ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W220 Wertermittlung

W220 Wertermittlung

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 28. Januar 2018 um 20:40

Grüsse,

ich hatte leider gottes einen unfall und wollte mal nachfragen ob ihr mir hier bei einer ungefähren wertermitellung weiterhelfen könnt.

Es geht Um den S 320 CDi BJ. 14.12.2004 3 hand.

Alles ist Original und Scheckheft gepfelgt.

Km liegen bei 375.000km.

Das Auto ist 8fach bereift auf Alufelgen und alle reifen sind neu.

Die Ausstattung ist im anhang.

Das Auto ist in einem sehr gepflegten zustand.

MFG

Ccf28012018-00000
Beste Antwort im Thema

Zitat:

... - bin unschlüssig jetzt was noch auf uns zukommt , und es ist wohl nicht annähernd ein guter Preis zu erzielen ... wie seht ihr die Entwicklung?

Ich bin sowieso der Meinung, daß ein Diesel ein Nutzantrieb ist, gehört in Gebrauchsfahrzeuge, die ihre Arbeitspflicht erledigen müssen.

In einen Liebhaberwagen, ein Spaßmobil oder auch ein Sammlerstück gehört auch ein Motor mit einer Spaßkomponente, einem tollen Sound und Geräuschkomfort, dazu natürlich einer entsprechenden Portion Kraft...also ein V8 oder V12 Benziner!

Angesichts der anhaltenden Diesel-Debatte und allen Unsicherheiten, seien sie berechtigt oder nicht: Verkauf den Diesel solange es überhaupt noch geht und lege Dir stattdessen einen schönen V8 Benziner zu!

Gruß

Martin

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten

Gut das niemand ernsthaft verletzt wurde bei bem Unfall.

Schade um die S-Klasse.

Ich denke wenn du viel Glück hast bekommst du alles inklusive so um die 6500 - 7000 Euro.

Das ist aber sehr abhängig von der gegnerischen Versicherung und von deinem Anwalt.

Gruß.

Klaus

Ich hoffe, du bist bis zur Abwicklung in einem Mietwagen derselben Fahrzeugklasse unterwegs.

Ich empfehle:

http://www.autofokus24.de/

Grüße,

Jürgen W. aus P. :cool:

Das hat aber mit der unfallbedingten Restwertfeststellung bzw. Wiederbeschaffungskosten NICHTS zu tun.

@Juergen-Z3 hast du damit persönliche Erfahrung gemacht, zwecks Verkauf? Ich hatte einen anderen solchen "Schätzer" mal am Werk, das war außer Email terror nichts über Monate und musste dem mit einem Anwalt drohen, damit das ein Ende hatte.

Bei über 10k Euro Schaden an dem Wagen wird das wohl auf einen wirtschaftlichen Totalschaden hinauslaufen. So viel Restwert findet man angesichts der Diesel-Debatte beim S320 CDI nicht. Welche Versicherung ist denn die Gegenseite?

Wahrscheinlich läuft das so ab wie bei meinem T3 mit AFN-Motorumbau... Gutachten, dann Gutachten-Nachbesserung weil der Gutachter keine Ahnung hat - da muß man dann seine Arbeit machen und ein Angebot für so einen Motorumbau einholen - daraus folgt Gegengutachten der gegnerischen Versicherung. Gut, der kann dann angesichts des Motorumbau-Angebots auch nicht viel machen, es kommen ein paar leichte Abzüge der Quote wegen und am Ende ziehen sie Dir noch den Restwert des KFZ ab wenn Du es nicht an den Schrotti verkaufst (da holt der Gutachter immerhin selbst ein Angebot ein). Zum Schluß bekommt man dann doch noch eine angemessene Entschädigung, aber man darf nicht zu schnell aufgeben, sondern ruhig mal mit der Versicherung telefonieren und darlegen wie sehr man an dem Auto gehangen hat und wie schade das alles ist, daß jemand das nun zerbombt hat. Gut, bei mir wäre der unmittelbar nächste Anruf auch der beim Anwalt gewesen, plus ein Fax mit dem Umbau-Angebot und dann wäre das für sie noch teurer geworden, das wollten sie dann auch nicht.

Themenstarteram 29. Januar 2018 um 14:51

So die Reparaturkosten liegen Beo 20.000€.

Wiederbeschaffungswert liegt bei 6.400€

Restwert liegt bei 500€......Wahnsinn.

14 tägige Ausfallzeit a 79€.

Der Gutachter und auch mein Anwalt sagten mir nochmals das der Restwert des Autos nichts mit dem Wiederbeschaffungswert zu tun haben.

So jetzt muss ich noch abwarten das ich wieder ganz gesungen bin damit mein Anwalt Schmerzensgeld noch einfordern kann.

Oh das hört sich ja wirklich nicht schön an, war aber absehbar. Ich finde 6400 Euro Wiederbeschaffungswert sogar recht üppig.

Jetzt geht es wohl doch an die Autosuche.

Gerne unterstützen wir dich dabei.

Viele Grüße

Marcel

6.400+14x79-500= 7.006 Euro.

Klingt fair für das Auto, dafür bekommt man schon einen guten Ersatz.

EDIT:

Btw. Restwert 500. Wenn Du das Auto in Teilen verkaufst, bekommste da auch nochmal deutlich mehr raus. Was ist denn bei dem Knall kaputtgegangen und wo steht das Auto? Ich hätte bestimmt Interesse an ein paar Teilen.

Also das mit dem "guten Ersatz" würde ich nicht so behaupten. Bei einem Auto was man bereits länge fährt sind die Baustellen bekannt. Für 7000 Euro bekommt man kaum einen W220 als Mopf wo nichts mehr reingesteckt werden muss - fahrbereit- . Dafür ist auf jeden Fall wesentlich mehr notwenig.

Na ja, für 500 Euro Restwert hast du, falls du Platz für den Wagen hast, zunächst einmal einen guten Teilespender, so dass du bei etwaigen Mängeln am neugekauften Wagen kannibalisieren kannst. Mit der richtigen Einstellung und Bock auf Basteln kann es sogar Spaß machen, so ein Aus-zwei-mach-eins. :)

Zitat:

@Bamberger_1 schrieb am 29. Januar 2018 um 13:06:50 Uhr:

Das hat aber mit der unfallbedingten Restwertfeststellung bzw. Wiederbeschaffungskosten NICHTS zu tun.

@Juergen-Z3 hast du damit persönliche Erfahrung gemacht, zwecks Verkauf? Ich hatte einen anderen solchen "Schätzer" mal am Werk, das war außer Email terror nichts über Monate und musste dem mit einem Anwalt drohen, damit das ein Ende hatte.

Hallo Bamberger,

ich nutze den Link oft um den Wert eines Fahrzeugs zu prüfen. Man kann dort unkompliziert online und 1x täglich kostenlos eine Fahrzeugbewertung durchführen. Da man ja auf den Verkaufsplattformen immer nur "Angebotspreise" bzw. "Wunschpreise" von Anbietern findet, die zum Teil sehr optimistisch sind, bewerte ich die Fahrzeuge so und nehme mir den Ausdruck zur Preisverhandlung mit. Das hat beim Kauf des W220 in 2012 und gerade jetzt beim Kauf vom Mini Cooper gut funktioniert.

Gerade die gewerblichen Gebrauchtwagenhändler argumentieren gerne mit dem Smart-Phone in der Hand, dass ihr Preis dem aktuellen "Marktpreis" in den Online-Plattformen entspricht. Wenn man dann aber eine unabhängige Fahrzeug-Bewertung (früher war es die Schwacke-Liste) in der Hand hat, tut man sich bei der Preisverhandlung leichter und kann locker mehrere Scheine sparen.

Auch beim Verkauf meines Sportcoupes mit Motorschaden hat mir der Link geholfen den Wert zu ermitteln.

Das hat natürlich nichts mit einem Schadensgutachten zu tun, hilft einem aber den Wert seines Fahrzeug realistisch einzuschätzen.

Zitat:

Das hat natürlich nichts mit einem Schadensgutachten zu tun, hilft einem aber den Wert seines Fahrzeug realistisch einzuschätzen.

Nur bei Fahrzeugen mit grosser Dichte oder gewissem Alter. Zu Alt stimmt nicht mehr, zu Selten auch nicht. Insofern ist die Plattform ziemlich nutzlos, oder sagen wir nicht sinnvoller als andere Bewertungsportale (Schwacke usw, nicht Wirkaufendein...).

Dann lieber Autouncle oder sowas, weil letztlich bestimmen halt schon die Angebote und Nachfrage den Preis, nicht was irgendeine Liste sich zusammenfusselt aufgrund Alter, Ausstattung und KM...

Dafuer gibts ja auch die "Angemessener Preis"-Funktion bei Mobile. Der hier genannte W220 weist ja aber alles auf. :)

Naja, das sehe ich ein wenig anders. Mobile.de kann für den "Angemessenen Preis" ja auch nur ein Mittelwert aus allen Angebotspreise bilden... vom niedrigsten bis zum höchsten..... und berücksichtigt im Gegensatz zu Autofokus24.de nicht die tatsächlich erzielten Verkaufspreise. Wenn dann irgendwelche Wunsch-/Mondpreise in die Anzeigen geschrieben werden, dann verfälscht das auch den angemessenen Preis.

z.b. liege ich mit meinem S500, Bj. 2004 mit 260tkm bei AF24 (Privat an Privat) bei 4014,-- Euro....

heute habe ich ein fixes Direkt-Ankaufsangebot von Wirkaufen....über 3446,-- Euro bekommen.....

(nach anfänglichem Lockangebot über 7739,-- Euro.....)

bei Mobile.de finden sich vergleichbare Fahrzeuge zwischen 8.000 und 10.000,--

und als angemessener Preis erscheint: Ohne Bewertung, Keine realistische Preisbewertung möglich.

Heute mache ich noch einen Termin für eine Vorort-Bewertung durch Mobile.de. Mal schauen, was dabei rauskommt...... Als möglicher Ankaufspreis wurde vorab 6.000,-- genannt......

Grüße,

Jürgen W. aus P. :cool:

Oh magst du deinen verkaufen?

 

Gibt es schon etwas Neues vom Thread Ersteller?

Zitat:

heute habe ich ein fixes Direkt-Ankaufsangebot von

Wirkaufen....über 3446,-- Euro bekommen.....

(nach anfänglichem Lockangebot über 7739,-- Euro.....)

Das ist doch klar, daß dieser Scheißverein nur auf Beschiss aus ist. Das, was man denen als Preisdifferenz zischen Lockangebot und endgültigem Ankaufspreis einräumt, ist deren Gewinn. Fährt denn da tatsächlich irgendein Idiot hin? Wie dumm muß man denn dafür sein? Es ist doch von vorn herein klar, daß man den ermittelten Internet-Wert niemals ausgezahlt bekommt.

Also wenn ich jemals zu WirKlauenDeinAuto fahre, dann nur mit einer schicken olivgrünen Großraumlimousine Marke Leopard II, vollgetankt und aufmunitioniert. Dann kann man dort sicher viel Spaß haben, anders wohl nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen