ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wenn das Kältemittel zu neige geht...

Wenn das Kältemittel zu neige geht...

Themenstarteram 6. Juni 2013 um 21:07

... sinkt dann eigentlich erst mal die Kühlleistung oder schaltet die Klimaanlage vorher schon ab ?

Oder ist das eh je nach Anlage unterschiedlich ?

Frage nur interessehalber weil bei mir die Anlage manchmal geht, manchmal aber auch nicht. Wenn sie aber grad läuft kommt auch ordentlich kalte Luft raus (6 Grad).

Und wie ich mich kenne ist das nicht nur einfach das Kältemittel sondern ein seltenes, teures, schwer auszutauschendes Bauteil :D

Ähnliche Themen
19 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

Kann man da nicht einfach ein Druckmanometer einbauen,

Das wäre in der Mehrzahl der Fälle ziemlich sinnlos, weil da schon längst ein solcher Sensor verbaut ist.

Zitat:

damit könnte man ja sehen,

wann es kritisch wird, bervor die Klima wegen Druckmangels ausgeschaltet wird?

Nein. Dir gelingt es nämlich beim Blick auf ein Manometer genauso wenig wie der vorhandenen Anlage, den Füllstand aus dem Druck abzulesen. Die beiden Größen hängen nur recht indirekt zusammen. Die einzige sauber definierte Ablesung ergibt sich erst in dem Moment, wo sowieso wegen Druckunterscheidung abgeschaltet wird. Genau deshalb wird ja dann abgeschaltet.

Ich chock unsere AC Systeme immer anfang des Jahres. High und Low side anschliessen, druck ablesen und entsprechend Auffullen. Nichts einfacher als das.

http://image.made-in-china.com/.../Manifold-Gauge-Valve.jpg

Einige machen daraus eine doctor Arbeit.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Timmerings Jan

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

Kann man da nicht einfach ein Druckmanometer einbauen,

Das wäre in der Mehrzahl der Fälle ziemlich sinnlos, weil da schon längst ein solcher Sensor verbaut ist.

Zitat:

Original geschrieben von Timmerings Jan

Zitat:

damit könnte man ja sehen,

wann es kritisch wird, bervor die Klima wegen Druckmangels ausgeschaltet wird?

Nein. Dir gelingt es nämlich beim Blick auf ein Manometer genauso wenig wie der vorhandenen Anlage, den Füllstand aus dem Druck abzulesen. Die beiden Größen hängen nur recht indirekt zusammen. Die einzige sauber definierte Ablesung ergibt sich erst in dem Moment, wo sowieso wegen Druckunterscheidung abgeschaltet wird. Genau deshalb wird ja dann abgeschaltet.

Wir fuellen einfach nach wenns gebraucht wird. Wir machen das nun wirklich an genug Anlagen. Warten bis nix mehr geht ist nicht Teil vom Plan...

Wenn man das Werkzeug nicht hat geht man halt zur Werkstatt, sooo schlimm ist das auch nicht. Ich mache ja meine Steuern auch nicht selbst. ;)

 

 

Gruss, Pete

Zitat:

Original geschrieben von Seelze 01

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

oft wird ja der Tausch des Kältemittels alle 2 Jahre empfohlen,

wie sind denn Eure Erfahrungen?

und wie oft, tauscht Ihr das Kältemittel aus?

 

Viktor

Hallo,

Ich lasse alle 2 bis 3 Jahre wechseln.Ob das nun notwendig ist glaube ich

zwar nicht aber sicher ist sicher.

Seelze 01

Mein letzter Kältemittelwechsel war 2011 und mit Klimaanlagencheck hat das

59 Euro gekostet.

2012 war dann der Kondensator undicht also totaler Kältemittelverlust.

Neuer Kondensator und natürlich auch wieder neues Kältemittel.

Und Im August lasse ich wieder den Klimaanlagencheck machen.

Seelze 01

Da ist aber deine Klima ein echtes Klumbert

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wenn das Kältemittel zu neige geht...