ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Was für ein Modell fehlt noch bei Dacia? - Ein Bus!

Was für ein Modell fehlt noch bei Dacia? - Ein Bus!

Dacia
Themenstarteram 8. Juli 2012 um 2:37

Was für ein Modell fehlt noch im Dacia-Portfolio? Ein Bus, in der Größe wie die VW T-Modelle. Das Ganze optisch ansprechend (scheinen sie ja immer besser hinzukriegen), mit einfacher, zuverlässiger Technik, mit den wichtigsten Ausstattungen, Basis für 13.000 Euro, voll ausgestattet für 18.000.

So was würde ich gerne kaufen, und ich glaube, dass das auch ein wirtschaftlicher Erfolg sein könnte. Der T5 ist zu teuer für viele, und Alternativen sind dünn gesäht.

Christoph

Ähnliche Themen
89 Antworten
am 8. Juli 2012 um 9:33

Was auch noch fehlt ist eine limousine in der grösse eines Passats mit ESP 6 mal airbags für 16000 Euro das wär dolch mal echt der Knaller oder.

Ich bin mir ziemlich sicher, das die Ingenieure bereits "am basteln tun" ... :D TRAFFIC oder MASTER würden sich ja als Plattform anbieten. Und, die Konkurrenz im eigenen Haus? Macht VW doch auch schon mit AUDI, SKODA und SEAT. Warum dann nicht RENAULT auch? Ok, die "Töchter" bauen keine Busse ... bisher noch nicht ... Obwohl ... AUDI bzw. DKW hatte ja schon mal für kurze Zeit einen Transporter im Programm. GUCKST du ... Da durfte ich noch mit fahren ... 1963

Oder HIER ... als BUS Version 1953 ... SO könnte auch der NEUE DACIA Bus aussehen.

Zitat:

Original geschrieben von benutzer10

Was für ein Modell fehlt noch im Dacia-Portfolio? Ein Bus, in der Größe wie die VW T-Modelle. Das Ganze optisch ansprechend (scheinen sie ja immer besser hinzukriegen), mit einfacher, zuverlässiger Technik, mit den wichtigsten Ausstattungen, Basis für 13.000 Euro, voll ausgestattet für 18.000.

So was würde ich gerne kaufen, und ich glaube, dass das auch ein wirtschaftlicher Erfolg sein könnte. Der T5 ist zu teuer für viele, und Alternativen sind dünn gesäht.

Christoph

Du sprichst mir aus der Seele. Genau auf sowas warte

ich auch. Ich hatte mal nen T4 aber musste den damals

Umständehalber verkaufen. Jetzt bin ich wieder auf der

Suche. Habe schon etliche T4 angesehen aber die haben

mittlerweile fast alle Rost und/oder sind trotz hohem

Kilometerstand teuer. Und die T5 haben zwar keinen Rost

aber sind trotzdem völlig überteuert. Alternativen sind der

Hyundai H1 oder eben der Trafic/Vivano/Primstar. Aber auch da

findet man zu bezahlbaren Preisen oft nur welche mit vielen

Kilometern. Deshalb muss da endlich ein Dacia her. Ein Dacia für

Leute mit Bus-Virus.

Themenstarteram 8. Juli 2012 um 21:33

Zitat:

Original geschrieben von esfimofo

Deshalb muss da endlich ein Dacia her. Ein Dacia für Leute mit Bus-Virus.

Und das kann weder so schwierig sein noch aus Kostengründen scheitern, einen soliden Bus auf den Markt zu bringen. Der "Volkswagen" T5 ist eben schon länger kein Volkswagen mehr, und kostet mit mittelmäßiger Ausstattung gerne >30K.

Diese entstandene Lücke könnte Dacia mit einem Modell einnehmen.

Der einzige Grund, so etwas nicht zu machen, könnte in Gründen der Konzernstrategie liegen, dass man nicht will, dass so ein Auto dem Renaultangebot die Kunden wegnimmt.

 

Es gäbe noch so einige Modelle, welche Dacia in großen Stückzahlen verkaufen könnte:

- Kompaktautofür ab 10.000 Euro (wie Golf, Astra, Focus usw.)

- Familienkombi ab 13.000 Euro (wie Passat, Mondeo usw.)

- Kleinstwagen ab 6.000 Euro (wie VW Up, Smart, Citroen C1 usw.)

Das sind alles Segmente, die aktuell hohe Verkaufszahlen bringen

und Dacia noch nicht aufgestellt ist.

Ein BUs gehört da natürlich auch dazu, wobei ich denke, dass

von den Stückzahlen ein Bus hinter den oben genannten

Varianten liegen würde...

Mfg Stivi

Themenstarteram 8. Juli 2012 um 21:53

Zitat:

Original geschrieben von stivi81

Es gäbe noch so einige Modelle, welche Dacia in großen Stückzahlen verkaufen könnte:

- Kompaktauto (wie Golf, Astra, Focus usw.)

- Familienkombi (wie Passat, Mondeo usw.)

- Kleinstwagen (wie VW Up, Smart, Citroen C1 usw.)

- Kompaktauto, da sehe ich den Sandero.

- Familienkombi, das ist vom Ladevolumen her mit dem Logan MCV abgedeckt

- Kleinstwagen, soll ja mit dem Citadine kommen.

Christoph

Zitat:

Original geschrieben von stivi81

Ein BUs gehört da natürlich auch dazu, wobei ich denke, dass

von den Stückzahlen ein Bus hinter den oben genannten

Varianten liegen würde...

Mfg Stivi

denke ich nicht, da es ja meist eine "zivile" Variante und reine Transporter-Variante gibt. Das sind schon mal zwei verschiedene Absatzmärkte die gutes Geld bringen. Und da auch etliche Unternehmer auf Kosten achten müssen wäre sicher auch da großes Interesse an einem preiswerten Transporter mit viel Platz.

Zusätzlich könnte evtl noch in der Camping-Richtung hohes Interesse nach

bezahlbaren Autos sein. Ob jetzt zum Selbstausbau oder durch Profis.

Themenstarteram 10. Juli 2012 um 0:42

Zitat:

Original geschrieben von esfimofo

Zusätzlich könnte evtl noch in der Camping-Richtung hohes Interesse nach bezahlbaren Autos sein. Ob jetzt zum Selbstausbau oder durch Profis.

Dafür hätte ich den Dacia-Bus z.B. gerne. Eine solide Basis, und dann einen Campingbus daraus machen. Mir persönlich würde eine Motorisierung zur "Auswahl" reichen, der Diesel mit 107 PS.

Ich wäre auf jeden Fall auch dafür!

Jedoch sollten sie aufpassen, dass die Modellpalette nicht zu komplex und somit unflexibel wird. Wäre aber natürlich trotzdem Interessant, aber erstmal sehen wie sich Lodgy und Dokker verkaufen. Der Renault-Händler bei uns hat garkeinen zusätzlichen Ausstellungsraum mehr für die Datschen :)

Stimmt! Bus wäre cool, am besten im Retro-Look a la Bulli ... ;)

 

Hi,

 

das Problem mit einem großen Bus ist das es kaum Synergieeffekte mit anderen Dacia Modellen gibt.  Die aktuellen Modelle stehen ja im Prinzip alle auf derselben Plattform und verwenden dieselben Motoren.

 

Das heißt man bräuchte eine andere Plattform,größere Motoren und wahrscheinlich auch eine neue produktionslinie. 

 

Da wird es schwierig einen Dacia typischen Preis zu halten,vor allem wenn man bedenkt das die Stückzahlen gerade in Bus Segment dann doch sehr überschaubar sind.

 

Gruß Tobias

Ich glaube schon, dass da hohe Stückzahlen möglich sind. Dacia wird ja auch in anderen Ländern verkauft, z.B. in Nordafrika ... ;)

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

Hi,

das Problem mit einem großen Bus ist das es kaum Synergieeffekte mit anderen Dacia Modellen gibt.  Die aktuellen Modelle stehen ja im Prinzip alle auf derselben Plattform und verwenden dieselben Motoren.

Das heißt man bräuchte eine andere Plattform,größere Motoren und wahrscheinlich auch eine neue produktionslinie. 

Da wird es schwierig einen Dacia typischen Preis zu halten,vor allem wenn man bedenkt das die Stückzahlen gerade in Bus Segment dann doch sehr überschaubar sind.

Gruß Tobias

Das stimmt natürlich, einzig die Motoren und Teile des Interieurs (Armaturenbrett, Türgriffe, etc) könnte man für einen Bus wieder nutzen. Eventuell könnte man jedoch auch die Logan-II Plattform etwas Modifizieren und somit den hohen Aufbau realisieren, das wird crashtechnisch aber wahrscheinlich nicht so toll...

Hi,

 

ich kenne jetzt die technischen Eckdaten der Logan II Plattform nicht.

 

Aber ich vermute das es für einen richtig großen Bus weniger die Crashnormen sind die Probleme machen sondern das Gesammtgewicht.

 

9 Sitzplätze und dann noch ein wenig Gepäck das muß ein Fahrwerk erst mal verkraften,auch die Bremsanlage muß entsprechend dimensioniert sein.

 

VW benutzt ja inzwischen auch eine Plattform vom Golf bis zum Sharan. Für den Bus brauchen sie aber auch noch ne größere und stabilere Plattform. Vor allem wenn das Fahrzeug dann auch noch als Transporter mit noch höherer Nutzlast verkauft werden soll.

 

Gruß Tobias

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Was für ein Modell fehlt noch bei Dacia? - Ein Bus!