ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. welche Alternative zur R-Klasse, wenn man 3 Sitzreihen sucht..?

welche Alternative zur R-Klasse, wenn man 3 Sitzreihen sucht..?

Wer drei Sitzreihen sucht, hat ja in der Gruppe der SUV & Crossover zur Zeit nicht soviel Auswahl:

- bei Mercedes nur die R-Klasse (demnächst auch GL)

- bei Audi den Q7

- bei Cadillac den SRX

- bei Volvo den XC90

- bei Jeep in Kürze den Commander

(die klassischen Geländewagen von Toyota , Landrover und Nissan lasse ich hier mal aussen vor).

Nachdem ich R-Klasse und Q7 probegefahren bin, glaube ich dass diese beiden - trotz etwas unterschiedlicher Konzepte - aus der o.g. Gruppe am ehesten miteinander konkurieren. Sie sind ziemlich lang, verströmen etwas Luxusgefühl und kosten etwa gleich viel.

Den "R" einerseits könnte man wegen des "Crossover"-Konzeptes auch mit dem Cadillac vergleichen (oder auch mit klassischen luxuriösen Kombis), den Q7 andererseits wegen des "SUV-Konzeptes" auch mit dem Volvo XC90 oder dem Jeep Commander. Der kommende Mercedes GL liegt preislich eine ganze Klasse darüber.

Liege ich damit richtig ? Deshalb frage ich mal die R-Käufer oder die, die kurz vor der Entscheidung stehen:

- Was war der Hauptentscheidungsgrund für den "R" ?

- Welches Auto wäre die Alternative gewesen ?

Rolo

Ähnliche Themen
22 Antworten
am 18. März 2006 um 11:34

Nun, Alternativen wären hier noch einige Fahrzeuge, die es so zwar nicht in D zu kaufen gibt, aber ganz gut in die Gruppe passen und darüber hinaus von zahlreichen Importeuren gleich vom Hof in D angeboten werden. Preislich liegen sie im vergleichbaren Rahmen, teilweise sind sie deutlich teurer als die R-Klasse: ("klassische" Geländewagen lasse ich ebenfalls weg)

Acura MDX

Cadillac Escalade

Chevrolet Tahoe

Chevrolet Suburban

Chrysler Aspen

Dodge Durango

Ford Explorer

Ford Expedition

Honda Pilot

Infiniti QX56

Lexus GX470

Nissan Armada

Toyota Sequoia

Bis auf den Acura verfügen m.W. alle Autos über eine vollwertige dritte Sitzreihe (teilw. gegen Aufpreis) und Allradantrieb sowie über eine luxuriöse Ausstaffierung.

Man könnte nun den Durango und den Explorer noch eher ins Lager der knallharten Offroader zählen, aber irgendwie bin ich der Ansicht, dass das der Sache ncht gerecht wird. Das Marktsegment ist also in den USA schon sehr groß - die Herangehensweise von MB und Audi unterscheidet sich jedoch ein klein wenig. Bleibt abzuwarten, wieviele dieser Modelle den Weg zu uns finden werden, wenn sich der R und der Q7 hier gut machen. Die Entscheider der Autokonzerne in Übersee schauen jedenfalls schon mit Spannung auf die europäische Marktentwicklung.

Greetz

Kurve2

Ich würde hier einen VW Multivan vorschlagen. Es gibt kein ausgereifteres Fahrzeug in diesem Sektor. Wen man diesen mit Allrad und der grossen Maschiene bestellt hat man eine sehr gute Basis. Diese Basis ist mit der Highline Austattung schon recht gut. Natürlich hat man noch die möglichkeit sich die Businessline zu Ordern doch das wir dann extrem Teuer. Ich hatte dieses Fahrzeug als Leihwagen und hab damit innerhalb von vier Wochen als VIP Shuttle etwas mehr als 7500 Km abgerissen. Es lässt sich schnell (215 laut Tacho) und relativ Sparsam (gesamt durchschnitt 10,5l inkl vollgas Autobahn etappen) reisen. Der Wagen ist sehr übersichtlich und gross genug für Ikea aber klein genug für die meisten Parkhäuser und Parklücken.

am 20. Juli 2006 um 17:48

Mir kahm der Q7 vom Raumangebot kleiner vor als die R Klasse, die sitze im Mercedes sind Sessel gegen die Sitze im Audi und auch die bedinung im R liegt mir besser, wohl aber auch darum weil ich sie gewohnt bin. Dafür ist der Audi vom Antrieb u. Fahrwerk besser... kann mich auch net entscheiden!

Ich habe nach Test des Q7 den R320CDi in der Langversion gekauft. Meine Gründe waren:

1. Der Q7 hat hinten im Gegensatz zum R nur Kindersitze, einen Erwachsenen kann man dort nicht hinsetzen. Der Einstieg in die R-Klasse geht für Erwachsene einigermaßen, etwa wie im 2-türigen Golf, im Q7 ist er eine Zumutung.

2. Der Q7 ist mir außen zu klobig, das ist aber Geschmackssache.

3. Die R-Klasse sieht im Vergleich zu den richtig großen Autos nicht wie ein Lieferwagen aus. VM Multiplan etc. sind deswegen ausgeschieden.

Gruß Klaus

Wann kommt denn die R-Klasse als 7-Sitzer?

 

Was der R-Klasse fehlt ist die Option in der 2. Reihe einen Sitzbank zu ordern, denn für nur 1 Sitzplatz mehr lohnt sich der Aufwand nicht. Im Moment ist der XC 90 da deutlich besser aufgestellt, da können im Notfall 7 1,80 Menschen mitfahren, für mich als Familienvater mit 3 Kindern, die auch mal Freunde oder Oma und Opa mitnehmen wollen wird es jetzt nachdem die Kinder der 3. Sitzbank im S211 entwachsen sind wohl ein Volvo.

Oder gibt es Neuigkeiten zu den hier mal gerüchteweise erwähnten Plänen eine Sitzbank im R anzubieten?

am 27. Juli 2006 um 12:44

Hallo,

Die R-Klasse kommt demnächst mit Sitzbank.

Gruß

am 10. August 2006 um 23:09

Zitat:

Original geschrieben von V10-TDi

Hallo,

Die R-Klasse kommt demnächst mit Sitzbank.

Gruß

am 10. August 2006 um 23:11

Zitat:

Original geschrieben von candle_07

Diese Vermutung kann ich nur bestätigen. Ist ein ganz tolles Auto. Kommt auch evtl. mit 2WD.

der neue X5 hat eine 3. Sitzreihe. Er ist noch größer und dynamischer geworden.

am 16. August 2006 um 18:46

Optik R-Klasse

 

Servus, ich habe da so eine Ahnung, daß optisch demnächst auch was geht.

Ahnung oder Info?

am 17. August 2006 um 13:07

Info, beim Vaterschaftstest würde die Wahrscheinlichkeit 99,95 % betragen.

ab wann meinst du denn kommt optisch was? Habe gerade bestellt und LT ist Januar 2007. Hätte nicht gerne nach drei Monaten ein altes Auto. Würde dann eher den LT verschieben.

am 17. August 2006 um 14:00

Bestelle einfach das AMG-Optik-Paket mit, dann bist Du auf der sicheren Seite und brauchst den LT nicht zu verschieben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. welche Alternative zur R-Klasse, wenn man 3 Sitzreihen sucht..?