ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W211 CDI Kaufberatung: Verrußung?

W211 CDI Kaufberatung: Verrußung?

Mercedes E-Klasse S211, Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 3. März 2021 um 15:36

Hi zusammen,

ich würde mir gerne einen w211 Kombi zulegen. Diesel Baujahr 2007 - 2009. (km irgendwas zw 200 und 270 tkm). Bzgl des Motors habe ich noch nicht entschieden (kommt auf die Verfügbarkeit und Ausstattungskombi an)

Wie sieht es mit der Verrußung des Motors aus, wenn ich täglich

17 km zur Arbeit (ca 3 km Stadt, Rest Autobahn und Landstr).

Bei meinem Sharan ging regelmäßig das AGR-Ventil zu (Dank Lochdichtung ist es besser).

Würde mich über Tips freuen.

vielen Dank

Alex

Ähnliche Themen
17 Antworten

Wie hoch ist denn deine Jahresfahrleistung? Eventuell lohnt sich ein Diesel für dich nicht.

Hallo Alex. Würde ich auch sagen. Wenn das alles ist, was du fährst kauf dier lieber nen schönen 6ender Benziner.

Beste Grüße

Jan

Unser 200 CDI MOPF fährt fast nur Kurzstrecken, kein Problem.

Solche Fahrstrecken zur Arbeit habe ich auch (bisher 84.000 km, 5 Jahre) kein Problem mit AGR gehabt. Meiner Meinung nach muss es das abkönnen. AGR Probleme kenn ich nur von den Toyotas meiner Arbeitskollegen die ca. 1 mal im Jahr zur AGR Reinigung in die Werkstadt fahren. (selbes Fahrprofil wie ich)

Tanke auch regelmäßig (ca. alle 3 Füllungen) Premium Diesel mit Additiven von A**l, obs daran liegt kann ich nicht sagen. Die Toyotas werden jedenfalls nur mit einfachem Diesel betankt (Geiz ist geil).

Bei uns in der Familie gibt es einen 211er 2008 om646evo. Mit 220000km überwiegend Kurzstrecke ein bis 2 mal im Jahr Langstrecke. Agr war komplett sauber bei dem letzten Check.

Bei meinem 2009er 220CDI 646Evo war das AGR in Ordnung bei 317.000km. Aber die Ansaugbrücke saß derbe zu und EKS war fest und dadurch defekt.

https://youtu.be/wydQbmaFMLI?t=600

Lohnt sich ein W/S211 bei 17 km hin und 27 km zurück denn ein Diesel?

Ich würde das eher mit Nein beantworten, aufgrund der ganzen Probleme die bei solchen kurzen Strecken auftauchen.

Von daher hol dir einen Benziner, obs dann ein V6 sein soll musst du wissen.

Ist doch sowas von egal... ich habe es 12km ins Büro und zurück und fahre 420CDI :D

Zitat:

@Andimp3 schrieb am 4. März 2021 um 06:54:30 Uhr:

Ist doch sowas von egal... ich habe es 12km ins Büro und zurück und fahre 420CDI :D

Freut mich, dass du dir das leisten kannst.

 

Ich bin mit meinem E55, der täglich bewegt wird zwar finanziell nicht am Ende, aber wenn ich mir die Gesamtkosten anschaue, frage ich mich, ob das wirklich sein muss. Steuer, Versicherung (die übrigens immer teuerer wird, weil die ganzen jungen Leute auch AMG fahren wollen, es aber nicht können), und besonders der Spritverbrauch.

 

Bei den aktuellen Spritkosten komme ich auf 1,19€ Pro Kilometer, nur durch Benzin! Wenn ich all die anderen Faktoren mit einbeziehe, lande ich bei über 2,30€ pro Kilometer. Und du?

1,19 € Spritkosten pro km ? Du verbauchst also über 75l auf 100km... du musst ja eine bemerkenswerte Fahrweise haben.

Mein Dicker braucht 10,5l/100km im Jahresmittel, aktueller Dieselpreis hier bei mir an der Tanke liegt bei 1,299 € = 14 Cent/km.

Ab voraussichtlich Mai fahre ich dann (mal für mich ganz was anderes) nen geleasten CLA 250e Coupé - der ist etwas günstiger in Sachen Sprit + Stromverbrauch, kostet mich dann aber unterm Strich (bei meinen rund 18.000 km im Jahr) schlappe 100 € (durchschnittliche Reparaturen der E-Klasse eingerechnet) unterm Strich mehr (Gesamtkosten ca. 700 € all in) im Monat.

Ich muss mich dann aber nicht mehr selber in die Werkstatt stellen wenn was ist da ich das Paket "Wartung & Verschleiß" mitgebucht habe.

Zitat:

@Andimp3 schrieb am 4. März 2021 um 10:03:25 Uhr:

1,19 € Spritkosten pro km ? Du verbauchst also über 75l auf 100km... du musst ja eine bemerkenswerte Fahrweise haben.

Mein Dicker braucht 10,5l/100km im Jahresmittel, aktueller Dieselpreis hier bei mir an der Tanke liegt bei 1,299 € = 14 Cent/km.

Ab voraussichtlich Mai fahre ich dann (mal für mich ganz was anderes) nen geleasten CLA 250e Coupé - der ist etwas günstiger in Sachen Sprit + Stromverbrauch, kostet mich dann aber unterm Strich (bei meinen rund 18.000 km im Jahr) schlappe 100 € (durchschnittliche Reparaturen der E-Klasse eingerechnet) unterm Strich mehr (Gesamtkosten ca. 700 € all in) im Monat.

Ich muss mich dann aber nicht mehr selber in die Werkstatt stellen wenn was ist da ich das Paket "Wartung & Verschleiß" mitgebucht habe.

Tut hier zwar nichts zur Sache Andi aber sag mal wenigstens Bescheid wenn du keinen Bock hast auf meine Nachrichten zu antworten. Wäre auch OK aber gar nicht reagieren find ich ein bisschen naja.

Themenstarteram 8. März 2021 um 15:49

hi zusammen,

vielen Dank für die vielen Antworten.

Ja, es soll ein Diesel sein. Ob sich das lohnt, bei 22-24 tkm im Jahr sei mal dahingestellt.

Das AGR-Ventil des Sharans war öfter zu, öfter Ruckeln, 1x ADAC weil stehengeblieben, 3x AGR-Ventil getauscht

in 3 jahren. Beim letzten meinte die Werkstatt, daß es ziemlich sauber war....Mit der Lochdichtung (was für ein Wort) war es besser. Auch kein Turboloch oder Ruckeln mehr....

Das kann ich nicht nochmal brauchen....

Irgendwelche Tipps zum Gebrauchtwagenkauf?

Hab gesehen, daß der R6 recht selten ist (oder überhaupt nicht) in den Baujahren, oder?

vg

Alex

Hi Alex. Soweit ich weiß, wurde der Reihen 6er zur Modellpflege 2006 durch den V6 ersetzt.

Beste Grüße Jan mit R6

Themenstarteram 10. März 2021 um 15:53

Hi,

@ Jan: vielen Dank, also nur noch V6 für mich ;-)

@CubaLibre1978: Wie hoch ist der Aufwand das auszubauen, um es zu reinigen?

viele Grüße

Alex

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W211 CDI Kaufberatung: Verrußung?