ForumAstra J & Cascada
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra J & Cascada
  7. Welcher Motor im Astra J (1.4T 120/140PS oder 1.6 115PS) bei kurzstrecke???

Welcher Motor im Astra J (1.4T 120/140PS oder 1.6 115PS) bei kurzstrecke???

Opel Astra J
Themenstarteram 24. Juli 2011 um 15:52

Hallo liebe Forengemeinde.

 

möchte mich hier mal für meine Freundin erkundigen, da sie nun von ihrem 1.0 Polo 6N2 auf nen neuen Astra J umsteigen möchte.

jetzt stehen wir (wie schon viele andere) vor der schwierigen Entscheidung 1.4T oder 1.6.

mir ist klar das der 1.4er mehr Durchzug im unteren Drehzahlbereich hat und das mit dem geringeren Verbrauch... wenn im normalen Straßenverkehr einfach mitfließen möchte mag das sein aber ich bin eher der Meinung wenn man dem kleinen Motor bei ca. 2000 U/min seine volle Leitung abverlangen will, zum Überholen oder um mal etwas flotter unterwegs zu sein, das er dann im vergleich zum 1.6er säuft wie ein Loch.Lasse mich da aber gerne eines besseren Belehren falls das nicht so sein sollte ;)

 

Das Fahrzeug würde dann hauptsächlich für Kurzstrecken zum Einsatz kommen, 15km zur Arbeit hin und 15km (ca. 80% Landstraße) wieder zurück.

für längere Fahrten wird höchstwahrscheinlich weiterhin mein Vecci benutzt da mehr platz und äh *hust*mehr Leistung :D

 

Ich seh das Verhältnis daher so:

 

Astra J 1.4T

Pro:

  • mehr Anzug bei niedriger Drehzahl
  • weniger Steuern da bessere CO² Emmission
  • Ruhigeres/leiseres Fahrverhalten bei zügiger Autobahnfahrt durch den 6ten Gang

Contra:

  • höher Verbrauch bei zügiger Autobahnfahrt :p
  • komplexere Motortechnik und dadurch bei falscher Fahrweise anfälliger
  • bedingt durch die Motortechnik denke ich mal das die Reparaturkosten höher sein werden

 

Astra J 1.6

Pro:

  • einfachere Technik und verzeiht eher mal evtl. auftretende Fahrfehler
  • geringerer Verbrauch bei längeren Autobahnfahrten
  • geringere Reparaturkosten

Contra:

  • höhere Steuern
  • weniger Anzug da weniger NM
  • unruhigeres/lauteres Fahrverhalten durch Motorgeräusche bedingt durch den im Vergleich zum 1.4T fehlenden 6ten Gang

 

 

ERGO:

Endscheidung würde auf den 1.6 fallen weil er eben hauptsächlich auf kurzen Landstraßen bewegt wird und der Turbo doch auf den 15km doch garnicht richtig warm werden würde, so das man ihn nicht wirklich nutzen kann.oder nich??

 

Was meint ihr ???

Beste Antwort im Thema
am 11. April 2012 um 11:06

Ich versteh nicht wo euer Problem mit dem 1.6L Sauger ist :)

Bevor ich mich für den 1.6 Sauger entschieden habe, hatte ich die Chance den 1.4T und den 1.6T auszuprobieren und ja klar merkt man, dass früher Leistung zur Verfügung steht. Durch den 6. Gang kann man zumindest auf der Autobahn bei 180 auch mit einem angemessenen Verbrauch rechnen. Aber dem gegenüber steht, dass du ein extrem beanspruchtest Verschleißteil im Auto hast, welches bei deinem primären Einsatzzweck einfach ein Risikofaktor ist. Davon abgesehen wird bei der Distanz im besten Fall die 90° ÖLtemperatur erreicht. Also wirst du als Besitzer deines Wagens eigentlich wohl auch noch nicht die 3000U/m überschreiten wollen, weil du schon daran denkst, hey... den will ich ja auch noch in 2-3-4-5 Jahren fahren und meine Garantie läuft ja nur bis Jahr 2-3 ...

Mein bester Freund arbeitet bei VW im Bereich der Retouren und darf prüfen, warum DSG- und normale Getriebe, 1.4-1.6L Turbo-Motren schon in den ersten 20.000km ihrem Erbauer wieder gegenüberstehen müssen. Ja,... Materialfehler gibt es auch bei VW, aber sorry... es gibt so viele Leute die machen den Motor an... sehen (evtl.) ah... 90°.... GAS! ... angekommen und danke lieber Downsize-Motor, aber du läufst jetzt nicht noch nach, denn die 0,8-1,0L Benzin die du dabei / Stunde haben möchtest kosten mir zu viel. Außerdem habe ich dafür keine Zeit und Lust ist sowieso Fehlanzeige :)

Die Frage die dich viel mehr beschäftigen sollte ist, brauche ich die "Power" wirklich?

Nur mal zur Info... ein Kumpel von mir hat den 1.4T mit etwas schlechterer Ausstattung, also dürfte minimal leichter sein. Wir haben uns mal getroffen und er war gerade mal eine halbe Wagenlänge schneller bis Tempo 100. Sorry, aber das ist lächerlich bei der Klasse ;)

Interessant wird es erst wenn es gegen Autos geht, die nicht so schwer sind... Beispiel: Audi A3 1.4T ;)

Der hat jetzt bei ~32.000km schon den zweiten Turbo drin und Audi hat nur aus Kulanz das Ding gewechselt, denn deren Politik bei Garantie berücksichtig, wie auch bei Opel, den vorsätzlichen "Missbrauch" dieses Verschleißteils... Also ist es gar nicht so sicher zum Hersteller zu gehen und zu sagen... "Da ... ist putt! Wechsel ma!"

Dem habe ich mich jedenfalls auch mal gestellt und ja, ca. 8m ist dann schon ein Vorsprung... doch jetzt wieder die Frage... lag es an den 4PS mehr? Oder vielleicht an der größeren Kraft (nM)? Oder vor allem an den ~230kg die uns unterschieden haben?

Also das Einzige was ich vermisse ist für die Autobahn ein 6. Gang, denn wenn ich mit 180-200km/h über die Bahn presche zieht er seine 10-12 Liter. Bei Richtgeschwindigkeit (die ja ziemlich verbreitet sein soll^^) sind es 6-8l. Durchschnittlich verbraucht meiner 8.1l und ich denke es könnten weniger sein, wenn ich mich an alle Geschwindigkeiten halten würde die in der Stadt so gelten :P

Entscheiden musst letztendlich du, ob du wirklich ~1 Sekunde schneller auf 50km/h sein möchtest... Kurzstrecke ist jedenfalls immer sch.. für Motoren, aber dem Turbo tust du damit noch weniger einen Gefallen ;)

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

Also mein verwandter hat den 1,6 l mit 115 ps im zafira. Er sagt, der motor ist an sch nicht schlecht, ist aber für ein so großes/schweres auto wie den zafira einfach untermotorisiert. Für den Astra 5türer würde ich ihn nehmen, für den ST den 1,4 mit 120ps der auch sehr gut (zumindest im meriva) seine arbeit verrichtet. Sparsam ist er nicht (auf kurzstrecken). Viel mehr kann ich dir auch nicht sagen/schreiben.

Als ich anfing zu lesen, dachte ich wegen der Kurzstrecke das du so 4-5 km meinst. 15km sind m.E. keine Kurzstrecke mehr. Da kannst du dir bzw. deiner Freundin den 1.4er gönnen. Wenns wirklich Kurzstecke wäre, hätte ich dann aber doch zum 1.6er geraten.

Gruß

Themenstarteram 24. Juli 2011 um 16:18

naja die 15km sind aber fast nur Landstraße...

 

 

 

Zitat:

Als ich anfing zu lesen, dachte ich wegen der Kurzstrecke das du so 4-5 km meinst. 15km sind m.E. keine Kurzstrecke mehr.

da ich nen arbeitsweg von 45km gewöhnt bin sehe ich das wohl als kurzstrecke :D

Zitat:

da ich nen arbeitsweg von 45km gewöhnt bin sehe ich das wohl als kurzstrecke :D

Na um so besser. Bei 15 km Landstrasse ist der Turbo genau richtig. Kannst ihn wegen des Drehmoments bis so ca. 2500 u/m warmfahren und dann auch mal richtig Gas geben. Von mir ganz klar der Turbo muß es sein.:p

am 24. Juli 2011 um 17:13

Mit dem sparsam ist das so eine Sache. Weiß nicht ob der Unterschied Sauger zu Turbo da zu groß ist, ich weiß nur das deine Freundin den 1.4T bei dem Fahrprofil mit <7l bewegen kann. Entspannter ist es sicherlich auch.

Der Preisunterschied liegt bei 700 Euro, einen großen Teil davon wirste beim Wiederverkauf sicherlich gut machen (wenn ich gerade richtig geschaut hab), einen anderen (zumindest bei angemessener Fahrweise) durch den niedrigeren Verbrauch. Vom mehr an Komfort mal ganz zu Schweigen ;)

dh -> 1.4T

am 24. Juli 2011 um 17:43

Also ich fahre den 1,6l 115 PS AT 6 im Sports Tourer seit April und

und bin damit sehr zufrieden. Der Spritverbrauch ist für Automatik

mit ca 9 l im Stadtverkehr und 7,6 auf Landstrasse gut.

Habe diesen Motor schon 4 Jahre im Astra H gefahren, ist also

ein ausgereifter Motor. Ich würde niemals gegen den 1,4 120 PS

tauschen. Der 115 PS Motor läuft im ST auch locker 180 und bei

Vollast auch mehr. Die Frage ist nur wo ich so schnell fahren kann.

Die 500 km auf der A1 zur Ostsee vor kurzem gefahren,

150 km freie Fahrt oder 120 km/h, der Rest Baustelle mit 60 / 80 km/h.

am 24. Juli 2011 um 18:09

Bin beide gefahren. Man kann nur den 1,4T nehmen.

Ich kenne den 1,6er aus dem Astra nur von einer ca. 1 Stündigen Probefahrt, den 1,4er Turbo mit 120PS aus dem Meriva. Der 1,4er ist ein toller Motor, der Verbrauch dürfte sich so zwischen 7 und 8 Litern einpendeln. Ich fahre täglich 22km zur Arbeit (1 Weg!), sehe das auch schon als Langstrecke an! ;)

Hallo,

ich stand im Mai auch vor dieser Frage. Weil ich komplett umstellen musste von Autobahn 160 KM am Tag mit meinem Astra H 1,9 CDTI auf ca. 11 KM mit etwas Landstraße.

Der 1,4 Turbo ist natürlich eine Wucht.

Da mein FOH jedoch einen super schönen Jahreswagen mit 1,6er da stehen hatte, bin ich diesen mal gefahren und er ist es dann auch geworden.

Ich bin mit dem Motor super zufrieden. Er spricht sehr gut auf das Gaspedal an und zieht auch sehr gut bis zum Ende durch.

Da es leider nicht komplett mit der Autobahnfahrt aufgehört hat, sieht er immer Mo & Di. noch die 160 KM Autobahn. Da fühle ich mich aber mit dem Motor richtig wohl. Komme locker mit den anderen mit.

Der Verbrauch liegt zwischen 7 und 7,5 Liter.

Ich war mir auch nicht sicher, wegen der Kurzstrecke mit dem Turbomotor. Mein FOH meinte zwar, dass macht dem nichts, wenn Sie den Motor nicht direkt nach dem Start hochziehen.

Naja....immer eine Frage der Fahrweise halt.....

Gruß

Tobi

Hallo,

fahre seit ca. 1 Jahr den 1.6 AT und muss sagen, ein sehr zuverlässiger und laufruhiger Motor. Auch am Verbrauch gibt es bei 8,8l nix auszusetzen. Fahre einfache Strecke ca. 20 km, überwiegend Landstrasse.

am 24. Juli 2011 um 22:40

Zitat:

Original geschrieben von Torte0815

Auch am Verbrauch gibt es bei 8,8l nix auszusetzen.

Ich fahre den 1,4T mit 140 PS und gebe Vollgas. Auf der Autobahn und Landstraße. Komme auf 8,5. Fährst du viel Stadt? Ansonsten ist der Verbrauch wohl eher eine Frechheit ;)

Bei Automatik ist der Verbrauch ca. 1l höher als beim Handschalter. Insofern sind die 8,8 l durchaus vertretbar.

Ganz klar der 1.4T, der macht einfach mehr Spaß und bietet bessere Leistungsreserven zum Überholen auf der Landstraße. 15 km sind auch voll ok, der Drehzahlbereich bei Landstraßengeschwindigkeit ist nicht sonderlich fordernd für den Turbo. Aber wenn 1.4T, dann 140PS, denn der Aufpreis ist marginal. Bei einem späteren Wiederverkauf aber lohnend. Und wenn man mal mehr als nur über die Landstraße tuckert macht er mehr Spaß :)

Hatte mal den 1,6 Sauger zur Probefahrt und übers Wochenende den 1,4 T 120 PS im Meriva ecoflex. Jetzt muß ich sagen: Für den 1,6 spricht nur noch der Preis.

Auch der "kleine" 1,4 hat den Meriva ordentlich fortbewegt. Verbrauch war bei 7,5 l gemischt.

Außerdem war er recht schnell auf Temperatur.

Also: Wenn es auf die 300 € Preisunterschied ankommt, den 1,4 T mit 120 PS, asnonsten 140 PS.

Gruß cone-A

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra J & Cascada
  7. Welcher Motor im Astra J (1.4T 120/140PS oder 1.6 115PS) bei kurzstrecke???