ForumW176
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. Wasser im Fußraum hinten rechts, Überdruckklappen (hintere Radkästen) defekt

Wasser im Fußraum hinten rechts, Überdruckklappen (hintere Radkästen) defekt

Mercedes A-Klasse W176
Themenstarteram 30. November 2015 um 14:38

Hallo zusammen,

zu allererst, der Wagen ist noch in der Werkstatt, die Geschichte hat somit noch kein Ende.

Vorletzte Woche bemerkte ich morgens eine Pfütze Wasser im Fußbodenbereich hinter dem Fahrersitz. Sehr merkwürdig... Natürlich habe ich alles sofort getrocknet und vermutet, dass ich das Fenster vielleicht nicht richtig geschlossen habe. Aber am nächsten Tag hatte ich schon wieder alles durchnässt.

Daraufhin hatte ich nun letzte Woche einen Termin zwecks Service bei dem nun außerdem dieses Wasserproblem gelöst werden sollte.

Schon im Gespräch mit einem Meister erklärte mir dieser, dass er vermutet, dass die Überdruckklappen im Radkasten einen defekt haben könnte, denn das sei eine Kinderkrankheit beim W176. Ich war überrascht, denn von so einem Vorfall habe ich in unserem Forum noch nie etwas gelesen.

Das Fahrzeug wurde innen komplett zerlegt, Sitze ausgebaut und der Teppich auch. Dieser besitzt eine dicke Schaumstoffschicht, die zur Dämmung dient und diese war nun völlig durchnässt wie ein nasser Schwamm.

Der Wagen ist immer noch in der Werkstatt zur Trocknung und wird voraussichtlich Mitte der Woche fertig.

Ich habe den Wagen im Januar dieses Jahr erst gekauft, da war er zwei Jahre alt.

Junge Sterne Garantie greift nicht und auf Kulanz von Mercedes direkt, wartet der Meister bislang noch. Falls die die Kosten nicht übernehmen, wird als nächster Schritt Maastricht kontaktiert.

Kennt ihr das Problem mit den Klappen? Vor allem fällt es zu erst auf, wenn schon alles im Wasser schwimmt. Das bedeutet, das Fahrzeug ist vielleicht schon Monate lang feucht, nur sieht niemand etwas davon, weil so eine dicke Dämmschicht verlegt ist, die sehr viel aufsaugen kann... Falls es in eurem Fahrzeug leicht müffelt und ihr nicht wisst woher, dann lasst mal die Überdruckklappen überprüfen, denn die haben häufiger einen Defekt laut Mercedes.

Gruß

Beste Antwort im Thema

Ich habe nochmal ein paar Bilder zum besseren Verständnis gemacht...

Zum einen sieht man die Position der Klappen hinter dem Stossfänger und zum anderen sieht man einen deutlichen Spalt zwischen der Klappe und der Karosserie, in den Große Mengen Wasser eindringen können.

VG Tobi

421 weitere Antworten
Ähnliche Themen
421 Antworten
Themenstarteram 30. November 2015 um 14:38

Ich habe heute mit dem Meister telefoniert. Es war nur die Überdruckklappe hinten auf der Fahrerseite defekt. Diese wurde ersetzt und mit Silikon zusätzlich abgedichtet.

Um die Klappe zu ersetzen, musste der hintere Reifen und Stoßdämpfer ausgebaut werden.

Um den Teppich und alles zu trocken, wurden alle vier Sitze ausgebaut (ja auch die Rückbank). Da der Teppich ansonsten nicht ausgebaut werden kann.

Kosten summa summarum ca. 1600€ inkl. MwSt. Diese wurden aber von Mercedes übernommen. (Schwein gehabt)

Themenstarteram 2. Dezember 2015 um 12:26

Update:

Ich darf mein Fahrzeug heute endlich abholen. Es hat ganze fünf Tage gedauert bis alles getrocknet ist...

Mercedes übernimmt zum Glück alle Kosten aus Kulanz, die aufgekommen sind.

@Mordahn

Zitat:

Ich darf mein Fahrzeug heute endlich abholen. Es hat ganze fünf Tage gedauert bis alles getrocknet ist...

Kannst du die zuvor von dir benannte wahrscheinliche Fehlerursache bestätigen?

Zitat:

....dass er vermutet, dass die Überdruckklappen im Radkasten einen defekt haben könnte,

Gruß

wer_pa

Themenstarteram 3. Dezember 2015 um 10:47

Ich habe heute mit dem Meister telefoniert. Es war nur die Überdruckklappe hinten auf der Fahrerseite defekt. Diese wurde ersetzt und mit Silikon zusätzlich abgedichtet.

Um die Klappe zu ersetzen, musste der hintere Reifen und Stoßdämpfer ausgebaut werden.

Um den Teppich und alles zu trocken, wurden alle vier Sitze ausgebaut (ja auch die Rückbank). Da der Teppich ansonsten nicht ausgebaut werden kann.

Kosten summa summarum ca. 1600€ inkl. MwSt. Diese wurden aber von Mercedes übernommen. (Schwein gehabt)

@Mordahn

Besten Dank für die Rückmeldung.

Ich habe deinen Beitrag in unsere W176 FAQ Seite eingebunden :)

Gruß

wer_pa

Hallo zusammen,

mich hat es auch erwischt...

Gestern Morgen habe auch ich auf einmal eine Wasserpfütze hinter dem Fahrersitz entdeckt. Habe dann natürlich direkt bei MB einen Termin gemacht. Gerade bekam ich den Anruf vom Freundlichen, Auto ist total nass. Das was ich gestern gesehen/gefühlt habe, war wohl nur die Spitze des Eisberges...

Auto muss mindestens bis Montag da bleiben, Kosten werden von MB übernommen inklusive Leihwagen :-)

Zum Glück läuft die Werksgarantie erst nächste Woche am 09.12. ab... Da habe ich echt Glück gehabt :-)

P.S. habe dem Meister bei MB gestern drauf hingewiesen, das ich in einem Forum (MotorTalk) gelesen habe, das es sich wohl sehr wahrscheinlich um die Überdruckklappen handeln muss!

Dies wurde mir dann gerade auch vom Meister bei MB so bestätigt. Somit hat der Meister auch direkt einen Anhaltspunkt gehabt woran es liegen könnte.

Also in diesem Sinne, vielen Dank an das posten der Fehlerbeschreibung.

LG

Darf ich dumm fragen was ich mir unter den Überdruckklappen vorstellen kann und wie man sie vielleicht inspizieren kann?

Uns hat es auch erwischt, Wasserpfütze hinter dem Fahrersitz :-(

Der Wagen war vor gut 2 Wochen bei unserem Freundlichen.

Dort wurde wohl auch die Klappe abgedichtet.

(Ich denke nicht ausgetauscht aber ich frage da noch mal nach)

Die Aktion war wohl leider ohne Erfolg.

Gerade bekomme ich diese Bilder von meiner Frau geschickt.

Der Teppich ist jetzt wohl endgültig im Eimer.

Am Montag geht der Wagen wieder in die Werkstatt.

Ich hoffe, dass nicht auch Teile der Elektronik "Unterwasser" stehen.

Ist schon sehr ärgerlich !!!

Mit Matte
Unter der Matte
Themenstarteram 4. Dezember 2015 um 11:02

Zitat:

@frank-vie schrieb am 3. Dezember 2015 um 14:26:46 Uhr:

Darf ich dumm fragen was ich mir unter den Überdruckklappen vorstellen kann und wie man sie vielleicht inspizieren kann?

An den Klappen kann Luft austreten, wenn im Fahrzeuginnenraum ein höherer Luftdruck herrscht als draußen. Durch den Druck entweicht die Luft durch diese Klappen, die sich nach außen öffnen. Bei gleichem Luftdruck bleiben diese geschlossen, da sie nicht elektrisch geregelt sind. Höherer Luftdruck kann entstehen durch die angeschaltete Lüftung oder nach dem Schließen von einer Tür oder dem Kofferraum.

Selber inspizieren wird schwierig, da sie sich im Radkasten hinter den Stoßdämpfern befinden (hinten).

 

Die Rückmeldungen überraschen mich, habe ich doch zuvor noch nichts darüber gehört/gelesen, obwohl mir gesagt wurde, es handle sich um eine Kinderkrankheit. Aber wie schon gesagt, der Teppich kann eine enorme Menge an Wasser ansammeln und daher kann es Monate lang nicht auffallen, vor allem bei Garagenfahrzeugen.

Ich drücke euch die Daumen, dass eure Fehler auch schnell und richtig behoben werden.

LG

Habe meinen heute aus der Inspektion abgeholt.

Wasser auf der Beifahrerseite und im Kofferraum .

Termin muss gemacht werden.

Wage ist 2 Jahre und 1 Monat alt.

Wie schaut das bei der Kulanz den bezüglich Ersatzwagen aus?

Mir wurde auch ei Zeitraum von mindestens 4-5 Tagen genannt.

Themenstarteram 7. Dezember 2015 um 13:01

Die Service-Beraterin und ein Mechaniker wollten Geld für einen Leihwagen sehen. Nach dem ich mit einem Meister über das Problem gesprochen habe, hat dieser mir einen kostenlosen zur Verfügung gestellt für den Zeitraum.

Zitat:

@Mordahn schrieb am 7. Dezember 2015 um 13:01:34 Uhr:

Die Service-Beraterin und ein Mechaniker wollten Geld für einen Leihwagen sehen. Nach dem ich mit einem Meister über das Problem gesprochen habe, hat dieser mir einen kostenlosen zur Verfügung gestellt für den Zeitraum.

Hallo,

ist ja interessant, das Problem hatte ich auch, Wasser im Kofferraum. Meiner ist jetzt genau 3 Jahre alt und Mercedes lehnt Kulanz ab. Kosten über 350 EURO!!!!!!!

Ist ja ein wohl offensichtlicher Konstruktionsfehler oder wie soll ich das sehen. Da werde ich wohl noch ein bisschen Arger machen müssen.

Gebraucht haben die übrigens nur einen Tag dafür.

Gruß

MK

Zitat:

@Mordahn schrieb am 4. Dezember 2015 um 11:02:59 Uhr:

Zitat:

@frank-vie schrieb am 3. Dezember 2015 um 14:26:46 Uhr:

Darf ich dumm fragen was ich mir unter den Überdruckklappen vorstellen kann und wie man sie vielleicht inspizieren kann?

Selber inspizieren wird schwierig, da sie sich im Radkasten hinter den Stoßdämpfern befinden (hinten).

LG

Hinter dem Stossdämpfer ist nur geschlossenes Blech. Zudem auch noch die Radlaufverkleidung. Somit würde ine Entlüftung an dieser Stelle sehr schwierig werden.

Richtig ist hinter dem Stossfänger links und rechts am Heckblech. Aber ohne Demontage des Stossfängers kommt man da auch nicht dran.

am 7. Dezember 2015 um 21:42

Ist das Wasser vom Kofferraum in den Fußraum hinten gelaufen ,oder kam das Wasser von unten?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. Wasser im Fußraum hinten rechts, Überdruckklappen (hintere Radkästen) defekt