ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Wechsel Bremsklötze / Bremsscheiben bei welchem KM-Stand?

Wechsel Bremsklötze / Bremsscheiben bei welchem KM-Stand?

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 30. September 2018 um 18:05

Hallo zusammen,

mein Freundlicher meinte bei den letzten beiden Räderwechseln zu mir, dass die Bremsklötze fällig sind. Allerdings hat der Verschleiss-Sensor noch nichts angezeigt. Da ich immer sehr vorausschauend fahre und nur sanft bremse, habe ich bisher einen Tausch der Bremsklötze und Scheiben abgelehnt.

Insgesamt bin ich bisher 75.000 km gefahren. Daher würde mich interessieren, wie oft bzw. bei welchem KM-Stand aus Eurer Sicht Bremsklötze und Bremsscheiben fällig sind.

Kann es sein, dass der Sensor beim VW Golf VII sich erst sehr spät meldet?

Ähnliche Themen
26 Antworten

Die Dicke kann man ja zumindest für die Außenseite i.d.R. mit einer Taschenlampe selbst prüfen. Fachleute meinen 2-3 mm sind noch ausreichend. Mehr ist natürlich immer besser.

Da gibt es keine km- Intervalle, sondern Verschleißgrenzen. Mein Rentnergolf hat bis 145 tkm durchgehalten. Dann nur die Klötzer gewechselt und ist jetzt bei 260 tkm angelangt.

Die Bremsenrevison wird von den Werkstätten gerne recht früh als Nebenverdienst mitgenommen. Die Mindestbelagstärke liegt bei 2 mm. Bei den Scheiben, je nach Ausführung bei - 2 bis -3 mm.

Mindestmaß der Bremsscheibe 2-3 mm? Quelle?

Es steht auf dem Bremsscheiben das Verschleißmaß drauf, beim Uraltpolo waren es 8 mm, neu waren 10 mm. Bei den 12 mm Scheiben 321 615 301 waren es 10 mm.

VG Thommi

Ich habe meine Bremsen jetzt bei 122.000 komplett neu gemacht. EZ 12/2013. Die Hinteren waren runter,vorn war noch ok. Aber sicher ist sicher. An dem paar Euro soll es nun nicht scheitern :D

 

Trotzdem erstaunlich was das Fahrzeuggewicht aus macht. Bei meinem A6 3.0 TDI quattro konnte ich die Bremsen alle 40.000 neu machen...

Weiß jetzt nicht genau wie es bei Golf 7 ist, da hab ich noch nicht genau hingesehen. Beim Passat B6 von 2009 war es so das vorne links innen ein verschleisskontakt war u mehr nicht. Dann kann es natürlich sein das die äußeren Belege schon runter sind u innen der Kontakt noch nicht meldet. Hinten hatte ich mich auch mal gewundert als es geschliffen hat u Eisen auf Eisen war da ich davon ausging das die Elektronische Parkbremse ab einer bestimmten Stellung meldet das die Bremsen dran sind. Dem war leider nicht so. Aber wie gesagt das war beim Passat von 2009 so, vlt ist beim Golf schon einiges anderst. Aber deine Bremsen sollten bei deiner geschilderten Fahrweise, nach 75000km nochmal sicherlich 30000 halten. Bremsklötze 2-3mm u die Scheiben kein zu großen grad. Dann geht das noch.

Zitat:

@thommi11 schrieb am 30. September 2018 um 18:41:09 Uhr:

Mindestmaß der Bremsscheibe 2-3 mm? Quelle?

Es steht auf dem Bremsscheiben das Verschleißmaß drauf, beim Uraltpolo waren es 8 mm, neu waren 10 mm. Bei den 12 mm Scheiben 321 615 301 waren es 10 mm.

VG Thommi

Ich hab es so gelesen, -2 bis -3mm bedeutet für mich bei 12 mm dicken Scheiben Wechsel bei 9 - 10 mm "Reststärke".

1. Ist beim Golf 7 überhaupt ein Sensor (gleich Draht im Belag) verbaut?

2. Vier Räder, acht Beläge, max ein Sensor. Was sagt uns das?

3. Wenn die Beläge rechtzeitig getauscht werden, halten die Scheiben einen zweiten Satz Beläge durch. Was spart mehr, Beläge komplett rinterfahren und ggf die Scheiben ruinieren oder 10000 eher die Beläge tauschen und die Scheiben weitere 60000 fahren?

Ich guck morgen mal an mein R an welchen Belägen ich einen Draht habe. Nur einer macht eigtl keinen Sinn. Aber man hätte einen Anhaltspunkt. Ich selber würde lieber vorher die Belege tauschen.

Wenn überhaupt, gibt es nur einen. Da das Feature im KI nicht codiert ist, gehe ich davon aus, dass es gar keinen gibt.

Zitat:

@tigrz schrieb am 30. September 2018 um 20:01:32 Uhr:

Ich guck morgen mal an mein R an welchen Belägen ich einen Draht habe. Nur einer macht eigtl keinen Sinn. Aber man hätte einen Anhaltspunkt. Ich selber würde lieber vorher die Belege tauschen.

Einfach mit richtiger PR- Nr. die richtigen Bremsbeläge in einem online Katalog auswählen, dann kann man es sich genau anschauen. Glaube aber auch nur vorne links innen. So wichtig sind die Anzeigen auch nicht.

Zitat:

@thommi11 schrieb am 30. September 2018 um 18:41:09 Uhr:

Mindestmaß der Bremsscheibe 2-3 mm? Quelle?

VG Thommi

Wenn du dich auf meinen Post beziehst, dann habe ich nicht von der Scheibe sondern mich auf die Bremsklötze bezogen. Bei den Scheiben liegt der kritische Verschleiß ja eher auf die Tiefe und Anzahl der Rillen.

Zitat:

@Thomas7000 schrieb am 30. September 2018 um 20:42:34 Uhr:

 

Bei den Scheiben liegt der kritische Verschleiß ja eher auf die Tiefe und Anzahl der Rillen.

.

Das sehe ich nicht so. Zu den - 2 /-3 mm wäre noch zu sagen, dass dieses Maß angibt, ob noch ein Belagsatz verbaut werden darf oder mit Bremsscheiben auszutauschen ist.

Bsp.: Bremsscheibe Stärke neu 25 mm, Verschleißmaß -3 --> wenn dann bei der Revision 22,5 mm Stärke gemessen werden, ein neuer Belagsatz möglich ist, sofern sonst keine Gründe gegen die weitere Nutzung spricht. Logischerweise geht dann im laufe der Einsatzzeit die Bremsscheibenstärke unter die 22 mm.

Eine Verschleißanzeige per Draht gibt es, aber nur am inneren Belag des linken Vorderrades. Die hinteren Beläge werden über den Hub der elektrischen Parkbremse überwacht.

Meines Erachtens macht es heutzutage keinen großen Sinn mehr, die Beläge zu wechseln und die Scheiben draufzulassen. In den letzten Jahren scheinen die Beläge etwas härter (oder dicker) geworden zu sein, sodass sie länger halten, dann aber auch die Scheiben fast ihr Verschleißmaß erreicht haben. Wenn man dann noch die Problem mit den rostigen und riefigen Scheiben liest, dann würde ich die lieber immer gleich mit tauschen.

Themenstarteram 1. Oktober 2018 um 7:08

Hmm okay. Aber ich vermute dass ein kompletter Scheiben und Belagstausch beim VW Golf VII in der VW Vertragswerkstatt locker 800-1000 EUR kostet. Hab mir vergleichsweise Mal ein Angebot von Pitstop machen lassen und dort kostet ein Kompletttausch Scheiben und Bremsbeläge vorne und hinten ca. 500 EUR. Was habt ihr bezahlt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Wechsel Bremsklötze / Bremsscheiben bei welchem KM-Stand?