ForumCaddy
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Wasser in den Türen / Lautsprechereinbau 2KN

Wasser in den Türen / Lautsprechereinbau 2KN

VW Caddy 3 (2K/2C)

Hallo!

Mein Caddy hatte original keine Lautsprecher verbaut. Habe jetzt Kabel gezogen und die Lautsprecher liegen schon zu Hause, hab den Caddy gestern noch gewaschen und danach festgestellt, dass die Türen innen total fecht sind. So richtig feucht! Aus den Lautsprecherlöchern kam sogar ein wenig Wasser auf die Einstiegsleiste.

Dumme Frage - klar ist die Tür innen feucht deshalb hat sie ja auch die Abflussöffnungen, die feuchte Scheibe fährt rein, ... - aber die Lautsprecher werden zwangsläufig dann von hinten auch immer nass?! Schadet das denen nicht? Was kann/soll/muss man tun um die Lautsprecher wenigstens ein bisschen zu schützen? Oben rum hinten eine Folie drüber damit sie wenigstens nicht von oben nass werden!?

Danke für eure Tips!

Ähnliche Themen
26 Antworten

Hallo Oliver

 

irgendwas verkehrt zusammengebaut?

Oder beim Strippen ziehen was verletzt?

Fenster nicht ganz zu?

Wie hast denn die Kabeln verlegt, normal ist da alles dicht,

und die Lautsprecher sind nicht im Nassen, wenn es regnet.

 

Viktor

Wie hast denn die Kabeln verlegt

Hi Viktor!

Danke fürs fleißige Fragen beantworten! :) Momentan häufen sich leider die Fragen. Hab mir den Caddy gebraucht gekauft. 2007er 33.000km in sensationell schönem Zustand. Aber leider ein paar kleine Mängelchen im Detail gibts immer wieder... ;) Jetzt bin ich grad total am schrauben/pimpen/umbauen und da fallen mir so einige Dinge auf...

Zu dem "Wasserproblem":

In den Türen is natürlich feucht. Die Fensterdichtung ist ja nicht 100% dicht und somir kommt da einfach zwangsläufig Feuchtigkeit rein. Es is ja nicht so dass drinnen ein See ist, aber man merkt schon dass bei beiden Türen Feuchtigkeit rein kommt. Fahrer wie Beifahrer gleichermaßen. Wenn man in die Tür beim Lautsprecherausschnitt schaut, dann sieht man Innen schon Spuren von der Feuchtigkeit. Sprich ein bisschen Dreck hat sich da drinnen schon angesammelt... Aber wie gesagt, ich denke das ist ganz normal, nur sagt mir auch der Hausverstand, dass ein Lautsprecher auf der Rückseite doch wohl nicht "Feuchtigkeitsgeschützt" ausgeführt sein wird?!

Beschädigt hab ich sicher nichts. Die äußere Fensterdichtung hab ich nicht angegriffen, und der Faltenbalg zwischen A Säule und Tür ist auch dicht. Und wie gesagt, alte Dreckrückstände sind schon sichtbar innen. Also nach der Menge an Dreck da drinnen, würd ich vermuten dass das der Dreck über die letzten 4 Jahre ist... ;)

Ich denke ich mach einfach mal am besten ein Foto wie es da innen aussiet bei mir... ;)

LG Oliver

Hallo Oliver

 

sieht es so aus?

1
2

Jo exakt so schaut das bei mir aus! ;) Vielleicht noch nicht ganz so schlimm, aber ansatzweise ja!

Ergo? ;)

Hallo Oliver

 

So sieht es bei mir nach 3 Jahren aus.

Das ist der alte Hohlraumschutz in Verbindung mit dem täglichen Strassenstaub.

 

Viktor

Hallo Viktor!

Also kurz gesagt, es ist normal und ich brauch mir weiters nichts denken. Ich nehme dann mal an, dass das nichts ausmacht und dass zwar Wasser irgendwo rein kommt, die Einbauposition vom Lautsprecher aber trotzdem geschützt vor Wasser ist... :)

Dann werd ich heute gleich mal die Lautsprecher reinschrauben und hoffen dass alles klappt! :)

Vielen Dank noch mal für alle deine Statements!

Grüße Oliver

Hallo Oliver

 

Bitte sehr, gern geschehen.

Kannst ja zusätzlich eine Plastikfolie hinterm Lautsprecher anbringen.

Wie ist denn jetzt bei dir das Loch abgedichtet, dort wo bei dir der Lautsprecher reinkommt.

Kannst da mal ein Bild davon machen?

 

Viktor

Hi Viktor!

Eigentlich war das Loch gar nicht abgedichtet!! Es war lediglich eine Kreisrunde Schaumstoffmatte draufgeklebt, die aber nach den 4 Jahren nicht mehr geklebt hat und mir gleich entgegengefallen ist, wie ich die Türinnenverkleidung runtergenommen hab. Die Schaumstoffscheiben hab ich schon entsorgt, aber jetzt wo du es sagst, auf der Rückseite waren keinerlei Spuren von Wasserspritzern oder dergleichen zu erkennen. Daraus könnte man schließen, dass das wasser wirklich durch kontrollierte "Rinnen" abfließt und nicht Wüst rumläuft in der Tür und vor allem auf die Lautsprecher.

Ich werd sicherheitshalber aber trotzdem eine Folie mit verbauen die den Lautsprecher nach oben hin schützt. Sicher is sicher... ;)

Danke!

Oliver

 

Wenn du die Türen eh schon offen hast,

könnstest auch den Hohlraumschutz nachbehandeln.

 

Viktor

Jup! Das hatte ich ohnehin vor! :) Hoffe das er heute schon wieder trocken ist, dann kommt gleich Hohlraumschutz rein! :)

LG Oliver

Könnten die Folien über den Lautsprechern nicht dazu führen, dass man beim Musik hören irgendwelche Nebengeräusche mit hört?

Baust Du ein getrenntes 2-Wege-System ein?

Meine Türpappen sind da noch zusätzlich mit so Antidröhnmatten verstärkt...

Olaf

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

Wenn du die Türen eh schon offen hast,

könnstest auch den Hohlraumschutz nachbehandeln.

Viktor

DAS Stichwort "Hohlraumschutz" !:eek:

Auch ich überlege womit ich denn mal so einige Stellen "nachbehandle" .

Was nehmt ihr dafür ?

tschüssie !:)

 

DAS Stichwort "Hohlraumschutz" !:eek:

Auch ich überlege womit ich denn mal so einige Stellen "nachbehandle" .

Was nehmt ihr dafür ?

tschüssie !:)

....

 

Wenn ich was nehmen würde, was ich nicht mache, würde ich Elaskon nehmen.

Olaf

Ich würde habe Hohlraumschutz auf Wachsbasis dazu verwendet.

 

Viktor

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Wasser in den Türen / Lautsprechereinbau 2KN