ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wasser aus Auspuff

Wasser aus Auspuff

Themenstarteram 3. Juni 2015 um 17:24

Hallo!

Ich bin gerade dabei einen Toyota Paseo (Motor 5EFE) herzurichten, welcher 3 Jahre nicht in Betrieb war, und dabei bin ich auf das folgende Problem gestoßen:

Sobald der Motor läuft tropf Kühlwasser aus dem Auspuff (kein Kondenswasser, es riecht und schmeckt süßlich). Nun habe ich natürlich sofort auf die Zylinderkopfdichtung getippt, da das Motoröl auch Kaffeebraun ist. Aber der Motor raucht nicht weiß und er läuft auch nicht unrund, wie es bei einer defekten ZKD üblich wäre. Deshalb meine Frage: Kann es auch andere Ursachen geben? Falls es ein Riss im Block ist, wie erkenne ich diesen?

Mit freundlichen Grüßen,

umoc

edit: Das Kühlwasser tropft aus dem Endtopf

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@duske schrieb am 3. Juni 2015 um 18:12:06 Uhr:

Zitat:

@umoc schrieb am 3. Juni 2015 um 17:58:58 Uhr:

Ja es fehlt Kühlwasser. Aber es wurde immer ordnungsgemäß Kühlwasser mit Frostschutz eingefüllt. Kann es sein, dass der Frostschutz mit der Zeit nachlässt? Das Fahrzeug wurde nämlich drei Jahre nicht bewegt.

______________________________________

Frostschutz enthält Glycol - also Zucker und der verliert seine Wirkung nie.

Und ich Dummerchen dachte schon, Glycol wäre ein Alkohol.

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Ethylenglycol

59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten
am 5. Juni 2015 um 20:42

Zitat:

@7746frank schrieb am 5. Juni 2015 um 20:20:25 Uhr:

Zitat:

@duske schrieb am 5. Juni 2015 um 17:27:40 Uhr:

 

Kopf runter und Kolben gezogen und zwei Kolbenringe an je einem Kolben gefunden, die fest saßen. Ich musste sie mit Hammer und Meißel aus der Nut befreien.

Nun kommst Du.

Aber nicht mit irgendwelchen naiven schlauen Sprüchen - die hatten wir hier schon zur Genüge.

Dann haste neue Ringe eingesetzt und alles wieder zusammengebaut.

Und der Motor läuft mit 10W40 und Ölwechsel alle 50000Km noch heute.

Erzähl die Scheisse wem Du willst, mir nicht.

Kommst Du Dir nicht langsam lächerlich vor????????????????

am 5. Juni 2015 um 20:43

Doch ein naiver Spruch

Zitat:

@duske schrieb am 5. Juni 2015 um 20:43:05 Uhr:

Doch ein naiver Spruch

Naiv und vollkommen Schwachsinnig sind deine Behauptungen,

welche du im ganzen Forum vebreitest und in deiner Überheblichkeit auch noch für richtig hälst.

Deine Fahrschule muss ja mächtig scheiße laufen, wenn du soviel Zeit hast deinen Dünnpfiff hier massenweise zu verbreiten.

Zitat:

@duske ]:

.....Leider musste ich den Beitrag Zensieren, blieb leider nichts übrig.......

Liest du dir eigentlich deine Beiträge mal durch? Soviel Bullshit bring ich nicht mal in einem Beitrag unter.

Zitat:

@duske schrieb am 5. Juni 2015 um 17:27:40 Uhr:

Ob nun Kat oder DPF - Ruß ist Fett und Fett brennt - er muss also im DPF abgebrannt werden.

diese Aussage genügt doch um seinen Wissensstand eindeutig Definieren zu können :eek:

Zitat:

@duske schrieb am 5. Juni 2015 um 17:27:40 Uhr:

Das Thema war, wie es die Japaner immer wieder schaffen, auf dem US-Markt erfolgreicher zu sein.

Die äußerst strengen Abgasnormen in USA/CA waren zu erfüllen. Alle Importfahrzeuge müssen dieser Norm US-weit entsprechen. In der AGR-Technik waren sie damals weit voraus - den Markt hatten sie hier verschlafen. Und so hat sich VW in Fernost einkaufen müssen.

Sowohl der japanische als auch der US-Markt sind keine Dieselmärkte. Entsprechend sind die Japaner nicht gerade bekannt für überragende Dieselmotoren oder gar eine Führungsposition in der Dieselentwicklung. Ich wette, dass es in dem Artikel um Ottomotoren ging. Brauchst Du aber nicht zu beweisen, ich glaub's auch so.

Selbst wenn VW das von Dir behauptete Problem gehabt haben sollte, so hätten sie in Europa bei AVL, FEV oder IAV die nötige Unterstützung gefunden. Dafür brauchen die keine Japaner.

Zitat:

Beweis: Ich habe einen solchen TDI-Schrottmotor vor einem Jahr im eingebauten Zustand zerlegt.

Beweis?? Weil Du einen Schrottmotor zerlegt hast?

Das klingt wissenschaftlich fundiert :D

am 6. Juni 2015 um 3:07

Zitat:

@duske schrieb am 5. Juni 2015 um 12:42:36 Uhr:

Ein Benziner verbraucht heute genau so wenig wie ein Diesel-PKW.

Hierfür hätte ich gerne mal ein Beispielfahrzeug gesehen. Aber bitte vergleichbar (Gewicht und Leistungsvermögen).

am 6. Juni 2015 um 9:41

Beispielsweise Audi A3 mit 110 kW: 4,9 l Benzin oder 4,2 l Diesel / 100 km. Das sind 0,7 l Unterschied, in der Realität kann das noch weniger werden.

am 6. Juni 2015 um 11:36

In der Realität ist es üblicherweise so, dass die Benziner weiter abweichen als die Dieselmotoren. Fahr mal beide konstant mit Richtgeschwindigkeit, ich wette sehr stark darauf, dass dann 1,5 bis 2 Liter Vorteil für den Dieselmotor auf der Uhr stehen. Ähnlich wird es in der Stadt aussehen. Die Vorteile des Dieselmotors sind hinsichtlich der Ökonomie einfach zu groß, als dass sie der Ottomotor, und sei es einer mit Zylinderabschaltung wie dieser Audi hier, egalisieren könnte.

am 6. Juni 2015 um 12:54

Zitat:

@Ja-Ho schrieb am 5. Juni 2015 um 20:52:05 Uhr:

Zitat:

@duske schrieb am 5. Juni 2015 um 20:43:05 Uhr:

Doch ein naiver Spruch

Naiv und vollkommen Schwachsinnig sind deine Behauptungen,

welche du im ganzen Forum vebreitest und in deiner Überheblichkeit auch noch für richtig hälst.

Deine Fahrschule muss ja mächtig scheiße laufen, wenn du soviel Zeit hast deinen Dünnpfiff hier massenweise zu verbreiten.

______________________________________

Du sollst nicht so viel saufen, das zerstört nur die grauen Zellen - ich meine den kläglichen Rest bei Dir.

Nächste Woche sind die Schulferien wieder vorbei oder?

am 6. Juni 2015 um 20:21

Zitat:

@bbbbbbbbbbbb schrieb am 6. Juni 2015 um 11:36:56 Uhr:

In der Realität ist es üblicherweise so, dass die Benziner weiter abweichen als die Dieselmotoren. Fahr mal beide konstant mit Richtgeschwindigkeit, …

Und genau um die konstante Richtgeschwindigkeit geht es ja nicht, sondern um einen realitätsnahen Bezug. Da fahr ich meinen A6 mit 8,8 statt der im Prospekt angegebenen 11 Liter im Stadtverkehr.

Zitat:

@duske schrieb am 6. Juni 2015 um 12:54:22 Uhr:

Zitat:

@Ja-Ho schrieb am 5. Juni 2015 um 20:52:05 Uhr:

 

 

Naiv und vollkommen Schwachsinnig sind deine Behauptungen,

welche du im ganzen Forum vebreitest und in deiner Überheblichkeit auch noch für richtig hälst.

Deine Fahrschule muss ja mächtig scheiße laufen, wenn du soviel Zeit hast deinen Dünnpfiff hier massenweise zu verbreiten.

______________________________________

Du sollst nicht so viel saufen, das zerstört nur die grauen Zellen - ich meine den kläglichen Rest bei Dir.

Wenn noch mehr solcher Super-Beiträge von dir kommen, fang ich wohl wirklich das Saufen an.

Bei mir sind 13,5 bis 18,5 Liter/100km im Heft angegeben und 19 bis 21 brauch der Motor.

am 7. Juni 2015 um 9:34

Dann ist aber was kaputt, wenn er statt 13,5 stolze 19 Liter braucht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen