ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W221 Fahrwerksproblem. Woher kommt dieses Geräusch? [Video]

W221 Fahrwerksproblem. Woher kommt dieses Geräusch? [Video]

Mercedes S-Klasse W221
Themenstarteram 6. September 2019 um 1:16

Hallo allerseits,

seit ein paar Wochen hört sich das Fahrwerk meines W221 (Bj. 09, 145tkm) zunehmend wie das einen alten LKW an. Es knackt und knarzt an der Vorderachse. Das Geräusch ist beim Befahren von Unebenheiten, beim Bremsen kurz vor dem Stillstand und beim manuellen Anheben des Fahrzeugs deutlich zu hören. Am Fahrverhalten hat sich bisher jedoch nichts geändert.

Da man bzw. ich solche Geräusche schlecht beschreiben kann, habe ich ein kleines Video davon hochgeladen:

https://vimeo.com/358187143

Ich habe zig Themen im Forum gelesen und weiß inzwischen, dass das alles von Traggelenk oder Federlenker bis hin zu Zugstrebe oder Airmatic-Federbein sein kann.

Ich fahre nächste Woche deswegen in die Werkstatt. Dort wird der Wagen natürlich eingehend geprüft, aber da er auf der Hebebühne nicht auf den eigenen Rädern stehen wird und die Fahrwerkskonstruktion alles andere als einfach ist, habe ich etwas Sorge, dass wir den Fehler nicht gleich finden oder etwas übersehen.

Hat einer von euch schon mal das gleiche Geräusch an seinem W221 gehabt und einen Tipp für mich, wo man als erstes hinschauen soll?

LG

Alberto

Beste Antwort im Thema

Mein ehemaliger 221 VorMopf hatte das gleich klingende Geräusch wie in Deinem Video.

Es war das untere Traggelenk des Federlenker (MB nennt das so, andere sagen unterer Querlenker).

https://www.youtube.com/watch?v=IDV-T4OfPTs

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Das macht meiner auch, knarzt wie ein altes Ledersofa. Vermutlich die Traggelenke. Bin aber erst im Oktober beim ??. Bitte gib Bescheid, wodurch die Geräusche erfolgreich beseitigt wurden!

Die Traggelenke sind das, also die Querlenker, auf denen das Federbein stützt. Kannst am Besten beide Seiten und jeweils beide unteren Querlenker austauschen. Das Geräusch wird schlimmer, so wissen deine Nachbarn, wann du nach Hause kommst. Nimmst natürlich Lemförder ;-)

Hallo

Ich habe einen w220 S320 bj. 99 mit 180000 km seid geraumer Zeit ist mir aufgefallen dass es beim runterschalten überwiegend vom 3 in den 2 einen leichten Schlag gibt. Hat jemand eine Idee wo das Problem liegen könnte bzw wie ich dies beheben kann???

Gruss Martin

Das klingt stark nach den Federlenkern wenn das so quitscht.

Wenn du dir einen gefallen tun willst dann nimm originale von MB. Ich hab auch günstigere genommen und die nach 1 Jahr wieder gewechselt.

Hallo kuni

Das ist kein quitschen ! Es macht wie soll ich sagen... Wie wenn du schnell bremst. . Quasi kein sanfter Übergang beim runterschalten. Man spürt wie einen leichten Schlag den man auch hört.

Zitat:

@Peng7 schrieb am 6. September 2019 um 11:29:41 Uhr:

Hallo kuni

Das ist kein quitschen ! Es macht wie soll ich sagen... Wie wenn du schnell bremst. . Quasi kein sanfter Übergang beim runterschalten. Man spürt wie einen leichten Schlag den man auch hört.

Du warst auch nicht gemeint. Mach doch ein eigenes Thema auf. Und dann wäre eine genauere Beschreibung gut.

Mein ehemaliger 221 VorMopf hatte das gleich klingende Geräusch wie in Deinem Video.

Es war das untere Traggelenk des Federlenker (MB nennt das so, andere sagen unterer Querlenker).

https://www.youtube.com/watch?v=IDV-T4OfPTs

Moin,

auch mein W221 Mopf leidet unter dieser Krankheit, genau wie kappa9 ausgeführt hat.

Habe dieserhalb morgen einen Termin beim :)

Nach dem Einbau muß die Achse neu vermessen werden.

Bei der Gelegenheit: Lasst die anderen Gelenke gleich mit prüfen.

Sollte noch ein anderes Lager defekt / verschlissen sein, gibt es einige Gleichteilearbeiten bzw. einige Rüstzeiten, die man nicht doppelt bezahlen muss (bei Beauftragung und Rechnung darauf achten, dass sie nicht für jedes Teil die Einzelpreise berechnen... (soll schon mal vorgekommen sein).

Besonderes Augenmerkt auch auf die vorderen Hydrolager der Zugstrebe legen.

Wenn man auf Industrieboden (einige Tiefgaragen) steht und im Stand beim Lenken ein Rattern / Rucklen in der Lenkung spürt, als würde das Rad nicht gleichmäßig einlenken, sondern in kleinen Schritten, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es an diesen Hydrolagern - ggf. im Zusammenhang mit den Spurstangenköpfen - liegt.

Und bei der Prüfung dran denken: Mit hängenden Rädern auf der Zweiarmbühne kann man nicht alle Gelenkspiele finden - das Spiel einiger Buchsen und Lager wird von der ausgefederten Position und dem Eigengewicht der Räder überdeckt.

Traggelenke wiederum kann man mit hängenden Rädern besser sehen / spüren / messen.

 

Viel Erfolg

Meiner Meinung nach kommt dieses Quietschen vom Stabilisator. Aber von dem langen, der beide Räder miteinander verbindet. Dieser ist ebenfalls mit Gummi gelagert. Das Gummi ist auf das Ding vulkanisiert. Ein Austausch nur der Gummis ist nicht vorgesehen. Zumindest beim w220. Geht aber dennoch.

 

Gruß

Torsionsstabi ist beim 221 recht selten die Ursache.

Geräusche Marke rostiges Bettgestell sind zumeist die Traggelenke, oder beim 4matic auch die unteren Gelenke der Federbeine.

Moin,

der :) hat bei meinem heute den Federlenker A221 330 82 07 ausgetauscht und das Quietschen und Knartschen ist weg. Außerdem wurde die Vorderachse neu vermessen und die Spur eingestellt.

Alles ist gut.

Themenstarteram 7. September 2019 um 22:46

Danke für eure Antworten.

Ich war auch schon heute in der Werkstatt, da ich das Geräusch nicht mehr aushalten konnte :-)

Es liegt eindeutig am Federlenker (re A2213308207 / li A2213308107), wie von vielen hier vermutet. Im Anhang ein Bild vom defekten Traggelenk auf der rechten Seite. Ich lasse natürlich beide Seiten machen. Alle anderen Lager, auch die vom Stabilisator, scheinen i.O. zu sein.

Zitat:

@Kuni78 schrieb am 6. September 2019 um 10:48:44 Uhr:

Wenn du dir einen gefallen tun willst dann nimm originale von MB. Ich hab auch günstigere genommen und die nach 1 Jahr wieder gewechselt.

Von welchem Hersteller waren die billigen Querlenker?

MB will für 2 Federlenker knapp über 600 EUR, was mich abschreckt. Aktuell tendiere ich zu Lemförder (Bestpreis ca. 120 EUR pro Stk.), da ich in Händlerkreisen nur Positives davon gehört habe. Abgesehen von Originalteilen liegen sie preislich immerhin am oberen Ende.

Zitat:

@izzi2512 schrieb am 7. September 2019 um 18:37:09 Uhr:

Außerdem wurde die Vorderachse neu vermessen und die Spur eingestellt.

Wurde die Achsvermessung wegen der neuen Federlenker gemacht, oder hattest du schon Probleme mit der Spur?

Meine Werkstatt konnte nicht sicher vorhersagen, ob eine Achsvermessung nach dem Tausch der Federlenker notwendig ist, da es keine Langlöcher am Federlenker gibt, mit denen etwas eingestellt werden kann, und auch sonst keine einstellbaren Teile demontiert werden. Ich bin gespannt, wie das Lenkrad nach dem Wechsel steht.

Traggelenk am Federlenker

Lemförder sind die Originalteile, du darfst die halt nur nicht bei MB beziehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W221 Fahrwerksproblem. Woher kommt dieses Geräusch? [Video]