ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Welches ÖL für den X16XEL?

Welches ÖL für den X16XEL?

Themenstarteram 22. März 2005 um 10:04

Hallo Leute!

Welches Öl ist am Besten für den Motor.

Der Vorbesitzer hat immer 15W40 reingekippt.

Will jetzt öl wechsel machen und such ein Öl das gut für den Motor ist und evtl. Sprit einspart.

Motor hat ca.150000 Km gelaufen.

Gruß D-Light

Ähnliche Themen
15 Antworten

mit 10w40 kann man nichts falsch machen....

ich fahr 0w40 jetzt ist dichtung im ar*** weil das öl zu flüssig ist, und das öl ist auch noch erheblich teurer!

mfg!

Beim X16XEL sollte man maximal 10W40 verwenden. Alles andere wird in der Regel zu schnell verbrannt.

Die Kolbenringe sind bei diesem Motor etwas zu schmall geraten (siehe andere Beiträge). Daher ist Ölverlust bei diesem Motor normal.

Habe übrigens meinen Motor (X16XEL) auch von 15W40 auf 10W40 umgerüstet. Er läuft jetzt eindeutig ruhiger und verbraucht nur minimal mehr Öl.

ja genau würde auch maximal 10w40nehmen wegen den kolbenringen aber 15w40ist auch ok ....ist sogar günstiger

Themenstarteram 22. März 2005 um 11:35

Öl

 

Was ist denn Besser 15w40 oder 10w40?

Hab immer 15w40 genommen und auf ca.5000 Km hat er nichteinmal einen halben Liter Öl verbraucht.

Ach Übrigends mein Baby ist beim Doc.

Zahnriemen und Wasserpumpe usw. wechseln soll ca. 400 € Kosten ist der Preis Gut oder ist es zu Teuer.

Hier mal die Liste der Arbeiten die Gemacht werde.

1.Thermostat wechseln

2.Zahnriemen

3.Keilrippenriemen (Mit Klima)

4.Neue Riemenscheibe

5.Kühlflüssigkeit erneuern

6.Klimaanlage Prüfen,Füllen und Desinfizieren

7.Und alle Kleinteile (Rollen Spannhebel)

Was ist denn Besser 15w40 oder 10w40?

Wie bereits erwähnt: Bei mir läuft er mit 10W40 etwas ruhiger. z.B. im Winter. Dies ist im Leerlauf auch hörbar.

Mit 15W40 habe ich so gut wie nichts verbraucht. Öl musste quasi nie nachgefüllt werden.

Seit ich 10W40 nehme fülle ich 1 mal im Jahr nach.

--> nach 5000 KM 0,5 L bis 1 L

Ich nehm immer von Liqui Moly das

MoS2 LEICHTLAUF 10 W-40 HD. Das ist echt erste Sahne. Mein Motor läuft hörbar ruhiger!

Liqui Moly Katalog -> Öle -> Motorenöle 4-Takt -> Auto/ Teilsynthetisch

Zitat:

Original geschrieben von robertastraf

ich fahr 0w40 jetzt ist dichtung im ar*** weil das öl zu flüssig ist

Ich frag mich immer wieder wie manche Leute auf so "Ammenmärchen" kommen, daß ein vollsynth. 0W-40 bei Betriebstemp. dünner sei als ein 15W-40.

Dazu kann man nur eine Antwort geben:

Bei tieferen Temp. schon, aber das ist ja auch der Vorteil.

Bei ca. -15°C dauert es bei einem 0W-40 ca. 2 sec. bis alle wichtigen Stellen im Motor "durchgeölt" sind, bei einem 15W-40 ca. 50 sec.

Muß man mehr sagen.

Gruß

da muss ich opterix zustimmen. wenn ein motor mit 0w-40 ölt, dann ölt er auch mit 15w-40, alles andere ist quatsch und physikalisch nicht möglich.

mein kanister mobil1, 0w-40 ist heute gekommen ;)

Ich bekomm ja nun nächste wohl auch einen.

Aber ich bin Eigentlich Castrol 5 W 40 Fan,das haben bis jetzt Alle meine Autos bekommen,nun soll ich meine Tradition beenden?;)

Vor allem,weil ich ausschliesslich Kurzstrecke fahr...

Zitat:

Original geschrieben von Habichnet

mobil1, 0w-40 ist heute gekommen

Sehr gute Wahl!!!

Re: Welches ÖL für den X16XEL?

 

Zitat:

Original geschrieben von D-Light

Hallo Leute!

Welches Öl ist am Besten für den Motor.

Der Vorbesitzer hat immer 15W40 reingekippt.

Will jetzt öl wechsel machen und such ein Öl das gut für den Motor ist und evtl. Sprit einspart.

Motor hat ca.150000 Km gelaufen.

Gruß D-Light

Ist doch egal welches Öl , Hauptsache es ist genug davon da.

Bei meinem E--Kadett hatte sich der Vorbesitzer für Vollsynthetik entschieden und ich habe den Fehler gemacht das weiter zu fahren , dauernde Probleme mit siffender Ölwannendichtung und Ventildeckeldichtung waren die Folge. Teures Öl reingekippt und hinterher hohe Kosten für die Reparaturen . NIE wieder!!! Beim Astra F-Caravan war von Anfang an 15 W40 drin und der Motor ist immer noch dicht . 163000 Km und fast 8 Jahre alt. Regelmäßig gewechselt ( manchmal etwas früher ) sollte hier doch ausreichen und der Astra läuft genauso rauh wie der Kadett damals .

Astra : X16SZR und Kadett E : X16NZ

Cybion.

Re: Re: Welches ÖL für den X16XEL?

 

Zitat:

Original geschrieben von cybion

Teures Öl reingekippt und hinterher hohe Kosten für die Reparaturen . NIE wieder!!!

Gegendarstellung:

Ich fahre seit 150 tkm nur vollsynth. Öle bester Qualität und hatte noch nie Probleme mit siffendem Motor, hohem Ölverbrauch und "Schmodder" am Öldeckel, trotz Kurzstrecke.

Liegt das nun an der Automarke, an der Motorkonstruktion oder am Öl?

Oder ist es einfach nur Schicksal?

Dreimal darfst Du raten!!! (nur zur Info, damit nicht wieder ein VW-Opel-Konflikt ensteht: erste Alternative ist Blödsinn!!!!)

Gruß

>Ich fahre seit 150 tkm nur vollsynth. Öle bester >Qualität und hatte noch nie Probleme mit >siffendem Motor, hohem Ölverbrauch >und "Schmodder" am Öldeckel, trotz Kurzstreck

Ich hab 274.000km auf meinem X16XEL und fahre seit dem ersten Ölwechsel bei 2.000km Synthetiköle und seit der Markteinführung 0W Öle... der Motor ist außen staubtrocken und hat nur den für diesen Motor üblichen leichten Ölverbrauch der seit 10 Jahren nicht ansteigt. Kompression 15bar ... optisch innen wie neu... hat schon alles mitgemacht, extreme Kurzstrecke, extreme Langstrecke... bei Hitze und bei Kälte ....

Fehlerhafte Dichtungen dadurch zu umgehen daß man Öle verwendet die im Motor Ablagerungen erzeugen damits nicht mehr leckt... ich weiß ned...

Das mag ja dichten aber solche Öle führen z.b. am Kolben zu lackartigen Rückständen und da kann man sie nun wirklich nicht brauchen.

Laut meiner Info sollen z.B. Simmerringe eher länger halten wenn sie nicht durch Schlamm oder Ölkohle verdrecken.. und gute Synthetiköle haben Additive drin die die Dichtungen "pflegen" , also geschmeidig halten. Wir fahren in allen unseren Autos 0W Öle und haben keinerlei Probleme damit.. sind alles ältere Opel Modelle mit teilweise weit über 200.000km ....

Ich wüßte nicht was an den Synthetikölen schlecht sein soll... angesichts der Laufleistungen unserer Fahrzeug ohne jegliche Reparaturen an der Motormechanik kann soviel nicht falsch daran sein

Klar, es mag auch Motoren geben die mit dem 15W40 Baumarkt Öl so alt werden aber die Chancen dafür sind mit einem vernüftigen Öl höher und ich hab ein besseres Gefühl dabei.. wenn doch mal was verreckt lags wenigstens nich an mir bzw. am Öl

 

HL

Deine Antwort
Ähnliche Themen