ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Wie ausgeblichenen Lack ausbessern?

Wie ausgeblichenen Lack ausbessern?

VW Golf 3 (1H)
Themenstarteram 20. Febuar 2012 um 18:46

Moin moin,

Ich hab an meiner Baustelle (mein Golf) Rost entfernen müssen. Da der nunmal schon 20 jahre alt ist, ist der Lack ja etwas verlebt. Gibt es die möglichkeit den Lack exakt nahcbilden zu lassen vom lackierer?wenn ja wo gibbets sowas im Raum Dortmund und was kostet der Spaß?

lieben Gruß und Danke

Ähnliche Themen
15 Antworten

lackcode nachgucken und dann zum karosseriebauer gehn, der mixt dir das zusammen

Themenstarteram 20. Febuar 2012 um 19:00

ja der originial lack ist ja schon sehr ausgeblichen....deswegen...also lackcode ist nich zwingend das richtige oder seh ich das falsch`?

Fahr zu einem Lackierer, der mixt dir was zusammen.

Und wenn der dich nach dem Lackcode fragt, fährste zum nächsten.

Einmal Polieren kann übrigens auch Wunder bewirken ;)

mit dem ganzen wasserlack-gelumpe ist ein wirklich gutes beilackieren noch schwieriger geworden.

um welche stelle am auto geht es denn?

 

Themenstarteram 20. Febuar 2012 um 19:33

schön wenns nur eine wäre xD

ist der 3Türer...einmal am fenster der rückbank rechts...quasi auf ganzer länge, dann fahrertür mitten drauf und beifahrertür an der hinteren kante und weiter direkt da hinter.

Moment ich markiers aufm foto xD

Rost ist schon bearbeitet und auch schon lackierzt nur leider nicht mal annähernd den farbton getroffen...sieht einfach kacke aus...

Golf-mit-rostbeschreibung

meiner meinung nach hast du entweder die farbe L041 (schwarz uni mit klarlack) oder LA9V (brilliantschwarz-metallic).

ich denke, wenn das etwas großflächiger gelackt und anschließend alles komplett aufpoliert wird (was im übrigen meist wirklich einen unterschied wie tag und nacht zum vorschein bringt), hast du gute chancen, dass man die ausgebesserten stellen anschließend nur noch erahnen kann, wenn man weiß wo sie waren. :)

Themenstarteram 20. Febuar 2012 um 19:53

Zitat:

Original geschrieben von marcu90

Fahr zu einem Lackierer, der mixt dir was zusammen.

Und wenn der dich nach dem Lackcode fragt, fährste zum nächsten.

Einmal Polieren kann übrigens auch Wunder bewirken ;)

polieren hab ich auch schon probiert...hat n bisschen was gebracht weil die ränder dann einfach nicht mehr so scharf waren aber zufrieden werde ich damit nicht...

bitte meinen beitrag über deinem letzten nicht überlesen :)

und: kennst du beispritzverdünnung?

Themenstarteram 20. Febuar 2012 um 19:55

Zitat:

Original geschrieben von Edition82

bitte meinen beitrag über deinem letzten nicht überlesen :)

und: kennst du beispritzverdünnung?

nope...bin nur verbraucher was lack angeht xD

Zitat:

Original geschrieben von Elrond_McBong

Zitat:

Original geschrieben von marcu90

Fahr zu einem Lackierer, der mixt dir was zusammen.

Und wenn der dich nach dem Lackcode fragt, fährste zum nächsten.

Einmal Polieren kann übrigens auch Wunder bewirken ;)

polieren hab ich auch schon probiert...hat n bisschen was gebracht weil die ränder dann einfach nicht mehr so scharf waren aber zufrieden werde ich damit nicht...

Du hättest den Lack vor dem Beilackieren polieren sollen,dann sieht man die Ränder überhaupt nicht.

Und noch einen Tipp! Beim Beilackieren immer vom nicht zu Lackierendem Teil in Richtung zu lackierendem Teil sprühen,dann gibst auch keine Ränder.

Gruss Peter

Themenstarteram 20. Febuar 2012 um 20:03

Zitat:

Original geschrieben von Edition82

http://www.ebay.de/.../330653348442#ht_3323wt_1110

ist also so ne art "lacklöser", der beide lacke etwas anlöst und so die übergänge korrigiert richtig? sry lacktechnisch echt keine erfahrungen...

Servus

Zitat:

Original geschrieben von Elrond_McBong

schön wenns nur eine wäre xD

ist der 3Türer...einmal am fenster der rückbank rechts...quasi auf ganzer länge, dann fahrertür mitten drauf und beifahrertür an der hinteren kante und weiter direkt da hinter.

Moment ich markiers aufm foto xD

Rost ist schon bearbeitet und auch schon lackierzt nur leider nicht mal annähernd den farbton getroffen...sieht einfach kacke aus...

Unten ist es einfach,Leisten ab,alles anschleifen und spritzen bzw. sprühen,verwende dafür aber nur Düsenköpfe mit breitem Sprühsterahl verwenden (wenn Dosenlack)

Oben mußt Du warscheinlich die Scheibe rausmachen,das hört keiner gern,schon garnicht wenn die geklebt ist,alles andere ist aber Zeit und Geldverschwendungweil der Rost und der Dichtung immer wieder vorkommt.

 

Zum Beilacken:

ich würde den ganzen Koti mit 2000er nass schleifen bis alles schön matt ist,dann kannst alles außer den Koti abkleben und beilackieren ohne Kanten zu bekommen.

Nach dem Klarlackauftrag für den Übergang 2K Löser verwenden wie z.B. den aus dem Link von Edition82.

Nach dem aushärten alles schön einpolieren.

Ich würde aus der erfahrung her gleich den ganzen Koti lackieren,geht schneller und Du sparst Dir das einpolieren und reskierst keine Abrisskanten beim Übergang einpolieren.

 

Gruß Matze

 

Zitat:

Original geschrieben von Elrond_McBong

Zitat:

Original geschrieben von Edition82

http://www.ebay.de/.../330653348442#ht_3323wt_1110

ist also so ne art "lacklöser", der beide lacke etwas anlöst und so die übergänge korrigiert richtig? sry lacktechnisch echt keine erfahrungen...

Genau,das wichtigste ist das Du nie bis zum abgekebten lackierst denn diese Kanten bekommst nie wieder weg,da bleibt auch nach dem Einschleifen immer eine Abrisskante.

was für Lack verwendest Du denn überhaupt?

1K oder 2K Klarlack?

Dose oder Pistole?

wer hat Deinen Lack angemischt?

hast Du zum anmischen ein Muster wie Tankdeckel mitgenommen?

es gibt von fast jedem Lack verschiedene Varianten,heller/dunkler/grauer/gelber usw.... also nicht nur nach Nummer kaufen!

 

Grüßle Matze

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Wie ausgeblichenen Lack ausbessern?