ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Welche Kopfdichtung(en) beim 16v Turbo

Welche Kopfdichtung(en) beim 16v Turbo

Themenstarteram 2. Mai 2006 um 19:33

Hallo,

bin gerade dabei nen 16v Turbo Motor aufzubauen.

Will erst mal mit kleiner Leistung anfangen und mit ner 1,5mm

Verdichterplatte arbeiten!

Welche Kopfdichtungen muss ich verwenden???

Welche vom Diesel, oder zwei normale 16v Dichtungen??

Danke

Ähnliche Themen
28 Antworten

Zitat:

Welche Kopfdichtungen muss ich verwenden???

G60 Zylinderkopfdichtungen(metall)....

 

mfg

Schon überlegt wie du die veränderten Steuerzeiten wieder anpassen willst , ne 1,5mm Platte und ne zweite Kopfdichtung ist ja keine minimale Veränderung an der Kopfhöhe ?!

Das einfach so zu lassen ist auch keine gute Idee !

Wenn du mit Platte fährst, dann 2 normale Pappdichtungen. G60 Dichtung bei anderen Kolben.

Mit Platte und den 2 Dichtungen hast du dann natürlich ne ziemlich niedrige Verdichtung und mußt etwas mehr Ladedruck fahren, aber das geht schon! Ein Kumpel fährt so schon 2 Jahre und das Ding hält immer noch prima, auch wenn viele immer meckern! Es ist nicht ne super Lösung, aber es fährt ganz gut so!

Themenstarteram 3. Mai 2006 um 22:57

meinungen

 

Das sind ja wieder zwei verschiedene meinungen!

aber ich denke so viel ladedruck werd eich nicht fahren

Aber durch die Erhöhung wird der Abstand zwischen Brennraum und kolben größer -> Verbrennung wird uneffizient. Also optimal ist die Sache nicht!

Zitat:

Original geschrieben von Haribo0815

Aber durch die Erhöhung wird der Abstand zwischen Brennraum und kolben größer -> Verbrennung wird uneffizient. Also optimal ist die Sache nicht!

Bitte wie? Wo siehst du den unterschied, bezogen auf die effizienz, gegenüber Kolben?

mfg

christian

Zitat:

Original geschrieben von OHCTUNER

Schon überlegt wie du die veränderten Steuerzeiten wieder anpassen willst , ne 1,5mm Platte und ne zweite Kopfdichtung ist ja keine minimale Veränderung an der Kopfhöhe ?!

Das einfach so zu lassen ist auch keine gute Idee !

Weshalb ändern sich dabei die Steuerzeiten?

Wenn das Lineal in die Nockenwelle passt, und Kurbelwelle auf O.T. steht, dann ist doch alles in Ordnung?

Zitat:

Original geschrieben von Chrysalis

Weshalb ändern sich dabei die Steuerzeiten?

Wenn das Lineal in die Nockenwelle passt, und Kurbelwelle auf O.T. steht, dann ist doch alles in Ordnung?

Hi,

das ist kein Diesel, nix mit anpassen der Steuerzeiten über Lineal und verdrehen.

mfg,

christian

Zitat:

Schon überlegt wie du die veränderten Steuerzeiten wieder anpassen willst , ne 1,5mm Platte und ne zweite Kopfdichtung ist ja keine minimale Veränderung an der Kopfhöhe ?!

dafür gibts verstellbare Nockenräder... :-)

mfg

Was macht man, wenn der Kopf geplant wird?

dann stimmen die Steuerzeiten auch nicht mehr?

Wie weit planst Du denn? Bei 1mm Höhenunterschied beträgt die Steuerzeitdifferenz grade einmal 0,9°. Also absolut zu vernachlässigen.

Was nützt dir die Theorie , wenn die Praxis anders aussieht , ich verlass mich da lieber auf meine Erfahrungen , als auf Rechenbeispiele !

Zitat:

Was nützt dir die Theorie , wenn die Praxis anders aussieht

Da muss ich dir vollkommen recht geben....Praxis und Theorie sind zwei paar unterschiedliche Stiefel...

mfg

Themenstarteram 6. Mai 2006 um 13:19

Danke

 

Hallo

danke für die regen antworten, nur leider fehlt mir immer

noch eine defintive aussage über die dichtung

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Welche Kopfdichtung(en) beim 16v Turbo