ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W211 320 CDI MOPF Notlauf

W211 320 CDI MOPF Notlauf

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 23. August 2020 um 9:52

Hallo zusammen, folgendes Problem an meinem Kreuzer,

Er läuft super und völlig problemlos ohne Anhänger. Jetzt waren wir mit dem Wohnwagen im Urlaub und nach ca 100km geht er in Notlauf, er reagiert quasi nicht mehr auf Gas Befehle und schaltet auch nicht runter, als wäre der Turbolader aus.. dieser ist aber erst zwei Monate alt, original Mercedes. Also runter von der Autobahn, Auto neu starten und er läuft wieder völlig problemlos, bis ca zur nächsten Steigung, Zack Leistung weg. Darauf hin sind wir zu Mercedes Fehlerspeicher auslesen. Ladedruck zu niedrig.. bei der Fehlersuche kam raus das das Hirschgeweih einen größeren Riss hatte am Übergang zum Turbolader. Also neu drauf.

Auf dem Heimweg lief er erst problemlos auch jeden berg hoch, wieder nach ca 100 km keine Leistung mehr.. es kommt aber keine Motorlampe..vorher auch nicht. Ich hab dann Test halber den Ladedrucksensor abgehängt und probiert, dann hatte er von Anfang an keine Leistung. Also sensor wieder ran, jetzt war natürlich die Motorlampe an. Seit dem läuft er super ohne Leistungsproblem. Dafür säuft er ca 3-4 Liter mehr.

Jemand eine Idee? Ist vielleicht nur der Senor defekt?

Ähnliche Themen
27 Antworten
Themenstarteram 23. August 2020 um 14:22

Zitat:

@S210Rudi schrieb am 23. August 2020 um 13:29:42 Uhr:

Zitat:

Leider weiß ich nicht warum der Turbo erneut wurde. Hat der Vorbesitzer noch machen lassen. Ich hab das Auto erst seit fünf Wochen.. ich denk aufgrund der Laufleistung von 250000 km... Das mit dem ausdehnen hatte ich mir auch schon überlegt. Vielleicht muss ich Mal einen Druck Test machen lassen, oder die Schläuche raus machen und anschauen

Klingt für mich danach als das der Fehler so oder ähnlich schon beim Vorbesitzer da war und der auf verdacht den Turbo getauscht hat ,dann das Auto verkauft hat da der Fehler damit nicht behoben war. . würde ich mal nachfragen . Meist tritt dieser Fehler auch nicht bei Volllast auf, sondern wenn man im unteren Drehzahlbereich dahinrollt und dann Leistung abruft. Prüf das mal bei dir.

Ich kann das Auto bisher völlig normal in jedem Last Bereich fahren..gut bin bisher noch nicht schneller als 180 gefahren..unten raus alles kein Problem. Bin vorhin noch zum Tanken und bilde mir ein das er besser läuft als vorher, Motorlampe ist immer noch an wegen dem abgesteckten Ladedrucksensor..bzw kurz abgesteckt. Problem tritt bisher nur mit Wohnwagen auf. Der Vorbesitzer ist nach meiner Info nie mit Anhänger gefahren..

Themenstarteram 23. August 2020 um 14:23

Was mir aber schon länger auffällt, bei niedriger Drehzahl und Geschwindigkeit von ca 50 km/h hat er ganz leichte Drehzahl schwankungen.. bei da 1100 Umdrehungen

Zitat:

@Maerzi schrieb am 23. August 2020 um 14:22:31 Uhr:

Zitat:

 

Ich kann das Auto bisher völlig normal in jedem Last Bereich fahren..gut bin bisher noch nicht schneller als 180 gefahren..unten raus alles kein Problem. Bin vorhin noch zum Tanken und bilde mir ein das er besser läuft als vorher, Motorlampe ist immer noch an wegen dem abgesteckten Ladedrucksensor..bzw kurz abgesteckt. Problem tritt bisher nur mit Wohnwagen auf. Der Vorbesitzer ist nach meiner Info nie mit Anhänger gefahren..

Mag zwar verrückt klingen, aber versuche mal den Hänger - wo es möglich ist - ohne das Kabel einzustecken zu fahren und den Fehler zu reproduzieren. Hatte mal ähnlichen Stress beim Hängerfahren und Airmatic die dann rumzickte. Nach einer endlosen Odyssee, wo man mir neue Federbeine etc. verkaufen wollte, fand ich raus, dass das an der altersschwachen und unterdimensionierten Batterie (Thema Unterspannung) lag.

Zitat:

@Maerzi schrieb am 23. August 2020 um 14:23:57 Uhr:

Was mir aber schon länger auffällt, bei niedriger Drehzahl und Geschwindigkeit von ca 50 km/h hat er ganz leichte Drehzahl schwankungen.. bei da 1100 Umdrehungen

Kann es sein, dass das Getriebe nur schaltet?

Oder der Motor so wenig Leistung benötigt, dass er intermittierend Leistung abfordert?

Was hast Du eigentlich dran hängen?

Themenstarteram 23. August 2020 um 20:24

Also der Wohnwagen hat beladen knapp 2000kg. Wenn der Fehler Auftritt schaltet er selber nicht. Ich schalte dann über die Sperre runter, dann kann er grad so die 70 km/h halten. Er würde sonst im fünften bleiben und immer noch langsamer werden..

wie auch von einem anderen beschrieben: rechts ran, Motor neu starten und dann geht es weiter.

Das NICHT während der Fahrt machen. 1) Lenkradsperre 2) Lenkhilfe weg und vielleicht noch mehr unvorhergesehenes.

Das Getriebeöl wird aussehen wie braune Soße und anhand der Symptome ist das durch Belastung und unpünktliches bzw. gar kein Schalten überhitzt.

Das muss da raus und frisches Öl muss da rein . Am besten mit Spülung .

Themenstarteram 24. August 2020 um 12:42

Also heute nochmals ausgelesen. Fehlercode 2359 Ladedruckregelung, Ladedruck zu niedrig. Werd aber das mit dem Getriebeöl noch in Angriff nehmen.

Themenstarteram 24. August 2020 um 12:51

Laut Serviceheft wurde das Automatik Öl vor 10000 km gemacht. Im Januar 2020. Kann es wohl doch nicht sein.. hatte mich schon gefreut

Zitat:

@Maerzi schrieb am 23. August 2020 um 11:14:43 Uhr:

Leider weiß ich nicht warum der Turbo erneut wurde. Hat der Vorbesitzer noch machen lassen. Ich hab das Auto erst seit fünf Wochen.. ich denk aufgrund der Laufleistung von 250000 km... Das mit dem ausdehnen hatte ich mir auch schon überlegt. Vielleicht muss ich Mal einen Druck Test machen lassen, oder die Schläuche raus machen und anschauen

Ganz im Ernst, nur weil der Haufen 250.000km runter hat, tauscht keiner nur mal aus Spaß den Turbo. Und erst Recht nicht, wenn man weiß dass man den Haufen bald verkauft.

Vermutlich hat der Vorbesitzer einen gebrauchten Turbo eingebaut, damit das Auto für den nächsten Käufer irgendwie läuft.

Wenn ich mir alles in allem so durchlese, kommst du um einen neuen Turbolader inkl. LDS nicht drumherum.

Themenstarteram 24. August 2020 um 14:02

Turbolader ist nagelneu von Mercedes. Mit Rechnung und Eintrag ins Serviceheft..

@Maerzi wie ist eigentlich der Zustand des Verbrennungsluftansaugfilters?

Und wenn Du bei MB bist, spreche doch mal den Ladedrucksteller an, ob der sauber arbeitet.

Nagelneu heißt ja nicht unbedingt auch einwandfrei. Deshalb gibt es Gewährleistungen.....

Themenstarteram 24. August 2020 um 19:03

Die Luftfilter sind beide neu. Wie laufen die 320 CDI 4 Matic generell so? War grad auf der Autobahn.. er läuft nicht schlecht, aber ab 200 geht es eher schleichend bis ca 220 kmh

Deine Antwort
Ähnliche Themen