ForumX5 G05, F95
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X5 E53, E70 & F15
  7. X5 G05, F95
  8. Wann ist der M50i bestellbar ?

Wann ist der M50i bestellbar ?

BMW X5 G05
Themenstarteram 3. Juni 2019 um 0:14

Auf der Suche für einen Ersatz für meinen 650ix bin ich zur Zeit etwas schwankend, einerseits ist der M850i fantastisch, aber im gesetzten Alter von 57 findet man auch den erhöhten Einstieg in ein SUV sehr vorteilhaft. Die bisherige Motorenauswahl des X5 gefiel mir nicht, ich wollte schon in der 8-Zylinder-Liga bleiben, aber der angekündigte X5M ist mir dann doch zu weit weg von einem Langstrecken-Auto. Durch Zufall habe ich jetzt im X7-Forum erfahren, dass hier jetzt ein X5 M50i kommt, mit dem genialen neuen 8-Zylinder, den ich schon im M850i über mehrere Tage genossen habe.

Wer weiß hier schon näheres, wann ist er bestellbar, was hat die M GmbH alles einfliessen lassen ?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 4. Juni 2019 um 22:54

Naja,, Nutzwert oder Vernunft hin und her, aber ein 8-Zylinder Benziner, zudem wenn es sich um die 530PS-Version des N63 handelt, der sicherlich noch mal in einer anderen Liga spielt, wie der 3.0l-B57 Quad-Turbo sind gegenüber dem 50d schon noch mal eine andere Ansage, Gerade dieser Motor wertet den an sich etwas langweiligen X5 gehörig auf, was das Leistungsvermögen anbelangt. Und ich gehe als M-Performance-Modell davon aus, dass auch einige Spezifikationen wie Fahrwerk, Auslegung Allrad speziell angepasst sind. Braucht der 50d nicht, da er nur mit Mühe die 250 schafft, das hat mich echt verwundert, wie hart die 400 PS sich oben rum tun. Und der Verbrauch, nunja gute Pferde wollen gefüttert werden, dann rennen sie auch.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten
am 3. Juni 2019 um 6:38

Er ist seit ca. 1-2 Wochen beim Händler konfigurier- und bestellbar. Online sollte er diese Woche vermutlich auch in DE kommen. LT habe ich Oktober bestätigt erhalte. Produktion ergo August/September.

...in der Preisliste August 19 (im Internet abrufbar) ist er schon drin.

Harald, kannst Du etwas über den Benzinverbrauch des Motors sagen, nachdem Du ihn schon ein paar Tage - wenn auch im 8er - gefahren hast? Übel?

Ob man den M850i mit dem X5 M50i vergleichen kann? Der X wird sich schon ein wenig mehr nehmen als der flache 8er...

Beim F15 X5 50i habe ich von 12 bis 16 Litern / 100 km alles dabei, hängt sehr stark von der Verkehrssituation ab. Durchschnitt sind bei mir knapp 14 Liter.

am 3. Juni 2019 um 15:54

Ich gehe davon aus, dass sich das um die 12-13 Liter einpendeln sollte, es sei denn der Durchschnitt liegt bei 75km/h und mehr.

Mich reißt - so wie heute - der Stadtverkehr rein. Auf Strecke sind es rund 13,5.

Aber einen V8-Benziner-X5 kauft man nicht wegen, sondern trotz des Verbrauchs. Der Verbrauch ist mir zwar nicht egal, aber eher sekundär wichtig.

Zitat:

@Clubbiman schrieb am 3. Juni 2019 um 16:11:40 Uhr:

Mich reißt - so wie heute - der Stadtverkehr rein. Auf Strecke sind es rund 13,5.

Aber einen V8-Benziner-X5 kauft man nicht wegen, sondern trotz des Verbrauchs. Der Verbrauch ist mir zwar nicht egal, aber eher sekundär wichtig.

Prinzipiell stimme ich dir da zu, aber gerade ein Vorteil vom M50d ist es endlich mal km zwischen den Tankstops zu machen. Beim M50i schätze ich den Verbrauch bei mir um die 18-20 L ein...

Themenstarteram 4. Juni 2019 um 0:20

Der Motor verbrauchte im M850i an den 3 Tagen im Schnitt 13 l., es war aber fast kein Stadtverkehr dabei. Trotzdem, ein Traum, wie die Maschine anspricht, aber auch drehfreudig ist. Mein 650er sah mit seinen 450 PS etwas blass aus.

Im X5 dürften es wohl nochmal 1 bis 1,5 l mehr werden, aber damit könnte ich leben, dieser Motor ist das allemal wert.

Die hier erwähnten 18-20 l. sind bei diesem Motor nur möglich, wenn man alle Schilder mit roten Kreisen und einer Zahl darin ignoriert, die horrenden Verbrauchszahlen sind Vergangenheit, solche Verbräuche bekomme ich nur noch im Stadtverkehr bei Fahrten zwischen Jenseits von Gut und bÖse zusammen. Selbst mein 650er jagt bei engagierter Fahrweise im Schnitt nur 16l durch. M50d reißt mich jetzt einfach nicht vom Stuhl, da fehlt die Souveränität eines V8,

auch wenn es ein netter Antrieb ist.

Ich gebe Dir in Deiner Argumentation absolut Recht. Der 50d ist der Motor sachlichen Verstandes, wenn man mehr als den rational ausreichenden 30d will. Aber echter Spass fehlt da, da liefert sicher der neue 50i deutlich mehr. Wenn man da etwas im Dieselbereich wollte müsste es ein 8Zyl. a lá Touareg sein-gibt es aber nicht.

Andererseits ist der X5 ja ein eher generell weniger emotionales, gleichwohl attraktives Nutzfahrzeug, für mich ohne besonderen must-have Effekt. Da ist der 50d dann wieder irgendwie logisch.

Zitat:

@harald335i schrieb am 4. Juni 2019 um 00:20:09 Uhr:

Der Motor verbrauchte im M850i an den 3 Tagen im Schnitt 13 l., es war aber fast kein Stadtverkehr dabei. Trotzdem, ein Traum, wie die Maschine anspricht, aber auch drehfreudig ist. Mein 650er sah mit seinen 450 PS etwas blass aus.

Im X5 dürften es wohl nochmal 1 bis 1,5 l mehr werden, aber damit könnte ich leben, dieser Motor ist das allemal wert.

Die hier erwähnten 18-20 l. sind bei diesem Motor nur möglich, wenn man alle Schilder mit roten Kreisen und einer Zahl darin ignoriert, die horrenden Verbrauchszahlen sind Vergangenheit, solche Verbräuche bekomme ich nur noch im Stadtverkehr bei Fahrten zwischen Jenseits von Gut und bÖse zusammen. Selbst mein 650er jagt bei engagierter Fahrweise im Schnitt nur 16l durch. M50d reißt mich jetzt einfach nicht vom Stuhl, da fehlt die Souveränität eines V8,

auch wenn es ein netter Antrieb ist.

Ich fahre ja den X7 50d, und ja, es ist der Motor der Vernunft. :)

Aber, wie Nicht-Fan sagt, diese Art von Fahrzeugen, egal ob X5 oder X7 sind ohnehin nicht sonderlich emotional.

Daher würde ich auch als Benziner Fan bei nochmaliger Bestellung wahrscheinlich wieder den 50d vorziehen.

Einzig beim V12 würde ich sicher wieder schwach werden. ;)

Gruß, Butl

Das wirklich einzige Argument zu Gunsten des M50i, ist das V8 Bollern des Achtzylinders.

 

Wenn ich mir jedoch auf Youtube den Sound der Testfahrzeuge am Nürburgring anhöre, bin ich etwas überrascht. Der hört sich genauso kastriert an, wie der aktuelle M4. Wie eine gequälte Karnevaltröte.

Also ich bin den neuen Tuareg mit dem 421-PS-V8-TDI 900 NM gefahren (Geschäftsfreund).

Mein Fazit: ich würde meinen M50d F15 vom Motor her nicht tauschen wollen > lieber einen super R6 BMW Diesel als einen eindeutig als Diesel vernehmbaren V8 TDI und von Laufruhe und Fahrgefühl will gar nicht erst reden.

Selbst mein Bekannter war vom alten F15 M50d überrascht. Und nun hört sich der M50d im G05 auch noch ordentlich an. Der Verbrauch des TDI beläuft sich im Schnitt bei ~ 12 l > das verbraut meiner im Sportmodus wenn ich mich auf der AB an irgendwelche Sportwagen hänge :D

Zitat:

@vikinger69 schrieb am 4. Juni 2019 um 08:41:57 Uhr:

Das wirklich einzige Argument zu Gunsten des M50i, ist das V8 Bollern des Achtzylinders.

Wenn ich mir jedoch auf Youtube den Sound der Testfahrzeuge am Nürburgring anhöre, bin ich etwas überrascht. Der hört sich genauso kastriert an, wie der aktuelle M4. Wie eine gequälte Karnevaltröte.

Na super - ich sehe mich meinen ollen F15, den guten, auf ewig weiterfahren, weil mir der Sound (und auch der Rest) immer noch sehr gut gefällt. :D

Themenstarteram 4. Juni 2019 um 22:54

Naja,, Nutzwert oder Vernunft hin und her, aber ein 8-Zylinder Benziner, zudem wenn es sich um die 530PS-Version des N63 handelt, der sicherlich noch mal in einer anderen Liga spielt, wie der 3.0l-B57 Quad-Turbo sind gegenüber dem 50d schon noch mal eine andere Ansage, Gerade dieser Motor wertet den an sich etwas langweiligen X5 gehörig auf, was das Leistungsvermögen anbelangt. Und ich gehe als M-Performance-Modell davon aus, dass auch einige Spezifikationen wie Fahrwerk, Auslegung Allrad speziell angepasst sind. Braucht der 50d nicht, da er nur mit Mühe die 250 schafft, das hat mich echt verwundert, wie hart die 400 PS sich oben rum tun. Und der Verbrauch, nunja gute Pferde wollen gefüttert werden, dann rennen sie auch.

Harald, prinzipiell hast du recht, 130 PS mehr sind schon eine andere Liga !

Ich bin mir aber nicht sicher, ob es bei einem Reisefahrzeug nach Art des X5/7 nicht doch auch auf eine vernünftige Reichweite ankommt und da sehe ich den Pferdefuß beim SUV.

Ich hatte auch den X5 M, der lag dann im Langzeitschnitt bei knapp 19 L/100. Da wird die dauernde Tankerei richtig lästig.

Schwierige Entscheidung. Wie gesagt, ich würde für den X7 wahrscheinlich noch mal den 50d und nicht den i bestellen - einzig für den V12 würde ich die Vernunft über Bord werfen. :)

Gruß, Butl

Deine Antwort
Ähnliche Themen