ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Welche Kühlflüssigkeit für den e46 320cd 150ps

Welche Kühlflüssigkeit für den e46 320cd 150ps

BMW 3er E46
Themenstarteram 18. Januar 2019 um 21:34

Hallo Leute,

Hab eine dringende Frage: ich muss morgen eine lange strecke fahren und habe bemerkt dass etwas kühlflüssigkeit fehlt. Könntet ihr mir sagen welche ich für mein Fahrzeug benötige?

Danke im vorraus

Beste Antwort im Thema

Hallo

 

In jedem BMW gehört BASF Glysantin G48 ;)

 

Gruß Stormy

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten
am 18. Januar 2019 um 21:37

BMW füllt immer das blaue rein,ich habe das lila/pinke drin (G12+) das ist zwar für VW geht aber auch da Silikatfrei und für Alublöcke.

Eigentlich kannst du jedes nehmen ausser grünes.

Es muss nur Silikatfrei sein.

Schau mal was Du drin hast,wenn Du blaues drin hast dann füll auch bitte blaues wieder auf.

Das blaue ist G48 .

Hallo

 

In jedem BMW gehört BASF Glysantin G48 ;)

 

Gruß Stormy

am 18. Januar 2019 um 21:44

Zitat:

@Stormy78 schrieb am 18. Januar 2019 um 21:37:58 Uhr:

Hallo

In jedem BMW gehört BASF Glysantin G48 ;)

Gruß Stormy

Das gehört nicht in jeden BMW,BMW füllt es rein und empfiehlt es weil Sie es von BASF billig bekommen.

Das G12+ hat dieselben Anforderungen.

Wenn er gelbes drin hat kann er kein blaues nachschütten.

Er soll die Farbe nachschütten die drin ist.

Zitat:

@benni328 schrieb am 18. Januar 2019 um 21:44:44 Uhr:

Zitat:

@Stormy78 schrieb am 18. Januar 2019 um 21:37:58 Uhr:

Hallo

In jedem BMW gehört BASF Glysantin G48 ;)

Gruß Stormy

Das gehört nicht in jeden BMW,BMW füllt es rein und empfiehlt es weil Sie es von BASF billig bekommen.

Das G12+ hat dieselben Anforderungen.

Wenn er gelbes drin hat kann er kein blaues nachschütten.

Er soll die Farbe nachschütten die drin ist.

In jeden BMW ab 1975 gehört silikathaltiges Glysantin G 48 (blaugrün) oder vergleichbares rein und nichts anderes.

Sollte jemand etwas anderes eingefüllt haben, dann würde ich das ablassen, das System spülen und vorschriftsmäßig mit Glysantin G 48 oder original BMW-Kühlmittel befüllen.

Wenn der TE eine andere Farbe als blaugrün im System hat, würde ich vorübergehend etwas gleicher (falscher) Farbe einfüllen und schnellstmöglich für korrektes Kühlmittel sorgen.

Ich weiß, dass die Farbe allein keine 100 % Garantie für korrektes Kühlmittel ist, ein starkes Indiz ist die Farbe aber.

Wenn schon ein Kühlmittel nach VW-Norm, dann G 11, das entspricht dem G 48.

Das sollte soweit alles richtig sein, aber ich habe wie Benni auch G12+/G13 in meinem Wagen. (Soll wohl mit allem mischbar sein). Anfänglich hatte ich kurzes aufleuchten der Kühlmittellampe, aber das war wohl auf die nicht korrekte Entlüftung meinerseits zurückzuführen.

Bisher hab ich keinerlei Probleme mehr. (2.500 KM) Sehe aber im Sommer mal nach, weil ich paar Sachen tauschen werde. Mal sehen, ob es bis dahin Probleme mit dem Kühlmittel gibt.

 

Mit G48 von BASF ist man aber auf der sicheren Seite.

Themenstarteram 18. Januar 2019 um 22:09

Okay danke für die vielen Antworten, ich kann nicht genau erkennen welche fküssigkeit ich drinnen habe. Ist eher grünlich. Ich werde morgen mal bisschen etwas raussaugen um sicherzugehen.

So solltest du vorgehen.

Zitat:

@pakk0r schrieb am 18. Januar 2019 um 22:03:50 Uhr:

Das sollte soweit alles richtig sein, aber ich habe wie Benni auch G12+/G13 in meinem Wagen. (Soll wohl mit allem mischbar sein). Anfänglich hatte ich kurzes aufleuchten der Kühlmittellampe, aber das war wohl auf die nicht korrekte Entlüftung meinerseits zurückzuführen.

Bisher hab ich keinerlei Probleme mehr. (2.500 KM) Sehe aber im Sommer mal nach, weil ich paar Sachen tauschen werde. Mal sehen, ob es bis dahin Probleme mit dem Kühlmittel gibt.

Mit G48 von BASF ist man aber auf der sicheren Seite.

Nach 2.500 km hast du natürlich keine Probleme.

Es gibt Hersteller, die sehen keinen Kühlmittelwechsel vor, mit welchen Konsequenzen das verbunden ist, kann ich nicht beurteilen, sehe das aber eher skeptisch.

Anders bei BMW, da sollte alle vier Jahre das Kühlmittel gewechselt werden, damit die Schutzeigenschaften wirksam bleiben, denn Silikat verhindert Alukorrosion, verbraucht sich aber.

Ja, deswegen will ich mir das im Sommer mal ansehen. Quasi als Experiment.

 

Was man auch machen kann bzgl. der Mischbarkeit von Kühlmitteln:

Etwas Kühlwasser aus dem Auto holen und in ein Glas geben mit dem Neuen/oder dem Kühlmittel, welches man da hat und zwei Tage stehen lassen. Flockt das Mittel nun, dann ist es nicht kompatibel. Wenn nicht, kann man es theoretisch zum alten Kühlwasser geben.

G48 (VW-Norm G11) ist von BMW empfohlen, aber rein technisch betrachtet erfüllt ein G12, G12+, G12++ oder G13 die gleichen Anforderungen und sind teilweise sogar besser. Ob man nun stumpfsinnig den Hersteller-Empfehlungen folgt oder eine eigenerverantwortliche Entscheidung trifft ist jedem selbst überlassen. Fakt ist, das einfüllen was drin ist. TE macht also alles richtig (obwohl die Beantwortung der Frage auch nur 30 Sekunden bei Google gedauert hätte) :)

Jup immer rein mit der Brühe... Macht mal Werkstatt freut sich.

Rot nicht mischbar.

Blau gelb mischbar .

Blau wird nach kurzer Zeit grün.

Also hast du grün blau oder gelb drauf .

Rosa pink oder alles was rötlich schimmert nicht mischen.

Ein mal falsch gemacht wirds teuer.

Viel Erfolg

Themenstarteram 19. Januar 2019 um 10:15

Eine frage hätte ich noch:

Undzwar ist der anzeigestab von der kühlflüssigkeit irgendwie in den behälter gerutscht.

Wie kann ich den wieder rausholen?

Aufkippen dann kommt er hoch .

Wenn der trotz korrektem Külmittelstand nicht hoch kommt, dann den Ausgleichsbehälter erneuern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Welche Kühlflüssigkeit für den e46 320cd 150ps