ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Wer rät mir zum neuen Ford Ka???

Wer rät mir zum neuen Ford Ka???

Themenstarteram 21. März 2010 um 10:34

Hallo zusammen,

bin neu hier und eine Frage an Euch !

Z.zt. fahre ich noch einen Seat Arosa Bj.2005 den ich demnächst verkaufen möchte.

Nun auf der Suche nach einen kleinen spritzigen Stadtauto bin ich auf den Ford Ka ab Bj.2009 gestoßen.

Freitag beim Händler, hat man mir einen neuen BJ.2010 Titanium schwarz mit Klima für 11.600€ angeboten.

Wie findet ihr den Preis, oder habt ihr einen Tip wo ich so ein Re-import Auto vielleicht neu für unter 11.000€ bekommen kann?

Wie kommt ihr sonst mit dem ka klar?

Ich hab drin gsessen und auf den ersten Blick war ich begeistert, zwar wenig Ablagefläche innen, aber ein großes Beifahrerfach, das mit dem Kofferraum, dass er nur per Schllüssel aufgeht ist etwas blöde, oder ?

Freu mich über Eure Antworten !!!

katrin aus dem Raum hannover

Beste Antwort im Thema

Hallo Katrin,

ich habe meinen Ka seit dem 01.07.2009. Ausstattung Titanium.

Ich habe ihn mehrfach in der Werkstatt gehabt (für den Hagelschaden und die Kratzer) kann natürlich der Hersteller nichts, allerdings - aus meiner Sicht - dafür:

Gurte

Der Fahrer und Beifahrergurt rutschen von alleine nicht in die Automatik zurück, was zur Folge hat, das sich die Gurte nicht nur jedesmal beim Aussteigen verdrehen, sondern - wenn man nicht JDESMAL - daran denkt, haut man die Fahrer/BeifahrerTür zu und die Metallschnalle vergräbt sich im Türlack!

Anwtort des Händlers: Nehmen Sie Silikonspray und sprühen die Gurte von der Innenseite ein.

Wie anschließend meine Kleidung aussieht, kann sich jeder vorstellen...

Kofferraum

Der Kofferraum ist NUR über die Funkbedienung zu öffen. Innen gibt es keinen Schalter/Hebel.

Ergo: Hat man Gründe bei Laufendem Motor den Kofferraum zu öffnen (z.B. weil Mutti schon hinterm Lenkrad sitzt und Töchterchen Tasche in den Kofferraum legen will) darf Mutti den Wagen ausmachen um dann im Besten Fall von Innen (wenn der Winkel stimmt) mit ausgestrecktem Arm den Kofferraum zu öffnen.

Kilometeranzeige

Die Kilometeranzeige (Digital) blinkt schon mal---nach Lust und Laune.....für mehrere Minuten....für mehrere Wochen....um dann - wenn man das dem Händler zeigen möchte ...in der normalen Anzeige zu verweilen...so als ob nichts geschehen wäre.

Die Temperaturanzeige (die definitiv zu Beginn der Wintermonate NICHT blinkte) fing dann auch irgendwann an. Dieses Blinken ist insofern unsinnig, als ab 4 Grad eh eine gelbe Eissternleuchte dauerhaft an ist.... Egal, ich habe mich dran gewöhnt.

Motor

In den Sommermonaten säuselte der Motar still und leise vor sich hin. Mit Beginn der Kälteperiode änderte sich das schlagartig. Als es eisig wurde stotterte er beim Anlassen, als ob er keine Luft mehr bekäme. Dann fing der Wagen an zu rütteln, als ob eine Unwucht drin wäre (ungefähr wie früher die alten Wäschetrockner). Zwei Händler behaupteten steif und fest das sei normal, während ich vor jeder Ampel schwitzte, das er mir nicht ausginge. Man sah übrigens an den Abgasausstößen, dieses "stottern" sehr deutlich! Umdrehungsmäßig zeigte er aber keine Auffälligkeiten.Der zweite Händler behielt den Wagen nur aufgrund meiner Hartnäckigkeit (für 4 Tage). Den Leihwagen durfte ich bezahlen (25,- Tag) da Ford keine Mobilitätsgarantie gibt. Dann bekam ich den Wagen zurück. Es war ein ganzes Stück besser, aber sie haben es nicht ganz wegbekommen. Was es ist: Schulterzucken...

Man hat ein bischen hier und ein bischen da probiert.

Ich hatte "zufällig" einen nagelneuen Ka als Leihwagen. Der schnurrte wie eine Miezekatze (trotz der Kälte) und auch die Gurte waren "Tacko".

Als Frau wollten mir alle Herren aus der Werkstatt klar machen, dass alles normal sei...nichts ungewöhnlich....und beim Motor würde man auch nichts hören...

Zwischen meinem 8 Monate alten Auto und dem 2 Monate alten Ka lagen mototechnisch "Universen"...Doch...ich bin halt "nur eine Frau".

Spritverbrauch

Ich hate einen 14 Jahren alten Corsa. Nur aufgrund der verlockenden Abwrackprämie verabschiedete ich mich von ihm - was ein großer Fehler war, denn er war mototechnisch ein Schätzchen.

Ich trauere meinem 14 Jahre alten, verbeulten Corsa hinter her....Der Spritverbrauch beim Corsa lag im Mittel bei 7,5 l beim Ford Ka (gleiche!! Fahrumstände = 95 % Stadt) im Mittel bei 8,5 l.

Mittlerweile erfreue ich mich an 7,6 litern...

Fazit: Ich nicht nochmal! Werde ihn spätestens nach 4 Jahren zurückgeben. Ist vertraglich - dem Himmel sei Dank - so geregelt worden!

Liebe Grüße aus dem Ruhrtopf

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten

Also wir haben unseren Ka im Okt/2009 bekommen. Fahren in der Stadt ist genau richtig. Aber von den 69 PS kannst du keine Wunder erwarten. Fahrwerk ist gut und geht auch schön um die Kurven.

Aber solltest dir im Klaren sein, das es eher ein Fiat ist als ein Ford.

Ich würde den Ka wieder kaufen.

Bama

Hallo Katrin,

kann Dir nur den KA empfhelen! Meine Frau hat ihn seid 6/2009 in Titanium Ausstattung mit 69 PS Benziner und ist damit sehr zufrieden.

Meine Tochter hat sich jetzt den gleichen Wagen gekauft.

Schau mal bei mobile.de .da bekommst Du Tageszulassungen um die 10000 Euro !

Hallo Katrin,

ich habe meinen Ka seit dem 01.07.2009. Ausstattung Titanium.

Ich habe ihn mehrfach in der Werkstatt gehabt (für den Hagelschaden und die Kratzer) kann natürlich der Hersteller nichts, allerdings - aus meiner Sicht - dafür:

Gurte

Der Fahrer und Beifahrergurt rutschen von alleine nicht in die Automatik zurück, was zur Folge hat, das sich die Gurte nicht nur jedesmal beim Aussteigen verdrehen, sondern - wenn man nicht JDESMAL - daran denkt, haut man die Fahrer/BeifahrerTür zu und die Metallschnalle vergräbt sich im Türlack!

Anwtort des Händlers: Nehmen Sie Silikonspray und sprühen die Gurte von der Innenseite ein.

Wie anschließend meine Kleidung aussieht, kann sich jeder vorstellen...

Kofferraum

Der Kofferraum ist NUR über die Funkbedienung zu öffen. Innen gibt es keinen Schalter/Hebel.

Ergo: Hat man Gründe bei Laufendem Motor den Kofferraum zu öffnen (z.B. weil Mutti schon hinterm Lenkrad sitzt und Töchterchen Tasche in den Kofferraum legen will) darf Mutti den Wagen ausmachen um dann im Besten Fall von Innen (wenn der Winkel stimmt) mit ausgestrecktem Arm den Kofferraum zu öffnen.

Kilometeranzeige

Die Kilometeranzeige (Digital) blinkt schon mal---nach Lust und Laune.....für mehrere Minuten....für mehrere Wochen....um dann - wenn man das dem Händler zeigen möchte ...in der normalen Anzeige zu verweilen...so als ob nichts geschehen wäre.

Die Temperaturanzeige (die definitiv zu Beginn der Wintermonate NICHT blinkte) fing dann auch irgendwann an. Dieses Blinken ist insofern unsinnig, als ab 4 Grad eh eine gelbe Eissternleuchte dauerhaft an ist.... Egal, ich habe mich dran gewöhnt.

Motor

In den Sommermonaten säuselte der Motar still und leise vor sich hin. Mit Beginn der Kälteperiode änderte sich das schlagartig. Als es eisig wurde stotterte er beim Anlassen, als ob er keine Luft mehr bekäme. Dann fing der Wagen an zu rütteln, als ob eine Unwucht drin wäre (ungefähr wie früher die alten Wäschetrockner). Zwei Händler behaupteten steif und fest das sei normal, während ich vor jeder Ampel schwitzte, das er mir nicht ausginge. Man sah übrigens an den Abgasausstößen, dieses "stottern" sehr deutlich! Umdrehungsmäßig zeigte er aber keine Auffälligkeiten.Der zweite Händler behielt den Wagen nur aufgrund meiner Hartnäckigkeit (für 4 Tage). Den Leihwagen durfte ich bezahlen (25,- Tag) da Ford keine Mobilitätsgarantie gibt. Dann bekam ich den Wagen zurück. Es war ein ganzes Stück besser, aber sie haben es nicht ganz wegbekommen. Was es ist: Schulterzucken...

Man hat ein bischen hier und ein bischen da probiert.

Ich hatte "zufällig" einen nagelneuen Ka als Leihwagen. Der schnurrte wie eine Miezekatze (trotz der Kälte) und auch die Gurte waren "Tacko".

Als Frau wollten mir alle Herren aus der Werkstatt klar machen, dass alles normal sei...nichts ungewöhnlich....und beim Motor würde man auch nichts hören...

Zwischen meinem 8 Monate alten Auto und dem 2 Monate alten Ka lagen mototechnisch "Universen"...Doch...ich bin halt "nur eine Frau".

Spritverbrauch

Ich hate einen 14 Jahren alten Corsa. Nur aufgrund der verlockenden Abwrackprämie verabschiedete ich mich von ihm - was ein großer Fehler war, denn er war mototechnisch ein Schätzchen.

Ich trauere meinem 14 Jahre alten, verbeulten Corsa hinter her....Der Spritverbrauch beim Corsa lag im Mittel bei 7,5 l beim Ford Ka (gleiche!! Fahrumstände = 95 % Stadt) im Mittel bei 8,5 l.

Mittlerweile erfreue ich mich an 7,6 litern...

Fazit: Ich nicht nochmal! Werde ihn spätestens nach 4 Jahren zurückgeben. Ist vertraglich - dem Himmel sei Dank - so geregelt worden!

Liebe Grüße aus dem Ruhrtopf

Themenstarteram 22. März 2010 um 22:00

Zitat:

Original geschrieben von osiris06

Hallo Katrin,

ich habe meinen Ka seit dem 01.07.2009. Ausstattung Titanium.

Ich habe ihn mehrfach in der Werkstatt gehabt (für den Hagelschaden und die Kratzer) kann natürlich der Hersteller nichts, allerdings - aus meiner Sicht - dafür:

Gurte

Der Fahrer und Beifahrergurt rutschen von alleine nicht in die Automatik zurück, was zur Folge hat, das sich die Gurte nicht nur jedesmal beim Aussteigen verdrehen, sondern - wenn man nicht JDESMAL - daran denkt, haut man die Fahrer/BeifahrerTür zu und die Metallschnalle vergräbt sich im Türlack!

Anwtort des Händlers: Nehmen Sie Silikonspray und sprühen die Gurte von der Innenseite ein.

Wie anschließend meine Kleidung aussieht, kann sich jeder vorstellen...

Kofferraum

Der Kofferraum ist NUR über die Funkbedienung zu öffen. Innen gibt es keinen Schalter/Hebel.

Ergo: Hat man Gründe bei Laufendem Motor den Kofferraum zu öffnen (z.B. weil Mutti schon hinterm Lenkrad sitzt und Töchterchen Tasche in den Kofferraum legen will) darf Mutti den Wagen ausmachen um dann im Besten Fall von Innen (wenn der Winkel stimmt) mit ausgestrecktem Arm den Kofferraum zu öffnen.

Kilometeranzeige

Die Kilometeranzeige (Digital) blinkt schon mal---nach Lust und Laune.....für mehrere Minuten....für mehrere Wochen....um dann - wenn man das dem Händler zeigen möchte ...in der normalen Anzeige zu verweilen...so als ob nichts geschehen wäre.

Die Temperaturanzeige (die definitiv zu Beginn der Wintermonate NICHT blinkte) fing dann auch irgendwann an. Dieses Blinken ist insofern unsinnig, als ab 4 Grad eh eine gelbe Eissternleuchte dauerhaft an ist.... Egal, ich habe mich dran gewöhnt.

Motor

In den Sommermonaten säuselte der Motar still und leise vor sich hin. Mit Beginn der Kälteperiode änderte sich das schlagartig. Als es eisig wurde stotterte er beim Anlassen, als ob er keine Luft mehr bekäme. Dann fing der Wagen an zu rütteln, als ob eine Unwucht drin wäre (ungefähr wie früher die alten Wäschetrockner). Zwei Händler behaupteten steif und fest das sei normal, während ich vor jeder Ampel schwitzte, das er mir nicht ausginge. Man sah übrigens an den Abgasausstößen, dieses "stottern" sehr deutlich! Umdrehungsmäßig zeigte er aber keine Auffälligkeiten.Der zweite Händler behielt den Wagen nur aufgrund meiner Hartnäckigkeit (für 4 Tage). Den Leihwagen durfte ich bezahlen (25,- Tag) da Ford keine Mobilitätsgarantie gibt. Dann bekam ich den Wagen zurück. Es war ein ganzes Stück besser, aber sie haben es nicht ganz wegbekommen. Was es ist: Schulterzucken...

Man hat ein bischen hier und ein bischen da probiert.

Ich hatte "zufällig" einen nagelneuen Ka als Leihwagen. Der schnurrte wie eine Miezekatze (trotz der Kälte) und auch die Gurte waren "Tacko".

Als Frau wollten mir alle Herren aus der Werkstatt klar machen, dass alles normal sei...nichts ungewöhnlich....und beim Motor würde man auch nichts hören...

Zwischen meinem 8 Monate alten Auto und dem 2 Monate alten Ka lagen mototechnisch "Universen"...Doch...ich bin halt "nur eine Frau".

Spritverbrauch

Ich hate einen 14 Jahren alten Corsa. Nur aufgrund der verlockenden Abwrackprämie verabschiedete ich mich von ihm - was ein großer Fehler war, denn er war mototechnisch ein Schätzchen.

Ich trauere meinem 14 Jahre alten, verbeulten Corsa hinter her....Der Spritverbrauch beim Corsa lag im Mittel bei 7,5 l beim Ford Ka (gleiche!! Fahrumstände = 95 % Stadt) im Mittel bei 8,5 l.

Mittlerweile erfreue ich mich an 7,6 litern...

Fazit: Ich nicht nochmal! Werde ihn spätestens nach 4 Jahren zurückgeben. Ist vertraglich - dem Himmel sei Dank - so geregelt worden!

Liebe Grüße aus dem Ruhrtopf

Hallo zurück....hmmm

danke für so viele Infos....das hört sich ja nicht so gut an......:o(

ich werde noch mal genauer auf alles achten, hatte auch noch keinen Ford und auch keinen Fiat.

lg katrin

Katrin,

Ford und Fiat gehören zusammen (zumindest bautechnisch!) d.h. im Fored findest du Fiat und umgekehrt!

Vielleicht habe ich auch nur ein Montags-Auto....

Ach, ich habe noch was ganz ganz wichtiges vergessen:

Das Rückwärtsfahren

Den Schulterblick nach rechts (um zum Bsp.den Bordstein zu checken oder auch nur zu sehen ob einer von rechts kommt - kannst du dir knicken! Das ist das unübersichtlichste Auto was ich je hatte.

Es ist nämlich a) die Kopfstütze des Beifahrers im Weg (du sitzt übrigens sehr hoch in dem Auto!) und b) der Holm von rechts hinten!

Ich habe mich schon nach einem Rückfahrsystem erkundigt, da ich aufgrund der Unübersichtlichkeit schon Beinahe-Unfälle hatte!

Am besten du schreibst dir die Stichpunkte auf und überprüfst sie für dich!

Mein Corsa fehlt mir sehr.....seufzzzzzzz

Hey Katrin,

ich habe noch zwei Ergänzungen:

Das Radio, welches man für ca. 500,- € erwerben kann, sieht NUR schön aus, mehr nicht.

(Boxenklänge sind aber ok)

Das Ärgerliche ist die Bedienung des Radios: Ich habe schlanke Finger und trotzdem reichen die Tasten nicht um es vernünftig zu bedienen.

1) braucht man entweder eine größere "Drück"-Fläche oder eine wesentliche leichtere Druckausübung (Touch wäre optimal). Die Tasten fühlen sich gummiartig an und verjüngen sich an den Enden. Du hast nur in der Mitte einen kleinen Druckpunkt. Man muss ziemlich kräftig drücken um etwas zu erreichen. Mich nervt das kollossal, wenn ich mehrfach!!! auf eine Taste drücken muss und das sehr kräftig.

2) Warnblinkanlage

Die ist blöderweise unterhalb des Radios angebracht. Wenn du ein starkes Nervenkostüm oder eine lockere Einstellung zum Leben hast, macht es dir nichts aus, wenn du im Straßenverkehr öfters (als vielleicht sonst *kicher*) den bekannten "Scheibenwischer" deiner lieben Autofahrkollegen/ginnen siehst. Man kommt sehr oft beim Bedienen des Radios daran und auch diese (zwar größere Taste) lässt sich nicht mal so eben leicht ausdrücken.

Es ist elendig!

Warum gebe ich das Auto nicht einfach wieder ab.....?

Zum Thema Übersichtlichkeit kann ich sagen, ein 14 Jahre altes Auto mit einem neuen zu vergleichen, da gewinnt immer das alte. Nenne mir jemand einen Wagen, der erst ein oder zwei Jahre am Markt ist, welches eine auch nur befriedigende Übersicht nach hinten bietet. Wir haben den neuen Fiesta und den neuen Ka. Und ich finde den Ka deutlich übersichtlicher als den Fiesta, naja, der Fiesta ist allerdings auch als eins der unübersichtlichsten Autos bekannt. Rückwärtsfahren macht nicht viel Spaß mit ihm, das geht mit dem Ka besser. Dass man den Kofferaum nur aufschliessen kann, auch das ist vielleicht nicht zeitgemäß, aber man gewöhnt sich dran, hat ja auch ein bisschen was von "back to the roots", ich kenne das so noch aus dem Taunus.

Für ein Stadtauto finde ich das Getriebe einen tuck zu lang übersetzt, man muss ihn stets etwas höher drehen, um aus den Puschen zu kommen. So träge, wie allgemein beschrieben, finde ich ihn gar nicht. Ja, zuerst schon, aber man merkt doch relativ schnell, dass es erstens mit der Übersetzung zu tun hat und zweitens, dass er einfach etwas schlecht Gas annimmt. Also einfach etwas beherzter drauf, dann geht's ganz flott los.

Unsere beheizbare Frontscheibe ist halbseitig defekt, muss ich bald mal machen lassen, sonst ist uns bislang nichts aufgefallen. Aber so Kleinigkeiten kommen immer wieder vor, in jeder Preisklasse. Vor nicht allzu langer Zeit hatten wir ein über 40.000-Euro-Auto, da musste gleich erstmal die Heckscheibe und ein Scheinwerfer getauscht werden. Von einem Bekannten stand ein 60.000-Euro-A6 schon einige Male in der Werkstatt. Es wird heute einfach alles zu billig produziert. Und bei der Ausstattungsvielfalt kommen halt auch immer mal wieder Kombinationen vor, die irgendwelche Bugs produzieren. Das finde ich nicht schlimm.

Ja, und was den Ka sonst so anbelangt, ist alles natürlich Geschmackssache. Die Gestaltung der Rundinstrumente finde ich persönlich sehr schlecht. Sonst finde ich die Gestaltung des Innenraums aber sehr gelungen und die Bedienung, auch wenn als Ford-Fahrer gewöhnungsbedürftig (es ist eben nur bedingt ein Ford), ist sonst insgesamt auch sehr gut.

Was uns sehr verblüfft hat, ist der Platz. Wir haben eine nun fast fünfjährige Tochter. Sie sitzt dann normalerweise hinten rechts. Wenn meine Frau auf dem Beifahrersitz sitzt, lassen sich Frau und Kind so positionieren, dass beide mit Knien und Füssen völlig ausreichend Platz haben (Frau ist 176 cm).

Unterm Strich kann ich jedem zum Kauf eines Ka2 raten. Und das, obwohl wir massive Probleme mit Ford hatten bezüglich der Lieferung des Wagens. Wie hier im Forum ja ausreichend bekannt ist, gab es in 2009 extreme Wartezeiten, wir hatten auf den Tag genau eine Wartezeit von elf Monaten. Aber die Lage bessert sich ja. Inzwischen gibt es auch Rabatte (wir haben aufgrund der Wartezeit nur das eine oder andere rausholen können, Rabatt hatten wir aber nicht, nur Flatrate). Und wenn kein großer Wert auf bestimmte Ausstattung gelegt wird, kriegt man für 11.000 locker einen, würde ich sagen.

Nun fährt ihn meine Frau täglich und ist ziemlich begeistert. Sie fährt nicht sehr gern, aber mit dem Ka macht es sogar ihr ein bisschen Spaß. Ich finde auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ziemlich gut. Die Konkurrenz (C1 oder Aygo oder so) ist auch nicht billiger, gefällt uns aber wesentlich schlechter, weil diese Wagen vor allem auch innen noch eine Klasse billiger aussehen. Naja, das ist natürlich rein subjektiv.

Also nur zu, kauf ruhig einen.

Eben kam noch der Beitrag mit der Radiobedienung dazwischen. Ja, in gewissen Grenzen kann ich das bestätigen. Nur was hat das mit dem Warnblinker zu tun? Das konnte ich nicht nachvollziehen. Wie dem auch sei, es gibt tatsächlich nicht viele Radios, die sich noch schlechter bedienen lassen. Ich rate daher dringend zum Multifunktionslenkrad, damit wird die Bedienung dann nämlich spitze. Das Radio selbst ist eh einen tuck zu weit vorn verbaut, sodass man den Arm sehr lang machen muss. Mit den Lenkradtasten flutscht es super. Damit hangelt man sich auch einfach durch die Ordner, wenn man einen USB-Stick mit Musik dranhängen hat (also nicht am Lenkrad, sondern an der entsprechenden Buchse).

Ja, ja, so unterschiedlich sind die Erfahrungen mit ein und demselben Auto...

Aber ich finde bei einem Autokauf sehr hilfreich, wenn man Punkte genannt bekommt, worauf man sein Augenmerk besonders richten sollte :-)

Bezüglich der Warnblinkanlage und dem Radio hab ich mich vielleicht ein klein wenig..undeutlich ausgedrückt. Also ich versuchs nochmal:

Mir ist sowohl von Fahrerseite als auch von der Beifahrerseite mehrfach!!!! passiert, dass ich mit dem Handballen an die Warnblinkanlage kam, weil der Knopf halt (für mich) so dämlich positioniert ist.

Falls jetzt Gedanken kommen sollten bezüglich meines Handballens...der ist wirklich total normal gewachsen...ehrlich *lach*

Liebe Grüße aus Gelsenkirchen

Zitat:

Original geschrieben von diandra

Katrin,

Ford und Fiat gehören zusammen (zumindest bautechnisch!) d.h. im Ford findest du Fiat und umgekehrt!

Das gilt aber nur für den "Ford" KA und Fiat Panda, bei allen anderen Baureihen haben diese beiden Marken absolut nichts miteinander zu tun!

Si, ich stimme zu! Sorry für die ungenaue Antwort!

Liebe Grüße

Zitat:

Spritverbrauch

Ich hate einen 14 Jahren alten Corsa. Nur aufgrund der verlockenden Abwrackprämie verabschiedete ich mich von ihm - was ein großer Fehler war, denn er war mototechnisch ein Schätzchen.

Ich trauere meinem 14 Jahre alten, verbeulten Corsa hinter her....Der Spritverbrauch beim Corsa lag im Mittel bei 7,5 l beim Ford Ka (gleiche!! Fahrumstände = 95 % Stadt) im Mittel bei 8,5 l.

Mittlerweile erfreue ich mich an 7,6 litern.

Hi,

gerade mal ne Frage da sich meine Freundin auch nen Ka holen will 8,5 Liter im Mittel:confused:?

Ich fahr nen Fiesta Sport mit 120PS auch mehr Ampel-StoppVerkehr und in der Stadt auch eher mal zügig bis zur nächsten Ampel und bin bei 7,8 bis max.8 Liter.

Wie kommt denn dann der Ka auf 8,5 Liter?

Zitat:

Original geschrieben von RadeonMobility

Zitat:

Spritverbrauch

 

Wie kommt denn dann der Ka auf 8,5 Liter?

Der Fiat - Motor ist nur ein uralter Zweiventiler, während der Ford - Motor ein moderner Vierventiler mit verstellbaren Nockenwellen ist, so einfach ist das.

Die Beantwortung dieser Frage muss ich dir leider schuldig bleiben.

Selbstverständlich achte ich darauf früh zu schalten und unter 2500 U/Min. zu bleiben.

Ich denke, dass es etwas mit dem Motor zu tun hat, dessen "Macken" die beiden Werkstätten leider nicht endgültig behoben haben. Die letze Werkstatt bemühte sich redlich und es ging auch eine zeitlang gut (s. Beschreibung dazu weiter oben), aber er fängt wieder an, ins alte "Rüttelmuster" zu verfallen.

Wenn hier ein Mechaniker eine Idee dazu hat - sehr gerne.

Ich komm mir schon langsam blöd vor, nochmal den Wagen hinzustellen. Aber meine Tochter, die den Wagen ebenfalls fährt, nimmt die gleichen Störungen wahr und diese Motorgeräusche haben sich erst im Winter eingestellt.....

Mit den anderen Mängeln bzw. Beinträchtigungen würde ich den KA niemandem empfehlen....

Ich bleib dabei: Mein Corsa fehlt mir...

Deine Antwort
Ähnliche Themen