ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Werkstatt gesucht die Fahrwerksgeräusche per Mikrofon ortet, Süddeutscher Raum

Werkstatt gesucht die Fahrwerksgeräusche per Mikrofon ortet, Süddeutscher Raum

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 9. Mai 2020 um 23:09

Bei mir (Airmatic) kommt von vorne, eher links, ein extrem lautes poltern, klingt nach Metall auf Metall, so als wäre das Federbein unten nicht festgeschraubt. Hauptsächlich kommt es wenn das Auto wankt, also z.B. ausfahrt Kreisverkehr, beim abbiegen und extrem stark bei Geschwindigkeitshubbeln an Tankstellen.

Ich war beim freundlichen dort haben zwei Mechaniker auf zwei verschiedenen Bühnen alles geprüft was an der Vorderachse dran ist. Am Ende war die Aussage "der Dreieckslenker VL hat etwas Spiel" wobei ich eher den Eindruck hatte die wollten mich einfach los haben, immerhin hat es nichts gekostet. Eine Stunde später hatte ich den Dreieckslenker inklusive Traggelenk getauscht und das Poltern war natürlich noch da. Einige Tage später war ich bei einer Tüv Prüfstelle auf der Rüttelplatte dort haben sich zwei Prüfingenieure meine Vorderachse ohne Befund angesehen. Gleichzeitig war gerade zufällig ein Mercedes Annahmemeister anwesend um bei seinem Auto HU zu machen. Den habe ich mir gleich geschnappt und sind eine Runde um den Block gefahren, das Poltern war einwandfrei zu hören, von ihm kam nur ein Schulterzucken.

Innerhalb der letzten drei Jahre sind vorne und insbesondere VL nahezu jedes Teil gewechselt worden manche auch zwei mal, so richtig schlimm ist das poltern seit einem Jahr. Fahren tut das Auto wunderbar, einzig die Geräuschkulisse nervt. Nur der Stabi wurde noch nicht gewechselt, aber die Lager sehen passabel aus und auf Verdacht tausche ich nun keine Teile mehr.

Gibt es in Stuttgart und südlich davon Werkstätten die hauptsächlich Mercedes machen und mit Mikrofonen arbeiten? Das machen leider nur wenige Werkstätten. Also kein raten mehr "dieses Teil könnte defekt sein" sondern das Geräusch exakt zuzuordnen.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hatte ich auch. MB hatte den AMG 4 Wochen bei sich stehen. Laberten wie geil ihr neues Gerät mit 6 individuell ansteuerbaren Mikrofonen wäre und sie sind sich sicher sie würden es finden. Natürlich fanden sie nichts. Dafür fuhren wir kostenlos einen 213er damals für 4 Wochen.

Bin dann mit dem Sohn eines Freundes zusammen auf eine echt schreckliche Straße gefahren auf der man die Straße zwischen den Schlaglöcher und Ausbesserungen suchen muss. Dauerte keine 800 Meter und er sagte unteres Traggelenk.

Wir sind dann eben zurück in die Werkstatt seines Vaters und die bauten das eben aus und tauschten es. Und junge war das fertig, siehe Bild.

Und wieder mal war das Erlebnis ein echtes AH Erlebnis mit der Erkenntnis wie wenig doese Leute beim Daimler doch können. Verlasse dich nicht auf Technik. Suche dir jemand der weiß wo er suchen muss.

Unteres Traggelenk
Themenstarteram 9. Mai 2020 um 23:48

Auf dem Bild ist aber das obere Traggelenk ;) und das wurde schon probeweise mit dem Dreieckslenker ausgetauscht.

Ja das untere Traggelenk ist eine nervending Story, ähnliches sagte der Mechaniker bei Mercedes. Aber dieses Traggelenk sitzt bombenfest, das wurde zigfach geprüft und leider lässt sich mein Geräusch auf de HB nicht reproduzieren. Es hat auch "erst" 30tkm drauf was natürlich nichts heißen muss. Ich hätte sogar noch ein Traggelenk auf Lager, aber auf reinen Verdacht tausche ich nichts mehr.

Logisch das Obere. Kommt davon wenn man während dem Schrauben am Auto nur kurz antworten will :D Spielt aber keine Rolle. Es geht um etwas anderes was ich dir sagen wollte. Und das ist hoffentlich rübergekommen.

Meiner Meinung nach kann man im entlasteten Zustand nur schwer feststellen ob das untere Traggelenk lose ist und damit Geräusche macht oder nicht. Im Endeffekt hilft es leider nur auf gut Glück die $18 von Lemförder zu investieren und es ggf. selbst tauschen.

Themenstarteram 10. Mai 2020 um 0:15

Ich hab da so meine Zweifel. Vor drei Jahren hatte ich ein knarzendes Sofa VL, überall konnte ich lesen >Traggelenke< daraufhin habe ich zu erst das obere gewechselt, ohne Erfolg, dann das untere, ebenfalls ohne Erfolg. Mit dem Traggelenkabzieher habe ich beim Wechsel die Gummimanschette der Zugstrebe leicht eingerissen, eigene Blödheit. Also habe ich die dann auch noch gewechselt und siehe da, die Zugstrebe war für mein Sofageräusch verantwortlich.

Wenn du der Meinungs bist es ist mit großer Wahrscheinlichkeit mein Traggelenk kann ich das natürlich wieder tauschen. Vielleicht mache ich die nächsten Tage mal ein Video, während der Fahrt kann man es problemlos reproduzieren.

Mach das mal. Würde mich interessieren wie es sich anhört. Vielleicht fällt jemandem noch etwas ein.

Hallo,

wenn es dir so wichtig ist die Polterei abzustellen, bleiben zwei weitere verdächtige Komponenten. Zum einen das Teil, was im unteren Querlenker sitzt und diesen mit dem Stabilisator verbindet. Oder ansonsten der Stoßdämpfer selber.

Ich habe um die 350tkm beide Querlenker unten von Lemforder einbauen lassen, weil die Gummis rissig waren und da waren natürlich auch neue Gegenstücke für den Stabilisator dabei. Seitdem fährt der Benz wirklich ruhig an der Vorderachse. Die Querlenker gab es in der Bucht für Stück 100€.

Die Knarzerei hatte ich natürlich auch schon. Das Hydrolager der Zugstrebe knarzt genauso wie ein defektes Traggelenk. Da muss die Werkstatt schon genau gucken.

Die 211‘ Vorderachse ist komplex, aber meine Werkstatt hat bislang jedes Problem ohne Mikrofon lösen können.

Grüße Christian

Dann hätte ich noch weitere Ideen:

- Radlager (das wurde bei meinem 211er mal nachgezogen)

- Koppelstangen zum Stabi

- Stabilager

- Zugstreben

- Spurstangen

- Domlager?

- Federbeine/Stoßdämpfer

(die Traggelenke oben/unten schließe ich mal aus .... wenn die schon gewechselt wurden)

Wobei die Traggelenke für "knarzen" bekannt sind, zumindest anfänglich. Beim metallischen Poltern tippe ich eher auf die Stoßdämpfer. Hast du mal geschaut, ob du bspw. Ölaustritt am Dämpfer hast?

Themenstarteram 10. Mai 2020 um 3:18

Zitat:

@Hyperbel schrieb am 10. Mai 2020 um 02:58:40 Uhr:

Dann hätte ich noch weitere Ideen:

- Radlager (das wurde bei meinem 211er mal nachgezogen)

- Koppelstangen zum Stabi

- Stabilager

- Zugstreben

- Spurstangen

- Domlager?

- Federbeine/Stoßdämpfer

(die Traggelenke oben/unten schließe ich mal aus .... wenn die schon gewechselt wurden)

Wobei die Traggelenke für "knarzen" bekannt sind, zumindest anfänglich. Beim metallischen Poltern tippe ich eher auf die Stoßdämpfer. Hast du mal geschaut, ob du bspw. Ölaustritt am Dämpfer hast?

Alle diese Teile wurden schon getauscht inklusive Stoßdämpfer und Radlager. Einzig der Stabi ist noch original. Für den muss die Vorderachse abgelassen werden und kostet inklusive Teil 500€, für einen Schuss ins blaue zu viel Geld.

Zum testen ob der das ist reicht es ihn von den Koppelstangen zu lösen. Dann mal schnell eine Runde um den Block drehen und gucken ob es weiter poltert. Denke aber nicht das er das Problem ist.

Meine leidvolle Erfahrung nach vier Sternen ist die, dass man besser das Radio lauter macht wenn die Straße schlecht ist :D

Dabei war es bei mir egal, ob der Stern 100 oder 300tkm auf dem Tacho hat. Irgendwas kracht, knackt und poltert immer wenn die Straße schlecht ist. Ich bin sehr gewissenhaft was meine Fahrzeuge angeht, mir kommt nur Lemförder oder original Benz ins Auto, aber irgendwann kostet alles nur noch Geld, wird nervig und doch nicht besser.

Schlechte Motorlager verursachen auch gerne mal die von dir beschriebene Geräuschkulisse.

Themenstarteram 10. Mai 2020 um 23:19

Ich hatte schon vor einem Jahr bei Mercedes die Diagnose bekommen das die Motorlager >vermutlich< platt sind. Daraufhin habe ich 3x Lehmförder gekauft und bin in die Werkstatt meines Vertrauens gefahren. Dort sagte mir der Werkstattmeister das meine Lager noch gut wären. Vibrationen habe ich keine und mein Motor hebt sich auch nicht besonders stark, damit war die Sache für mich erledigt und die Teile liegen im Keller. Den Stabi auszuhängen hatte ich mir auch schon überlegt, leider habe ich keine Bühne und das kann nur eine Werkstatt.

Themenstarteram 13. Mai 2020 um 15:26

So, anbei ein "Video" wo man es gut hören kann. Schrittgeschwindigkeit, beim befahren eines Geschwindigkeitshubbels.

Zitat:

@nickydw schrieb am 10. Mai 2020 um 23:19:39 Uhr:

Ich hatte schon vor einem Jahr bei Mercedes die Diagnose bekommen das die Motorlager >vermutlich< platt sind. Daraufhin habe ich 3x Lehmförder gekauft und bin in die Werkstatt meines Vertrauens gefahren. Dort sagte mir der Werkstattmeister das meine Lager noch gut wären. Vibrationen habe ich keine und mein Motor hebt sich auch nicht besonders stark, damit war die Sache für mich erledigt und die Teile liegen im Keller. Den Stabi auszuhängen hatte ich mir auch schon überlegt, leider habe ich keine Bühne und das kann nur eine Werkstatt.

Dazu brauchst du keine Bühne. Einen guten Rangierwagenheber. Dann mittig an der Zentralaufnahme anheben, Unterstellböcke links und rechts drunter. Wo wohnst du?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Werkstatt gesucht die Fahrwerksgeräusche per Mikrofon ortet, Süddeutscher Raum