ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. VW Passat, welcher Motor?

VW Passat, welcher Motor?

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 7. August 2012 um 22:05

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich möchte mir gerne einen neuen Wagen zulegen und es soll der Passat ab Baujahr 2005 werden (als Kombi). Es soll auch auf jeden Fall ein Benziner werden und ich frage mich nun, ob ich den 1.6 FSI mit 116 PS oder den 1.6 mit 102 PS nehmen soll. Merkt man den Leistungsunterschied stark, und wie ist das mit dem Verbrauch? Schluckt der mit 116 PS viel mehr als der mit 102? Ich hoffe, dass mir welche ihre eigenen Erfahrungen mitteilen können. Schon mal Danke im Voraus.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von bmwhybrid

Ich würd auch von einem Benziner abraten drum habe ich gefragt wieso es ein Benziner sein soll.

VW stärken liegt eindeutig in Diesel Motoren ob jetzt CR oder PD das lässt sich Diskutieren bis Ende nie.

;) Ja klar, an die Diesel von VW kommen andere Hersteller niemals ran. Schäden so gut wie unbekannt, die Laufruhe der PD-Motoren ist legendär. Dagegen sind die Motoren von PSA und Renault, erst recht die von BMW echt nur zweite Wahl.

Es sind ja auch die Benzinmotoren, die hier im Forum dauernd für Fragen und Ärger sorgen. "Stop Öldruck", verkokte Einspritzdüsen, Leistungsdrosselung nach Wartungsdiensten - 1.4TSI, 1.8TSI, 2.0TFSI und die Sechzylinder sind echte Defektteufel.

:D

@TE:

Wenn man keine hohen Ansprüche an die Fahrleistungen hat und vorwiegend auf Kurzstrecken unterwegs ist, sind beide, 1.6l und 1.6FSi eine gute Wahl.

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Darf ich fragen wieso es ein Benziner sein soll?

am 8. August 2012 um 20:55

Das ist ein 1.6 FSI, Automatik - der hat 7,7 kombiniert angegeben.

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

Das ist ein 1.6 - der hat 7,6 kombiniert angegeben.

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

Das ist z.b ein 2.0 FSI

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

Also "Daumen x Pi" verbraucht der 1.6er ca. 8l/100km

Ist aber nur eine Vermutung - keine Erfahrung!!

So einen schwachen Motor würde ich nicht in einem Passat haben wollen, dafür ist das Auto zu schwer.

Generell würde ich dir auch von nem Sauger abraten.

Ich würd auch von einem Benziner abraten drum habe ich gefragt wieso es ein Benziner sein soll.

VW stärken liegt eindeutig in Diesel Motoren ob jetzt CR oder PD das lässt sich Diskutieren bis Ende nie.

also ich bin froh das ich einen benziner habe.auch wenns nur der 1,6 Fsi ist. die leistung reicht mir völlig aus.und das beste ist das ich ihn so fahren kann das eine 5 vorm komma beim verbrauch steht. wenn ich schon CR motor laufen höre steht´s mir die nackenhaare auf.das nageln hört sich ja grauenhaft an.

so, das waren mal ein paar gegenargumente zu einem Heizölagregat :-)

Zitat:

Original geschrieben von kusser77

also ich bin froh das ich einen benziner habe.auch wenns nur der 1,6 Fsi ist. die leistung reicht mir völlig aus.und das beste ist das ich ihn so fahren kann das eine 5 vorm komma beim verbrauch steht. wenn ich schon CR motor laufen höre steht´s mir die nackenhaare auf.das nageln hört sich ja grauenhaft an.

so, das waren mal ein paar gegenargumente zu einem Heizölagregat :-)

Also ich muss ehrlich sagen wenn man drinnen sitzt und fährt finds ich gar nicht so schlimm gegenüber z.b. Citroen oder Peugeot Dieselmotoren.Natürlich nagelt ein Dieselmotor aber dafür nur ein Bespiel der 2.0TDI PD 140PS da hat man Leistung mit minimalen Verbrauch.

Ich bin mir sicher wenn man denn 1,6 Fsi die ganze Zeit vollgas fährt verbraucht er auch seine 9-10l aber

bin mir auch sicher das es gute Motoren sind den sonst würde VW diese nicht einbauen.

Mein Fazit:

Willst du mehr Power mit wenig Verbrauch dann lieber 2.0TDI 140PS (den 170PS würde ich nicht empfehlen Probleme mit der PD Einheit)

Fährst du viel Kurzstrecken dann lieber einen Benzinmotor.

Themenstarteram 8. August 2012 um 23:23

Zitat:

Original geschrieben von bmwhybrid

Darf ich fragen wieso es ein Benziner sein soll?

Es sollte ein Benziner sein, da wir den Wagen hauptsächlich für Kurzstrecken gebrauchen und da hab ich mir gedacht, dass sich ein Diesel nicht lohnt. Ich fahre ca. 10.000 km im Jahr, würde sich da ein Dieselmotor lohnen?

Zitat:

Original geschrieben von Dennis1818

Zitat:

Original geschrieben von bmwhybrid

Darf ich fragen wieso es ein Benziner sein soll?

Es sollte ein Benziner sein, da wir den Wagen hauptsächlich für Kurzstrecken gebrauchen und da hab ich mir gedacht, dass sich ein Diesel nicht lohnt. Ich fahre ca. 10.000 km im Jahr, würde sich da ein Dieselmotor lohnen?

Also ich fahre auch im Jahr nicht mehr wie 12.000km und ich hab mir einen Diesel geholt aber ein anderer würde sagen hol dir lieber einen Benziner die meinungen gehen auseinander.

Bei Kurzstrecken sagt man es ist nicht gut wenn der Dieselmotor kalt gefahren wird und dann kalt wieder abgestellt wird drum hab ich mir einen mit Standheizung genommen das ich Hauptsächlich im Winter den Motor vorwärmen kann.

Wie gesagt wenn dir Leistung und Verbrauch unwichtig sind dann nimm dir lieber einen Benziner.

Ich hatte vorher einen Citroen mit 107?S der Verbrauchte 11l und hab ihn nur wegen hohen Verbrauchs abgegeben.

Zitat:

Original geschrieben von bmwhybrid

Ich würd auch von einem Benziner abraten drum habe ich gefragt wieso es ein Benziner sein soll.

VW stärken liegt eindeutig in Diesel Motoren ob jetzt CR oder PD das lässt sich Diskutieren bis Ende nie.

;) Ja klar, an die Diesel von VW kommen andere Hersteller niemals ran. Schäden so gut wie unbekannt, die Laufruhe der PD-Motoren ist legendär. Dagegen sind die Motoren von PSA und Renault, erst recht die von BMW echt nur zweite Wahl.

Es sind ja auch die Benzinmotoren, die hier im Forum dauernd für Fragen und Ärger sorgen. "Stop Öldruck", verkokte Einspritzdüsen, Leistungsdrosselung nach Wartungsdiensten - 1.4TSI, 1.8TSI, 2.0TFSI und die Sechzylinder sind echte Defektteufel.

:D

@TE:

Wenn man keine hohen Ansprüche an die Fahrleistungen hat und vorwiegend auf Kurzstrecken unterwegs ist, sind beide, 1.6l und 1.6FSi eine gute Wahl.

Themenstarteram 8. August 2012 um 23:42

Also die Leistung ist mir nicht ganz so wichtig sondern doch eher der Verbrauch. Da würde ich dann doch schon eher zum Diesel tendieren, jedoch habe gehört, dass der FSI ein zuverlässiger Motor ist und er eine lange Lebensdauer hat und dass der Dieselmotor häufig Probleme mit dem Turbolader hat. Das wäre dann meine nächste Frage, ob das so stimmt.

Mein Golf V 1.6FSI hat nun 250tkm gemacht. Nicht ein einziges Mal nicht angesprungen oder liegengeblieben. Nie was am Motor kaputt. Neulich musste das Flexrohr getauscht werden am Auspuff. Das ist alles. Läuft etwas rauh und unkultiviert, aber hängt recht gut am Gas.

Verbrauch im (etwas leichteren) Golf: 6.4l. Langstrecke, vorwiegend AB, Tempolimit 120 oder 130km/h.

Zitat:

Original geschrieben von Dennis1818

Also die Leistung ist mir nicht ganz so wichtig sondern doch eher der Verbrauch. Da würde ich dann doch schon eher zum Diesel tendieren, jedoch habe gehört, dass der FSI ein zuverlässiger Motor ist und er eine lange Lebensdauer hat und dass der Dieselmotor häufig Probleme mit dem Turbolader hat. Das wäre dann meine nächste Frage, ob das so stimmt.

Ob der FSI ein zuverlässiger Motor ist da müssen sich die Saugprofis drüber äussern aber das die Dieselmotoren häufig Probleme mit Turbolader haben jein,schau mal...

Wieviel Passat fahrer gibt es in D und A ?

Wieviel kommen hier her und Jammern das etwas defekt ist?

Ich bin mir sicher die Passat Fahrer die glücklich und keine Probleme haben die werden nicht hier her kommen und sich äussern wie super ihr Auto ist.

Die meisten die Probleme haben die kommen hierher und bitten um Hilfe.

Klar gibts Turboladerschaden wie Motorschaden Elektronikprobleme und und und es gibt bei jeden Hersteller ein Montagsauto.

Du musst dir im klaren sein was du willst das ist wichtig.Wenn du zu viel anfangst zu lesen diskutieren und nachdenken dann darfst dir kein passat kaufen :)

 

Themenstarteram 8. August 2012 um 23:57

Zitat:

Original geschrieben von bmwhybrid

Zitat:

Original geschrieben von Dennis1818

Also die Leistung ist mir nicht ganz so wichtig sondern doch eher der Verbrauch. Da würde ich dann doch schon eher zum Diesel tendieren, jedoch habe gehört, dass der FSI ein zuverlässiger Motor ist und er eine lange Lebensdauer hat und dass der Dieselmotor häufig Probleme mit dem Turbolader hat. Das wäre dann meine nächste Frage, ob das so stimmt.

Ob der FSI ein zuverlässiger Motor ist da müssen sich die Saugprofis drüber äussern aber das die Dieselmotoren häufig Probleme mit Turbolader haben jein,schau mal...

Wieviel Passat fahrer gibt es in D und A ?

Wieviel kommen hier her und Jammern das etwas defekt ist?

Ich bin mir sicher die Passat Fahrer die glücklich und keine Probleme haben die werden nicht hier her kommen und sich äussern wie super ihr Auto ist.

Die meisten die Probleme haben die kommen hierher und bitten um Hilfe.

Klar gibts Turboladerschaden wie Motorschaden Elektronikprobleme und und und es gibt bei jeden Hersteller ein Montagsauto.

Du musst dir im klaren sein was du willst das ist wichtig.Wenn du zu viel anfangst zu lesen diskutieren und nachdenken dann darfst dir kein passat kaufen :)

Ja das stimmt. Ich denke, dass ich dann beim Benziner bleiben werde. Und ein Passat soll es auf jeden Fall wieder werden. Denn mein alter hat mir auch jahrelang gute Dienste geleistet :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen