ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Vogelkot und nun zerkratzter Lack

Vogelkot und nun zerkratzter Lack

Themenstarteram 4. Dezember 2007 um 16:53

Also sowas hab ich noch nicht erlebt.

Komm gerade von der Arbeit raus und seh, dass mir ein Vogel voll vorne links auf die Motorhaube geschissen hat. Hab dann mir ein Taschentuch genommen, dieses und den Vogelkot mit Spucke angefeuchtet und wisch die Vogelscheisse weg. Es war relativ hartnäckig gewesen, aber nach ein wenig wischen war es weg. Mit einmal guck auf die stelle und dachte, ich seh nicht richtig. Die komplette Stelle wo der Vogelkot ist total verkratzt mit tiefen Kratzern, dass man sogar das weiße schon sieht und diese mit dem Fingernagel spürt.

Sag mal, was ist das denn für eine scheisse? Da kann ich mir gerade vorne die Stelle neue lackieren lassen von Vogelkot! Spinn ich oder ist der Lack von Audi einfach absoluter Schrott? Mich kotzt es gerade einfach wieder nur an :mad:

Ähnliche Themen
34 Antworten

tja wo rohe kräfte sinnlos walten ....

Themenstarteram 4. Dezember 2007 um 17:41

Haha toller Spruch.

Kann in meinen Augen einfach nicht sein, dass sowas beim Entfernen von Vogelkot passiert.

Zitat:

Original geschrieben von Underkill

Kann in meinen Augen einfach nicht sein, dass sowas beim Entfernen von Vogelkot passiert.

du scheinst wohl keine ahnung zu haben was so ein vogel alles frisst!

sämtliche unverdaulichen reste wie kerne und z.b. sand/steinchen werden unverdaut wieder ausgeschieden....wenn du nun z.b. auf so ein paar sandkörnchen mit deinem finger rumgekratzt hast, trifft der o.g. spruch nunmal zu.

Themenstarteram 4. Dezember 2007 um 18:20

Das heisst neu lackieren lassen oder was?

Werde mal morgen ein Bild machen. So eine scheisse. Was kostet es die Motorhaube lackieren zu lassen? denke mal, da muss die ganze lackiert werden :(

Zitat:

Original geschrieben von Underkill

Was kostet es die Motorhaube lackieren zu lassen?

komplett beim händler so um die ~400€

andernfalls per smartrepair wirst du dich auf rd. 50-120€ einstellen müssen.

Hi,

Ruhiiiig....ich hatte das Problem auchmal,nur habe ich damals das Vogelkot mit nem feuchten tuch ca 15 min einweichen lassen,danach weggewischt und gut wars!Was du jetzt machen kannst ist meiner meinung nach mit einem Lackreiniger oder halt wie tief die Kratzer sind sogar mit einer Schleifpaste zu behandeln.Wegen Vogelkot-kratzer die ganze Motorhaube zu lackieren .....hört sich doch nicht richtig an oder!!Zum finish nochmal Wachsen und dann mal schauen...

ist halt der nachteil der Schwarzen farbe-habe ich nämlich auch.;)

selbst schuld, wenn der Lack gut versiegelt ist bekommt man die kacke um welten besser wieder weg und so schnell wie möglich entfernen.

Wenns schon eingetrocknet ist unbedingt einweichen, nasses tuch, klopapier, küchenrolle oder was auch immer auf die stelle legen und einweichen lassen und vorallem nie mit gewalt arbeiten, aber jetzt ist es eh schon zu spät. Musst ja ordentlich gerubbelt :D haben, dass schon weiße stellen rausschauen.

Die optimale Lösung ist einweichen lassen und dann mit einem Autoschwamm und Autoshampoo entfernen, wie bei der normalen Handwagenwäsche, das Shampoo hat einfach eine bessere Reinigungswirkung wie reines Wasser.

Am wichtigsten ist eine gute Lackversiegelung.

Der Lack ist für die Kratzer sicher nicht verantwortlich, Vogelkot ist nunmal so ziemlich das Aggressivste für den Autolack, einzig der Nanolack von MB und Porsche ist da deutlich unempfindlicher, weiß nicht welcher Hersteller noch Nanolacke verwendet.

Themenstarteram 4. Dezember 2007 um 20:00

Witzbold, lack wurde mit LG versiegelt.

Aber egal, danke erstmal für die Tipps.

Da ist nicht viel mit Lackreinigung oder Schleifpaste, denn bei den Kratzer ist wie gesagt schon das weisse zu sehen. Mach morgen mal ein Foto.

Hab auf der Motorhaube auch noch einen etwas größeren Steinschlag. Werde dann wohl oder übel die Motorhaube im Frühjahr lackieren lassen, aber sicherlich nicht bei einem Audi Händler, viel zu teuer!

Hallo.....also erst einmal kann ich Dich beruhigen....

 

auch andere Hersteller haben schlechte Lackqualitäten. In diesem Falle trifft der Spruch "früher war alles besser" ganz sicher zu. Heute sind die Lackeauf Wasserbasis , früher nicht. Außerdem war der sowieso schon härtere lack von früher auch noch dicker aufgetragen.

Das gleiche Theater hat man mit den heutigen Windschutzscheiben. Während mein erstes Auto ( ein 83er VW Polo ) nach 10 Jahren noch immer keine Steinschläge hatte, musste ich bei meinem Saab die Windschutzscheibe schon einmal tauschen. Das Glas ist einfach viel weicher....und das Problem hat nicht nur Saab.

 

Aber zurück zum Lack.....

 

bevor Du die Sache noch verschlimmerst, würde ich mal zu einem "Smart-Repair" Unternehmen in Deiner Nähe fahren oder zu einem Lackdoktor ( gib mal beides in eine Suchmaschine ein und schaue was ausgespuckt wird ).

 

Bei so einem Vogelschiss ist es wichtig, das Du nicht gleich drauflosreibst.

Spucke ist zwar gut, Wasser von einer Tankstelle aber besser ( oder wo auch immer man sich gerade aufhält ).

Das Tuch anfeuchten und unbedingt ein Paar Minuten auf den Vogelschiss legen , um ihn einzuweichen. Dann mit viel Wasser abspülen.

 

Gruß

 

The Moose

Themenstarteram 5. Dezember 2007 um 18:28

Ja da bin ich beim nächsten Mal schlauer ;)

Hier mal paar Bilder:

Themenstarteram 5. Dezember 2007 um 18:29

Bild 2:

Sowas passiert ganz vielen Leuten, da bist Du nicht allein.

 

Die Hälfte der Kratzer geht durch Polieren weg, bzw. werden stark verringert, allerdings nur mit Maschine.

An eine Neulackierung würde ich noch lange nicht denken.

Hatte fast das gleiche im Sommer.

Nach etlichen Polierungen (Hand) mit Schleifpaste und Politur ist es so gut wie weg !

Nur wenn man weiß das da mal was war, sieht man es ein kleines bisschen, wenn man gegen die Sonne guckt.

So ist es noch niemanden aufgefallen und es hat nichts gekostet.

Themenstarteram 5. Dezember 2007 um 22:59

Naja aber dann Schleifpaste mit geringem Schleifanteil oder?

Ja gut werde es mal damit probieren, dann mit AC Lackreiniger und AC Politur, mal sehen was dabei rauskommt. Hab auch noch ne starke Rot-Weiss Schleifpaste, jedoch ist das mit der Hand bisschen blöd, da dadurch feine Haarkratzer im Lack entstehen.

Oder was meint ihr?

Wenn dann gar nichts geht, dann wohl doch lackieren ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Vogelkot und nun zerkratzter Lack