ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Welches sportliche Auto mit geringem Verbrauch?!

Welches sportliche Auto mit geringem Verbrauch?!

Themenstarteram 4. Juli 2009 um 11:42

Hallo!

Ich stehe gerade vor dem Kauf eines neuen PKW´s. Nur leider kann ich mich nicht so recht für ein Auto entscheiden.

Es wäre nett, wenn ihr mir vielleicht ein paar Tipps und Anregungen geben könntet.

Das Auto sollte eigentlich:

1. sportlich sein (z.B. smart roadster)

2. Cabrio wär net schlecht, ist aber nicht notwendig

3. Der Verbrauch sollte nicht all zu hoch sein

Ich habe schon länger geguckt, aber noch nicht so das richtige gefunden.

1. SLK 230 Kompressor

2. Smart roadster coupe´

3. Mini Cooper

Das wären so die drei die mir so am meisten entsprechen würden (glaub ich), obwohl der SLK ziemlich viel schluckt, der Mini net ganz so gut aussieht und bei dem roadster kann ich mir net vorstelln, dass ihn die 82 PS so doll beschleunigen...

Vielleicht könnt Ihr mir helfen... Wäre echt nett von euch danke schonmal

mfg zuhn

Ähnliche Themen
44 Antworten

Schon mal an den Opel Kadett E gedacht?

Themenstarteram 4. Juli 2009 um 12:06

Jo danke schonmal. Der wäre auch nochmal ne überlegung wert, obwohl die dinger bei Mobile schon ziemlich verbastelt sind :( .

Achso Preis bis 10000€

MFg zuhn

Ja, wirklich gute Expemplare zu finden wird da langsam schwierig.

Wie wäre es mit einem Daihatsu Copen? Ein sportlicher Klappdachroadster, der durch das geringe Gewicht keinen besonders großen Motor braucht, um sportlich zu sein. Vom Fahrwerk her geht auch mehr als man dem Kleinen zutraut.

Das wäre so mein Einfall.

Der Opel Kadett E kommt leider langsam in die Regionen, wo man ihn nicht mehr als Alltags- sondern eher als Liebhaberfahrzeug betrachten sollte - gerade weil so viele von ihnen verbastelt sind.

Ein originalbelassener GSI (auch Cabrio oder 16V) ist aber durchaus alltagstauglich und relativ sparsam und gerade den Motor im 16V zähle ich noch heute zu dem Besten, was die 2-Liter-Klasse hergibt. Damals war er so ziemlich der Beste.

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Wie wäre es mit einem Daihatsu Copen? Ein sportlicher Klappdachroadster, der durch das geringe Gewicht keinen besonders großen Motor braucht, um sportlich zu sein. Vom Fahrwerk her geht auch mehr als man dem Kleinen zutraut.

An den hatte ich auch schon mal gedacht. Allerdings habe ich mich gewundert, in welchen Preisregionen gebrauchte Exemplare schweben. Da scheint die Nachfrage höher als das Angebot zu sein.

Mazda MX5.

Macht von den genannten am meisten Spass, ist ein echter Sportwagen in Miniaturausgabe, das Angebot ist groß und der Wagen gilt als sehr robust und zuverlässig.

Das einzige Manko ist, dass man sich auch bei den kleineren Motoren auf einen Verbrauch von 8-10 Litern einstellen muss.

 

Aber das muss man beim SLK auch. Und der Smart Roadster hat ein beschi...eidenes Schaltgebtriebe.

Das Mini Cabrio ist auch gebraucht völlig überteuert und auch mit dem Cooper-Motor durch das Zusatzgewicht etwas untermotorisiert.

Schon mal über ein E220 Cabrio (W124) nachgedacht? Die Autos sind ziemlich teuer und natürlich schon ein paar Jahre älter, haben dafür das absolute Zeug zum Klassiker und fast keinen Wertverlust mehr. Für 10.000 sollte man ein sehr gutes Exemplar bekommen (vor allem, wenn man Abstriche bei der Farbe macht). Natürlich zieht der 320 wesentlich besser, aber der verbraucht auch 11 Liter aufwärts.

Ansonsten hätte ich ebenfalls den MX-5 empfohlen, einfach ein feines Auto.

Schade, dass man für 10.000 noch keinen guten Porsche 968 Cabrio bekommt. Der 3,2 Liter Vierzylinder soll ein echtes Sahnestück sein. Nur die Unterhaltskosten sind natürlich nicht ohne...

W124 Cabrio - schön ja, aber sportlich?? :confused:

Zitat:

Original geschrieben von Beethoven

Schade, dass man für 10.000 noch keinen guten Porsche 968 Cabrio bekommt. Der 3,2 Liter Vierzylinder soll ein echtes Sahnestück sein. Nur die Unterhaltskosten sind natürlich nicht ohne...

Der Vierzylinder im Porsche 968 ist "nur" ein 3,0-Liter mit 240 PS ;)

Bei den Unterhaltskosten wundert man sich, ebenso wie beim Vorgänger 944. Beide sind Euro2-fähig und gemessen an der Leistung sehr sparsam und günstig zu versichern. Die Vollverzinkung spricht auch für die Porsche.

Klar ist aber auch: ein MX-5 oder Copen kommt auf Dauer deutlich günstiger.

alfa romeo spider oder gt mit v6... gute leistung, cabrio, verbrauch... hmm, wer achtet denn auf sowas wenn man ein auto mit leistung und charisma haben will??

Toyota MR2

Fahreigenschaften: sportlich, aber ohne ESP (den, den ich hatte, weiß nicht, wie das mit den neuen Modellen ist)

Spurt: semisportlich (<8s)

V-MAX: durchschnittlich (210!?)

Verbrauch: gut (ich habe ihn trotz sportlicher Fahrweise unter 8 l gehabt)

Sound: weniger sportlich (der Motor im Rücken klang ganz schon angestrengt, lässt sich aber wohl was gegen machen mit neuem Auspuff)

Fahrleistungen können nur mit Turbo-Kit gesteigert werden, dann aber ordentlich (kost aber auch ordentlich:)

achso... aufpassen: die Variante mit dem Semi-Getriebe kommt kaum aus den Puschen

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Klar ist aber auch: ein MX-5 oder Copen kommt auf Dauer deutlich günstiger.

Ja, aber der Copen ist winzig. Und genauso muss auch der Fahrer sein, ein Gartenzwerg. Ein SUVfahrer würde wahrscheinlich einfach drüberfahren. :D

Ich denke der SLK ist eine vernünftige Entscheidung.

Alternative wäre ein ein alter Lancia Delta Integrale 16V. Schneller als die ganzen hier genannten Pseudosportwagen, aber Verbrauch und Zuverlässigkeit naja. Oder ein 944 S2. Verbrauch sollte nicht so wichtig sein, langweilige Ökoautos kann man immer noch fahren.

Zitat:

Original geschrieben von qwertzuiopasdfg

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Klar ist aber auch: ein MX-5 oder Copen kommt auf Dauer deutlich günstiger.

Ja, aber der Copen ist winzig. Und genauso muss auch der Fahrer sein, ein Gartenzwerg.

Ich habe in den Copen noch reingepaßt - und ich bin definitiv kein Gartenzwerg. Ein MX-5 ist mir schon zu eng, könnte ich aber noch mit fahren. Das ginge in einem Audi A4 wegen der Enge nicht mehr. Zur Info: Ich bin 1,87 groß.

Zitat:

Original geschrieben von qwertzuiopasdfg

Ich denke der SLK ist eine vernünftige Entscheidung.

Vernünftig vielleicht. Sportlich eher nicht.

Zitat:

Original geschrieben von qwertzuiopasdfg

Alternative wäre ein ein alter Lancia Delta Integrale 16V. Schneller als die ganzen hier genannten Pseudosportwagen, aber Verbrauch und Zuverlässigkeit naja. Oder ein 944 S2. Verbrauch sollte nicht so wichtig sein, langweilige Ökoautos kann man immer noch fahren.

Si.

Zitat:

Ich habe in den Copen noch reingepaßt - und ich bin definitiv kein Gartenzwerg. Ein MX-5 ist mir schon zu eng, könnte ich aber noch mit fahren. Das ginge in einem Audi A4 wegen der Enge nicht mehr.

Copen und Mx5, ok.

Aber der A4 ist wirklich zu extrem.

Der A4 ist so eng, da passt ja nichtmal mehr n' Gartenzwerg rein. :D

 

Zitat:

Ich bin 1,87 groß.

Mein Kaliber :p

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Welches sportliche Auto mit geringem Verbrauch?!