ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Werkstatt verursacht Schaden - was tun ?

Werkstatt verursacht Schaden - was tun ?

Themenstarteram 11. März 2007 um 17:20

Ich hatte am Freitag ein insgesamt sehr enttäuschendes Erlebnis bei BMW. Mein 320d ist jetzt 5 Jahre alt, also wollte ich mal die Klimaanlage warten und auch die Motorkühlflüssigkeit austauschen lassen. Und, da es ja schon fast Sommer ist, sollten die Sommerreifen gleich auch mit rauf. Diese Arbeiten ließ ich ausführen, während ich bei Verwandten in Norddeutschland zu Besuch war.

Ich gebe mein Auto morgens ab und vereinbare, es abends kurz vor Dienstschluss wieder abzuholen, während ich tagsüber viel erledigen musste.

Um 17h30 drückt mir dann ein allein zurückgebliebener Werkstattmitarbeiter meinen Schlüssel und eine Rechnung in die Hand. Gleich bemerkte ich, dass mein Auto gewaschen worden war, und das unaufgefordert, er sah jetzt wieder aus wie neu. Ich freute mich wirklich, dass sie daran gedacht hatten und dachte, hier bekommt man noch etwas für sein Geld.

Als ich den Motor dann starte, weist mich eine Warnleuchte darauf hin, dass irgendwo eine Lampe ausgefallen ist. Der sogleich hinzugerufene Werkstattmitarbeiter ersetzt mir daher vorne 2 Birnen sofort und ohne Kosten. Ich dachte: ein Traum, der BMW-Kundenservice !!

Zufrieden fahre ich vom Hof, durch die Stadt nach Hause. Plötzlich kommt mir etwas merkwürdig vor: Ja, tatsächlich, direkt vor mir in meinem Sichtfeld verläuft ein ca. 20 cm langer vertikaler Kratzer auf der Windschutzscheibe !! Ich dachte nur, ist das jetzt wirklich ein Kratzer, oder ist da nur etwas lang geschmiert. Aber als ich zuhause ausstieg und versuchte, das wegzurubbeln, wurde mir klar, dass dies ein Kratzer war. Einer, der vor dem Werkstattbesuch nicht da war.

Zurück bei der Werkstatt: Der Mitarbeiter, der die Arbeiten nicht selber durchgeführt hat, weiß von nix, will noch an demselben Abend versuchen, den Meister zu erreichen, um zu fragen, ob er etwas weiß. Ein hinzugezogener Verkäufer meint zuerst, der Kratzer sei INNEN, und dann, noch besser, ZWISCHEN den Scheiben !! Der andere Mitarbeiter schien mein Problem grundsätzlich zu verstehen, vertröstete mich aber auf Samstag früh, denn schließlich war keiner mehr da, der weiter Auskunft geben konnte.

Am nächsten Morgen kam dann das, was ich bereits erwartet hatte... Keiner weiß von nix, und dass der Schaden beim Waschen (was ich ja nicht in Auftrag gegeben hatte) passiert sein könnte, war nicht möglich, denn alle Wagen würden dort ausschließlich von Hand gewaschen, also nix mit groben Kratzbürsten aus der Waschanlage... Eine Bestätigung, dass dieser Schaden dort entstanden ist, wollte natürlich keiner unterschreiben. Nur einen Gutachten könne man beauftragen...

Ich bin bereits wieder zuhause und möchte demnächst der Geschäftsleitung einen Brief schreiben, ihnen schildern, was ich von der Verhaltensweise halte, und um eine Kulanzlösung bitten. Am liebsten würde ich gleich BMW in München in Kopie nehmen.

Es ist einfach unzumutbar, dass so ein Händler, bei dem der Wagen gekauft wurde, für alle möglichen Dienstleistungen ordentliche Preise berechnet, aber dann in so einem Fall überhaupt kein Entgegenkommen zeigt.

Wie würdet Ihr Euch verhalten ?

Ähnliche Themen
13 Antworten

das wirst du warscheinlich nicht mehr beweisen können,das die das waren...

hättest du es beim abholen gemerkt,wäre die sache vielleicht anderster gewesen...

Selbst direkt auf dem Hof kann man ja immer sagen, "Das wird schon vorher gewesen sein..." - selbst ein Gutachter kann m.E. kaum das Alter eines Glaskratzers bestimmen. :(

Dein Schreiben würde ich erst mal an die Geschäftsleitung adressieren. Gegen Ende aber "anbieten", dass du in München um Rat fragen könntest... Das werden sie eher nicht wollen und vielleicht entsprechend reagieren.

Viel Erfolg & Gruß,

Timo

Moin,

DOCH ... man kann feststellen wie alt ein Kratzer ist ... aber nur, solange er noch einigermaßen neu ist.

Das Problem ist hierbei ... das dir der Kratzer NICHT direkt aufgefallen ist ... das kann ein Problem sein.

Ansonsten ist jedes Autohaus gegen solche Schäden versichert.

MFG Kester

Themenstarteram 11. März 2007 um 18:26

Hallo,

danke erstmal für eure Antworten. Das mit dem Gutachter ist auch deshalb schwierig, weil an dem Wochenende natürlich keiner erreichbar war, ich aber 600 km von dem Autohaus entfernt wohne (bin heute wieder von dort nach Hause gefahren) und erst in ein paar Wochen wieder dort sein kann.

Und wer weiß, was deren Gutachter dann sagt... Vielleicht hilft mir das gar nicht weiter, und dann müsste ich wiederum einen Gutachter bestellen... usw. Auf den Hickhack habe ich ehrlich gesagt keine Lust, und dazu kommt noch die Entfernung.

Viel tun kann ich wohl nicht. Ich werde denen aber auf jeden Fall schreiben, so wie von Dir vorgeschlagen, Timo. Vielleicht sieht jemand ein, dass so ein Verhalten sehr unprofessionell ist und man sich damit nicht nur einen Kunden bis in alle Ewigkeit vergrault, sondern auch seine Bekannten, die ja potentielle BMW-Käufer sind. Zu dumm, denn ich war bisher mit denen zufrieden und mit dem Auto erst recht.

Weiß jemand, wie viel sonst der Austausch einer Scheibe kostet ? Das werde ich zwar nicht machen lassen, denn vielleicht kann man den Kratzer rauspolieren, aber ich bin mal neugierig.

Viele Grüße

Stefan

Die Teilkasko würde den Tausch der Scheibe bezahlen. Kostet dann nur deine Selbstbeteiligung.

Kratzer stellen wie Steinschlagkrater eine Beschädigung der Glasstruktur dar und können später zu einem Bruch führen.

Daher zahlt die Teilkasko die professionelle Ausharzung ohne Anrechnung deiner Selbstbeteiligung.

Da dein Kratzer jedoch im direkten Sichtfeld liegt, MUSS ausgetauscht werden - du zahlst dabei deine Selbstbeteiligung.

Aber wie Kester schon sagte: Die HP-Versicherung des Autohauses wäre eigentlich die korrekte Stelle. Wenn denn der Schadensfall anerkannt wird...

Viele Grüße, Timo

Rauspolieren ist im Sichtfeld schon schwierig. Wird Dir keiner machen wollen. Wahrscheinlich mußt Du es dann selber machen. Über die Kasko kannst es auch bei Carglas machen lassen.

Ist echt nicht toll Deine Sache. Das man seinen Wagen auch nicht abgeben kann ohne sich sorgen zu machen.

Ich glaube das ich ein echt verhasster Kunde bin, da ich immer mit in die Werkstatt will und dabei bleibe. Geht natürlich nicht bei jedem.

Themenstarteram 11. März 2007 um 19:17

Hehe, bevor ich ihn das nächste Mal in einer Werkstatt abgebe, mache ich von allen Seiten Fotos und lasse diese vom Meister unterschreiben, mit der Anmerkung "in diesem Zustand will ich ihn wieder sehen!"... ;)

Leider habe ich seit diesem Jahr keine Voll- oder Teilkasko mehr, da es sich in meinen Augen nicht mehr lohnte. Bitte steinigt mich jetzt nicht, ich wurde ja schon bestraft... Vielleicht hätte ich die TK behalten sollen. Aber egal, mal schauen, ob und was die Geschäftsführung des Autohauses auf mein Schreiben antwortet. Und wie bereits hier bemerkt wurde, ist eigentlich eher die Haftpflichtversicherung des Autohauses gefragt...

Ich hoffe, dass sie an einer kundenfreundlichen Lösung interessiert sind. Ich finde aber, eine kostenlose Ersatzscheibe ist wirklich eine Kleinigkeit, schließlich geht es hier nicht um einen Austauschmotor oder ähnliches.

Zitat:

Original geschrieben von stefankr77

Vielleicht hätte ich die TK behalten sollen

.

ja hättest du....:(

die vollkasko kann ich ja noch verstehen,aber wieso machst du die TK weg...?

Der Austausch der Scheibe kostet Minimum 500€. Da hätte sich die Teilkasko für ein Jahr schon wieder locker gerechnet. Bei einem 5 Jahre alten Wagen kann ich das nicht ganz nachvollziehen, so ganz ohne Kaskoschutz rumzufahren. Diebstahl, Wildunfälle, Glasschäden... All das darfst du ja dann aus eigener Tasche bezahlen...

bei bmw kostet der austausch der scheibe sogar 650€

habe die rechnung von 08/2003 vor mir liegen....

Themenstarteram 11. März 2007 um 19:52

Danke für die ermutigenden Infos :(

Die TK kostet laut Online-Rechner meines Versicherers ca. 200 € mehr im Jahr... und dazu noch 150 € Selbstbeteiligung. Das ist auch noch eine ganze Menge.

Naja, mal sehen, ich werde auf jeden Fall mal überlegen !!

Ein einziger Schaden bzw. Diebstahl - und du wirst dir wünschen, du hättest nie aucn nur drüber nachgedacht. Wegen 200€ sowas zu riskieren...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Werkstatt verursacht Schaden - was tun ?