ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Lack mit Knetreiniger bearbeitet...jetzt Flecken

Lack mit Knetreiniger bearbeitet...jetzt Flecken

Themenstarteram 31. Oktober 2007 um 14:35

Hallo zusammen,

ich hoffe es kann mir jemand helfen. Ich habe mir vor einiger Zeit hier mal den Tipp geholt Harzflecken auf meinem Dach mit einer Neuheit weg zumachen. Es handelt sich um eine Blaue "Knetmasse" , ich weiß den Namen leider nicht mehr.

Diese habe ich benutzt und habe jetzt genau auf den angewandten Flächen Matte Flecken die ich nicht mehr wegbekomme...was kann ich dagegen tun?

 

Danke schonmal!

Ähnliche Themen
26 Antworten

die blaue knete ist bekannt, dass es dabei flecken hinterlässt ist mir hingegen neu. eventuell folgen vom harz o.ä.

na ja, zumindest würde ich versuchen mit einer leichten politur oder lackreiniger dranzugehen. danach schön mit versiegelung und /oder wachs den lack bearbeiten.

Hi.

Ich denke einfach mal das es Rest von der Knete sind. Hast wohl nicht genug Wasser genommen beim reinigen oder? :)

Geh einfach mal mit Politur drüber!!

Dann müsste es eigentlich weg sein.

MfG

jepp kommt davon, wenn man zu wenig Wasser nimmt beim drüberreiben.

Kleiner Tipp, die Flecken die von der Knetmasse gekommen sind, gehen damit auch wieder weg, einfach nochmal über die Stelle drüberfahren.

Themenstarteram 31. Oktober 2007 um 16:58

ok danke für die Tipps!

Ich werde es mal ausprobieren ;)

wie gesagt, ich weiß was du meinst.

Der blaue Golf von uns steht auch immer in der Einfahrt unter einem Baum, also sind regelmäßig Harzpickelchen drauf und die mach ich mit der Reinigungsknete weg, was sehr gut geht. Wenn man mit der Knete etwas "verkantet" oder etwas zu wenig Wasser benutzt kommts zu solchen Spuren auf dem Lack. Die sind aber nicht dramatisch, einfach nochmal mit der Knetmasse drüber und die Spuren sind weg.

Wenn man Polieren vermeiden kann sollte man das auch tun, dadurch wird eben immer etwas Lack abgetragen.

Wasser mit einem Tropfen Spüli geht am besten

Reines Wasser läßt die Knete nicht so gut rutschen

Scheibenreiniger (Alkohol) löst die Knete auf

 

Pack die Knete nach Gebrauch in die feuchte Frischhaltebox, sonst trocknet sie aus

Themenstarteram 7. November 2007 um 7:49

So ich nochmal ;)

ich werde es jetzt am wochenende nochmal ausprobieren die flecken mit der gleichen knete weg zuebekommen.

Aber ihr könnt mir versichern das es nicht noch schlimmer wird? Will meinen Lack nicht noch mehr verunstalten ;)

Also ihr meint sehr viel wasser und dann gehts?!

Die Knete beschädigt garantiert nicht den Lack ! Wir verwenden das Zeug beruflich in der Fahrzeugaufbereitung JEDES Mal nach der Wäsche zur Vorreinigung und Vorbereitung zur Politur.

 

Nur etwas Wasser, nicht gleich ein ganzer Eimer. Nimm eine Sprühflasche, es braucht nur wenig.

Zitat:

Original geschrieben von Spawn_VW

Also ihr meint sehr viel wasser und dann gehts?!

moparman hat dir den gebrauch doch schon erklärt, reicht das immer noch nicht?

vielleicht sollte man mal die beiliegende gebrauchsanleitung auch mal lesen!!

als gleitmittel kannst du auch ganz normales autowaschmittel benutzen.

Zitat:

Original geschrieben von MoparMan

Wasser mit einem Tropfen Spüli geht am besten

Reines Wasser läßt die Knete nicht so gut rutschen

Scheibenreiniger (Alkohol) löst die Knete auf

Pack die Knete nach Gebrauch in die feuchte Frischhaltebox, sonst trocknet sie aus

Themenstarteram 7. November 2007 um 10:41

@best friend: ganz ruhig ist ja schon gut.........

@MoparMan: Das letzte mal habe ich auch Wasser verwendet wie es in der Anleitung steht und trotzdem kamen diese matten Flecken von der Knete....habe jetzt nur keine Lust alles noch schlimmer zu machen ;)

Zitat:

Original geschrieben von lh_pilot

wie gesagt, ich weiß was du meinst.

Der blaue Golf von uns steht auch immer in der Einfahrt unter einem Baum, also sind regelmäßig Harzpickelchen drauf und die mach ich mit der Reinigungsknete weg, was sehr gut geht. Wenn man mit der Knete etwas "verkantet" oder etwas zu wenig Wasser benutzt kommts zu solchen Spuren auf dem Lack. Die sind aber nicht dramatisch, einfach nochmal mit der Knetmasse drüber und die Spuren sind weg.

Wenn man Polieren vermeiden kann sollte man das auch tun, dadurch wird eben immer etwas Lack abgetragen.

Hallo,

nun mache hier mal nicht die Leute verrückt. Eine hochwertige Politur, ist etwas anderes als die mit Schlemmkreide verseucht Sache von vor zwanzig Jahren. Also Lack wird nicht mehr abgenommen, nur geglättet.

Zitat:

Original geschrieben von FLKfz8000

Zitat:

 

Hallo,

nun mache hier mal nicht die Leute verrückt. Eine hochwertige Politur, ist etwas anderes als die mit Schlemmkreide verseucht Sache von vor zwanzig Jahren. Also Lack wird nicht mehr abgenommen, nur geglättet.

natürlich wird Lack abgetragen wie willst du denn sonst die oberfläche glätten....

es gibt natürlich unterschiedlich gekörnte Polituren, für stark verwitterte lacke bzw. größe Macken bis hin zu polituren für neuwertige lacke bzw. kleine defekte.

Klar ist, in einer politur sind schleifmittel drin, sonst wärs keine politur und die tragen lack ab, auch wenns nur sowas von minimal ist (bei leichteren polituren zumindest), aber warum polieren, wenn sich die Probleme auch so lösen lassen.

Ich nehme viel Abstand von diesen Magic-Knete oder wie das Zeug heißt. Na, wie wird wohl der Schmutz vom Lack geholt, wenn nicht durch Reibung oder chemische Lösungsmittel? Ah, mit Magie - ich verstehe!

Wer glaubt, dass die Reinigungsknete wirklich nicht reibt, der glaubt wohl auch an Copperfields Zaubertricks.

Synthie

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Lack mit Knetreiniger bearbeitet...jetzt Flecken