ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Wenig Benzin in Diesel

Wenig Benzin in Diesel

Audi A4 B8/8K
Themenstarteram 6. Juli 2014 um 10:10

Hallo Audi Gemeinde,

Ich habe gestern an meinen Audi A4 Avant 2.0 Tdi.e Bj 2009

dummerweise 1.33 liter Benzin eingetankt.Da ich auch viel mit Benziner unterwegs bin kam es zu diesen fehler.Bei 1.33 liter bemerkte ich dieses.Nach einigen fluchen, füllte ich auf die 5 liter Diesel plus 1.33 liter Benzin, weitere 55 liter Diesel.Ich bin 50 km bis jetzt ohne probleme gefahren, doch jetzt hat mich

Die Angst gepackt.

Was soll ich tun?

Für jede hilfreich e Antwort Danke ich im Vorraus.

Mfg

G.K

Beste Antwort im Thema

Und da dieser Fehlbetankungsschutz deutlich unter 100€ kostet und damit etwa 1/5 der Abschleppkosten plus "Tankreinigung" ist das bei einem typisch 20-40k€ Neuwagen ein sinnvolles Extra. Die Aufpreislisten sind lang und der größte Scheiß wie 3-4k€ Aufpreis für Hifi-Mulimedia-Entertainment-Telefoniesysteme mit SMS Vorlesefunktion wird bezahlt. Systeme, die in 10 Jahren so veraltet sind, dass die bestenfalls nicht stören, aber auch nicht ausgebaut werden können. Siehe RNS-E bei Audi, jedes 150€ TomTom Navi kann mitllerweile mehr.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

"Eigentlich" soll sowas bei den CR tödlich sein aber ändern kannst du nun sowieso nichts mehr und ich glaube auch nicht, dass jetzt noch was zu erwarten ist.

Ist mir auch schon passiert, kurz nach Kauf des TDI. War leider 'ne halbe Tankfüllung, hab's aber noch vor dem Motorstart bemerkt. Wagen wurde dann abgeschleppt und alles rausgelassen. Bin damals noch sehr preiswert davongekommen (Lehrgeld).

Themenstarteram 6. Juli 2014 um 11:13

Ablenkung Stress führt leider zu falschbetankungen.

Leider ist bei manchen Tankstellen mehr Werbung an den Zapfen wie die kennzeichnung was man dort Tankt.

Danke für die Information

Und selbst dann gibt es Irre, die die Schläuche vertauschen. Wer achtet schon darauf, ob der bei DIESEL entnommene Zapfhahn auch wirklich von der richtigen Säule kommt.

Ich würde jetzt wieder schnell an die Tanke fahren und wieder mit Diesel vollmachen, um das jetzige Diesel-Benzingemisch immer weiter zu verdünnen!

Das müsste gerade noch so eben gut gegangen sein, das sind gerade 3%.

Richtig klasse find ich diese "Fuelsave" und Co Aufkleber auf den Zapfpistolen, die bei ALLEN Kraftstoffen gut tarnen, was aus dem Zapfhahn gerade rauskommt.

Was du machen kannst um nicht versehentlich doch noch Lehrgeld zu zahlen: http://kw-systems.de/onlydiesel/OD-Liste.htm ... bzw. http://www.youtube.com/watch?v=NUyqbPyXlto

Themenstarteram 6. Juli 2014 um 17:06

Zitat:

Werde wahrscheinlich in der Tat, so ein Only Diesel Tankdeckel mir anschaffen, da ich oft mit Diesel und Benziner unterwegs bin.

Tatsache, an der Zapfe wo früher man achtete was man betankt, steht heute" Aktion Brötchen 5 für ein Euro"

Wat soll das , bin ich an der Tanke oder beim Bäcker

Original geschrieben von GaryK

Das müsste gerade noch so eben gut gegangen sein, das sind gerade 3%.

Richtig klasse find ich diese "Fuelsave" und Co Aufkleber auf den Zapfpistolen, die bei ALLEN Kraftstoffen gut tarnen, was aus dem Zapfhahn gerade rauskommt.

Was du machen kannst um nicht versehentlich doch noch Lehrgeld zu zahlen: http://kw-systems.de/onlydiesel/OD-Liste.htm ... bzw. http://www.youtube.com/watch?v=NUyqbPyXlto

CR-Pumpen leiden unter abgesenkter Schmierfähigkeit des Diesels.

An Deiner Stelle würde ich mir geeignetes 2TÖl aus der Auflistung von Monza raussuchen:

http://www.motor-talk.de/.../...-oel-dieselkraftstoff-t623039.html?...

und 300ml auf den gesamten Tank kippen.

Dann kannst Du dir sicher sein, dass die CR-Pumpe kein Schaden nimmt!

Hat schon einigen Leuten bei Falschtankung geholfen,

und tut im Übrigen auch bei kontinuierlicher Anwendung dem gesammten Einspritzsystem gut und entlastet sogar den DPF...

Grüße, Georg

Zitat:

Original geschrieben von GaryK

Was du machen kannst um nicht versehentlich doch noch Lehrgeld zu zahlen: http://kw-systems.de/onlydiesel/OD-Liste.htm ... bzw. http://www.youtube.com/watch?v=NUyqbPyXlto

Die Idee ist gut (gibt es schon einige Jahre) aber dennoch wäre ich damit vorsichtig - es gab Fälle, das sind Kleinteile von diesem Ding in den Tank gefallen.

Mach mineralisches 2-Taktoel drauf. Problem ist ja, dass die Commonrail-Pumpen fressen. Die Spaene hast du dann in den Injektoren und damit den Motortod incl. Pumpentod. Mit 2-Taktoel kannst du die Pumpe schmieren, dann ist das kein Problem. Pack ca. nen halben Liter drauf.

Ich hab auch schon E85 durch nen V50 1.6 D gejagt. Mit entsprechenden Schmiermitteln geht das.

Also keine Panik.

Ich habe ein ähnliches Problem. Ich möchte evtl ein Auto kaufen, bei dem die Frau 8 Liter Benzin in den Audi (Modell wie oben) mit Dieselmotor gegossen hat. Nach ihrer Aussage war der Tank zu diesem Zeitpunkt fast leer.

Danach ist sie mit dem Fahrzeug in die Werkstatt gefahren (ohne Probleme). Diese möchte/ muss nach Audi Vorgabe alle Leitungen und Injektoren etc wechseln für mehrere Tausend Euro.

Jetzt die Frage: Meint ihr, dass das gut geht, wenn ich den 60/70 Liter Tank mit Diesel auffülle und dazu noch das 2-Takt-Öl hinzugebe? Oder wird das zwangsläufig nichts ?

Themenstarteram 25. Juli 2014 um 19:43

Zitat:

Hallo,

Da ich den Motor nicht Direkt nach den einfüllen

des Benzin gestartet habe, sondern es mit Diesel vermischt habe. ( jede100 km weiter mot Diesel vermischt ist es bei mir gutgegangen.

Bei deiner schilderung ist der bei fast leeren tank, mit Benzin witergefahren.Da hilft nach meiner derzeitigen Infos nur Reinigen, und hoffen das nicjt mehr kapput ist.

Mfg

Gk

Original geschrieben von sapei

Ich habe ein ähnliches Problem. Ich möchte evtl ein Auto kaufen, bei dem die Frau 8 Liter Benzin in den Audi (Modell wie oben) mit Dieselmotor gegossen hat. Nach ihrer Aussage war der Tank zu diesem Zeitpunkt fast leer.

Danach ist sie mit dem Fahrzeug in die Werkstatt gefahren (ohne Probleme). Diese möchte/ muss nach Audi Vorgabe alle Leitungen und Injektoren etc wechseln für mehrere Tausend Euro.

Jetzt die Frage: Meint ihr, dass das gut geht, wenn ich den 60/70 Liter Tank mit Diesel auffülle und dazu noch das 2-Takt-Öl hinzugebe? Oder wird das zwangsläufig nichts ?

Zitat:

Original geschrieben von kiligo

Zitat:

Hallo,

Da ich den Motor nicht Direkt nach den einfüllen

des Benzin gestartet habe, sondern es mit Diesel vermischt habe. ( jede100 km weiter mot Diesel vermischt ist es bei mir gutgegangen.

Bei deiner schilderung ist der bei fast leeren tank, mit Benzin witergefahren.Da hilft nach meiner derzeitigen Infos nur Reinigen, und hoffen das nicjt mehr kapput ist.

Mfg

Gk

Original geschrieben von sapei

Ich habe ein ähnliches Problem. Ich möchte evtl ein Auto kaufen, bei dem die Frau 8 Liter Benzin in den Audi (Modell wie oben) mit Dieselmotor gegossen hat. Nach ihrer Aussage war der Tank zu diesem Zeitpunkt fast leer.

Danach ist sie mit dem Fahrzeug in die Werkstatt gefahren (ohne Probleme). Diese möchte/ muss nach Audi Vorgabe alle Leitungen und Injektoren etc wechseln für mehrere Tausend Euro.

Jetzt die Frage: Meint ihr, dass das gut geht, wenn ich den 60/70 Liter Tank mit Diesel auffülle und dazu noch das 2-Takt-Öl hinzugebe? Oder wird das zwangsläufig nichts ?

Genau drauf hat die Frage abegzielt. Ich hätte natürlich wenigsten auch mit Diesel das Benzin verdünnt, aber darauf ist die Dame scheinbar nicht gekommen.

 

Sollten sich bereits Späne gebildet haben ist die Sache gegessen und man muss die tausender investieren richtig?

Themenstarteram 26. Juli 2014 um 7:30

Zitat:

Ja nun.Wenn sich späne gebildet haben ist die sache gegegessen.

Die sache ist schwer zu beurteilen da ich nichts über das fahrzeug weiß.Was soll es kosten? Lohnt sich die Investition.

Ich habe überhaupt keine Daten.Daher schwierig zu sagen.

Original geschrieben von sapei

Zitat:

Original geschrieben von kiligo

 

Genau drauf hat die Frage abegzielt. Ich hätte natürlich wenigsten auch mit Diesel das Benzin verdünnt, aber darauf ist die Dame scheinbar nicht gekommen.

 

Sollten sich bereits Späne gebildet haben ist die Sache gegessen und man muss die tausender investieren richtig?

Quizfrage: Was kann denn noch zusätzlich kaputtgehen, wenn die Injektoren NICHT jetzt sofort gewechselt werden? Wird das teurer als der aktuelle Kostenvoranschlag? Mit dem Benzin zur Werkstatt zu fahren war leider selten dämlich. Besser: soviel wie möglich Diesel drauf. Noch besser: stehen lassen und die Pannenhilfe rufen.

Ich würde mit meinem Auto nur den Tank leerpumpen lassen, mit Diesel auffüllen, ggf. einmalig etwas Zweitaktöl zugeben und hoffen, dass sich die Pumpe/Injektoren nicht bereits verabschiedet haben. Getauscht wird, wenn die nachweislich(!) kaputt sind und nicht wenn die theoretisch kaputt sein könnten.

Was aber dann aufs Pflichtprogramm gehört: Lernwerte der Injektoren alle halbe Jahr auslesen und ansehen. Nicht dass die durch z.B. einen Span anfangen zu tropfen und den ganzen Motor durch Übertemperatur killen. Ein nachtropfender Injektor bei nem Diesel ist das selbe wie ein zu mager laufender Benziner. Auf Dauer ists tödlich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen