ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Wartung / Reinigung Klimaanlage

Wartung / Reinigung Klimaanlage

Themenstarteram 6. Februar 2010 um 23:17

Nabend Leute,

ich habe ein Problem mit meiner Klimatronic, im Golf IV 1,6l 16 V AZD von 2001!

Seit kurzem fängt diese an sticken, wenn ich das Ding auf Auto stelle. Im Normalbertrieb der Lüftung riecht man im Auto nichts, aber sobald ich die Klimatronic auf Auto stelle, riecht es ziemlich übel in der Karre.

Kann ich sowas irgendwie beseitigen oder die Klimaanlagen selber warten oder reinigen? Mit dem Ding kenn ich mich leider nicht aus!

Danke für eure Hilfe!

Grüße Frank

Ähnliche Themen
16 Antworten

Die Klima sollte von einer Fachwerkstatt Desenfiziert werden.

Die Mittelchen zum selber reinigen, bringen nur für den ersten Moment etwas aber nicht auf dauer.

Kleiner Tip. Beim benutzen der Klima immer ca. 5min. vor Fahrtende auf ECON schalten, dass der Verdampfer abtrocknen kann. Das verhinder Schimmelbildung und somit auch den Geruch.

Zitat:

Original geschrieben von Predator78

 

Kann ich sowas irgendwie beseitigen oder die Klimaanlagen selber warten oder reinigen? Mit dem Ding kenn ich mich leider nicht aus!

Und bei Umluftfunktion,nicht im Fahrzeug rauchen.

Themenstarteram 7. Februar 2010 um 16:29

Schade, aber gut dann werde ich mich wohl mal an den Freundlichen wenden!

Danke für eure Hilfe!

Grüße Frank

Du könntest ja mal auf Verdacht den Pollenfilter wechseln. Der kostet nicht die Welt. Anleitungen sind hier im Forum über die Suche zu finden.

Themenstarteram 8. Februar 2010 um 17:34

Nabend,

ich war gerade beim Freundlichen und der hat mir für 50€ ne Wartung und Desinfektion gemacht. Für den Pollenfilter nochmal ein paar zerquetschte. Somit kann ihc mich nciht beschweren !

 

Danke für eure Tipps

 

Grüße Frank

Der Beitrag ist ja aktuell, also nicht etwa aus dem letzten Sommer (wann war der nochmal? Man, ist das lange her...! :D)

Will sagen: Momentan dürfte auch beim TE die AC gar nicht laufen, wg. Vereisungsschutz!

Frage ich mich daher, wie angesichts derzeitiger Außentemperaturen technisch ein Unterschied zwischen Auto und Econ herstellbar ist, denn üblicherweise dürfte die AC momentan so oder so gar nicht laufen!

Da es Pilze zudem gern feucht und warm mögen (...), frage ich mich überdies, wie es derzeit zu diesen Gerüchen kommt bzw. kommen soll bzw. kommen könnte/kann ...!?!?!?!?!?

Eine Aufklärung dieser Sachlage wäre daher schlichtweg hervorragend!

(oder war´s nur das vergessene Mettbrötchen vom Schrauber vom letzten Mal? Oder ein toter Vogel?)

am 20. Juli 2010 um 8:25

Hi Leute,

 

ich habe einen Golf IV mit Klimaautomatik. An den Lüftungsdüsen habe ich nun bei etwa 30° Außentemperatur eine Temperatur von 14-15° gemessen. Dies erscheint mir doch recht hoch zumal ich beim Golf III mit Climatronic schon 6° gemessen habe.

Gibt es seitens VW eine Info darüber wie kalt die Lufttemperatur an den Düsen sein sollte wenn die Climatronic voll aufgefüllt und 100% funktionstüchtig ist ?

Ich denke mal bei mir wird Kältemittel fehlen.

 

am 20. Juli 2010 um 9:18

Also ich hab letztens den Kondensator nebst Trocknerpatrone getauscht. Nach befüllen der Anlage hab ich da mal mit nem sperrigen Außenthermometer getestet und es war etwa bei 8grad. Vermute auch fehlendes Kühlmittel.

am 20. Juli 2010 um 14:39

Na ich lasse mich mal überraschen was das auffüllen der Klimaanlage bringt.

Auf meine Nachfrage hin ob der Trcokner gleich mit ausgetauscht werden sollte, erhielt die Info aus der Werkstatt die Trocknerkartusche nicht zu tauschen, sofern das System nicht schonmal geöffnet wurde. Dann würde man der Anlage eher Schaden als helfen.

Klingt ja erstmal fair - man will mir nix aufschnacken.

 

Na mal sehen ob es später kühler im Auto wird.

 

am 20. Juli 2010 um 18:28

Sollte im Normalbereich liegen. Man sagt, dass die Klimaanlage ca. 15 Grad unter Aussentemperatur kühlt. Sprich wenn da mal 8 Grad gemessen wurden, dann waren draußen ca. 20-25 Grad.

am 20. Juli 2010 um 21:52

Klimaanlage wurde a

ufgefüllt. Es waren noch 595g enthalten und es wurde auf 800g ( 750 + 50g )

die Anlage wieder aufgefüllt.

werde mal morgen gucken wie kalt es nun aus den Lüftungsdüsen strömt

 

 

am 21. Juli 2010 um 8:22

Die genannten 8°C halte ich bei den momentanen Außentemperaturen auch für illusorisch, und sie wären auch alles andere als sinnvoll, sowohl vom dafür notwendigen Energieverbrauch (und techn. Auslegung) der AC her gesehen als auch von der akuten Gesundheitsgefahr bei zu hoher Differenztemperatur außen/innen mit der Folge einer hübschen Sommererkältung.

Ich hatte meinen gestern in der Werkstatt, weil ich die AC nicht mehr so kühlte wie noch im letzten Sommer (zudem war ein säuselnes Geräusch aus dem Verdampfer (?) zu hören. Habe sie dann auch nicht mehr in Betrieb genommen, Druckschalter hin oder her.

War aber nix defekt (beim Golf III hat´s mir den Kondensator gekillt), ergo nur aufgefüllt und ich hoffe, dass sich die Diagnose auch als standfest erweist. Letzte Auffüllung / AC-Check war in 2006, also mit 6 Jahren Fahrzeugalter.

Und, weil hier ja von stinkender AC gesprochen wurde:

Das ist nach meinem Dafürhalten immer Folge eines Bedienfehlers, auf den das Handbuch - zugegeben - allerdings auch nicht hinweist.

Man sollte die AC nie nass abstellen, der klatschnasse Verdampfer ist dann ideale Brutstätte für Pilze etc.

Daher AC immer rechtzeitig vor Fahrtende abstellen.

Seit Golf III mache ich das so und weder bei dem noch beim aktuellen Bora, den ich seit über 9 Jahren fahre, war jemals eine AC-Desinfektion notwendig.

Zitat:

Original geschrieben von Taubitz

Die genannten 8°C halte ich bei den momentanen Außentemperaturen auch für illusorisch, und sie wären auch alles andere als sinnvoll, sowohl vom dafür notwendigen Energieverbrauch (und techn. Auslegung) der AC her gesehen als auch von der akuten Gesundheitsgefahr bei zu hoher Differenztemperatur außen/innen mit der Folge einer hübschen Sommererkältung.

Nach diesem Verfahren sollte man nach 5 Minuten unter 10° C messen.

Motorhaube geschlossen, Umgebungstemperatur 15°C - 35°C, Türen/Fenster/Schiebedach

geschlossen, nur Luftausströmer „Mitte“ geöffnet, Temperaturvorwahl niedrigste Stufe, Gebläse

höchste Stufe, Umluftbetrieb,

Motordrehzahl 2.000 U/min

am 21. Juli 2010 um 8:54

Zitat:

Original geschrieben von Murat1979

Nach diesem Verfahren sollte man nach 5 Minuten unter 10° C messen.

Motorhaube geschlossen, Umgebungstemperatur 15°C - 35°C, Türen/Fenster/Schiebedach

geschlossen, nur Luftausströmer „Mitte“ geöffnet, Temperaturvorwahl niedrigste Stufe, Gebläse

höchste Stufe, Umluftbetrieb,

Motordrehzahl 2.000 U/min

Ja gut, Umluftbetrieb ist natürlich das Stichwort, dann wird die bereits gekühlte Innenluft ja immer wieder umgewälzt, durchläuft den Verdampfer vielfach und wird weiter heruntergekühlt, soweit es die Thermodynamik zulässt.

Unter dieser Prämisse mag das gehen, nur war von Umluftbetrieb, sofern ich es nicht überlesen habe, in dem betr. Beitrag keine Rede!

Daher ja meine Aussage, dass ich es für illusorisch halte, dass bei momentanen Außentemperaturen von weit über 30°C (im Schatten!!!) die AC eine Ausströmtemperatur von 8°C schafft, dafür ist sie vermutlich nicht ausgelegt. (ohne Umluft, wohlgemerkt...)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Wartung / Reinigung Klimaanlage