ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Wasser im Batteriekasten 330i Touring

Wasser im Batteriekasten 330i Touring

BMW 3er E46
Themenstarteram 24. September 2016 um 17:13

Zur Abwechslung war heute mal wieder meine Batterie leer. Als ich sie ausgebaut habe, traf mich beinahe der Schlag. Im Kasten steht 2 oder 3 Zentimeter hoch Wasser. :eek:

 

Ich hab schon geschaut, ob ich den Ursprung feststellen kann, aber ich sah leider nirgendwo eindeutige Laufspuren. Nur auf der rechten Seite kam mir die Wand etwas feucht vor, was aber auch daran gelegen haben kann, weil ich vorher schon ins Wasser gefasst habe und daher vielleicht noch was an den Fingern hatte.

 

Gibt es da ne bekannte Einbruchstelle für Wasser? Tankstutzen evtl.?

 

Ich werd gleich mal die Rückleuchte ausbauen und die Dichtung prüfen, das ist ja meines Wissens nach eine typische Ursache.

 

Dann werde ich da mal alles mit Kreide verzieren, das hilft mir vielleicht weiter...

IMG_20160924_155718.jpg
Ähnliche Themen
16 Antworten
am 24. September 2016 um 17:48

Krass. Da kannst du ein Aquarium einrichten. Schiebedach vorhanden? Der Ablauf geht aber glaube ich auf der anderen Seite entlang, oder? Andere Vermutung: Wasserbehälter für die Wischwaschanlage gerissen und so wie du hinten Wasser einfüllst, tropft es langsam in den Bat-Kasten? Oder der Stutzen hinten ist undicht und Regenwasser läuft aussen am Wasserstutzen entlang? Das wäre jedenfalls meine Vermutung so ganz spontan.

Hallo

 

Bei mir war mal der Stutzen der Wischwasserpumpe locker, an dem Schlauch der zur Spritzdüse führt.

Da ist dann fast der gesamte Inhalt des Wischwasserbehäters in die Mulde der Batterie geflossen.

War genau das selbe Bild wie bei dir ;-)

 

Gruß Stormy

Themenstarteram 24. September 2016 um 18:37

Schiebedach ist vorhanden, ja. Wo da die Abläufe sind, weiß ich bloß nicht.

 

An den Waschbehälter habe ich auch zuerst gedacht, aber der ist seit Monaten leer, kann es also eigentlich nicht sein... Es sei denn, das steht da schon seit Monaten und er ist genau aus dem Grund leer :D

 

Auch der Einfüllstutzen von dem Behälter war einer meiner Gedanken... Da habe ich neulich ja den Anschlagpuffer neu festgeklebt und dann rudimentär sauber gemacht.

 

Mann, mann, mann, immer irgendwas neues. :rolleyes:

am 24. September 2016 um 19:50

Natürlich gewachsene Dichtmasse darf nicht entfernt werden. Auch Schmutz, Kalk und Moos dichtet :D

Bei mir war der Füllstand höher, hatte vorher ein paar mal Wasser eingefüllt, was immer schnell wieder weg war.

Der Batteriehalter sah bei mir ziemlich angrostet aus, aber das Blech der Karosserie war unbeschädigt.

Den Batteriehalter habe ich dann strahlen und neu Pulvern lassen, ich hasse Rost......

Habe eine kleine Schelle um das Winkelstück gemacht und seit dem ist alles trocken ;-)

Themenstarteram 25. September 2016 um 1:30

Hab hab mal ein bisschen recherchiert; am Schiebedach kann es eigentlich nicht liegen, die Abläufe davon sind entlang der A-Säule.

 

Werde mal nach dem Wischwassertank und dessen Zu- und Ableitungen sehen.

am 25. September 2016 um 11:42

Eventuell sind die Dichtungen der Lampen undicht. Vg

Themenstarteram 26. September 2016 um 18:12

Jetzt grade hab ich das Wasser abgelassen... Abgelassen? Ja, abgelassen. :D

IMG_20160926_180549.jpg
IMG_20160926_180555.jpg

Ich habe einfach den Karosseriestopfen reingedrückt, der am Anfang der Schütze ist und den dann wieder eingeklebt ;-)

 

Über die Batterieentlüftung ist deutlich eleganter ;-)

Themenstarteram 26. September 2016 um 19:37

Dem Geschmack nach (ich war zu langsam - wie fast jeder, der das so macht) :D war das übrigens Regenwasser gemischt mit Scheibenreiniger...

Themenstarteram 26. September 2016 um 21:39

Ich find keine Einbruchsstelle. Hab jetzt aber mal den Kasten gründlich entwässert, offene Stellen grob überlackiert und wieder alles lose zusammengesetzt, damit ich erst mal wieder fahren kann. Morgen hol ich mir bei BMW neue Dichtungen für die Rücklichter. Schadet bestimmt auch nicht, die prophylaktisch zu tauschen. Nach dem nächsten Regen werd ich dann mal wieder reinschauen.

am 26. September 2016 um 23:28

Haha lecker ;)

Themenstarteram 12. Oktober 2016 um 22:05

Heute hab endlich die Dichtungen der Rückleuchten ersetzt. Dabei habe ich bemerkt, dass im Batteriekasten kein Wasser war, obwohl es die letzten Tage ziemlich viel geregnet hat.

Allerdings stand auf der anderen Seite minimal Wasser im Rechteck, wo das Warndreieck drin war. Auf dieser Seite waren dann auch deutliche Wasserspuren an der Dichtung und an einer der Muttern.

Ich werde weiter beobachten...

IMG_20161012_204305.jpg
IMG_20161012_204234.jpg

Ich tippe auch auf den Waschbehälter, da auf dem ersten Bild etwas Schaum auf dem Wasser schwimmt.

Die Zwangsentlütungen sind beweglich? Nicht dass sich dort die ganze Feuchtigkeit aus der Luft sammelt, weil die nicht richtig öffnen.

Wie ich meinen "neu" hatte, stand ständig etwas Wasser wo das Warndreick sitzt, da war es die Belüftungsmembrane. Jedenfalls nach der Behandlung mit Silikonspray kein Wasser mehr da.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Wasser im Batteriekasten 330i Touring