ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. vw verliert in china

vw verliert in china

titelt der spiegel und weist darauf hin, dass der absatz noch schlechter werden wird, als bereits letztes jahr. gegenmassnahme: rabattaktionen! was meint ihr dazu? seht ihr die gleichen destruktiven tendenzen wie bei gm und ford in den usa? oder ist der chinesische automarkt grundsætzlich anders?

lieb gruss

oli

Ähnliche Themen
18 Antworten

Naja, der "China-Golf" Santana scheint jetzt auch dort nicht mehr up to date zu sein. :D

Ich denke aber schon, dass VW in den nächsten jahren in China wieder anzieht. In den letzten Jahren haben sich halt viele Konkurrenten auf den chinesischen Markt gestürzt...

China ist schon ziemlich anders zu Deutschland. Ein Beispiel wäre, dass man in China keine Autos bestellt. Da wird in den "Laden" gegangen und ausgesucht. Anschließend wird das neue Auto mitgenommen. Lieferzeiten von mehreren Monaten, die wir Deutschen anstandslos akzeptieren, gibt es dort nicht.

@querys, das mag sein, die ansprueche sind doch aber auch ganz andere? vielleicht liegt dort auch der kern der sache, dass vw mit seinen ideen von komfort und sicherheit in china noch nicht den rechten anklang findet?

lieb gruss

oli

Zitat:

Original geschrieben von oli

@querys, das mag sein, die ansprueche sind doch aber auch ganz andere? vielleicht liegt dort auch der kern der sache, dass vw mit seinen ideen von komfort und sicherheit in china noch nicht den rechten anklang findet?

Sicherheit spielt in den Augen der Chinesen eher eine tertiäre Rolle.

Ich denke, anhand der in China produzierten eigenen Marken (Landwind etc.) sieht man schon, worauf es die Chinesen abgesehen haben: Den Luxus der "westlichen" Welt! Wenn BMW mit seinem 5er oder Merc mit seiner E-Klasse da ankommt, gucken VW`s Santana oder Fox natürlich erstmal in die Röhre. Und als kommenden größten Automarkt der Welt will sich kein Autobauer China entgehen lassen.

kostensenkung um unfassbare 40% bis 2008 in china (und eine dauernachtschicht in deutschland)... heftig. http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,380239,00.html

lieb gruss

oli

Zitat:

Original geschrieben von dc-viper

Naja, der "China-Golf" Santana scheint jetzt auch dort nicht mehr up to date zu sein. :D

Ich denke aber schon, dass VW in den nächsten jahren in China wieder anzieht. In den letzten Jahren haben sich halt viele Konkurrenten auf den chinesischen Markt gestürzt...

Dummerweise werden diese Rabatte auch schon für die

Up-to-date-Modelle Modelle Golf V und Passat in

China eingeräumt!

Aber wie bitteschön will man denn heute noch einen VW OHNE

hohe Rabatte verkaufen? Vor allem wo? Und an wen?

Qualität bei VW ist nach Lopez, Pischetsrieder und nun auch

noch zum Überfluss Bernhard im Keller und wird mit den

ganzen Sparaktionen noch weiter in den Keller gehen.

Basistechnologien hat man verpennt bzw. auf's falsche

Pferd gesetzt.

Da verwundert es doch nicht, wenn auf einen nagelneuen

Golf V überigens auch hier in D schon 20% gegeben wird.

Großkunden rühren dafür allerdings noch nicht mal mehr

den kleinen Finger! Schau doch mal, wo die Zulassungen

von VW herkommen: Firmenwagen bzw. durch Eigenabsatz

über Europcar und Leasplan, die ja bekanntermaßen zum

Konzern gehören. Ansonsten wäre VW doch nur noch eine

Randfigur im Automobilgeschäft!

In den USA bietet VW die Modelle direkt mal 30% billiger an.

Audi gibt dort sogar schon 4000 USD Rabatt!

Für VW ist China inzwischen leider überall.

Zitat:

Original geschrieben von wobber

Da verwundert es doch nicht, wenn auf einen nagelneuen

Golf V überigens auch hier in D schon 20% gegeben wird.

Echt? Dann war ich wohl beim falschen. Als es bei mir darum ging "Astra H oder Golf V" war ich zuerst bei meinem Freundlichen vor Ort (http://www.schmidt-und-koch.de/). Der fiel nur durch eines auf: Arroganz und Eitelkeit ohne Ende. Er wollte nicht mal 99,- € runter. Und als er mir sagte, was ich für meinen 2000er Seat Toledo bekommen sollte, bin ich wortlos gegangen. :D

Zitat:

Ansonsten wäre VW doch nur noch eine Randfigur im Automobilgeschäft!

das ist doch nun aber eine uebertreibung, oder nicht? vw hat ganz enorme ressourcen und wird schon wieder auf die beine kommen. das sparen ueber die zulieferer zeigt, dass die verantwortlichen offensichtlich sogar zu doof waren, ueber die neunziger und bis heute zeitung zu lesen. aber wenn vw qualitætstechnisch so sehr am boden liegt, wie einst opel, werden die sich wieder berappeln. oder aber die chinesen sind bis dahin so stark, dass man auch gleich ganz deutschland zu machen kann... :D

lieb gruss

oli, das orakel.

Zitat:

Original geschrieben von oli

das ist doch nun aber eine uebertreibung, oder nicht?

Wieso? Der Anteil beträgt rund 2/3 des Absatzes. Rechne

jetzt mal nur die Europcar-Flotte vom Absatz raus und

berücksichtige mal, dass VW Hersteller wie z.B.

Ford oder Renault (die erstens bereits vom Listenpreis

schon viel günstiger sind als VW und zweitens auch schon

locker über 20% Großkunden einräumen) knallhart bei

den Rabatten unterbieten, wo würde dann VW stehen ...?

Von der Technik bietet die Konkurrenz Moderneres.

Nehmen wir nur mal Ford:

Moderene Common-Rail-Diesel, Rußfilter, wirtschaftlichere

Benziner, nochmals verbessertes Fahrwerk, besseres

Abschneiden bei der passiven Sicherheit, Multimedia wie DVD

oder Mp3, Telefonanbiedung über Blauzahn, Sprachsteuerung

des Telefons und der Klimaanlage bekommt jetzt sogar schon

der Fiesta und ... und Ford ist inzwischen deutlich zuverlässiger!

Analog kannst Du dieses Spielchen mehr oder weniger mit

Opel, PSA, Toyota, ... durchführen.

Da kann man nur noch mit dem Preis - also hohen Rabatten -

gegenhalten. :(

 

Zitat:

vw hat ganz enorme ressourcen und wird schon wieder auf die beine kommen. das sparen ueber die zulieferer zeigt, dass die verantwortlichen offensichtlich sogar zu doof waren, ueber die neunziger und bis heute zeitung zu lesen. aber wenn vw qualitætstechnisch so sehr am boden liegt, wie einst opel, werden die sich wieder berappeln. oder aber die chinesen sind bis dahin so stark, dass man auch gleich ganz deutschland zu machen kann... :D

Ich denke eher, dass die Chinesen in ein paar Jahren etwas

Shoppen gehen ... ;)

Es gibt ja schon so ein Gerücht, dass Seat auf der Liste

ganz oben stehen würde.

ich gebe dir bei der technischen begruendung recht, aber nicht alle handeln rationell! gerade vw lebt doch von den leuten, die "aus prinzip" die marke wæhlen - das zumindest ist mein eindruck. einem direkten vergleich halten die wenigsten modelle stand - was in dem falle leider auch oft fuer volvo gilt. æhnliche diskussion wære lexus vs. deutsche konkurrenz, auch da lassen sich die tatsæchlichen verhæltnisse nicht einfach mit zahlen erklæren.

lieb gruss

oli

Zitat:

Original geschrieben von oli

ich gebe dir bei der technischen begruendung recht, aber nicht alle handeln rationell! gerade vw lebt doch von den leuten, die "aus prinzip" die marke wæhlen - das zumindest ist mein eindruck.

Hallo,

nur zum Teil. Es gibt sicherlich zahlreiche (Privat-)Kunden, die so denken.

Aber weit über die Häfte der neuzugelassenen VWs sind Firmen-/

Geschäftswagen. Meist von größeren Unternehmen. Und

geht's NUR über Rabatte!

Zum zweiten haben diejenigen, die den Fuhrwark "verwalten"

i.d.R. keinen blassen Schimmer von Technik. Von der Seite ist

dies also weiter nicht sehr verwunderlich.

wobber,

sag mal, dir ist doch irgend wann mal ein VW übern Fuß gefahren. Oder? ;)

Zitat:

Original geschrieben von AMD

wobber,

sag mal, dir ist doch irgend wann mal ein VW übern Fuß gefahren. Oder? ;)

Wenn's nur das wäre ...

wenn Du den ganzen Mist mitbekommst und siehtst,

wo diese ganze Kostensenkerei und Einsparungen enden werden ... (Turin und Rüsselsheim lassen grüßen) :(

 

Schau Dir doch mal an, was aus VW geworden ist:

Fürher hatte man das beste Fahrwerk. Heute ist man schon

genötigt sich die Technologie von der Konkurrenz (Ford) zu

besorgen

Früher waren vielleicht auch schon die Japse bzgl. Qualität

besser. Bei den Neuwagen. Im Alter konnte VW dick

punkten! Heute ...? No comment.

Oder lieferte früher Ford oder Opel bessere Zuverlässigkeit

als VW? Heute schon.

Früher hat VW (neben Mercedes) die sichersten Fahrzeuge

gebaut. Heute? Muss man sich auf Grund des Kostendrucks

den 5. Stern beim NCAP Crashtest mit dem Gurtwarner

"erschummeln". Ford, Renault, Toyota u.a. würden die

5 Sterne auch ohne - also rein auf Grund der Konstruktion -

erreichen.

Nur mal ein paar Beispiele.

Und die Einsparungen gehen weiter.

Da kann man schon eine stink Wut auf dieses (Mis-)Management bekommen, welches dieses Traditionsunternehmen anscheint systematisch an die Wand fahren will - Hauptsache die eigenen Taschen sind voll

und den Aktionären geht's (noch) gut ! :(

naja, was will man auch machen wenn man nur den Kopf mit Lustreisen voll hat;).

Da bleibt der Job schon mal auf der Strecke.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. vw verliert in china