ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Werkstatt frage

Werkstatt frage

Themenstarteram 24. September 2013 um 16:41

Hallo,

ich habe derzeit das Problem das mein Auto Kühlwasser verliert. Daraufhin war ich bei der Werkstatt und die meinten das es vom Verdampfer (Ein teil der LPG Anlage) kommt.

Wenn ich ihnen jetzt ein Dichtungssatz vom original Hersteller gebe und denen sage das sie es dicht machen sollen (Ist übrigens eine Werkstatt die auch LPG umbauten macht).

Und der Wagen danach immer noch oder sogar wirklich an einer anderen stelle undicht ist. Wie läuft es dann weiter ?

Ich habe selber schon gesucht und alles aber ich finde einfach nicht die undichte stelle. Sehe nur immer wieder die Pfütze unterm Auto und das der Behälter leerer wird.

Ähnliche Themen
31 Antworten

Zylinderkopfdichtung ?

 

Das Kühlmittel schon auf Abgase geprüft ?

 

Zitat:

Original geschrieben von Racer X

Sehe nur immer wieder die Pfütze unterm Auto und das der Behälter leerer wird.

das spricht eher nicht für die zyko-dichtung.:rolleyes:

 

bei betriebswarmen motor (damit etwas druck auf den schläuchen ist) einfach mal ein bißchen die schläuchen 'kneten', sicherheitshalber motor aus dabei.

sonst hast du nachher noch ein paar finger weniger:D

achtung, der lüftermotor kann bei heissem motor trotzdem anlaufen!

mit etwas glück spritzt/tropft es dann schon an irgendeiner stelle merklich.

auch beliebt sind risse in plastik-kühlerflanschen.

aber bei hohem wasserverlust sieht man eigentlich immer irgendwo kalkspuren oder reste von der bunten kühlflüssigkeit.

 

 

 

Seine Frage war ja eher: Was ist wenn die Werkstatt sagt, Kühler undicht, aber es danach noch an anderen Stellen oder gleichen stelle tropft. Ob er das Zahlen muss etc..

ok, leicht mißverstanden...

ich vertraue auch lieber mir als werkstätten.

zu der angesprochenen problematik:

wenn er von der werkstatt schriftlich bekommt, das genau das der fehler ist, und ihnen dann einen dichtsatz bringt, haftet die werkstatt natürlich

a.) für ihre arbeit

b.) wenns dann irgendwo anders weiter tropft- ihr bier. er muß weder dichtsatz noch arbeitsleistung bezahlen.

aber

wenn die werke sagt- 'wieso, is ja jetzt zumindest ein bißchen dichter' - dann hat der TE erstmal wieder die berühmte A-karte. die beweislage dürfte schwierig werden:p

werkstätten suchen und ersetzen übrigens gern, bis sie 'alle fehler' gefunden haben.

deshalb, vielleicht doch mal selbst die fingerchen schmutzig machen und dem wasser mit einer taschenlampe heimleuchten?:rolleyes::D

http://www.adac.de/.../default.aspx

frage und antworten zur genauen auftragserteilung und wer wofuer haten muss

Wenn auch gut geht, Druckluft auf das Kühlsystem geben und schauen wo es tropft.

Themenstarteram 25. September 2013 um 14:50

Hab ich alles schon gemacht, meist ist es dummerweise so das er erst dann anfängt zu tropfen wenn er richtig warm gefahren war und dann wieder in der Abkühlphase ist. Dann sieht man es auch tropfen, nur man sieht halt nicht von wo es kommt und anfassen möchte ich da auch nicht unbedingt um zu sehen wo es tropft.

Deshalb war meine Idee das ganze Problem der Werkstatt zu übergeben und die sollen den Wagen dann dicht machen.

gott. :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Racer X

... und anfassen möchte ich da auch nicht unbedingt um zu sehen wo es tropft.

sagst du das deiner holden auch?

schnapp dir ein paar gummihandschuhe (sowas bsp.weise ) und knete den wahrscheinlichen bereich ordentlich durch:D

du wirst sehen, basteln kann sogar spass machen.

mir jedenfalls, als willkommene abwechslung zum bits&bytes schieben;)

 

Die Werkstatt haftet natürlich für Ihre Diagnose, also wenn die sagen, Membran undicht, dann ist die Membran undicht und muss ersetzt werden und war sie nicht undicht, gibts kein Geld.

Das heist aber nicht, dass nicht noch was anderes undicht sein kann...

Und wenn die sagen Membran undicht, tauschen die Membran, die war "auch" undicht, dann ist das zu bezahlen und wenn sich dann rausstellt, "Kühler auch undicht", zahlste nochmal, ist ja auch noch dein kaputter Kühler, nicht der der Werkstatt...

Zitat:

werkstätten suchen und ersetzen übrigens gern, bis sie 'alle fehler' gefunden haben.

Anders ist das nach den allgemeinen Regeln der Technik bei einem Kühlsystem auch grade nicht praktikabel...

Themenstarteram 27. September 2013 um 19:44

Zitat:

Original geschrieben von sukkubus

sagst du das deiner holden auch?

du wirst sehen, basteln kann sogar spass machen.

mir jedenfalls, als willkommene abwechslung zum bits&bytes schieben;)

Wenn die 90-100°C wären jaa.

Und Basteln hatte ich schon genug. Habe die Gasanlage selber eingebaut, hatte 3 Monate "Kampf" mit dem Tüv hinter mir und will eigentlich nur noch das dass ding läuft. Dazu sei gesagt ich bin kein Mechaniker. Die Anlage läuft auch gut. Seit 20Tkm ohne Probleme bis auf den Kühlwasserverlust der halt wahrscheinlich vom Verdampfer kommt.

Deshalb will ich dieses Problem eigentlich an die Werkstatt abgeben.

am 12. Mai 2016 um 19:05

Hallo leute ich habe einw frage und zwar bei meinem audi a6 4f ist motorkontrollleuchte aufgeleuchtet und nach 10 Stunden ist es wieder von alleine ausgeleuchtet was mich jeztz interessieren würde besteht der fehler noch oder nicht

 

Ich freue mich auf euer antworten

Und was sagt unsere Glaskugel dazu: Ohne genauere Diagnose per Obd wirds wohl schwierig! Was nun? Jemanden kennen, der die passende Hard- und Software besitzt und mal ins Auto hineinschaut, wäre schonmal ein Anfang, die nächste Alternative wäre die Fahrt zum :)!

Da die MKL wieder erloschen ist, ist mit Sicherheit der Fehler auch aus dem Speicher verschwunden.

am 12. Mai 2016 um 19:27

Aber wäre es defekt würde es durchgehend leuchten was ich so weiß

Im Prinzip ja.

Deine Antwort
Ähnliche Themen