ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Auto über Herstellerbank finazieren

Auto über Herstellerbank finazieren

Themenstarteram 29. Juli 2012 um 16:48

Hallo,

ich habe mir mal über eine Autofinanzierung gedanken gemacht und festgestellt,

das die Finanzierung über die Hausbank des Händlers(bzw. Hersteller) immer viel teurer ist,

als über einen Privatkredit.

Als Beispiel:

Autolistenpreis: 20.000

Eigenkapital: 10.000

Kreditsumme: 10.000

Die Autobank berechnet alles immer bezogen auf den Listenpreis, ergo muss ich 10.000 abbezahlen

(im günstigsten Fall, wenn es eine 0% Finazierung ist). Ansonsten 10.000+x Zinsen.

 

ALTERNATIV:

Wenn ich das Auto bar bezahle, bekomme ich 20% Rabatt (Annahme), das sind dann 16.000, die ich auf den Tisch legen muß.

Die fehlenden 6.000 hole ich mir bei irgendeiner Privatbank, die Zinsen sind niedrig, ich schätze, das ich mit 300-400€ Zinsen zu rechnen habe.

Das macht zusammen max. 16.400 gegenüber dem Angebot der Hausbank von 20.000

Wo ist der Fehler in meiner Überlegung

Gruss

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 29. Juli 2012 um 16:59

Zitat:

Original geschrieben von Thorsten22

Wo ist der Fehler in meiner Überlegung

Der Fehler bei Deiner Überlegung ist Deine Verallgemeinerung. Es ist mitnichten so, dass eine Herstellerbank immer vom Listenpreis ausgeht. Bei der Finanzierung wird der Preis angesetzt, den Du mit dem Händler verhandelt hast.

Dem Händler ist es im Prinzip egal, ob Du ihm den Kaufpreis bar bezahlst oder ob er diesen von der Herstellerbank bekommt. Dementsprechend ist auch Deine Verhandlungsposition.

Zugegebenermaßen wird der Händler bei einer 0%-Finanzierung nicht den gleichen Spielraum haben wie bei Barzahlung, da er sich i. d. R. an den Kosten einer solchen Finanzierung beteiligen muss. Aber bei "normalen" Finanzierungskonditionen der Herstellerbanken wird es kaum Unterschiede beim Nettofahrzeugpreis geben.

Mein Tipp:

Lass' Dir ein konkretes Angebot für das Fahrzeug Deiner Wahl geben und vergleiche auf dieser Basis die Finanzierungskonditionen. Dein Vergleichsbeispiel ist nicht realistisch.

Gruß

Der Chaosmanager

Nein, normalerweise sind die Herstellerbanken schon deutlich günstiger. 0%, 1,9% oder 2,9% Finanzierung. Jedoch kann man meistens nur zu max 48 Monaten den Ratenkredit so günstig abschliessen. Den Restbetrag dann am besten über einen Privatkredit später weiterfinanzieren.

Der Trick ist, natürlich den Listenpreis zu drücken auf den so genannten "Hauspreis".

12% Rabatt sind ohne weiteres möglich bei jedem VW Händler für z.B. einen neuen Golf.

am 29. Juli 2012 um 17:07

Zitat:

Original geschrieben von Thorsten22

Hallo,

 

 

Wo ist der Fehler in meiner Überlegung

Der Fehler könnte darin liegen das der Verkäufer erst einmal vom Listenpreis ausgeht und diesen berechnet wenn man nicht verhandelt oder ein Angebot des Herstellers/ Händlers vorliegt.

 

Lasse dir einfach mehrere Angebote machen und entscheide dann welches für dich das günstigere ist.

Themenstarteram 29. Juli 2012 um 17:10

Danke erstmal für die schnellen Antworten,

also ich hab, was ich bis jetzt gesehen habe, immer nur vom Listenpreis gelesen.

Ansonsten haben die Händler auch immer noch kleine Tricks drauf, wie sie im nachhinein ihr Geld machen.

Ich befürchte, das ich den Fahrzeugbrief( Zulassungsbescheinigung Teil2) nicht bekomme, ergo bis zur Abzahlung des gesamten Kredites nicht der Fahrzeugbesitzer bin.

am 29. Juli 2012 um 17:18

Zitat:

Original geschrieben von Thorsten22

 

also ich hab, was ich bis jetzt gesehen habe, immer nur vom Listenpreis gelesen.

Lesen wirst Du auch nichts anderes. Den Preis macht immer der Händler oder die werkseigene Niederlassung.

Zitat:

Ich befürchte, das ich den Fahrzeugbrief( Zulassungsbescheinigung Teil2) nicht bekomme, ergo bis zur Abzahlung des gesamten Kredites nicht der Fahrzeugbesitzer bin.

Das ist richtig, ist aber unabhängig davon, wo du finanzierst. Auch die Hausbank möchte den Brief als Sicherheit (es sei denn, Du hast genügend andere Sicherheiten).

Gruß

Der Chaosmanager

Das ist normal^^

Die Bank behält den solange als Sicherheit ein. Deswegen auch beim Kreditabschluß darauf achten, daß keine zusätzliche Restschuldversicherung abgeschlossen wird. Diese ist meistens sehr teuer, und als Sicherheit hat ja die Bank sowieso den KFZ-Brief.

am 29. Juli 2012 um 19:48

Zitat:

Original geschrieben von Thorsten22

Danke erstmal für die schnellen Antworten,

 

also ich hab, was ich bis jetzt gesehen habe, immer nur vom Listenpreis gelesen.

Ansonsten haben die Händler auch immer noch kleine Tricks drauf, wie sie im nachhinein ihr Geld machen.

Ich befürchte, das ich den Fahrzeugbrief( Zulassungsbescheinigung Teil2) nicht bekomme, ergo bis zur Abzahlung des gesamten Kredites nicht der Fahrzeugbesitzer bin.

Doch du bist vom ersten Tag dann Fahrzeugbesitzer aber du wirst erst Fahrzeugeigentümer wenn du den gesamten Kredit bezahlt hast.

Ich hätte mal eine Frage, ohne dafür einen neuen Thread aufzumachen.

Ich habe heute zwei VW Autohäuser angerufen und wegen einer Finanzierung nachgefragt. Bei einem bin ich persönlich vorbei gefahren. Beide nannten mir den möglichen Rabatt und das auf die Finanzierung vom Nettokaufpreis 2,5% Händleranteil draufgerechnet wird. Diese 2,5% sind aber nirgendwo aufgeführt. Ist das so rechtens?

Ich frage nur zur Sicherheit, weil ich noch nie einen Wagen bei einer Herstellerbank finanziert habe.

Kraftfahrzeuge unterliegen keiner Preisbindung. Der Händler kann dir demnach einen Preis machen, wie es ihm "in den Kram passt". Die widerum steht es frei, seinen Preis zu akzeptieren, oder auch nicht.

Und:

Ja, es ist durchaus üblich, dass der Händler sich an einer 0,xx% oder 1,xx% beteiligen muss, und er dies an den Kunden weiterreicht.

am 4. August 2012 um 14:16

Zitat:

Original geschrieben von mr999

Das ist normal^^

Die Bank behält den solange als Sicherheit ein. Deswegen auch beim Kreditabschluß darauf achten, daß keine zusätzliche Restschuldversicherung abgeschlossen wird. Diese ist meistens sehr teuer, und als Sicherheit hat ja die Bank sowieso den KFZ-Brief.

Restschuldversicherung = Kreditschutzbrief ?

Zitat:

Original geschrieben von scrabbl

Zitat:

Original geschrieben von mr999

Das ist normal^^

Die Bank behält den solange als Sicherheit ein. Deswegen auch beim Kreditabschluß darauf achten, daß keine zusätzliche Restschuldversicherung abgeschlossen wird. Diese ist meistens sehr teuer, und als Sicherheit hat ja die Bank sowieso den KFZ-Brief.

Restschuldversicherung = Kreditschutzbrief ?

Jo.

"BMW und VW nennen die Restschuldversicherung anders

RSV steht für Restschuldversicherung - manchmal, wie bei BMW, auch für Ratenschutzversicherung, und im Volkswagen-Konzern hat man sich komplett vom Begriff der Restschuldversicherung gelöst, sondern nennt das ganze Kreditschutzbrief oder KSB."

Quelle:

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...t-fuer-die-bank-3749066.html

am 4. August 2012 um 19:07

Okay, danke.

Wollte nur sichergehen das ich gedanklich auf dem richtigen Weg bin, weil man da gerne den Überblick verliert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Auto über Herstellerbank finazieren