ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Wasser im Ersatzradkasten

Wasser im Ersatzradkasten

Opel Vectra C
Themenstarteram 15. Juli 2020 um 11:58

Hey,

ich habe einen Vectra C 2.2 GTS. Nun ist mir letzten aufgefallen, nachdem ich den Innenraum gereinigt habe, dass ich Wasser im Ersatzradkasten habe. Nur weiß ich nicht wo das Wasser eintritt, ich kann nur sagen, das es nicht die Dichtung vom Kofferraum ist, das hab ich getestet.

Vielleicht weiß einer von euch woran es liegen könnte, ich bedanke mich schonmal im vorraus.

lg Dario

Ähnliche Themen
18 Antworten

Ab meinem früheren B-Vectra lief das Wasser mal vom Dach an der oberen Ecke der Heckklappe rein

Wasser zieht sich unter die Dichtung über den Blechsteg ins innere und läuft dann in die tiefste Stelle.

Dritte bremsleuchte.... rücklichterdichtungen.. zb

Ich hatte das in meinem Ford C-Max. Bei mir lag es am Schiebedach dort waren die kleinen Röhrchen zu. Das Wasser lief para und sammelte sich im Fuß Innenraum. von dort aus hat es sich wie oben schon geschrieben wie ein Docht an die tiefste Stelle gezogen. Das war leider demnach die Reserveradmulde.

Ich würde mal nachschauen ob die Teppiche irgendwo feucht sind.

Zitat:

@MatzemannBochum schrieb am 15. Juli 2020 um 15:27:04 Uhr:

Ich hatte das in meinem Ford C-Max. Bei mir lag es am Schiebedach dort waren die kleinen Röhrchen zu. Das Wasser lief para und sammelte sich im Fuß Innenraum. von dort aus hat es sich wie oben schon geschrieben wie ein Docht an die tiefste Stelle gezogen. Das war leider demnach die Reserveradmulde.

Ich würde mal nachschauen ob die Teppiche irgendwo feucht sind.

Oder er guckt mal ob er überhaupt ein Schiebedach hat und wie das Wasser aus dem Fußraum ohne das Auto auf den Kopf zu legen in den Kofferraum kommen soll ist mir auch ein Rätsel

Mal hier schauen.

Dscn9896

Hab genau das gleiche Auto. Gts mit 2,2 liter. Hatte auch Wasser im Kofferraum. War die Antenne aufm Dach. Musst mal dran wackeln, dann merkst du schon leicht ob sie sich gelöst hat mit der Zeit. Kannst den Himmel hinten an der Heckklappe leicht runterdrücken und mit nem Schraubenschlüssel die Mutter des Antennenfußes nachziehen.

MfG

Im Zweifel Wasser mit Wasserfarbkasten färben (andere Farbe als das Blech!!) und dann gezielt n den bereits beschriebenen Stellen mit Gießkanne drüber laufen lassen...

Später sieht man dann die Schlieren.

Bei mir war es die Antennenfußdichtung. Die muss neu. Da hilft kein nachziehen.

Hi, bei mir wars die Dichtung der hinteren rechten Leuchte. Sie war rissig.

Poröser Antennenfuß ist auch möglich

Wie gesagt Dichtung, für die letzten Tropfen dieser Versuch.

Bei Starkregen konnte man Goldfische in der Mulde züchten.

20200918

Am wahrscheinlichsten ist der Antennenfuß, der war es bei mir damals auch. Was es allerdings auch sein kann sind die Schweißnahtabdichtungen rechts und links am ende vom Dach Richtung Kofferraum.

Oder wo es damals bei nem Kumpel rein lief, die Haltespangen für die Dachleiste. diese sind nur mit einem Niet befestigt, allerdings muss dazu die Dachleiste runter.

Am einfachsten ist es du machst die Kofferraumdichtung oben ab, so das du den Himmel leicht wegdrücken kannst. Dann lässt ein 2ter Wasser an der Antenne lang laufen und du greifst mal von unten an die Mutter und das Blech und fühlst ob da was nass wird.

Falls du die Dichtung vom Antennenfuß wechselst, mach bissel Karosserie dicht mit drunter. Das wird auch bei FOH so gemacht, dann haste da schon mal ruhe.

Mfg

Der Antennenfuss hat 2 Dichtungen, einmal die große Dichtung, die gern aussieht wie Blätterteig und dann eine bei der Kabeldurchführung, welche die eigentliche Dichtung ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen