ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Was habt ihr Soundtechnisch verbaut (Audio) ?

Was habt ihr Soundtechnisch verbaut (Audio) ?

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 9. Mai 2013 um 0:27

Guten abend,

Ich weiss das Thema geht den meisten, vorallem die was von der Materie was verstehen ziemlich gegen den Strich.

aber ich bin trotzdem so frei und frage, wer hat welche komponenten HU, AMP, FS, Sub etc. verbaut und wo? Wenns geht mit Foddos

Welche Dämmung wurde vorgenommen?

Wieso ich danach frage, nein ich will nicht wissen ob der 45€ Chinakracher in der bucht der burner ist, war heute mal mim CLK unterwegs und des Klang grauselig entweder das alte Becker traffic pro hat sich nach zwei Jahren Pause den ruhestand gegönnt oder ich hab meine Rainbow Green gekillt weil ich iwie ins Clipping gekommen bin, oder die audiosysthems hat an begger weg was ich nicht glaube ist die beste Stufe die ich bisher bessen habe.

Die Bitumenmatten haben auch den geist aufgegeben, die scheppern schlimmer als wie ich keine dämmung hätte :(

Dazu hab ich im CLk noch keinen Bass :( den habe ich heute iwie vermisst

Ich würde mich freuen über euren audiophilien ausbauten lesen zu dürfen.

Für empfehlungen bin ich auch offen aber ich habe jetzt keine Lust den Marktwert nochmal in die Kiste zu stecken.

mfg Basde

Ähnliche Themen
73 Antworten
am 9. Mai 2013 um 0:49

Einfach Abwarten bis der Dennie-Brilliams den Thread findet, er hat mir auch nach und anch meine anlage zusammen gestellt ;)

Ich bin jetzt nicht so der HIFI Freak, es soll sich nur Gut anhören!

bisher hatte ich das Becker Traffic Pro High Speed drin, war ein sehr gutes Gerät mit Doppeltuner,

Leider war die Software vom Navi etwas Alt, ich habe 2010 Neue Karten von Becker gekauft,

Der Satz nannte sich V7.0, regelmäßig bekam ich Newsletter ich könnte mir jetzt neue Karen Kaufen,

leider war der Neu Angebotene Satz immer wieder die V7.0 auch Heute gibt es noch keine neuen Karten, ach ja

als ich die Karten kaufte waren sie schon 1,5 Jahre Alt, da hätte ich auch meine 4.0 behalten können!

Ansonsten aber war alles Top aber ich wollte ein Aktuelles Navi und nur vom iPhone führen lassen wollte ich mich

Auch nicht, da vergisst man mal schnell das iPhone im Wagen und da ich ein Cabrio besitze wäre das Telefon schnell weg!

Ich hatte Interesse an einer Rückfahrkamera trotz PDC und meiner Frau gefällt TV im Auto und ein vernünftiges Freisprechsystem

Sollte auch noch ins Auto, die Bose Lautsprecher wollte ich drin lassen, die Reichen mir voll aus, der Subwoofer reicht auch aus!

Ich habe mir dann etliche Geräte angeschaut und mir war klar das es ein Doppel DIN sein sollte denn Klappmonitore passen nicht

Zu diesem Wagen zumal dann alle Bedienknöpfe verdeckt wären!

Zudem habe ich mich so gut es ging Schlau gelesen, ich Entschied mich für die Oberklasse, der Testsieger von 2012 mit einer 1,2

War das VME 9520 NAV von AUDIOVOX, da ist wirklich alles drin nur einen DVB-T Receiver brauchte ich noch, das Gerät

Ist Made by iPhone, dementsprechend Gut klappt es auch mit dem iPhone, vier Karten Laufwerke und ein CD/DVD Laufwerk, wobei man auf das CD/DVD auch verzichten könnte,es ist ein Vollwertiges Navi dabei, die Software wurde nach dem Kauf Aktualisiert.

USB Anschlüsse sind auch zwei vorhanden und etliche Chinch, der Anschluss erfolgte bei mir über ISO-Norm, da läuft auch die Rückkamera drüber , die das Bild auch Spiegeln kann und der Monitor schaltet sofort auf die Kamera wenn ich den Rückwärtsgang Einlege. Zum Telefonieren und Adressbuchzugriff kann das Handy in der Hosentasche bleiben, sobald ich in den Wagen Einsteige koppelt das Handy mit dem Radio, Telefoniert wird über die Musiklautsprecher ein Micro ist am Gerät und ein weiteres Micro mit langem Kabel zum Einbau irgendwo im Auto ist auch dabei! spielekonsolen können angeschlossen werden und Bildschirme für die Kopfstützen damit die Kids hinten schauen können, kann man auch Anschließen.

Papa kann Musik und Navi Hören und die Kids schauen Video oder TV oder spielen!

Telefonieren über Sprachsteuerung geht auch ist aber nicht mein Ding, die Tasten am Lenkrad sind Frei Programierbar.

Ach ja, man kann auch noch zusätzlich eine Frontkamera anschließen.

Ich habe bestimmt noch das ein oder andere Vergessen aber es ist wirklich ein Tolles Gerät!

Es gibt im Übrigen einen Zwilling von Blaupunkt da nennt sich das Gerät New York und ist voll Identisch

Die Firma Audiovox sitzt in Pulheim im Kölner Norden, ich habe das Gerät Online gekauft und bei Fragen mich Direkt an Audiovox gewand, der Telefonsupport ist wie das Gerät Top!

Gruß Hennaman

Original Mercedes Comand 2.0

BOA DVD Spieler + Dietz IMU

Alpine PXE-H650 Prozessor

Helix E40 4-Kanal Röhrenverstärker

Alpine V12 MRV-1507 2-Kanal Verstärker

DLS UR1 Hochtöner

Andrian Audio A165.g Tief-Mitteltöner

Kicker Solobaric S12D im geschlossenen Gehäuse

Platzierungen 2008:

11. Platz in der Klasse Einsteiger unlimited beim FinAYAle 2008 auf dem Gelände der Car & HiFi in Duisburg 27.09.08

4. Platz in der Klasse Einsteiger unlimited beim Carhifi-Zone - AYA in Mainz-Kastel Sa 30.08.08

2. Platz in der Klasse Einsteiger unlimited beim Pro-Audio - AYA in Essen So 10.08.08

5. Platz in der Klasse Einsteiger unlimited beim Mammut-Üüüühh!!! - AYA Sporthalle in Limeshain-Hainchen Sa 26.07.08

14. Platz in der Klasse Einsteiger unlimited beim Baden - AYA in Offenburg Sa 19.07.08

6. Platz in der Klasse Einsteiger unlimited bei der Pirmasens - AYA am Musikbahnhof So 15.06.08

10. Platz in der Klasse Einsteiger unlimited beim Car-Hifi-Fischer - AYA in Neuenstadt/Stein Sa 03.05.2008

5. Platz in der Klasse Einsteiger unlimited beim AYA Oster-Üüüühh!!! in Limeshain Sa 29.03.2008

Platzierungen 2007:

8. Platz in der Klasse Einsteiger unlimited beim Baden AYA in Hasslach 11.08.2007

Ich hab das New York 800 von Blaupunkt

Es passt gut rein Sound und Navi sind gut

mit Bluetooth Fernsprecheinrichtung und iPhone unterstüzung.

Ny830-menu-03
Themenstarteram 10. Mai 2013 um 0:21

@ Hennaman

Audivox ist in meinen Augen kein Hersteller/Labler sondern ein zustand, hat das Ding bei dir schon einen Winter überlebt? Zum Glück hast du zwei Jahre gewährleistung

@hotw

resteppe mit nem CLK an Soundwettbewerben teilzunehmen, echt Hut ab. Und dann auch noch Preise dafür bekommen hast du den CLk neu aufgebaut und alles auf Klang ausgelegt?

Ne Röhrenstufe im Auto *schwärm hätte gemeint die wären ausgestorben aber das wäre was feines fürs FS, muss mal schauen was es da so preislich gibt wenn es bezahlbar ist dann wird das Fs perhapsli keine Transe kriegen. Wie schauts denn bei der Röhre mit abwärme aus? schlimmer als wie bei ner transe oder kann ich die auch auf engsten Raum mit wenig luftzyrkulation montieren?

Aber wie du schon in anderen Beiträgen bewiesen hast, verstehst du ein wenig von der Materie.

Den Sub hast du den geschlossen in der Reserveradmulde verbaut oder Kiste Kofferaum oder Fussraum oder oder? Bandpass oder Bassreflex?

Das Fs in den orginalen Einabusplätzen oder Audiotechnisch ausgerichtet?

Hutablage und die hinteren Lautsprecher der Türen drin gelassen oder getauscht oder entfernt?

@Frankievelvet

Is nicht persöhnlich aber ich persöhnlich bin kein Fan von Blaupunkt. Bin eher der Typ der sich Alpine als HU zulegt, Kenwood und Pioneer find ich jetzt auch nicht so verkehrt aber Soundtechnisch bin ich mit alpine bis Dato noch am besten gefahren. Kostet halt zwei drei Euronen mehr. Aber mein letzes alpine ist jetzt auch schon fast zehn jahre her seitdem nut noch orginalradios weil ich nicht mehr so gesponnen habe.

 

Heute hatte ich ein wenig Zeit und hatte den geniealen einfall wenn vorne alles klappert und schäbert dann schaust ob du hinten auch alles zum schäbern bringst. Habe in meinen Jugendsünden rumgekruscht und hab eine "ich bin blöd Xblöd" Stufe gefunden und ne schöne Focal Bassreflex Kiste.

Das ende vom Lied war das das eingetreten ist was ich mir schon gedacht habe, das wenn man im CLK Bass rein bekommen will und der im Kofferraum ist, man nen 3KW Monoblock mit entsprechenden Woofer benötigt.

Der Focal macht in einem offen Auto schon ein wenig druck und man kann von schönem Bass reden aber im CLk wackelt zwar der Rückspiegel aber das FS hat mehr Bass zu bieten. Und ja ich habe keinen Skisack aber ich habe die Lehne runtergeklappt und die Blende dahinter demontiert und die Kiste ist richtung fahrgastraum gerichtet.

Das nächste was ich auch schon befürchtet hatte, wenn ich ne Kiste in den gigantischen Kofferaum des CLK´s stelle dann verliert sie sich in dem Raum. Oder war das andersrum die Kiste füllt den kofferraum aus und man hat keinen Kofferaum mehr *??*

Also mit nem Smart ist es leichter einen Parkplatz zu finden und man hat mehr platz im innenraum um ne schöne anlage zu verbauen. also aus der Sicht ist der CLk ein wenig falsch konstruiert oder hört sich die Bose akzeptabel an?

Command finde ich iwie altbackend schaut etwas veraltet aus fast kein Bildschirm halt Mercedes typisch passt zwar zum CLK aber wenn ich Command, Interface, Blauzahn und co rechne bin ich auch nicht mehr weit von 1k Ocken weg was ein Doppeldin mit Navi kostet was so gut wie alles hat. touchn kann man ja as Command noch immer nicht :D

Das nächste ist ich hab einen Vormopf also nix BC und Lenkradtasten also muss ich so oder so das Radio bedienen.

Ich denke auch das as Becker in den letzen Atemzügen liegt, da dies heute alle 5 min meinte kein TP, nur ein halbes Prob die GPS Mous vom Becker haben die mir auf die Hutablage geklebt weiß nicht ob da ein Loch zurück bleibt wenn ich die entferne.

 

am 10. Mai 2013 um 0:47

Headunit : Pioneer DEX-P99RS

Tweeter : Diabolo R25XS²

Midrange : Andrian Audio A80

TMT : 2xAndrian Audio A165.G pro Tür

Woofer : Hertz HBK 252 S

Tweeter / Midrange Amp : Brax X2400.2

TMT Amp : Brax X2000.2

Woofer Amp : Eton MA500.1

Audison Conection Chinch Leitungen

Audison Veteiler Block SFD41C ( Sonus )

Zusatz Gel-Batterie

Subwoofer an Fahrzeuginnenraum angekoppelt durch Skisacköffnung

Dämmung : Alubityl , Serienmäßige Leitungen fixiert , Plastikteile mit Filz enkoppelt , Mitteltongehäuse bedämpft usw usw , alles verate ich nicht !

Themenstarteram 10. Mai 2013 um 1:03

@ Der-Nominator

Brax? und da sagen die menschen MB fahrer haben kein Geld. Was die zwei Stufen gekostet haben da kauft sich manch ein anderer einen Neuwagen.

Aber resteppe was deine Anlage Geld gekostet haben dürfte (oder arbeitest du in dem Bereich und hast alles zum EK bekommen?) da würd ich lieber auf die anlage verzichten und mir einen schönen rostfreien 55ger aus erster Hand und einen schönen Karibikurlaub leisten

@Freestyle,

Was hattest Du denn für ein Audiovox Gerät?

Ich habe das DoppelDin VME9520 NAV Baugleich Blaupunkt New York!

Bei Audiovox gibt es Riesen Unterschiede mein Schwager hat sich bei Promarkt

Eins mit Normal DIN und Klapp Bildschirm gekauft, ca. 150,-€ bezahlt,

Das Teil ist wirklich Schrott und nach 2 Monaten das erste mal zur Reparatur!

Gruß Hennaman

@Nominator

Kennst die Macher Deiner LS? Trifft man Dich auf AYAs oder EMMAs?

@frestyle

Ich hatte ein geschlossenes Gehäuse, das durch den Skisack gespielt hat. Drück mich feste! Hätte ich's nochmal zu tun, würde ich auf ein Bandpass umsteigen! Macht vom Fortissimo einfach viel mehr Spaß ;) Trotz 30cm Durchmesser, einem knappen kW Leistung der Endstufe dahinter fehlte einfach bissle der Spaßfaktor. Klanglich super! Schnell und präzise das Ding, eigentlich ungewöhnlich für nen Ami-Subwoofer sagt man... Aber so wurd's halt...

Thermisch war's auch mit den Röhren kein Problem... Guggst Du...

Die Lautsprecher wollte ich zunächst in den originalen Halterungen verbauen. Habe aber dann doch recht schnell gemerkt, daß guter Klang nur mit ausgerichteten Lautsprechern möglich ist. So muß so vuiel wie möglich von Deinem Frequenzband nach oben und in Hörposition ausgerichtet sein. Bei mir waren es "nur" die Hochtöner, aber die legten schon bei 1,8kHz los!

In einer weiteren Ausbaustufe habe ich die Adapterringe verstärkt, intensiver gedämmt und dann von der Türverkleidung bis runter auf's Blech mit Gewindestangen verschraubt. Drück mich nochmal... Aber das ist schon bissel übertrieben vom Aufwand ;)

Zum Schluß sah die Tür dann so aus: Bitte nochmal drücken... Die TMTs sind übrigens die, die der Nominator auch verbaut hat. Die nimmt man recht gerne...

Alles was nicht Frontsystem und Subwoofer war, wurde einfach abgeklemmt.

Gebaut habe ich ca. 2 Jahre, nachdem ich bei der AYA beim ersten Start gleich den letzten Platz belegte, hat das das Fieber in mir geweckt! Zudem war bei mir die Vorgabe, das Comand zu behalten, was klanglich wirklich daneben ist! Dazu kamen zu derzeit die Prozessoren für OEM-Radios gerade erst auf den Markt. Ich war also einer der ersten mit der Technik und mußte da auch etwas warten...

Gekostet hat der Spaß in seiner letzten Ausbaustufe ca: 2500€ Also irgendwo noch im Rahmen... Meine SL Anlage liegt deutlich drunter, der fehlt aber auch der DVD Spieler und der externe Prozessor.

Der Nominator hat ein Radio verbaut, was klanglich natürlich in einer ganz anderen Welt spielt! Im VorMOPF würde ich das auch so tun!

Was ich heute anders machen würde? Den Aufwand mit den Türen reduzieren, mehr den "richtigen" Fachhändler bei der Umsetzung mit einbeziehen. Ich denk mit 1500-2000€ kann man bei "vertretbarem" Aufwand sehr viel Spaß produzieren!

Über Blaupunkt sollte man mal wikipedia durchblättern... Danach kauft man keins mehr ;)

am 10. Mai 2013 um 17:25

Aya hab ich echt kein Interesse dran , da ich die Anlage nur für mich einstelle . Anselm kenn ich und jemanden von Dianolo auch . Arbeiten in dem Berreich ab und zu . Man wird sich mit sicherheit mal wo treffen , ich nehm zwar nicht teil , aber von einem persönlichen Gespräch halte ich immer mehr als telefonkontakt oder email. Es gibt und wird immer Leute geben die nicht verstehen warum jemand soviel Geld in Musik steckt , dazu muß man schon verstrahlt sein . Aber wer nicht weiß was einen Audiophilen bewegt , berührt und was für Emotionen Musik bei uns auslöst , wird das nie nach voll ziehen können .

Zitat:

Original geschrieben von Der-Nominator

Aya hab ich echt kein Interesse dran , da ich die Anlage nur für mich einstelle . Anselm kenn ich und jemanden von Dianolo auch . Arbeiten in dem Berreich ab und zu . Man wird sich mit sicherheit mal wo treffen , ich nehm zwar nicht teil , aber von einem persönlichen Gespräch halte ich immer mehr als telefonkontakt oder email. Es gibt und wird immer Leute geben die nicht verstehen warum jemand soviel Geld in Musik steckt , dazu muß man schon verstrahlt sein . Aber wer nicht weiß was einen Audiophilen bewegt , berührt und was für Emotionen Musik bei uns auslöst , wird das nie nach voll ziehen können .

Da gebe ich Dir Recht, mein Bester Freund ist auch so ein HIFI Junky, der gibt in Vermögen fürn kurzes Kabel

Aus und meint das würde sich besser anhören, ich weis nicht ob das nur ein Glaube ist!

Ich habe seid einer Tumor Op als 13Jähriger im Mittelohr, eine Mittelohrschwerhörigkeit, also keine Bundeswehr

Und kein Polizeidienst! Normales Hören ist OK aber die Feinheiten fehlen, daher ist das Audiovox für 600,-€ schon Deutlich mehr als ich eigentlich wahrnehmen kann und reicht mir daher völlig aus!

Ihr kauft euch doch auch kein Auto mit 300PS und fahrt dann nur im ersten Gang, oder!?

Gruß Hennaman

am 10. Mai 2013 um 21:35

Das tut mir wirklich leid für dich ! Ich könnt mir das nicht vorstellen diese Feinheiten nicht mehr zu hören . Ich bin nebenbei Tonmischer in einer Band und Musik ist ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben, deshalb lege ich viel wert darauf das es meinen hohen Klangansprüchen entspricht und bin halt bereit viel Geld dafür aus zu geben sowohl in meinen Autos als auch in Band Equipment .

Zitat:

Original geschrieben von Der-Nominator

Ich bin nebenbei Tonmischer in einer Band und Musik ist ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben, deshalb lege ich viel wert darauf das es meinen hohen Klangansprüchen entspricht und bin halt bereit viel Geld dafür aus zu geben sowohl in meinen Autos als auch in Band Equipment .

Die meisten Leute können so etwas nicht nachvollziehen. Davon kann ich ein Lied singen. Die leben in ihrer eingefahrenen Schiene, wo ihnen dafür das Verständnis fehlt und wenn dann jemand mit einer 5000€ Anlage oder mehr im Auto daher kommt, dann fällt bei denen der Vorhang. Aber ok, die müssen das auch nicht verstehen. Wenn man auf etwas großen Wert legt, bzw. einen hohen Anspruch hat, dann ist es auch völlig in Ordnung dafür so viel zu investieren, was es einem Wert ist.

Man muß aber auch eingestehen, dass wie fast überall, die großen Sprünge im unteren finanziellen Bereich passieren.

D.h. eine 4000€ Anlage ist nicht doppelt so gut wie eine 2000€ Anlage...

Ich setze mal bei 2000€ die Grenze für einen "Nicht-Freak" ;)

@Nominator

Das ist unbedingt das oberste Ziel, dass die Anlage für einen selbst gut klingt! Drum hab ich für den Alltag eine geringfügig andere Einstellung als für solche Wettbewerbe. Würd mich freuen Dich mal vielleicht dort zu treffen!?

Bands hab ich auch ne Zeitlang live abgemischt. Ist schon was Geiles! Und die Eigene natürlich mit bissle Recording im Studio ;)

@Hennamann

kurze Leitungen gehören zu den Grundlagen der Elektrotechnik, das hat nichts mit HiFi Junkys zu tun ;)

Das mit Deinem Hörproblem tut mir leid! Kann ich auch sehr nachvollziehen als selbst Unfalldauergeschädigter! Nur sind dann vielleicht Tipps im Bereich HiFi nicht ganz Dein Metier ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Was habt ihr Soundtechnisch verbaut (Audio) ?