ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Welche Lichtmaschine für den GTI?

Welche Lichtmaschine für den GTI?

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 22. August 2018 um 22:26

Moinsen!

 

Heute musste ich mich voller Schreck auf der Autobahn mit einer Disko an Kontrollleuchten und einem wilden Gepiepe im Kombiinstrument abärgern. Nächste Abfahrt runter und den Fehlerspeicher ausgelesen. P1602 Spannungsversorgung Kl. 30 zu klein. Sämtliche Verbindungen an der Batterie und unter der Haube geprüft. Nichts gefunden. Fehlerspeicher gelöscht, weitergefahren. Nach ca. 70 Kilometern dasselbe Spiel von vorne, aber da war ich nur noch einige Kilometer von zu Hause entfernt. Ich prüfte die Batterie während des laufenden Motors 6,5V. Ich dachte sofort an den Generator. Normal müsste dort dann 13,8V anliegen? Umundbei war dies der Richtwert. Es hätte ggf. auch an der Batterie liegen können, aber von dem einen auf den anderen Tag? Deshalb probeweise eine volle Batterie angeschlossen. Aber diese entlud sich auch nur. Also liegt es am Generator! Sicher ist sicher. Leider kommt man dort nicht gut zum Prüfen hin. Gerne hätte ich B+ einmal messen wollen. Ziemlich merkwürdig ist ja, wenn der Motor aus ist, steigt die Spannung der Batterie wieder und man kann nach einiger Zeit wieder starten.

 

Nun gut. Ich entschied mich, einen neuen Generator zu kaufen. Doch welcher ist der richtige es gibt verschiedene Ausführungen. Ich würde nun zur 90A greifen. Der GTI hat ne Klima und Sitzheizung. Sonst nichts, was unnötig viel Strom zieht, wie z.B. irgendein dickes Soundsystem etc.

 

Nun die Frage an Euch: Sollte die 90er ausreichen? Klar ist dies auch abhängig von der verbauten Batterie, aber zur Arbeit sind es eben auch 25km, da kann man schon mal erwarten, dass die (wohl Standard)-Batterie voll wird?

Fehler.jpg
Ähnliche Themen
8 Antworten

Hallo,

hast Du mal das Kabel von der Starterbatterie zum Magnetschalter auf Scheuerspuren geprüft. Dieses Kabel ist nicht abgesichert.

Wenn dort ein Schluss nach Masse entsteht fließen sehr hohe Ströme welche die Starterbatterie belasten ... die Spannung bricht ein. Batterie erwärmt sich und nach einer kurzen Zeit steigt die Spannung wieder an.

Voraus gesetzt die Starterbatterie ist noch ok.

Gruß Hans

Hier mal ein Link über die Montageteile:

https://volkswagen.7zap.com/.../

Hier über Generator für den AVY

https://volkswagen.7zap.com/.../

Hier über weitere Generatoren .... Einbau-Möglichkeiten beachten ... mechanisch

https://volkswagen.7zap.com/.../

Themenstarteram 23. August 2018 um 10:06

Moin Moin!

 

Habe ich leider noch nicht. Das Auto steht derzeit auf dem Parkplatz vor der Tür. Ich werde nachher mal schauen, ob ich dort hinschauen kann. (Zur Not mit dem Wagenheber). Sonst erst am Montag, wenn ich wieder auf der Arbeit bin.

 

Achso: Ich habe vorhin mal geschaut:

 

Bei Zündung an leuchtet die Batterieleuchte NICHT. Laut Hella kann dies aber auch an einer entladenen Batterie liegen? Ich werde diese einmal zu Hause laden und dann nochmal schauen, ob die Lampe mit der vollen Batterie angeht. Die Lampe leuchtete während der Autobahnfahrt jedoch einmal auf, danach nicht mehr. Nicht einmal, wenn der Motor anhand von fehlender Spannung kurz vorm Absterben ist.

 

 

 

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 23. August 2018 um 09:58:00 Uhr:

Hallo,

hast Du mal das Kabel von der Starterbatterie zum Magnetschalter auf Scheuerspuren geprüft. Dieses Kabel ist nicht abgesichert.

Wenn dort ein Schluss nach Masse entsteht fließen sehr hohe Ströme welche die Starterbatterie belasten ... die Spannung bricht ein. Batterie erwärmt sich und nach einer kurzen Zeit steigt die Spannung wieder an.

Voraus gesetzt die Starterbatterie ist noch ok.

Gruß Hans

Themenstarteram 23. August 2018 um 13:04

@Hans Audi 200

Das Kabel an dem Magnetschalter sieht gut aus. Kann man wunderbar von oben sehen. Ich wende mich gleich dem Fahrzeug zu und schaue mal, ob ich was verdächtiges finde. Die Batterie sitzt beim GTI leider im Kofferraum, da muss ich erstmal einiges zerpflücken, um wirklich alles zu sehen. :-)

 

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 23. August 2018 um 09:58:00 Uhr:

Hallo,

hast Du mal das Kabel von der Starterbatterie zum Magnetschalter auf Scheuerspuren geprüft. Dieses Kabel ist nicht abgesichert.

Wenn dort ein Schluss nach Masse entsteht fließen sehr hohe Ströme welche die Starterbatterie belasten ... die Spannung bricht ein. Batterie erwärmt sich und nach einer kurzen Zeit steigt die Spannung wieder an.

Voraus gesetzt die Starterbatterie ist noch ok.

Gruß Hans

Hier mal ein Link über die Montageteile:

https://volkswagen.7zap.com/.../

Hier über Generator für den AVY

https://volkswagen.7zap.com/.../

Hier über weitere Generatoren .... Einbau-Möglichkeiten beachten ... mechanisch

https://volkswagen.7zap.com/.../

Hallo,

dann viel Erfolg. Du musst bei der Länge des Kabel von solchen Dingen ausgehen. Es kostet ja vorerst mal nix. ;)

Gruß Hans

Themenstarteram 24. August 2018 um 23:29

@Hans Audi 200

Die Kabel hatten alle keine sichtbaren Schäden.

 

Ich habe den Generator nun getauscht.

Entschieden habe ich mich für einen neuen mit 90A. Der alte Generator hatte leider keinen Aufkleber oder sonstige Beschriftungen, wo man dies hätte rauslesen können. Jedoch um eine 72A Batterie voll zu kriegen, sollte die 90er gut geeignet sein. Die Kohlebürsten vom Regler habe ich mir übrigens auch mal angeschaut. Diese sahen einwandfrei aus!

 

Ich habe den Generator vor der Haustür getauscht. Ohne Hilfsmittel ist dies schon machbar. Es ist beim GTI alles sehr eng verbaut, wenn man eine Klima hat. Dann darf man ihn an der Klimaleitung und dem Schlossträger regelrecht vorbeiquetschen. Es kam wirklich auf jeden Millimeter an. Das mit dem Absenken des Motors scheint bei jedem Lupo dasselbe Spiel zu sein. Nun ja, nachdem alles wieder zusammengebaut war, habe ich als erstes die Kontrollleuchte bei "Zündung an" überprüft. Siehe da, sie leuchtete wieder. Motor gestartet, Spannung gemessen, Generator arbeitet. Bin zufrieden! :-)

 

 

 

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 24. August 2018 um 13:51:17 Uhr:

Hallo,

dann viel Erfolg. Du musst bei der Länge des Kabel von solchen Dingen ausgehen. Es kostet ja vorerst mal nix. ;)

Gruß Hans

LiMa Lupo GTI.jpg

Hallo,

dann ist das Thema ja zufriedenstellend gelöst. Den Lupo meiner Frau kann ich in der Garage

" bearbeiten ". Selbst beim 50 PS-Lupo mit AUC-Motor muss man beim Zahnriemenwechsel den Motor absenken.

Dazu habe ich mir eine Motorbrücke gekauft welche auch zum Kupplungswechsel eine wertvolle Hilfe war.

Hat, wenn ich mich recht erinnere, vor einigen Jahren 40 EUR gekostet. Ich suche mal ein Foto raus.

Gruß Hans

018
Themenstarteram 25. August 2018 um 15:11

Das ist ein super Werkzeug. Habe ich auch schon drüber nachgedacht. Beim Zahnriemenwechsel muss ja eh das ganze Lager ab. Dann spart man sich den Wagenheber. Die Kupplung hast du in der Garage gewechselt??

 

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 25. August 2018 um 13:59:09 Uhr:

Hallo,

dann ist das Thema ja zufriedenstellend gelöst. Den Lupo meiner Frau kann ich in der Garage

" bearbeiten ". Selbst beim 50 PS-Lupo mit AUC-Motor muss man beim Zahnriemenwechsel den Motor absenken.

Dazu habe ich mir eine Motorbrücke gekauft welche auch zum Kupplungswechsel eine wertvolle Hilfe war.

Hat, wenn ich mich recht erinnere, vor einigen Jahren 40 EUR gekostet. Ich suche mal ein Foto raus.

Gruß Hans

Hallo,

ja, das habe ich in der Garage gemacht. Habe ganz langsam, ohne Hektik daran gearbeitet. Gleichzeitig die Stabi-Gummis, die Querlenker, Stoßdämpfer etc. gewechselt.

Natürlich die Kupplungsscheibe etc. und insbesondere die Lager gewechselt. Den selbst nachstellenden Kupplungszug ebenfalls gewechselt.

Dem Generator ein Paar neue Kohlen spendiert. In der Anlasser-Lagerung eine neue Buchse verbaut.

Beide Halbwellen sowieso ausgebaut entrostet und neu gestrichen und noch eine Menge Kleinigkeiten erledigt.

Zum Kupplungswechsel hatte ich mir für ca. 60 EUR einen Getriebeheber für den hydr. Wagenheber gebaut....Google mal danach.

Nach einer Woche war alles erledigt .... in der Garage kann man besser arbeiten und wenn man keine Lust mehr hat aufs Schrauben, dann Tür und Tor zu und am nächsten Tag geht's weiter. Überall neue Schrauben verwendet.

Da hat die Motorbrücke echt geholfen .... und der Motor war sicher fixiert. Die Klima-Anlage hat nicht sonderlich gehindert.

Gruß Hans

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Welche Lichtmaschine für den GTI?