ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wagen zieht nach Spureinstellung immer noch zur Seite

Wagen zieht nach Spureinstellung immer noch zur Seite

Themenstarteram 27. Juli 2015 um 10:35

Hallo, mein Peugeot Partner Bj. 2001 zieht nach Bremsenwechel nach links. Nach dem ich selber vorne die Bremsen (Scheibe+Klotze) neu gemacht habe zieht er nach links. Habe die Spur neu einstellen lassen (Peugeot Vertragswerkstatt) und das Problem ist immer noch da :confused: Ich soll jetzt noch mal hin, um zu klären woran das liegen könnte. "Dann ist es was anderes. Wir haben die Spur eingestellt". Das ist doch Abzocke, daß ich da noch mal hin soll oder wo ran kann das liegen! Habe nur die Bremsen gewechselt und nichts anderes gemacht. Reifen sind auch noch gut!

Beste Antwort im Thema

Nur damit ich das verstehe: Du hast selbst an der Bremse gewerkelt und danach zog das Auto nach links. Und jetzt beschwerst du dich über "Abzocke", weil die Werkstatt deinen Auftrag ausgeführt hat, dieser aber mit dem von dir verursachten Problem überhaupt nichts zu tun hatte? Na klar, schuld sind natürlich immer die anderen...

Um es mal anders zu formulieren: Beim Bremsenwechsel verstellt sich üblicherweise die Spur nicht. Ergo hat das zur Seite ziehen auch nichts mit einer verstellten Spur zu tun. Ehrlich wäre es gewesen, wenn du zur Werkstatt gesagt hättest: "Ich muss beim Bremsenwechsel Mist gebaut haben, schaut da bitte mal nach." Der Werkstatt jetzt Abzocke vorzuwerfen, weil sie nur ihre Arbeit gemacht hat, ist unterste Schublade.

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Offenbar hat er gar nicht verstanden, was "Spureinstellung" bedeutet. Scheint ein verbreitetes Problem zu sein.

.oO(Wenn eine Bremse schleift zieht jede Karre zur Seite, egal wie präzise die Spur eingestellt ist)

am 31. Juli 2015 um 13:21

Zitat:

@AMenge schrieb am 30. Juli 2015 um 11:18:17 Uhr:

Der TE ist erstaunlich ruhig geworden...

vielleicht hat die bremskraft von belagrückseite an scheibe einmal zuviel den bremsweg verlängert oder zu schief gezogen?:D

 

ok, das war gemein.:p

aber um eine lanze für den TE zu brechen; das 'wissen' in manchen werkstätten ist auch nicht grade riesig.....

Und wir haben es schon mehr als einmal erlebt das sowohl die Spur als auch die Bremsen ok sind aber Schwierigkeiten von den Reifen verursacht werden. Einfach die Vorderraeder Seite wechseln und sehen ob die Karre in die andere Richtung zieht...

Ist das der Fall kann man die Reifen zum abfahren auf die Hinterraeder montieren wo sie die Spurhaltung weniger beeinflussen.

 

Pete

Zitat:

@Reachstacker schrieb am 1. August 2015 um 10:39:57 Uhr:

Und wir haben es schon mehr als einmal erlebt das sowohl die Spur als auch die Bremsen ok sind aber Schwierigkeiten von den Reifen verursacht werden.

Einfach die Vorderraeder Seite wechseln und sehen ob die Karre in die andere Richtung zieht...

Ist das der Fall kann man die Reifen zum abfahren auf die Hinterraeder montieren wo sie die Spurhaltung weniger beeinflussen.

 

Pete

.

Aber nur, ...wenn sie nicht laufrichtungsgebunden sind.

Abgefahrene Reifen nach hinten ist Mist. Beim Bremsen wird die Hinterachse entlastet, dort z.B. Aquaplaning und du hast ein Problem, denn die Spurstabilität kommt von der Hinterachse.

Zitat:

@GaryK schrieb am 1. August 2015 um 20:52:44 Uhr:

Abgefahrene Reifen nach hinten ist Mist. Beim Bremsen wird die Hinterachse entlast.et, dort z.B. Aquaplaning und du hast ein Problem, denn die Spurstabilität kommt von der Hinterachse.

Hätte mir das mal einer früher gesagt , würde ich heute nicht im Rolli sitzen....

Abgefahrene Reifen > In die Tonne

oder zum abgefahrenen Recycler :D

am 9. August 2015 um 0:02

Leute mal ehrlich wenn ich null Ahnung von den Zusammenhängen der Technischen Einrichtungen an so nem Auto habe und niemanden mit Ahnung kenn der den Job für mich erledigt und trotzallem zu geizig bin eine Fachwerkstatt zu beauftragen dann darf ich mir kein Auto leisten tut mir leid aber ich möchte nicht wissen wie viele Fahrzeuge auf unseren Straßen unterwegs sind die von irgendwelchen Heimwerkern zurechtgebastelt sind und im Sicherheitstechnischen Grenzbereich rumdümpeln. Ihr müsst euch nicht wundern wenn irgendwann tatsächlich di HU nicht mehr alle 24 Monate Pflicht ist sondern Jährlich.

Zitat:

@GaryK schrieb am 1. August 2015 um 20:52:44 Uhr:

Abgefahrene Reifen nach hinten ist Mist. Beim Bremsen wird die Hinterachse entlastet, dort z.B. Aquaplaning und du hast ein Problem, denn die Spurstabilität kommt von der Hinterachse.

Es hat aber niemand von abgefahrenen Reifen geredet, zumindest ich nicht. Wenn ich Schwierigkeiten mit Reifen sage meine ich es auch. Reifen die nicht von derselben Charge sind, verschiedenes Alter, im Lagerhaus gesessen, usw. Man montiert sie und auf einmal zieht der Wagen zur Seite und keiner weiss warum. Es braucht wirklich nicht viel eine Reifenposition zu aendern.

 

Pete

Zitat:

@conny-r schrieb am 1. August 2015 um 20:43:55 Uhr:

.

Aber nur, ...wenn sie nicht laufrichtungsgebunden sind.

Temporaer geht das schon, auf die AB muss man dazu auch nicht. Allerdings habe ich das Gefuehl das es nichts mit den Reifen zu tun hat wenn ich mir betrachte wie der Eigentuemer an die Sache ran geht...

Fazit: Fachwerkstatt und Bremsen richtig machen lassen.

 

Pete

Zitat:

@Reachstacker schrieb am 11. August 2015 um 02:58:26 Uhr:

Es hat aber niemand von abgefahrenen Reifen geredet, zumindest ich nicht.

Les bitte deinen Beitrag Erstellt am 1. August 2015 um 10:39:57 Uhr noch mal. Ich halte nichts von der Einstellung, abgefahrene Reifen auf die Hinterachse zu packen. Spurstabilität / Geradeauslauf kommt von hinten. Vorne Grip und hinten mangels Profil keiner endet im Brummkreisel. Ich hatte wegen so einem Idioten vor mir vor Jahren einen beinahe-Frontalunfall. Tiefer und keilförmiger Uralt-Dreier, Autobahn-bergab mit Spurrillen. Der schwamm hinten auf, Heck ausgebrochen, machte einen "One-Eighty" entlang der Leitplanke schrammend und spontan guckten mich dessen Scheinwerfer an. War spannend um den rumzukommen, brauchs nicht wieder.

am 11. August 2015 um 11:55

../ auf ne einfache loesung kommt keiner, links 1,9bar rechts 2,3bar oder so,

-Bremskolben schwergaenig oder Bremsschlauch von innen gekwolln -dicht?

-oder Waermeschutzblech am Bremskolben fehlt .. Kolben wird warm und klemmt

fesst -nicht wieder los ..../

-wo es meisst nur so einfach ist '

Zitat:

@Annonum schrieb am 11. August 2015 um 11:55:50 Uhr:[/

..?¿?

-wo es meisst nur so einfach ist '

Und der Themen startet ist schon lange dod..???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wagen zieht nach Spureinstellung immer noch zur Seite