ForumW176
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. Wassertemperatur-Anzeige fällt bei warmem Motor und höheren Drehzahlen...

Wassertemperatur-Anzeige fällt bei warmem Motor und höheren Drehzahlen...

Brabus A-Klasse W176, Mercedes A-Klasse W176
Themenstarteram 10. Juli 2016 um 19:32

Hi zusammen,

bin nun seit gut einem Monat stolzer Besitzer eines neuen A250 - AMG-LINE.

Bisher alles tiptop. Nach den nun ersten eingefahrenen 1500 km habe ich folgendes "Problem" festgestellt:

Fahre los im kalten Zustand. Nach ca 5-7 km kommt die Wassertemperatur-Anzeige auf ihre 90 Grad.

Wenn der Motor dann nach ca der doppelten zeit ebenfalls Betriebswarm gebe ich dem Motor auch mal höhere Drehzahlen.

Und genau IMMER dann fällt die Wassertemperatur-Anzeige von 90 auf 80 Grad und tiefer ab... Ist mit jetzt erst aufgefallen; da ich die ersten 1500 km nicht über 4.000 RPM gedreht habe. Fahre ich gemächlich und nicht über 3.500 touren bleibt die Anzeige konstant auf den 90 Grad. Aber jedes mal wenn die Drehzahl steigt fällt quasi analog dazu die Wasseranzeige... steigt dann wieder an bei niedrigeren touren.

Mein Freundlicher hat das Szenario schon gesehen und wartet noch auf Rückmeldung seitens Mercedes. Das "Problem" ist wohl dort noch nicht bekannt. Einzig dass es öfter mal zu schwankender Anzeige während der Warmfahrphase kommt ist Mercedes bekannt. Bei mir wird kein Fehler im Speicher angezeigt. Kühlflüssigkeit ist ebenfalls ausreichend vorhanden. Ich soll einfach jetzt mal so weiter fahren bis ich eine Rückmeldung vom freundlichen erhalte. Habe aber kein gutes Gefühl dabei... Zumal bei allen anderen meine4 Autos so etwas nie vorkam.

Hat einer von euch ebenfalls schonmal mit diesem Problem zu tun gehabt?

Auto hat nun ca 2000 km auf der Uhr...

Grüße

Beste Antwort im Thema

Genau das ist der Grund, weshalb die allermeisten neueren Fahrzeuge entweder gar keine oder nur eine "beruhigte" Anzeige haben. Während man bei Fahrzeugen ohne Anzeige nur noch im Extremfall (und u.U. zu spät) vor einer Überhitzung gewarnt wird, steht der Zeiger bei Autos mit "Kühlmitteltemperaturanzeige" in einem gewissen Temperaturbereich (bei Ford von 50 bis mindestens 100 Grad) einfach immer auf einer bestimmten Position. Bei neueren Motoren sind Kennfeldthermostate üblich, die das Temperaturniveau des Kühlmittels bei höherer Last zum Motorschutz absenken, das beschriebene Verhalten deutet daher nicht zwingend auf eine Fehlfunktion hin.

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Habe mal was gelesen, dass die WaPu eine Strömungssteuerung hat, heißt dass im kalten Zustand die Pumpe nicht aktiv ist damit die Temperatur schneller erriecht ist.

Die einfachste Erklärung zu deinem Porblem wäre dass das System nicht richtigt entlüftet wurde.

Themenstarteram 10. Juli 2016 um 20:12

Hmm ok, hätte das irgendwelche schlimmeren Auswirkungen außer der schwankenden Anzeige?

am 10. Juli 2016 um 20:37

Das Thema hatten wir schon einmal.

Kurz erklärt, die Wassertemperatur ist nicht die Temperatur des Oels oder Motors.

Damit der Motor warm wird, muss auch das Kühlwasser warm sein. Wenn der Motor dann wärmer wird, soll das Kühlwasser seinen Namen tun, nämlich kühlen. Da heisses Wasser wesentlich schlechter kühlt als warmes......

Das kannst du dir wohl denken und wie gesagt, das ist wirklich nur die Kurzform. Im Thread den es schon mindestens einmal geben dürfte wird es detaillierter erklärt.

Nun, heutige Motoren strotzen nun einmal vor Elektronik und manche machen so richtig Sinn und sogar einen guten Job.

Themenstarteram 10. Juli 2016 um 21:00

Dass die Wassertemperatur nichts mit der Öltemparaturz zu tun hat ist mit klar ;) aber danke für den Hinweis dass es das Thema schon mal gab. Leider finde ich es nicht.

 

Aber rein vom normalen Verständnis her sollte die Wassertemperatur-Anzeige doch nicht nach unten schwanken wenn die Drehzahl steigt, sondern auf ihren +/- 90 Grad bleiben... Ausser bei extremen Temperaturschwankungen und Volllast.

Der Freundliche meinte dass normalerweise die Elektronik dem Fahrer kleinere Schwankungen ausblendet, zB wenn das Thermostat aufmacht fällt nochmal kurz die Kühlwassertemparatur, das sollte dem Fahrer aber eigentlich gar nicht über die Wasseranzeige angezeigt werden

Themenstarteram 10. Juli 2016 um 21:04

@Benzli2013

 

Die Wassertemperatur-Anzeige fällt bei mir bei warmem Motor und höherer Drehzahl IMMER ab. Also egal ob nun nach 15 Minuten Fahrt oder einer Stunde.

Genau das ist der Grund, weshalb die allermeisten neueren Fahrzeuge entweder gar keine oder nur eine "beruhigte" Anzeige haben. Während man bei Fahrzeugen ohne Anzeige nur noch im Extremfall (und u.U. zu spät) vor einer Überhitzung gewarnt wird, steht der Zeiger bei Autos mit "Kühlmitteltemperaturanzeige" in einem gewissen Temperaturbereich (bei Ford von 50 bis mindestens 100 Grad) einfach immer auf einer bestimmten Position. Bei neueren Motoren sind Kennfeldthermostate üblich, die das Temperaturniveau des Kühlmittels bei höherer Last zum Motorschutz absenken, das beschriebene Verhalten deutet daher nicht zwingend auf eine Fehlfunktion hin.

am 11. Juli 2016 um 15:58

keine sorge, das habe ich bei meinem AMG auch, fährst du flott auf der autobahn ist das wasser sogar gerne mal unter 90° gegangen, kaum in der stadt haut es die Anzeige wieder über 90° (frühling), ich habs damit erklärt das er bei 140km/h einfach mehr luft zum kühlen bekommt, daher da wasser nicht warm wird und sobald du in der stadt im stau stehst kommt hald weniger kühle luft dazu, ergo kühlt das wasser mehr und wird deswegen auch wärmer..

am 11. Juli 2016 um 17:20

Zitat:

@mafa86 schrieb am 10. Juli 2016 um 21:04:53 Uhr:

@Benzli2013

Die Wassertemperatur-Anzeige fällt bei mir bei warmem Motor und höherer Drehzahl IMMER ab. Also egal ob nun nach 15 Minuten Fahrt oder einer Stunde.

:D:eek: wenn ich nun garstig wäre, so würde ich sagen, keine Ahnung aber davon viel. Also konkret hat ein Auto und keine Ahnung über dessen technischen Aufbau. Warum auch muß man nicht haben Hauptsache man findet den Tank....äääääääh.

so nun mal auf die freundliche Art, so ein Auto hat z.B. einen Kühlwasserkreislauf, dieser wiederum teilt sich intern in 2 Kreise, den Motorwasserinhalt und den Kühlerwasserinhalt. Der Motor hat wesentlich weniger Inhalt und wird schnell warm, ist die Temperatur dann bei ca. 80-90 Grad, dann wird der Kühlerkreislauf aktiviert welcher über einen zuschaltbaren Kühlluftventilator gekühlt wird.

Daher verhalten sich die Temperaturen sehr differenziert.

Kein Grund zur Sorge.

Ein Tip noch, die Motortemperatur sagt noch gar nichts über die Motoröltemperatur aus. Diese steigt wesentlich langsamer an und dauert so ca. 12-18km Fahrstrecke um im Bereich von 60 Grad plus zu sein, kann dann aber auch bis 80-100 steigen.

Somit, mein Rat für ein langes Motorleben...etwas piano mit dem Gasfuß...wie gesagt nur ein Tip.:):)

Zitat:

@AMG-GT schrieb am 11. Juli 2016 um 17:20:06 Uhr:

Zitat:

@mafa86 schrieb am 10. Juli 2016 um 21:04:53 Uhr:

@Benzli2013

Die Wassertemperatur-Anzeige fällt bei mir bei warmem Motor und höherer Drehzahl IMMER ab. Also egal ob nun nach 15 Minuten Fahrt oder einer Stunde.

:D:eek: wenn ich nun garstig wäre, so würde ich sagen, keine Ahnung aber davon viel. Also konkret hat ein Auto und keine Ahnung über dessen technischen Aufbau. Warum auch muß man nicht haben Hauptsache man findet den Tank....äääääääh.

so nun mal auf die freundliche Art, so ein Auto hat z.B. einen Kühlwasserkreislauf, dieser wiederum teilt sich intern in 2 Kreise, den Motorwasserinhalt und den Kühlerwasserinhalt. Der Motor hat wesentlich weniger Inhalt und wird schnell warm, ist die Temperatur dann bei ca. 80-90 Grad, dann wird der Kühlerkreislauf aktiviert welcher über einen zuschaltbaren Kühlluftventilator gekühlt wird.

Daher verhalten sich die Temperaturen sehr differenziert.

Kein Grund zur Sorge.

Ein Tip noch, die Motortemperatur sagt noch gar nichts über die Motoröltemperatur aus. Diese steigt wesentlich langsamer an und dauert so ca. 12-18km Fahrstrecke um im Bereich von 60 Grad plus zu sein, kann dann aber auch bis 80-100 steigen.

Somit, mein Rat für ein langes Motorleben...etwas piano mit dem Gasfuß...wie gesagt nur ein Tip.:):)

Oder einfacher, die Faustregel: das Motoröl hat locker doppelt solange bis es warm wird, als das Kühlwasser.

Themenstarteram 11. Juli 2016 um 21:02

@SmokerCH ja, genau so ist es bei mir auch.

 

@AMG-GT trotz meiner "Ahnungslosigkeit" vielen Dank für deine ausführliche Erklärung ;) dem Öl die doppelte Zeit der Wassertemperatur zu geben ist ja auch nur eine grobe Richtwert, ich wollte damit nicht sagen dass dann schon Vollgas angesagt ist.

 

Ich bin auf jeden Fall beruhigt dass es normal beim A ist. Kannte ich so halt vorher nicht. Meine Werkstatt konnte mir das nicht so erklären und waren sich ebenfalls nicht sicher ob das normal ist...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. Wassertemperatur-Anzeige fällt bei warmem Motor und höheren Drehzahlen...