ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Welche milde Politur für 1 Jahre alte schwarze Lacke ???

Welche milde Politur für 1 Jahre alte schwarze Lacke ???

Themenstarteram 2. April 2010 um 20:09

Hallo zusammen,

ich muss doch nochmal ein neues Thema eröffnen, auch wenn ich mich hier schon umfassend hab beraten lassen (auch hier noch ein Danke dafür!). Die Suchfunktion habe ich natürlich genutzt, aber irgendwie passt´s immer nicht 100%ig, daher hier lieber noch mal nachfragen. Ich hoffe, Ihr versteht und vergebt mir, ist doch Ostern ;)

Also Folgendes: Ich habe seit kurzem meinen Traumwagen, eine ein Jahr alte E-Klasse T-Modell in columbitschwarz metallic. Außerdem will der ebenfalls ein Jahr alte Skoda Roomster meiner Frau in Black-Magic-Perleffekt ebenfalls behandelt werden.

Eigentlich wollte ich gar keine Politur verwenden (:eek:) aber nach einer Handwäsche bei Traumwetter heute sehe ich doch einige Mikrokratzer (:eek::eek:), die mir sagen, doch polieren! Wenn schon, dann richtig.

Ich möchte keine Politur ohne Schleifmittel, aber auch keine aggressive Politur mit vielen Schleifmitteln. Ich hoffe, ich drücke mich richtig aus, und Ihr versteht mich ;)

Die Lacke sind alles andere als schlecht oder verwittert, aber ich denke eine milde Politur sollte es schon sein. Ach ja, und eine Handpolitur, keine Maschine.

Das "Pflegeritual" sieht so aus:

  1. Vorwäsche mit Gardena-Dusche, ggf. mit Hochdruckreiniger (im richtigen Abstand) und einer sehr weichen Gardena Bürste
  2. Handwäsche mit "NIGRIN Autoshampoo Citro" und Mikrofaser-Handschuh
  3. Klar abspülen
  4. Kneten (hab ich noch nie gemacht, ich bin gespannt) mit "Magic Clean Reinigungsknete blau" und einem Wasser+Autoshampoo Gemisch
  5. Erneute Handwäsche mit "NIGRIN Autoshampoo Citro" und Mikrofaser-Handschuh
  6. Klar spülen
  7. Trocknen mit "Orange Babies Drying Towel"
  8. Polieren
  9. Wachsen mit "Collinite Liquid Insulator Wax #845"
  10. Abstauben mit "Cobra Super Plush Deluxe 600"

Meine Güte, was für eine Liste ;)

So, und was könnt Ihr mir da als milde Politur empfehlen?

Nutze ich die Suchfunktion, fällt häufig der Name 3M Finesse-it™ Hochglanz-Handpolitur 05990.

Ist das eine "milde" Politur? Für "leicht verwitterte Lacke" Lacke heißt es in der Beschreibung. Oder gibt es speziell für schwarze Lacke eine bessere Alternative? Und Hologramme möchte ich natürlich möglichst vermeiden, sofern das auch von der Politur selbst und nicht nur von der richtigen Anwendung abhängig ist.

Fahre ich da mit 3M gut oder wie sind Eure Tipps?

Im voraus vielen Dank für Eure Hilfe !!

Gruß DiSchu

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von hansi2004

Das Thema ist falsch!

Bei einen Lack, der erst 1 Jahr alt ist, braucht man gar keine Politur, auch keine "milde".

Politur - das sagt der Name schon - enthält immer Schleifmittel, die die obere Schicht, die zuerst verwittert, abtragen soll.

Nach einem Jahr ist aber i.d.R. noch nichts verwittert.

Reines Wachs reicht völlig!.

So ein schwachsinn, gerade deswegen gibts auch milde polituren, bei einem stark verwitterten lack bring die ja nichts, hast da schon mal nachgedacht?

Was deine aussage betrifft ''Reines Wachs reicht völlig''... zu einem guten Wachs gehört auch eine perfekte vorreinigung wo entweder je nach dem wie der lackzustand ist ein Lackreiniger wäre oder eine Milde Politur, sonst bringt das beste Wachs nichts.

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten
am 2. April 2010 um 20:14

Also in Punkto Hologramme brauchst Du Dir eigentlich keine Sorgen mit der 3M HHP zu machen. Wenn Du einen kratzfesten Lack hast, dann bringt die aber m.E. auch nicht so viel. Ist eine milde Politur, die einen guten Glanz erzeugt. Sie muss aber auch recht lange "durchpoliert" werden.

Themenstarteram 2. April 2010 um 21:33

Danke für die Antwort, bebolus!

Du meinst also die "3M Finesse-it™ Hochglanz-Handpolitur 05990" ist eine gute Politur, die einen schönen Glanz bringt, aber vielleicht zu mild? Zumindest lese ich das ein bisschen raus. Hm, "zu mild" ist mir wahrscheinlich lieber als gleich etwas zu scharfes zu nehmen. Steigern kann ich mich bei nicht Gefallen ja immer noch.

Tja, und was ist ein kratzfester Lack? Ist das von der Farbe abhängig (hell, dunkel oder uni, metallic usw.) oder eher vom Hersteller abhängig, in meinem Fall Mercedes und Skoda?

Was gäbe es denn für Alternativen, oder bin ich mit "3M Finesse-it™ Hochglanz-Handpolitur 05990" schon auf dem richtigen Weg?

Gruß DiSchu

am 2. April 2010 um 22:35

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

abhängig, in meinem Fall Mercedes und Skoda?

Was gäbe es denn für Alternativen, oder bin ich mit "3M Finesse-it™ Hochglanz-Handpolitur 05990" schon auf dem richtigen Weg?

Gruß DiSchu

Alternativen gibt es viele ohne Maschine kommen eh nur Handpolituren in Frage. Entweder die 3M

oder auch die Sonax Handpolitur oder die Sonax Saphir Polish wäre da noch im Rahmen.

http://www.sonax.de/.../katalog_product.php?...

http://www.sonax.de/.../katalog_product.php?...

Alle 3 Polituren sind eher "mild" allerdings lässt sich das Ergebnis mit der Saphir Politur etwas ins agressivere steuern (Anleitung lesen) Falls Du mit den Handpolituren nicht klarkommst, würde ich Dir eh zu einer Maschinenpolitur und einer prof. Aufbereitung raten. Anschliessend kannst Du ja wieder selber pflegen.....

Gruß KAX

am 2. April 2010 um 23:09

schön zu sehen, dass es noch andere mit dieser sehr seltenen (und m.E. unglaublich schönen) Flip-Flop-Lackierung gibt.

Hab auch noch einen der letzten 211er ergattert ;)

An´s Polieren hab ich mich bisher auch noch nicht herangetraut - bisher hab ich ihn immer nur schön mit Wachs versiegelt. Wenn´s wärmer wird, werde ich meinen auch mal sanft polieren und vielleicht mit Liquid Glass versiegeln (oder mit Wachs - bin mir noch nicht sicher).

Der Lack ist übrigens zu den kratzfesten zu zählen - Wunder sollte man aber keine erwarten - auch MB kann die Physik nicht überlisten. Er scheint aber schon recht widerstandsfähig zu sein.

Allerdings sieht man auf jedem Schwarzen Lack jedes noch so feines Krätzerchen und Hologramme - wer schön sein will muss eben leiden und polieren :D.

Berichtest dann mal, wie´s geworden ist - würde mich nämlich sehr interessieren.

Gruß

Heiko

 

P.S.: beim kratzfesten Mercedes-Lack handelt es sich um eine Nano-Lackierung. Das hat nichts mit einer Nano-Versiegelung zu tun, sondern mit winzig kleinen Keramik-Partikeln in einer Lackschicht, die für einen extremen Glanz sorgen. Deshalb glänzen die Wagen selbst, wenn sie total dreckig sind. ;)

Themenstarteram 2. April 2010 um 23:49

Vielen Dank für die Antworten!

Zitat:

Original geschrieben von KAX

Alle 3 Polituren sind eher "mild" allerdings lässt sich das Ergebnis mit der Saphir Politur etwas ins agressivere steuern (Anleitung lesen)

Die Sonax Saphir Politur liest sich mir wirklich etwas zu aggressiv. Und da das "Collinite Liquid Insulator Wax #845" bereits bereit steht, fahre ich mit der 3M Politur glaube (!!) ich besser.

Zitat:

Original geschrieben von KAX

Falls Du mit den Handpolituren nicht klarkommst, würde ich Dir eh zu einer Maschinenpolitur und einer prof. Aufbereitung raten. Anschliessend kannst Du ja wieder selber pflegen.....

Nein, vielleicht habe ich es nicht richtig rübergebracht. Der Lack ist weit davon entfernt, eine professionelle Aufbereitung zu benötigen. Man sieht halt bei gutem Licht das eine oder andere "Ding", was man sicherlich (per Hand) wegpolieren kann. Ich weiss nicht mal, ob da "Mikrokratzer", wie ich selbst oben geschrieben habe, das richtige Wort ist. Da bin ich schon sehr pingelig, mein Nachbar würde sagen: "Hä? Wo is was? Du spinnst, ich seh da nix..." ;)

Hm, aber wenn ich lese ...

Zitat:

Original geschrieben von KAX

Falls Du mit den Handpolituren nicht klarkommst, würde ich Dir eh ...

... und ...

Zitat:

Original geschrieben von 93Golf

An´s Polieren hab ich mich bisher auch noch nicht herangetraut ....

... dann hört sich das ein bisschen so an, also könnte man einen guten Lack auch mit einer milden Politur wie der 3M eher "verschlimmbessern". Ist das so, kann ich mehr Schaden als Nutzen anrichten?

Hört sich ein bisschen schwulstig an, aber ich will das Schöne doch nur noch ein bisschen schöner machen ;)

Oder lieber einen Schritt wieder zurück und nicht polieren, sondern nur mit meinem "Collinite Liquid Insulator Wax #845" behandeln? Ihr merkt, ich bin unsicher ... ;)

Gruß DiSchu

PS: @ 93Golf: Ja, ich finde, es gibt kaum eine schönere Farbe als Columbitschwarz. Dieser leicht rötlich-kupferfarbende Schein bei starker Sonneneinstrahlung sieht genial aus. Aber eben schwarz ... wie Du schreibst: Wer schön sein will, muss leiden ;)

am 2. April 2010 um 23:57

nein, ich denke viel kaputtmachen kann man da sicher nicht (hoffe ich zumindest), aber ich kenne mich bei den Poliermitteln so gut wie überhaupt nicht aus - ich hatte eher Sorge, das falsche Mittelchen zu kaufen.

Ich schätze mal mit einer Handpolitur sind die Gefahren eh nicht so groß. Für schwarzen Lack soll das sowieso das beste sein (nicht kreisförmig arbeiten - wenn ich mich nicht irre).

Themenstarteram 3. April 2010 um 0:07

Ja, das geht mir genauso, null Erfahrung mit Polieren bisher. Aber wenn man damit noch ein bisschen Glanz herauskitzeln kann ...

Zitat:

Original geschrieben von 93Golf

nein, ich denke viel kaputtmachen kann man da sicher nicht (hoffe ich zumindest)

OK, das muss ich jetzt aber noch mindestens 10x bestätigt haben ... ;)

Gruß DiSchu

Mit einer Handpolitur kann man nicht wirklich Schaden anrichten, keine Panik. Leg einfach mit einem Mittel los und schau, was damit geht.

am 3. April 2010 um 8:58

Wie wäre es denn sonst mit dem Dodo Juice Lime Prime Cleanser anstatt einer Politur?

Themenstarteram 3. April 2010 um 9:18

Tja, why not? Ich kenne weder das eine (3M) noch das andere (Dodo Juice Lime Prime Cleanser) und weiss nicht, wie sich die Ergebnisse unterscheiden. Die Beschreibung zum Dodo Juice Lime Prime Cleanser liest sich jedoch auch sehr gut ...

Zitat:

Die abrassiven Inhaltsstoffe beseitigen zuverlässig Oxidationen sowie leichte Verschmutzungen im Lack. Die feinen Polieröle und Reinigungszusätze frischen den Lack zusätzlich auf und intensivieren den Glanz deutlich und bilden die optimale Grundlage für den anschließenden Auftrag mit einem DODO JUICE Wachs
Der Lime Prime Lackreiniger ist äußerst ergiebig und einfach in der Verarbeitung (sowohl per Hand oder Maschine)

Das ist das (Luxus-) Problem. Wie unterscheidet sich denn die Benutzung oder das Ergebnis zu einer Politur wie der 3M? Oder welches Mittel ist "milder"? Ist der Dodo Juice Lime Prime Cleanser für einen jungen Lack vielleicht besser geeignet als eine (wenn auch milde) Politur? Oder ist die Anwendung nur leichter und verzeiht vielleicht auch mal Fehler? "Abrassiv" steht da in der Beschreibung. Mild oder eher für mehr verwitterte Lacke?

Meine Güte, das gibt so viele Mittelchen, wo sicherlich nicht nur eins das richtige und beste ist. Nicht so einfach für einen "Beginner" das richtige auszuwählen. Wenn ich nicht bald etwas bestelle, wird das her ein Endlos-Thema ;)

Gruß DiSchu

Besonders mild und effektiv, aber auch besonders teuer sind die Swizol-Produkte:

http://www.swizol.de/merchant.mvc?...

Mit den Wachsen von Swizol glänzt das Auto wirklich wie auf der Messe, aber das Zeug ist weder billig noch leicht zu verarbeiten (schön mit Kraft polieren) - ist halt viel mehr Carnauba drin als in den Billigdingern.

Das Handbuch von denen kann ich auch empfehlen - und das kostet nichts.

Bevor man mit der Knete rangeht, einfach ein nasses Betttuch über die Haube legen und ne Stunde drauflassen. Dann sind 95 Prozent der Fliegenreste schon beseitigt.

Gruß

Markus

 

Themenstarteram 3. April 2010 um 11:40

Swizol ist sicher was feines, aber mir dann doch etwas zu teuer. Ich steige von Sonax und anderen Baumarktprodukten um, da muss man sich ja noch steigern können ;)

Ach, was solls, die 3M Finesse-it™ Hochglanz-Handpolitur 05990 ist bestellt. Ich werde berichten.

Allen vielen Dank für die Antworten, Tipps und Hilfen !!

Gruß DiSchu

PS: Ich hab noch mal die Suchfunktion und Google zu der 3M 05990 Politur benutzt.

Zusammenfassend kann mal wohl sagen: Gute Ergebnisse gerade auch auf dunklen Lacken, weniger ist mehr und gut "einmassieren", dann klappts auch mit dem "Abstauben" besser. Liest sich doch alles gut, ich bin gespannt ...

am 3. April 2010 um 13:02

Zitat:

Original geschrieben von ricco68

Besonders mild und effektiv, aber auch besonders teuer sind die Swizol-Produkte:

http://www.swizol.de/merchant.mvc?...

Mit den Wachsen von Swizol glänzt das Auto wirklich wie auf der Messe, aber das Zeug ist weder billig noch leicht zu verarbeiten (schön mit Kraft polieren) - ist halt viel mehr Carnauba drin als in den Billigdingern.

Das Handbuch von denen kann ich auch empfehlen - und das kostet nichts.

Bevor man mit der Knete rangeht, einfach ein nasses Betttuch über die Haube legen und ne Stunde drauflassen. Dann sind 95 Prozent der Fliegenreste schon beseitigt.

Gruß

Markus

Bei Swizol ist immer ein gutes Stück aberglaube dabei, es stimmt schon, daß die Produkte sehr gut sind, aber es gibt mindestens genausogute Produkte, die nur ein Bruchteil kosten und viel mehr Carnauba als in anderen guten Produkten ist da auch nicht drin.

Außerdem hat Swizol nur von Zymol kopiert, sucht mal danach im Internet.

Hey Dischu,

genau richtig gemacht. Ich meine nicht die Auswahl der Politur, sondern sich mal ein Herz zu fassen und einfach zu entscheiden.

Habe ich gestern erst gemacht. Und jetzt rate mal: Ich habe die gleiche Politur bestellt. Da ich aber noch nicht weiß wie sie ist,

kann ich dazu noch nicht gratulieren.

Nachdem ich heute schon mal probeweise losgelegt habe, bekam ich fast einen Herzinfarkt, so schlimm sieht der Lack nur nach einer grüdlichen Reinigung aus.

Habe dann abgebrochen und warte nun erst mal auf die 3M Politur.

Würde mich freuen, deine Erfahrungen zu lesen.

Lieben Gruß, Buildinggreg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Welche milde Politur für 1 Jahre alte schwarze Lacke ???