ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. mineralwasser Flecken

mineralwasser Flecken

Themenstarteram 4. August 2013 um 17:29

Hallo Leute. Ich bzw meine Frau haben heute einen Rest Mineralwasser über die Windschutzscheibe und Lack gekippt. Nach 2 -3 Stunden habe ich den wagen gewaschen. Da es "weisse,graue" eklige Wasserflecken gab. Es war Rossbacher 2-1 Mineralwasser.Wohl mehr Calcium usw. Das habe ich noch nie erlebt.....Kippe öfter Reste über die Scheibe etc...

Ich habe nun den Wagen gewaschen, geknetet, nochmal gewaschen, poliert(3M Handglaze) dann gewaxt.....Flecken immer noch da...was war da in dem Wasser ? Es war bzw. ist echt nur das wo das Mineralwasser hin kam ! Sau Zeug !

Wer kann mir helfen, was kann ich tun ?

Wagen ist kein Jahr alt !:confused::eek:

Gruss und thx

Ähnliche Themen
23 Antworten

Jaja, mit Mineralien versetzte Wasser gehört nicht auf den Lack! Mein Arbeitskollege hat auch die Reste seiner Selter in die Scheibenwaschanlage gekippt! Das bereut der heute noch! :D

Die Flecken sind oft hartnäckig. Leicht abrasive Mittel sollten helfen. LimePrime hat bei meinem Kollegen seinen Dienst getan. Das Glaze ist doch nur ein Glanzverstärker und keine Politur!

Notfalls kannst du mit einem Saft (O-Saft + 1/3 Wasser) versuchen, dem Kalk bei zu kommen. Die Säure im Saft löst Kalk auf. Ist aber eine klebrige Sauerrei! Danach ist Wagenwäsche Pflicht!

MfG

Saft ? Ich würde es hier eher mal mit Essig Essenz probieren, notfalls verdünnt mit destilliertem Wasser. Essig ist normalerweisevganz gut gegen Kalk.

Ansonsten eben Politur.

Nicht jeder hat Essig...

MfG

Sowas soll es in Supermärkten zu kaufen geben...

Und was mach ich mit dem Rest von dem Stinkezeug!? :confused::D

Mit Essig kann man auch gut den Lack angreifen!

MfG

Du kochst nicht so viel, wie? ;-)

Nicht mit Essig. Mag ich nicht! Meine Freundin auch nicht. (Und süß/sauer erzeugt bei mir einen Würgreflex! Ungelogen!)

PS: Ich koche fast täglich! Als Allergiker muss ich mein essen selber machen. Dosen-/Fertigfraß nur selten.

War ja nur ein Beispiel, mit etwas was viele Zuhause haben.

MfG

Man kann es auch schluckweise in die Waschmaschine geben um die Mikrofasertücher zu waschen. Hält die Tücher weich.

Themenstarteram 5. August 2013 um 6:56

Essig könnte ich probieren.Es sind 15-20 kleine Wasserrandflecken, wenn würde ich den essig auf ein MFT tun,leicht tupfen. Ich habe jetzt gestern den Wagen nochmal gewaschen.Mit Hochdruck.Ich meine keine oder weniger Flecken gesehen zu haben.

Berichte aber weiter....Sag nur so ein "MIxx" trinkt der Mensch,kein wunder das die meisten Verkalken:D:D:D

Gruss

Ich koche sogar unser Leitungswasser (welches eine hohe Härte hat) ab um es in der Scheibenwaschanlage zu nutzen. Der Kalt brennt sich ein, wenn ungebundene Mineralien sich bei Hitze verbinden. Durch das abkochen, rühren und abkühlen, binden diese Ionen ab und hinterlassen einen Film im Gefäß. Es lässt sich dann abfiltern. Die Wasserhärte wird reduziert. Was zurück bleibt ist größtenteils unlöslich und hinterlässt keine schwer zu entfernenden Flecken.

MfG

Da nehme ich dann immer destilliertes Wasser + Reinigungszusatz.

Ionentauscherwasser (als dest.Wasser verkauft) ist nicht zwingend die bessere Wahl! Das Wasser kann kaum puffern und im Behälter kippen.

MfG

Ich nehme dafür das Kondenswasser aus dem Wäschetrockner. Das geht einmal durch nen Kaffeefilter und gut ist.

Hatte ich auch erst gedacht. Bei mir sind aber Rückstände im Wasser drin. Der Ph-Wert ist auch erhöht. (Wasser kippt ins alkalische!) Ich denke, es sind Waschmittel/Weichspülerreste im Wasser.

Da fällt mir ein: Ich wollte noch ne Probe in unser Wasserlabor geben!

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen