ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Werkstatt will Lambdasonde nach 100.000 Km wechseln ?

Werkstatt will Lambdasonde nach 100.000 Km wechseln ?

Themenstarteram 28. Dezember 2017 um 13:29

Hi

Ich war gestern in der Werkstatt und habe die Scheinwerfer einstellen lassen.

Bei der Annahme wurde ich nach den Km gefragt ( 100.070 Km) und der Herr sagte, das nach 100.000 km die Lambdasonde gewechselt werden sollte und das wäre vom Hersteller so vorgesehen.

Ich habe davon noch nie was gehört und auch im Opel TIS, habe ich nichts von einem LS Wechselintervalle gefunden.

Stimmt das nun, oder will die Werkstatt nur Teile tauschen und somit Kunden abzocken ?

Gruß André

Beste Antwort im Thema

Die Werkstatt will pauschal nach 100tkm ein nicht-Verschleissteil wechseln? Da würde ich die Werkstatt wechseln, aber nicht das Teil.

190 weitere Antworten
Ähnliche Themen
190 Antworten

Die Werkstatt will pauschal nach 100tkm ein nicht-Verschleissteil wechseln? Da würde ich die Werkstatt wechseln, aber nicht das Teil.

Themenstarteram 28. Dezember 2017 um 13:39

Zitat:

@chrisdash schrieb am 28. Dezember 2017 um 13:32:03 Uhr:

Die Werkstatt will pauschal nach 100tkm ein nicht-Verschleissteil wechseln? Da würde ich die Werkstatt wechseln, aber nicht das Teil.

Hi

Ich war da nur zum Scheinwerfer einstellen, da ich einen ausbauen musste und ich erledige eigentlich alle Arbeiten selber.

Nur gestern das kam mir komisch vor, da ich von einem Wechselintervall der LS noch nie was gehört habe und er zeigte mir auch ein Schreiben von NGK, wo wirklich 100.000 Km als Wechselintervall drauf stand und darum meine Frage hier.

Bei Lambdasonden wird teilweise von einer zu erwartenden Lebensdauer um 100tkm gesprochen, das heißt aber NICHT, dass sie pauschal bei 100tkm getauscht werden soll wie ein Zahnriemen oder eine WaPu, die Lambdasonde wird getauscht wenn sie defekt ist!

Wohl kaum etwas lässt sich einfacher und zuverlässiger prüfen, als die Funktion der Lambdasonde...

Lass mich raten, die Werkstatt war eine sogeschimpfte "Billigkette"... Fing mit A an, und hörte mit TU auf?

Themenstarteram 28. Dezember 2017 um 13:57

Zitat:

@chrisdash schrieb am 28. Dezember 2017 um 13:44:13 Uhr:

Bei Lambasonden wird teilweise von einer zu erwartenden Lebensdauer um 100tkm gesprochen, das heißt aber NICHT, dass sie pauschal bei 100tkm getauscht werden soll wie ein Zahnriemen oder eine WaPu, die Lambdasonde wird getauscht wenn sie defekt ist!

Ich habe es gefunden was er mir gezeigt hat und so wie es da drauf steht, kann man 100.000 Km erwarten und der Hersteller will damit schon sagen, das die bei spätestens 100.000 Km raus soll.

Ich möchte nicht wissen wie viele LS die so schon verkauft haben und der Kunde denkt, ok muss so sein.

Unbenannt
Themenstarteram 28. Dezember 2017 um 14:03

Zitat:

@Daemonarch schrieb am 28. Dezember 2017 um 13:51:11 Uhr:

Wohl kaum etwas lässt sich einfacher und zuverlässiger prüfen, als die Funktion der Lambdasonde...

Lass mich raten, die Werkstatt war eine sogeschimpfte "Billigkette"... Fing mit A an, und hörte mit TU auf?

Na wie gesagt, das hat sich der Hersteller der LS einfallen lassen, die Werkstatt nutzt das nur aus und nicht jeder Kunde hat Ahnung.

Mir ist das spanisch vorgekommen, denn ich schraube schon seit 20 Jahren an Autos und von einem Wechselintervall von LS habe ich noch nie gehört.

Aber es kann ja sein, das sich da was geändert hat, und darum Frage ich hier so blöde nach. Ja ich kann selber die LS prüfen, habe Op-com wo ich es als Livedaten ansehen kann und könnte es mir auch mit dem Multimeter ansehen.

Wie gesagt, scheinbar will der Hersteller seine Sonden loswerden.

Hier mal ein Video wo ich die Livedaten der LS aufgezeichnet habe. https://www.youtube.com/watch?v=SoZAsXgOdJk

Es gibt teilweise Wechselintervalle für Lambdasonden aber die gehen so ab 160tkm los. Kein vernünftiger Hersteller würde wohl behaupten wollen, dass seine Sonden früher gewechselt werden sollten. :D

Generell sollte man wohl auch sein Auto bei 200tkm wechseln, da man statistisch nicht mehr Fahrleistung erwarten kann. ;-)

Themenstarteram 28. Dezember 2017 um 14:16

Zitat:

@Kung Fu schrieb am 28. Dezember 2017 um 14:12:38 Uhr:

Es gibt teilweise Wechselintervalle für Lambdasonden aber die gehen so ab 160tkm los. Kein vernünftiger Hersteller würde wohl behaupten wollen, dass seine Sonden früher gewechselt werden sollten. :D

Generell sollte man wohl auch sein Auto bei 200tkm wechseln, da man statistisch nicht mehr Fahrleistung erwarten kann. ;-)

Aber das NGK/ NTG 100.000 Km schreibt, das hast du gesehen und die sind glaube sogar Marktführer bei LS.;)

Habe ich nicht gesehen und glaube es auch nicht.

Frage Zitat:

will die Werkstatt nur Teile tauschen und somit Kunden abzocken ?

Antwort: Ja

Kommentar: hier fehlt das ausgewogene Verhältnis zwischen Werkstatt-Kasse voll und Kunden-Interesse

machen kann man es und ebenso jedes andere KFZTeil

Themenstarteram 28. Dezember 2017 um 14:19

Zitat:

@Kung Fu schrieb am 28. Dezember 2017 um 14:17:14 Uhr:

Habe ich nicht gesehen und glaube es auch nicht.

Das findest du offiziell auf der NGK/NTG Webseite und unten noch mal das Bild, was er mir in der Werkstatt dazu vorgelegt hat.

Unbenannt
Themenstarteram 28. Dezember 2017 um 14:30

Zitat:

@hans12345678 schrieb am 28. Dezember 2017 um 14:17:30 Uhr:

Frage Zitat:

will die Werkstatt nur Teile tauschen und somit Kunden abzocken ?

Antwort: Ja

Kommentar: werksatt hat immer recht, bitte auch alle anderen KFZTeile wechseln bis auf Aschenbecher

Wie gesagt, ich habe nichts wechseln lassen und werde es auch nicht.

Aber was macht da der unwissende Kunde, meinst du der hinterfragt erstmal alles und weis das es Quatsch ist?

Außerdem habe ich schon einen neue orig. Opel Sonde ( NGK/NTG) da und werde die wechseln wenn es so weit ist.

Wollte nur mal eure Meinung dazu hören, denn es kann ja sein, das ich falsch liege und den Herrn in der Werkstatt zu Unrecht als Abzocker bezeichnet habe.

Das Problem ist nur, wenn man zu lange wartet, kriegt man die Dinger manchmal nicht mehr raus, wenn sie nach 400tkm wirklich fertig sind.

...kannst die Sonde auch mal kurz rausschrauben, das Gewinde mit einem Fingerhut voll Kupferpaste einschmieren und wieder reindrehen.

Die Lambda-Sonde von meiner R1100S hab ich schon etliche mal hin und her geschraubt - das Gewinde immer mit einem Tupfen Kupferpaste versehen... wenn ich z.B. für die HU bzw. AU den Kat eingebaut, danach wieder ausgebaut und durch ein Y-Rohr ersetzt hab.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Werkstatt will Lambdasonde nach 100.000 Km wechseln ?