ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Wasser im Öl - Kopfdichtung ????

Wasser im Öl - Kopfdichtung ????

Opel Vectra C
Themenstarteram 30. November 2013 um 21:23

Hallo liebe MT Gemeinde.

Habe gestern einen Vectra C Kombi gekauft.

Kennbuchstabe Z22 SE Schaltgetriebe.

Das Motoröl sieht aus wie Cappucino.

Laut Vorbesitzer wurde die ZKD vor knapp einem Jahr neu gemacht.

Ist es möglich, das es wieder " nur " die ZKD ist, oder ist bekannt ob es an diesem Motor noch andere schwachstellen gibt, wo Öl und Kühlwasser zusammen kommen könnten?

Neigt der Zylinderkopf zu Haarrissen???

Motor läuft zwar rund und anscheinend auch ohne Leistungsverlußt.

Hab mich aber auch nicht getraut, eine längere strecke damit zu fahren.

Heiß wird er auch nicht. Kühlwasserbehälter ist sauber.

Vielleicht kann mir hier jemand seine Erfahrungen berichten.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Kaschu_e28

 

[...] Das Motoröl sieht aus wie Cappucino. [...]

Moin,

 

und das hast Du wo genau festgestellt, am Ölmessstab, Einfülldeckel etc.? Wäre hilfreich zu wissen, meine Glaskugel ist momentan beim Polierer. ;)

 

 

Gruß

Andre

Themenstarteram 1. Dezember 2013 um 2:38

Am peilstab. Ganz massiv. Also nicht nur am Öldeckel. Dann könnte man ja Kondenswasser vermuten.

Dann würde ich (wohlgemerkt ich) 2 Sachen zur Auswahl haben:

 

1) Das Kühlsystem abdrücken lassen, mit Glück wird die Siffstelle dabei gefunden.

 

2) Führt 1) zu keinem Ergebnis, Ölwechsel machen (mit Filter!), Öl & Kühlflüssigkeit bei kaltem Motor auf Maximum bringen, 100km am Stück fahren, beides danach kontrollieren. Hast Du wieder Cappu am Peiler, ZKD wechseln und dabei den Kopf/Block genau checken.

 

 

Gruß

Andre

Kann auch von Kurzstrecken kommen. Bei meinen 2.2 direct war der Peilstab auch immer ´nen bisschen schleimig, Kopfdichtung war aber OK und ich bin damit 30.000 km gefahren ohne Kühlwasser oder Ölverlust.

Themenstarteram 1. Dezember 2013 um 20:22

Ich werde mich der Sache morgen annehmen. Werde dann umgehend berichten.

Themenstarteram 2. Dezember 2013 um 21:18

So, liebe MT-Gemeinde,

nach einem ganzen Tag Schrauberei und ein bischen Telefonoieren ist der Fehler nun gefunden...

Habe heute morgen nochmal mit dem Vorbesitzer Telefoniert. Er sagte mir, das den Wagen nur seine Frau gefahren hätte.....jeden Tag 8km zur Arbeit hin ...und 8 km zurück.

ÖL wurde nie kontrolliert und da Kurzstrecke ja bekanntlich einen Öl- mehrverbrauch zur folge hat, war der Ölstand weit unter minimum.

Der Wagen hatte so massiv Kondenswasser in dem Restöl am Peilstab, das man denken konnte, die Kopfdichtung wäre breit. Sogar der Peilstab war von oben bis fast nach ganz unten angerostet.

Hab den Motor erstmal bis über die max-Markierung mit billig 10W40 vollgemacht und den Motor bei knapp über 2000/min mit offenem Öldeckel ( nur mit einem Putzlappen abgedeckt) ne Stunde juckeln lassen.

Dabei kam raus , daß das Thermostat auch nicht regelt..( dann kann er ja nicht warm werden)

Altes Öl abgelassen..

Noch kurz darüber geärgert, wie blöd man doch den Ölfilter bei dem Motor herausbekommt

Ventildeckel abgebaut und gereinigt

Alles mit Neuteilen zusammengeschraubt

Gutes 5W30 reingeschüttet... (war vorher laut Ölzettel auch drin und ist laut Liste auch richtig)

Probefahrt gemacht----und -----alles gut---kein Wasser mehr im Öl.. am Öldeckel ist auch nichts mehr zu sehen..

Freu mich ein bischen , da ich wahrscheinlich 1500€ für nen anderen Motor gespart habe..

Die Probefahrt hat zwar noch 2 kaputte Radlager vorn und beide vordere Koppelstangen zu tage gebracht, aber damit kann ich gut leben.

Hab den Wagen für 1000€ gekauft.

km-stand 139tkm..

EIN SCHÖNER TAG!!!!!

Hoffendlich lesen viele diesen Beitrag und haben auch so ein Glück damit.

Hier mal ein interessantes Rätsel:

Bei mir steht zurzeit ein Z22YH mit Original 40.000 km runter aus 2008. Ich kenne den Vorbesitzer, er ist nicht viel gefahren - aber wenn dann weniger Stadt/Kurzstrecken, sondern eher Landstraße.

Nun ist es so das IM Kühlwasserbehälter an den Wänden so grauer Schleim ist. Das Kühlwasser ist aber absolut klar und sauber und rot (nicht braun), der Deckel selbst ist auch sauber.

Sind das Ablagerungen durch die lange Standzeit oder würde hier einer auf Zylinderkopfdichtung tippen? Bei dem Motor habe ich das eigentlich noch nie gehört und selbst bei absoluter Kurzstrecke müsste die länger als 40.000 km halten.

haben die Kisten auch einen Ölkühler ???

VW hat in den ab den 90ern häufig Ölkühler eingebaut, die über das Kühlwasser gekühlt werden (ÖL/Wasser Wärmetauscher)

Ab und zu werden die Teile intern undicht und es drückt Wasser ins Öl ( Wenn der warme Motor abgestellt wird) aber auch Öl ins Wasser ( wenn der Motor läuft, Öldruck höher als Wasserdruck)

 

Rotes Kühlwasser ist im Opel aber auch nicht korrekt, die haben eigentlich doch Gelb/orange . Evtl hatte da mal jemand was nachgekippt was sich nicht vertragen hat ?!?

HAb meinen auch auf G12+ (violett) umgestellt als das System mal ganz leer war

rot ist eher G12 und das verträgt sich nicht mit G11 und G32 (Opel)

Mein C Corsa hatte auch schon rotes wie mein Signum jetzt. Früher war das blau grüne so bis etwa 2000

Ja, das Ding hat ein Automatikgetriebe das einen internen, über Kühlwasser gespeisten, Ölkühler hat. Seit 2006 oder 2007 wurden die Ölkühler aber verbessert, weil die vorher tatsächlich gelegentlich mal undicht wurden.

Opel verwendet doch seit der Umstellung auf Alu-Motoren um 2000 rum nur noch rotes Kühlmittel.

nee... mein 08er Vectra hat gelbes ... passend zur Farbe des Deckels .... :)

Hallo,

 

ich habe gerade mal in mein schlaues Buch geschaut.

Dort steht, ich zitiere:

"Grundsätzlich nur rotes, silikatfreies Frostschutzmittel verwenden. Das Frostschutzmittel muss von OPEL freigegeben sein beziehungsweise die OPEL-Nummer 19 40 650/09 194 431 aufweisen.

Achtung: Auf keinen Fall, das für ältere Fahrzeuge vorgesehenesilikathaltige, blaugrüne Kühlmittel einfüllen.

(Quelle:Delius Klasing, ETZOLD, Opel Vectra C Opel Signum, So wirds gemacht)

Bis denn der Sven

Zitat:

Original geschrieben von ulridos

nee... mein 08er Vectra hat gelbes ... passend zur Farbe des Deckels .... :)

Hmm von Opel gibt es doch gar kein gelbes? Gibts das nicht nur bei den franzosen Autos?

Hilft mir jetzt aber alles nicht weiter. Wenn dann ist aber eher das gelbe falsch als das rote ;)

Gibt es noch Möglichkeiten für Ablagerungen im Kühlwasser AUSSER der Zylinderkopfdichtung? Ich kann mir das bei der geringen Laufleistung einfach nicht vorstellen. Selbst bei Ultra-Kurzstrecke schaffen die meistens ~80.000 km. Und ich kenn den Vorbesitzer, der ist eher Landstraße gefahren als Stadt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Wasser im Öl - Kopfdichtung ????