ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Welche milde Politur für 1 Jahre alte schwarze Lacke ???

Welche milde Politur für 1 Jahre alte schwarze Lacke ???

Themenstarteram 2. April 2010 um 20:09

Hallo zusammen,

ich muss doch nochmal ein neues Thema eröffnen, auch wenn ich mich hier schon umfassend hab beraten lassen (auch hier noch ein Danke dafür!). Die Suchfunktion habe ich natürlich genutzt, aber irgendwie passt´s immer nicht 100%ig, daher hier lieber noch mal nachfragen. Ich hoffe, Ihr versteht und vergebt mir, ist doch Ostern ;)

Also Folgendes: Ich habe seit kurzem meinen Traumwagen, eine ein Jahr alte E-Klasse T-Modell in columbitschwarz metallic. Außerdem will der ebenfalls ein Jahr alte Skoda Roomster meiner Frau in Black-Magic-Perleffekt ebenfalls behandelt werden.

Eigentlich wollte ich gar keine Politur verwenden (:eek:) aber nach einer Handwäsche bei Traumwetter heute sehe ich doch einige Mikrokratzer (:eek::eek:), die mir sagen, doch polieren! Wenn schon, dann richtig.

Ich möchte keine Politur ohne Schleifmittel, aber auch keine aggressive Politur mit vielen Schleifmitteln. Ich hoffe, ich drücke mich richtig aus, und Ihr versteht mich ;)

Die Lacke sind alles andere als schlecht oder verwittert, aber ich denke eine milde Politur sollte es schon sein. Ach ja, und eine Handpolitur, keine Maschine.

Das "Pflegeritual" sieht so aus:

  1. Vorwäsche mit Gardena-Dusche, ggf. mit Hochdruckreiniger (im richtigen Abstand) und einer sehr weichen Gardena Bürste
  2. Handwäsche mit "NIGRIN Autoshampoo Citro" und Mikrofaser-Handschuh
  3. Klar abspülen
  4. Kneten (hab ich noch nie gemacht, ich bin gespannt) mit "Magic Clean Reinigungsknete blau" und einem Wasser+Autoshampoo Gemisch
  5. Erneute Handwäsche mit "NIGRIN Autoshampoo Citro" und Mikrofaser-Handschuh
  6. Klar spülen
  7. Trocknen mit "Orange Babies Drying Towel"
  8. Polieren
  9. Wachsen mit "Collinite Liquid Insulator Wax #845"
  10. Abstauben mit "Cobra Super Plush Deluxe 600"

Meine Güte, was für eine Liste ;)

So, und was könnt Ihr mir da als milde Politur empfehlen?

Nutze ich die Suchfunktion, fällt häufig der Name 3M Finesse-it™ Hochglanz-Handpolitur 05990.

Ist das eine "milde" Politur? Für "leicht verwitterte Lacke" Lacke heißt es in der Beschreibung. Oder gibt es speziell für schwarze Lacke eine bessere Alternative? Und Hologramme möchte ich natürlich möglichst vermeiden, sofern das auch von der Politur selbst und nicht nur von der richtigen Anwendung abhängig ist.

Fahre ich da mit 3M gut oder wie sind Eure Tipps?

Im voraus vielen Dank für Eure Hilfe !!

Gruß DiSchu

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von hansi2004

Das Thema ist falsch!

Bei einen Lack, der erst 1 Jahr alt ist, braucht man gar keine Politur, auch keine "milde".

Politur - das sagt der Name schon - enthält immer Schleifmittel, die die obere Schicht, die zuerst verwittert, abtragen soll.

Nach einem Jahr ist aber i.d.R. noch nichts verwittert.

Reines Wachs reicht völlig!.

So ein schwachsinn, gerade deswegen gibts auch milde polituren, bei einem stark verwitterten lack bring die ja nichts, hast da schon mal nachgedacht?

Was deine aussage betrifft ''Reines Wachs reicht völlig''... zu einem guten Wachs gehört auch eine perfekte vorreinigung wo entweder je nach dem wie der lackzustand ist ein Lackreiniger wäre oder eine Milde Politur, sonst bringt das beste Wachs nichts.

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten
Themenstarteram 9. April 2010 um 0:02

Zitat:

Original geschrieben von mithri

Hab die aufgetragen und dann vlt. 1-2 mins später mit einem Cobra super Plush Tuch (was für Namen...) auspoliert. Das ganze hat nicht richtig funtkioniert, das ging super schwer. Außerdem hat es keinen höheren Glanz ergeben.

Vielleicht ´ne blöde Frage, aber hast Du nur "aufgetragen" und nach 1-2 Min. mit dem MFT "abgestaubt"? Also irgendwie gar nicht poliert?

Ich habe die 3M Hochglanz Politur mit einem Pad aufgetragen und dann minutenlang poliert, immer nur ein Teilstück, z.B. 1/4 der Motorhaube. Dann blieb so ein furztrockener heller Schleier zurück, der sich einfach mit einem MFT abstauben lies. Und zack ... war da Glanz. Hast Du es anders angewendet?

Gruß DiSchu

Aufgetragen mit einem Auftragsschwamm, dann nur kurz gewartet und mit dem MFT poliert bis nix mehr übrig war. Weiß halt net genau wie man das richtig macht, daher frag ich hier.

Also mit dem Pad auftragen und polieren und dann mit dem MFT abwedeln oder? Welches Pad hast du z.B. verwendet?

Themenstarteram 9. April 2010 um 0:27

Ich hab irgend so ein Schaumstoff-Pad der billigeren Sorte genommen. Hatte ich noch rumliegen. Ähnlich wie das von Dir verlinkte Meguiars Pad.

Damit habe ich aufgetragen und poliert, poliert, poliert ... bis nur noch ein feiner staubiger Schleier zurückblieb, der sich relativ einfach mit dem MFT abstauben oder wegwischen lies. Dann hats geglänzt und sogar winzig kleine Unschönheiten konnte ich beseitigen, aber nur wirkliche Kleinigkeiten. Für alles andere müsste schon eine schärfere Politur ran.

Für die E-Klasse hat nur das Polieren mit der 3M Hochglanz Politur mehrere Stunden geschluckt.

Aber bevor Du mich fragst, wie es richtig geht oder gar nach meiner Anleitung arbeitest, ich bin selbst "Beginner". Da sollte ein alter Hase von hier mal seine Anleitung posten ...

Gruß DiSchu

PS: Ach so, und sparsam dosieren, sehr sparsam. Ich glaube, die Flasche reicht für den Rest meines Lebens.

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von mithri

Hab die aufgetragen und dann vlt. 1-2 mins später mit einem Cobra super Plush Tuch (was für Namen...) auspoliert. Das ganze hat nicht richtig funtkioniert, das ging super schwer. Außerdem hat es keinen höheren Glanz ergeben.

Vielleicht ´ne blöde Frage, aber hast Du nur "aufgetragen" und nach 1-2 Min. mit dem MFT "abgestaubt"? Also irgendwie gar nicht poliert?

Ich habe die 3M Hochglanz Politur mit einem Pad aufgetragen und dann minutenlang poliert, immer nur ein Teilstück, z.B. 1/4 der Motorhaube. Dann blieb so ein furztrockener heller Schleier zurück, der sich einfach mit einem MFT abstauben lies. Und zack ... war da Glanz. Hast Du es anders angewendet?

Gruß DiSchu

Meine Erfahrungen mit Handpolitur sind begrenzt bzw. liegen in einer Zeit zurück, als ich noch keine grosse Ahnung von der Materie hatte.

Aber Deine Vorgehensweise, mithri, klingt richtig für mich. Politur muß eingearbeitet werden, und zwar beim Auftrag, damit die Schleifpartikel ihren Job tun können.

Gruss,

Celsi

Naja ich werds dann wohl nochmal probieren. Vor allem werd ich kleinere Flächen nehmen, die halbe Motorhaube war dann wohl einfach zu viel.

 

Irgendwann hatte ich dann auch das Gefühl, dass das MFT keine Politur mehr aufnimmt. Wiviel MFT`s verwendet ihr denn so beim polieren? Vlt. hab ich ja einfach nur zuviel Politur genommen :)

Mit zweien, manchmal dreien habe ich einen A3 abpoliert.

Zitat:

Original geschrieben von mithri

Naja ich werds dann wohl nochmal probieren. Vor allem werd ich kleinere Flächen nehmen, die halbe Motorhaube war dann wohl einfach zu viel.

Ich denke, das du vor alem die Politur nicht langegenug durchgearbeitet hast. Wie @Celsi schon angerisen hat sind in einer Politur kleine Schleifkörper drin. Diese sorgen dafür, dass eine minimale Lakschicht abgetragen - quasi abgeschliffen - wird. Und damit das passiert, musst du die Politur mit ordentlich Druck so lange verarbeiten, bis nur noch ein dünner trockener Film vorhanden ist. Den kannst du dann mit nem MFT problemlos abnehmen.

Zitat:

Irgendwann hatte ich dann auch das Gefühl, dass das MFT keine Politur mehr aufnimmt. Wiviel MFT`s verwendet ihr denn so beim polieren? Vlt. hab ich ja einfach nur zuviel Politur genommen :)

Nicht nur, aber auch. Fang mit wenig Politur an. Du musst selbst rausfinden, welche Menge für deinen Lack notwendig ist aber grundsätzlich gilt hier: weniger ist mehr. Wie oben schon gesagt, die Politur soll auf den Lack und nicht ins MFT.

An die HANDpolierer:D

Ich hatte bis JETZT ja immer meinen BMP Gölfchen mit den Applicator Pads und SwirlX poliert, ging schon aber sehr schwer mit viel schweiß;) .

Vergesst die Applicator Pads zum POLIEREN...nehmt sie um Wachs auftragen oder sonst was wie Felgen Putzen / Reifen.

Hab mir jetzt eine Handpolier HILFE gekauft mit zwei Harten Pads (Weiß) und zwei Roten Pads (Weich).

Gerade eben hab ich in ca. 10 min meine vordere Türe Poliert mit dem ergebnis das echt alle Feinen Kratzer weg sind, das ist der hammer und kanns immer noch nicht glauben.:D

Dass ist das Wunderset;)

http://www.autopflege24.net/.../...olierhilfe-HPH-inkl-4-Pads::85.html

Kanns das echt jeeeedem ampfehlen der auf Handbetrieb:p eingestellt ist.

Achja genau, das ganze hab ich natürlich wieder mit dem SwirlX poliert;)

Bilder folgen Nächste Woche.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Welche milde Politur für 1 Jahre alte schwarze Lacke ???