie auftragen

Ist das so i.o.?

Vielen Dank schon einmal

am 5. Juni 2012 um 19:54

Wo kommst du denn her? Vllt ist ja einer hier in deiner nähe...

Ich würde die Menzerna PF2500 Veruschen.

Wenn du das ganze Auto mit einem hochkonzentrierten Shampoo Wasser wäscht, würde ich das komplette Auto danach aber Wachsen/ Versiegeln.

Was für Chemikalien willst du denn verwenden?

Lieber würde ich einen Silikon und Teer Entferner oder IPA verwenden als Spiritus.

Themenstarteram 5. Juni 2012 um 20:10

Hallo und vielen Dank.

Also ich habe einen Insektenentferner und Flugrostentferner. Was mich gewundert hat, Der Sonax Flugrostentferner hat selbst Teerflecken "aufgelöst" sodass diese leicht weggienge, ist glaube ich ziemlich aggressiv das Zeug.

Ja auf jeden Fall wird das Auto danach gewachst.

Warum ist IPA(Was ist IPA?) oder Teerentferner besser als Spiritus ? Würde Verdünnung gehen?, das hätte ich auch noch :)

Das Menzerna PF2500 ist eine Finishpolitur oder eine Feinschleifpolitur?

Sollte ich (generell) eher eine Finish. oder Feinschleifpolitur verwenden um eingebrannte Insektenreste zu entfernen?

PS: Kennt ihr ein gutes und günstiges Drucksprühgerät zur Schaumerzeugung für die Wäsche ? (Ohne Hochdruckreiniger)

am 5. Juni 2012 um 20:27

Es ist eine Feinschleifpolitur mit einem super finish. Du willst mit Hand polieren? Ich glaube eher, das es mit polieren nicht reichen wird...ich denke du wirst auch noch schleifen müssen...hatte sowas ähnliches auf meinem schwarzen Golf V. War Vogelkot und hat weiße Ränder hinterlassen. Politur brachte gar nichts, konnte es aber raus schleifen.

IPA ist Isopropanol alkohol.

Hast du eine Auto Knete? Mit einer Hochglanz Politur trägst du nicht viel Material ab, gerade mit der Hand passiert da relativ wenig.

Wenn du alles per Hand polierst, dann lieber eine Politur die auch für die Hand bestimmt ist. Die Menzerna habe ich immer nur mit der Maschine verwendet. Hat aber Kratzer per Hand polieren an den Türgriffmulden problemlos entfernt.

Meguiars und Petzold's bieten extra Hanpolierpasten an.

Denke der Gloria FM10 Foam Master wäre was für dich.

Themenstarteram 6. Juni 2012 um 7:24

Hallo unden dank.

Du hast gesagt ich müsse vermutlich noch schleifen.meinst du damit,dass ich noch eine schleifpolitur benötige? oder was meintest du mit schleifen?

Zur knete:wenn die flecke sich wirklich reingeätzt haben sollten komme ich mit knete.doch auch nicht weitet,oder?

Ja den gloria fm10 hab ich mir schon angeschaut.da ich aber schon einen drucksprüher habe will ich mir erstmal eine DIY schaumaufsatz bauen mit einem perlator etc. bin mal gespannt.

Also gibt es sezielle polituren die nur zur handverarbeitung geeignet sind? welche auftragepads sind den gut?gibt es da fuer feinschleifpasten andere als für schleifpasten oder gibt es nur eine generelle unterscheidung? Welche sind fuer meine zwecke passend?

Noch ne andere frage:warum ist spiritus zur entfettung der frontpartie nicht.so geeignet. passiert.da was beim spirius? oder ist verdünnung besser?

Vielen dank

am 6. Juni 2012 um 9:46

Also, mit Spiritus auf dem Lack kenne ich mich nicht aus, kann daher auch nicht sagen wie er reinigt etc.

Musst du wenn nicht selber ausprobieren...

Ich kann dir nur das Berichten, was ich selber verwende oder Freunde von mir.

Grundsätzlich verwendet man Schleifpolituren nur mit der Maschine, da die die Körnungen mit der Hand gar nicht brechen kannst.

Um mit der Hand zu polieren, brauchst du einen sehr festen Schwamm um auch wirklich was zu bewegen.

Dies wäre so einer:

http://www.petzoldts.de/.../...inigungs-Schwamm,-Petzoldts-p-1010.html

Ich musste bei mir schleifen, habe aber Schleifblüten benutzt.

Viele verwenden so ein System:

http://www.petzoldts.de/.../...Tolecut,-Trockenschleif-Set-p-1756.html

Hier die Handpolitur, wie stark oder nicht stark die aber ist, kann ich leider nicht sagen.

http://www.petzoldts.de/.../...,-Hand-und-Exzenter,-250-ml-p-1786.html

Da es mir aber scheint, dass du noch nie Poliert hast usw würde ich dir eher raten zu einem Lackierer zu gehen oder einfach mal sagst wo du wohnst und dann hier erfahrene Leute in deiner nähe helfen können.

Normale weise fängt man per Hand erstmal mit kleinen Kratzern an oder kauft sich eine Exzenter Maschine und übt damit erstmal.

Ich weis nicht wie viel Ahnung du auch mit dem Schleifen hast, so kannst genau so gut schnell durch schleifen und dann hast du es verschlechtert als verbessert...

Achja, mit der Knete kannst du kleine eingetrocknete Fliegenreste oder Teer viel leichter und schonender entfernen.

Am besten benutzt du erstmal die Suche und liest dich durch.

Hier hast du wenn nicht erstmal für die nächsten Wochen etwas zu tun ;)

http://www.autopflegeforum.eu/portal/index.php/wissenswertes

Wenn du die richtigen Werkzeuge und Materialien und das Know How hast, ist es eigentlich ganz einfach...

am 6. Juni 2012 um 10:52

Vom Bild her würde ich auch eher sagen dass da etwas fehlt, und nicht dass da etwas zu viel ist. Celsis Idee vom eingebrannten Fliegendreck oder Vogelschiss könnte hinkommen. Das sieht typischerweise aus wie ein Abwurf von oben, der dann etwas heruntergelaufen ist und angetrocknet. Da die Stelle auch Matt ist als der restliche Lack, denke ich auch dass da der Klarlack angegriffen ist. Bei einer Arbeitskollegin habe ich so etwas mit der Poliermaschine, den Orangen Hexlogic Pads und dem Meguiars Ultimate Compound hinbekommen.

In wie weit Du den Defekt aber komplett wegbekommst weiß ich nicht, Schätze die Chancen durchaus als gut ein.

Gruß

E

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Wie bekomme ich diese Flecken weg?