ForumWerkzeug
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Welchen Steckschlüsselsatz?

Welchen Steckschlüsselsatz?

Themenstarteram 12. Mai 2013 um 23:04

Hallo,

ich hab schon eine Vorauswahl getroffen,aber entscheiden kann ich mich noch nicht so richtig,vor allem was das Zubehör betrifft.

Worauf kann ich bei einem A3 8L verzichten bzw. lohnt sich vielleicht doch der teurere?

100€

http://famex-shop.de/Steckschluesselsaetze/FAMEX-580-SD-20-Mechaniker-Steckschluesselsatz--66-teilig.html

150€

http://www.amazon.de/Famex-526-SD-20-Mechaniker-Steckschl%C3%BCsselsatz-Feinzahnknarren/dp/B001PIJ5PW/ref=sr_1_1?s=diy&ie=UTF8&qid=1368391461&sr=1-1&keywords=famex+Steckschl%C3%BCsselsatz

Den hier finde ich ja auch ganz nett,hab aber kein Bauhaus in der Nähe:

120€

http://www.motorschrauber.com/werkzeug/steckschlussel/steckschlussel-2/steckschlussel-3/

Was sagt der Schrauberprofi?

Danke.

 

Beste Antwort im Thema

Ich habe mir auch vor 30 Jahren einen Proxxon für knapp 240.- DM gekauft. Das Teil lebt noch immer und es war oft un hart im Einsatz. Mit der Knarre habe ich mit einem Hebel von ca.1m LKW Radschrauben geöffnet. Es gab nie Qualitätsprobleme. Keine Nuss geplatzt und meine Finger sind auch noch heil. Also Proxxon in die Nähe von Baumarkt-Schrott zu rücken, gehört ins Reich der Fabel.

Viel mehr kann auch die deutlich teuere Konkurrenz von Hazet un Co, auch nicht. Die Maßhaltigkeit der Nüsse und das Handling mag etwas besser sein, aber der Preisunterschied ist auch nicht unerheblich. Also ich kann Proxxon mit gutem Gewissen empfehlen.

267 weitere Antworten
Ähnliche Themen
267 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Schreckschraubaer

Und Proxxon wird immer wieder unterschätzt. Proxxon war mein zweiter Knackekasten, nach einen 10DM Lockangebot aus dem Fachhandel, und die Teile leben immer noch- seit 20 Jahren.

Dachte auch immer das Proxxon nicht so schlecht wäre, aber bin mir da jetzt nicht mehr so sicher. Habe nach dem 7. Einsatztag den neuen 1/2" Steckschlüssel durchgedreht und das mit einer 18er Nuß drauf... :mad:

Stahlwille, seit 25 Jahren im harten Einsatz auf Montage.

Nichts ausgenudelt oder abgenutzt.

Proxxon ist leider nicht so gut wie sie versprechen. Hab auch schon eine 1/2 Zoll Ratsche gehimmelt.

Themenstarteram 13. Mai 2013 um 19:22

Proxxon hatte ich auch auf dem Schirm.Aber wegen dem komischen Umschaltring bei den rausgesuchten Sets wieder von meiner Liste gestrichen.

Hab jetzt beim Kunzer 7SS150 zugegriffen und sicherlich einen besseren Griff gemacht,als mit dem Famex.

Demnächst lege ich mir noch eine Gelenk-Umschaltknarre zu,die hätte ich letztes Jahr beim Thermostatwechsel prima gebrauchen können...

Danke an Alle. :)

am 13. Mai 2013 um 19:25

Zitat:

Original geschrieben von Hellhound1979

Zitat:

Original geschrieben von Schreckschraubaer

Und Proxxon wird immer wieder unterschätzt. Proxxon war mein zweiter Knackekasten, nach einen 10DM Lockangebot aus dem Fachhandel, und die Teile leben immer noch- seit 20 Jahren.

Dachte auch immer das Proxxon nicht so schlecht wäre, aber bin mir da jetzt nicht mehr so sicher. Habe nach dem 7. Einsatztag den neuen 1/2" Steckschlüssel durchgedreht und das mit einer 18er Nuß drauf... :mad:

Ja und? Hast doch Garantie drauf. Also kostenlos umtauschen.

Facom und Hazet bieten eine lebenslange Garantie auf Materialschäden.

Würth eine Garantie von 30 Jahren.

Proxxon bietet 25 Jahre.

Das heißt: Das defekte Werkzeug wird sofort 1:1 gegen ein Neuteil getauscht.

Daher ist mir der "hohe" Preis von Profi-Werkzeug das Werkzeug wert.

Genial bei Proxxon ist die Ein-Finger-Umschaltung.

Zitat:

Original geschrieben von fofi04

Hi,

 

im Grunde kann ich mich nur meinen Vorrednern anschließen. Sehr gute Qualität liefern Gedore, Hazet, Facom und Stahlwille(Würth is nur nen Mix aus diesen Marken - also auch empfehlenswert).

Wesentlich preisgünstiger ist da Promat und Format, diese Werkzeuge werden auch in der Industrie verwendet. Meines Erachtens sind sie auch besser als Proxxon.

 

Lieber vorerst etwas weniger Werkzeug kaufen, dafür aber auf Qualität achten, deine Finger werden es dir danken...

Würd ich auch so unterschreiben, bei Promat und Format bekommt mann Industriequalität zum besten Preis - Leistungsverhältnis .

Schau mal das an

http://www.ebay.de/.../251270382373?...

habe den Steckschlüsselastz vor 10 Jahren je einmal geschäftlich ( Anlagenbau ) als auch für mich Privat erworben war auch ne Sonderaktion für 50 Euro, Top Qualität

für den Preis fast geschenkt , kriegt man von Hazet grad ne Ratsche für ,würd ich sofort zuschlagen ( ist sogar incl. versand )

Ich habe den vom Bauhaus . Vor 3 Jahren noch für 99 € . Für den talentierten

Hobbyschrauber :D  , der ab und zu mal am Auto nur ein bischen schrauben

muß , reicht der mir . Die Schaumstoffeinlage zwingt mich immer das Werkzeug

nach der Arbeit zu putzen . 15 Jahre Garantie hatte zu der Zeit in der Preislage

keiner geboten . Als Pluspunkt fand ich den Metallkoffer mit stabilen Scharnieren

und Schlösser . Die Kunststoffkisten halten bestimmt nicht solange und irgendwann

muß man dann der Frau Gemahlin eine Tupperdose klauen . ;)

Zitat:

Original geschrieben von HungryFreak

 

Der NoName-Kasten im Link von Felyxorez sieht ja fast genauso aus,aber für den Preis würde ich dann doch eher zum Kunzer greifen.

Naja, NoName ist das nicht. Die Marke ist Condor Werkzeuge, kaufen wohl da ein wo auch BGS und Mannesmann kaufen. Die haben ein sehr grosses Sortiment an Werkzeugen und sind auch ganz gut Vertreten.

Ist kein Hazet oder Snap-On, aber du kannst dir ja ausrechen wie viele Nüsse und Ratschen du schrotten kannst bevor sich die nächste Liga der Werkzeuge rechnet.

Zitat:

Wozu brauchen wir hier in D den Ami "Snap-On", wenn es flächendeckens genügend heimische Anbieter für "Erbstücke" gibt?

Bei dem was allein Hazet und Würth an "Spezial-Super-Duper-Optimiert-Werkzeugen" auf den Markt schmeißen schlackern mir schon manchmal die Ohren.

da hast du natürlich recht ich wollte nur damit sagen das es auch sehr gutes verchromtes werkzeug gibt ;)

 

und zu proxxon ich werde mir kein werkzeug mehr von der firma kaufen die haben in letzter zeit stark an qualität nachgelassen :eek:

ein beispiel :

ein bekannter hat sich einen neuen drehmomentschlüssel von proxxon gekauft der erste hat sich (frisch aus der packung ) nicht einstellen lassen :mad: => also zurückgeschikt 2ten bekommen der hat genau 1x einen reifenwechsel mit machen müssen ( 120 Nm anziehen ) => hat sich danach auch nicht mehr verstellen lassen :mad: => zurückgeschikt dann hat der händler die schautze voll gehabt und einen hazet geschickt ohne aufpreis und der hält schon 4 jahre :D

Zitat:

Original geschrieben von sony8v

und zu proxxon ich werde mir kein werkzeug mehr von der firma kaufen die haben in letzter zeit stark an qualität nachgelassen :eek:

ein beispiel :

ein bekannter hat sich einen neuen drehmomentschlüssel von proxxon gekauft der erste hat sich (frisch aus der packung ) nicht einstellen lassen :mad: => also zurückgeschikt 2ten bekommen der hat genau 1x einen reifenwechsel mit machen müssen ( 120 Nm anziehen ) => hat sich danach auch nicht mehr verstellen lassen :mad: => zurückgeschikt dann hat der händler die schautze voll gehabt und einen hazet geschickt ohne aufpreis und der hält schon 4 jahre :D

Gleiches Problem hatte ich bei meinem Proxxon-Microclick 200 auch. Es handelt sich dabei um einen Serienfehler, das entsprechende Bauteil wurde mittlerweile überarbeitet, sodass dies nicht mehr auftritt. Da Proxxon praktisch bei mir um die Ecke sitzt, war ich mit dem Drehmo dort vorbeigefahren und habe das reparieren gelassen. War eine Sache von 5 Minuten, logischerweise vollkommen kostenlos. Mir wurden auch die beiden Bauteile (alte und neue Version) gezeigt.

Ansonsten kann ich von Proxxon nichts negatives berichten, seit der Reparatur funktioniert der Drehmo einwandfrei, habe außerdem ein paar Nüsse und die Durchsteckknarre (z.B. zum Fahrwerkswechsel) von Proxxon, mein Vater hat nen Knarrenkasten und bisher bei all den Sachen keine Probleme.

Preis/Leistungstechnisch finde ich ist Proxxon auf jeden Fall eine gute Alternative für Hobbyschrauber.

am 14. Mai 2013 um 10:35

Zitat:

Original geschrieben von sony8v

da hast du natürlich recht ich wollte nur damit sagen das es auch sehr gutes verchromtes werkzeug gibt ;)

ein bekannter [...] und einen hazet geschickt ohne aufpreis und der hält schon 4 jahre :D

Ich finde hochglanz verchromtes Werkzeug auch optisch ansprechender. Problem ist nur: Mit öligen Pranken ist das Zeug nicht zu greifen. Daher ist oberflächenmattiertes Werkzeug einfach besser.

Zum Drehmo: Einfach nur "geil". :D

Zitat:

Original geschrieben von sony8v

und zu proxxon ich werde mir kein werkzeug mehr von der firma kaufen die haben in letzter zeit stark an qualität nachgelassen :eek:

Dann hast entweder du Pech gehabt oder ich Glück, bisher kann ich nicht im geringsten über meine Proxxon-Klamotten meckern. Ob Drehmomentschlüssel, Ringschlüssel oder Knarrenkästen, alles verrichtet bisher klaglos seinen Dienst. :)

Verchromtes Zeugs kommt mir nicht mehr in die Kiste - Ölfingerproblem, das kenne ich auch. Hab mal daran verzweifelt eine Nuss mit öligen Fingern von der Knarre zu bekommen, dafür hab ich dann eine Wasserpumpenzange benutzt. Hoffe das hat keiner gesehen. :p

am 14. Mai 2013 um 11:31

Zitat:

Original geschrieben von Tobi103

Gleiches Problem hatte ich bei meinem Proxxon-Microclick 200 auch.

irgendeine motorradzeitschrift hat mal drehmomentschlüssel getestet - sofern ichs noch in erinnerung habe, hat der microclick dabei nicht sonderlich gut abgeschnitten....

Zitat:

Original geschrieben von quali

Grundsätzlich kann man sagen, je mehr z.B. die Nüsse glänzen (da oberflächlich verchromt), desto weniger taugen sie etwas.

Jepp, sehe ich auch so.

Ich habe einen "teuren" großen Ratschensatz von Walther daheim und einen günstigeren, aber immer noch "matten" Satz für 30 Euro für unterwegs. Mit dem habe ich schon an reichlich deutschen, französischen, koreanischen und japanischen Fahrzeugen gearbeitet, Inspektionen gemacht, Reparaturen. Und der ist von der Grundfläche so groß wie ein DIN A 4 Blatt, zusammengeklappt. Sehr praktisch und viel drin. Ich befürchte sogar, dass es Brüder Mannesmann ist... wäre ja eher nichts vom Namen her - aber der taugt was, bin ich erstaunt. Und ich reiße schon mal an festgerosteten Schrauben.

Und zusätzlich habe ich für 35 Euro einen Torx-Satz gekauft im Internet, auch vernünftiges Werkzeug, wo man Außentorx in allen erdenklichen Größen hat, denn Außentorx ist ja bei Kfz-Schrauben recht häufig oder gar am häufigsten vertreten.

Dann halt den Rest wie Telefon- und Wasserpumpenzangen, Filterkralle, Unterstellböcke, Rangierwagenheber und vielleicht mal Arretierwerkzeuge bzw. Hilfsmittel beim Zahnriemenwechsel.

Ein bissel was selbstgebautes für beschädigungsarmes Abnehmen von Schläuchen oder blasenfreies Tauschen der Bremsflüssigkeit usw. usf.

Aber grundsätzlich einen guten, nicht zu billigen aber nicht zu teuren Schlüsselsatz und dann, weil man nicht immer was am Auto macht, noch passende Stecknüsse für Torx, da kommt man am weitesten mit, imho.

Und mein Microclick funktioniert eigentlich ganz gut, den benutze ich recht häufig, auch fürs Fahrrad oder Moped, wo man Drehmomente unter 25 Nm auch häufiger hat. Aber man kann natürlich Pech haben und ich will ihn jetzt nicht allgemein empfehlen, ich hatte halt nur bisher keine Probleme damit.

cheerio

aldi nord hat z.z. einen ¼zoll satz mit überraschend guter qualität im angebot- irgendwas ~17€

den gleichen hatte ich mir letztes jahr für einen wagen als bordwerkzeug gegönnt und bin sehr angenehm überrascht. nur mal als tipp.

Zitat:

Original geschrieben von Felyxorez

Zitat:

Original geschrieben von HungryFreak

 

Der NoName-Kasten im Link von Felyxorez sieht ja fast genauso aus,aber für den Preis würde ich dann doch eher zum Kunzer greifen.

Naja, NoName ist das nicht. Die Marke ist Condor Werkzeuge, kaufen wohl da ein wo auch BGS und Mannesmann kaufen. Die haben ein sehr grosses Sortiment an Werkzeugen und sind auch ganz gut Vertreten.

Ist kein Hazet oder Snap-On, aber du kannst dir ja ausrechen wie viele Nüsse und Ratschen du schrotten kannst bevor sich die nächste Liga der Werkzeuge rechnet.

Na ja, wenn ich gerade mit aller Macht in der Knarre hänge und die dann die Grätsche macht bzw die Nuss aufgibt und ich mit der Hand oder dem Arm direkt im scharfkantigen Blech lande und anschließend das volle Notarztprogramm gefahren werden muss, ist mir der Anschaffungspreis in dem Moment eher egal. ;)

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Welchen Steckschlüsselsatz?