ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Wer hat seinen W246 schon verkauft?

Wer hat seinen W246 schon verkauft?

Mercedes B-Klasse W246

Gibt es schon Erfahrungswerte im Privatverkauf mit dem W246? Die Händlerangaben sind ja nicht immer richtungsweisend.

Nützlich wären z.B. betragsmässig anonymisierte Angaben wie Typ, Haltedauer und VKP in % des EKP (oder des Listenpreises zum besseren Vergleich). Daraus könnten diejenigen unter uns schon einiges ablesen, die wie ich im Frühjahr einen neuen B bekommen oder bestellen werden.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Langer46

Zitat:

Original geschrieben von Kunipfuhl

 

Hallo Franz

Also machen wir es doch so! Du fängst als Verkäufer wieder an und ich kaufe dann den ersten Wagen bei" Dir" Denke dann bekomme ich ein guten Preis und Du kannst dich wieder einarbeiten.So wäre doch jeder zufrieden.

mfg

Langer

Das fehlt mir grad noch, ich bin froh dass ich mit dieser kranken Branche nichts mehr zu tun habe. Ausserdem bin ich inzwischen zu alt, es sind 25jährige gefragt die furchtbar gescheit sind und für wenig Geld arbeiten.

Ich erfreue mich an meinem guten W 246 und werde ihn noch ein paar Jahre fahren. Vielleicht tausche ich ihn nach der ersten größeren Modellpflege gegen einen Neuen. Aber dann mit Automatikgetriebe !

Es steht für mich auch schon fest bei wem ich den dann kaufe.

Wes Brot ich gegessen hab des Lied werde ich singen. Auch als Rentner.

Franz

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Ist ein interessantes Thema wie ich finde!

Was mir auffällt ist , dass bei meinem hier örtlichen MB Händler gebrauchte B-Klassen W246 stehen und stehen und stehen...... Eine seit sage und schreibe ca. 10 Monaten.

am 1. Januar 2013 um 21:04

Ich denke nicht, dass allzuviele Privatkäufer das Fahrzeug ohne Not bereits nach einem Jahr wieder verkaufen.

Bei MB wird z.B. unter der GFZ-Nummer 02212GX304 ein neun Monate alter B180 mit Xenon, DCT und etwas Ausstattung für 24.900 EUR feilgeboten. Der Händlereinkaufspreis dürfte somit bei 23.500 EUR liegen.

Dieses Fahrzeug, neu konfiguriert, kostet etwa 33.600 EUR. Ziehen wir noch 10% Nachlass ab, werden 30200 EUR dafür bezahlt.

Damit sind das knapp 7000 EUR Verlust in 9 Monaten - unwirtschaftlich für Privatverkäufer.

Gruß

-bs

Wenn eine aktuelle B-Klasse 10 Monate auf dem Händlerhof steht und nicht verkauft wird funktioniert ganz offensichtlich die Gebrauchtwagenabteilung nicht.

Wenn ein Gebrauchtfahrzeug nach 3 Monaten nicht vom Hof ist muß sich der Verantwortliche was einfallen lassen, tut er das nicht, muss er ausgewechselt werden, ganz einfach.

Dass irgend ein Exote mal länger stehen bleibt kann vorkommen, aber keinesfalls 10 Monate und schon gar keine aktuelle B-Klasse.

Franz

Zitat:

Original geschrieben von Kunipfuhl

Wenn eine aktuelle B-Klasse 10 Monate auf dem Händlerhof steht und nicht verkauft wird funktioniert ganz offensichtlich die Gebrauchtwagenabteilung nicht.

Wenn ein Gebrauchtfahrzeug nach 3 Monaten nicht vom Hof ist muß sich der Verantwortliche was einfallen lassen, tut er das nicht, muss er ausgewechselt werden, ganz einfach.

Dass irgend ein Exote mal länger stehen bleibt kann vorkommen, aber keinesfalls 10 Monate und schon gar keine aktuelle B-Klasse.

Franz

Ist aber so, und zwar ein B200 BE in Deiner Farbe.

Welchen Grund sollte ich haben, hier zu schummeln?

Wohl Gebrauchtwagen mit Vorführwagen verwechselt?

Gruss

nortek

Mal abgesehen davon dass ein Vorführer auch ein Gebrauchter ist wird der hier nicht bewegt und nicht benutzt. Ich komm fast täglich dort vorbei.

am 2. Januar 2013 um 15:01

Ich nicht. Werde ihn ca. 10 Jahre fahren.

Meinen B 200 W 245 habe ich nach 6 Jahren verkauft.

Hauptgründe: Grosser Wendekreis und evtl. kommenden Reparaturen. Hohe Werkstatt-Lohnkosten, da beim Ersatz diverser Teile der Motor ausgebaut/abgesenkt werden muss. Evtl. Rost, obwohl noch keiner vorhanden war.

Gruß - Dieter.

@DieterRichard

freue mich, einen Eigentümer des Fahrzeugs und Forumsteilnehmer der ersten Stunde zu grüßen.

Habe dasselbe vor wie Du, hoffentlich zehn Jahre an diesem praktischen und zeitgemäßen Wagen Freude haben und Tipps sowie Erfahrungen hier mit anderen austauschen.

Beste Grüße

nortek

Zitat:

Original geschrieben von SchuetzeHs

Zitat:

Original geschrieben von Kunipfuhl

Wenn eine aktuelle B-Klasse 10 Monate auf dem Händlerhof steht und nicht verkauft wird funktioniert ganz offensichtlich die Gebrauchtwagenabteilung nicht.

Wenn ein Gebrauchtfahrzeug nach 3 Monaten nicht vom Hof ist muß sich der Verantwortliche was einfallen lassen, tut er das nicht, muss er ausgewechselt werden, ganz einfach.

Dass irgend ein Exote mal länger stehen bleibt kann vorkommen, aber keinesfalls 10 Monate und schon gar keine aktuelle B-Klasse.

Franz

Ist aber so, und zwar ein B200 BE in Deiner Farbe.

Welchen Grund sollte ich haben, hier zu schummeln?

Ich unterstelle doch niemanden dass er schummelt !

Aber normalerweise darf es nicht sein dass in einem Autohaus ein ganz offiziell zum Verkauf angebotener Gebrauchtwagen innerhalb von 10 Monaten nicht verkauft wird. Da sind nicht die richtigen Leute am Werk.

Franz

am 2. Januar 2013 um 17:42

Zitat:

Original geschrieben von Kunipfuhl

Zitat:

......... Da sind nicht die richtigen Leute am Werk.

Franz

...oder man sollte mal 'reingehen und nachfragen - vielleicht gibt es ja eine plausible Erklärung (Unfall-, Fahrschulwagen, .......)

Gruß Joe

Zitat:

Original geschrieben von Kunipfuhl

Zitat:

Original geschrieben von SchuetzeHs

 

Ist aber so, und zwar ein B200 BE in Deiner Farbe.

Welchen Grund sollte ich haben, hier zu schummeln?

Ich unterstelle doch niemanden dass er schummelt !

Aber normalerweise darf es nicht sein dass in einem Autohaus ein ganz offiziell zum Verkauf angebotener Gebrauchtwagen innerhalb von 10 Monaten nicht verkauft wird. Da sind nicht die richtigen Leute am Werk.

Franz

Hallo

Zu: Verkauf angebotener Gebrauchtwagen innerhalb von 10 Monaten nicht verkauft wird. Da sind nicht die richtigen Leute am Werk.

Diese Aussage ist meiner Meinung falsch.

Dann sind einige Fehl am Platz laut deiner Aussage?Ich schaue auch schon seit einigen Monaten regelmässig bei verschiedenen MB Händlern im Netz nach B-Klasse "W246". Da sind mehrere Wagen die schon länger als "10 Monate" im Netz stehen. Ich denke sind noch nicht alle MB Verkäufer entlassen?? Oder was ist mit diesen Wagen??

Entweder , noch zu teuer oder nicht so ausgestattet wie der Kunde will. ( und Angebote w 246 ohne Ende!)

gruß

Langer

am 3. Januar 2013 um 9:25

Es gibt auch Käufer, die keinen Wagen aus den ersten Monaten seit Serienbeginn wollen. Ich warte bei einem neuen Modell auch immer 10 - 12 Monate bis zum Kauf (Kinderkrankheiten).

Gruß - Dieter.

Zitat:

Original geschrieben von DieterRichard

Ich nicht. Werde ihn ca. 10 Jahre fahren.

Meinen B 200 W 245 habe ich nach 6 Jahren verkauft.

Hauptgründe: Grosser Wendekreis und evtl. kommenden Reparaturen. Hohe Werkstatt-Lohnkosten, da beim Ersatz diverser Teile der Motor ausgebaut/abgesenkt werden muss. Evtl. Rost, obwohl noch keiner vorhanden war.

Gruß - Dieter.

Hallo Dieter, nur so eine Frage am Rande:

Laut Deiner Signatur fährst Du den 25. MB Jahreswagen. Den letzten MB hast Du 6 Jahre gefahren, den jetzigen möchtest Du 10 Jahre fahren.

Rein rechnerisch wärst Du 100 Jahre alt, falls Du jedes Auto nur 2 Jahre gefahren hättest.

Müssen wir uns Sorgen machen?

am 3. Januar 2013 um 10:02

Mit 18 den Führerschein. Jetzt 72 Jahre alt. (Mein Vater fuhr bis 84).

Erste Autos 1 x VW Käfer und 2 x BMW 2002. Dann 20 MB-Jahreswagen (jeweils nur 1 Jahr bzw. 2 x 1 1/2 Jahre gefahren).

Dann 1 x B 200 für 6 Jahre. Wollte diesen zuerst auch nach 1 Jahr verkaufen, aber 30 - 35 % Nachlaß war mir zu viel. Frühere Jahreswagen in der Regel mit 20 - 23 % Nachlaß verkauft.

Gruß - Dieter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Wer hat seinen W246 schon verkauft?