ForumKia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. VW oder KIA meine Wahl 2014

VW oder KIA meine Wahl 2014

Kia
Themenstarteram 26. Januar 2014 um 9:34

Hallo an alle!

Wir tragen uns mit dem Gedanken einen gebrauchten oder neuen Wagen zu kaufen.

Wir konnten die Auswahl schon eingrenzen.

VW Golf VI Match 1.6 TDI (gebraucht) gegen Kia Venga 1.6 CRDi FIFA World Cup Edition (neu)

Ich möchte keine Diskussion von wegen „Ach die Möhre ...“ oder der Vergleich „Wasser und Wein“. Ich möchte eine Diskussion mit „Für und Wider“. Die Optik ist bitte auch nicht zu bewerten, es geht um Fakten und Restwerte nach Jahren der Benutzung.

Unsere jährliche Fahrleistung beträgt 25000km. Ausstattungsmäßig sind beide nahezu gleichgestellt (nur vernachlässigbar geringe Unterschiede).Bei beiden soll, laut Angaben beider Verkäufer, die Wartungsintervalle bei 30000km oder 2Jahre liegen. Aber bei den Kosten für die Inspektionen machten beiden nur vage Aussagen (ca. 250Euro). Preise liegen bei beiden bei ca. 16000 Euro.

Der Golf

12000km

EZ09/2012

ein Vorbesitzer Volkswagen AG (Welt Auto)

noch ein Jahr Werksgarantie, Anschlußgarantie würden wir definitiv abschließen, der Rest über Schutzbrief unserer Versicherung.

Der Venga

0 km

EZ – wenn er da ist!

7 Jahre Herstellergarantie bis max. 150000km

7 Jahre Mobilitätsgarantie (Schutzbrief von KIA)

Wir benötigen Tipps, Hinweise, Anregungen oder Erfahrungswerte.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von kiaceedswcrdi16

Da ich VW nicht mag aber KIA noch weniger mittlerweile würde ich sagen kauf Dir den Golf oder geh zum FOH und kauf Dir nen schönen Astra oder Meriva mit 20% Rabatt.

Tzzzz, tolle (und vollkommen überflüssige) Aussage, mit der, der TE wahnsinnig viel anfangen kann....Tzzzz :rolleyes::rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von EvgeniT

Jetzt zum Wertverlust...

Angenommen, wenn ich meinen Ceed SW nach 7 Jahren und mit 120.000km Laufleistung (unfallfrei usw.) verkaufen würde, würde ich dafür noch locker 5.000 Euro bekommen. D.h. es wäre ein Wertverlust von 1500 Euro pro Jahr.

Gleiches Spielchen mit dem Golf ergibt: ca 19.000 Euro Neupreis > nach nach 7 Jahren und 120.000km ca. 7.000 Euro Restverkaufswert. Damit sind wir bei einem Wertverlust von 1.700 pro Jahr.

Grundsätzlich lässt sich aussagen, je billiger das Auto in der Anschaffung als Neufahrzeug um so weniger ist der Wertverlust. Zwar kostet ein vergleichbarer Golf bei gleichem Alter und Laufleistung gut 20-30% mehr als Kia, aber den Unterschied von 3000-4000 Euro im Ankauf kann das nicht mehr weg machen.

Sehr gut erklärt, genauso ist es und nicht anders. :);)

Zitat:

Original geschrieben von clar

....Erst recht den Venga. Der sieht ja nun auch wirklich nicht schön aus. Da macht der baugleiche ix20 von Hyundai eine bessere Figur.....

Gehe zwar jetzt auch auf das Thema Design ein, aber so eine Aussage kann ich auf dem Venga nicht sitzen lassen, denn das Design ist bekanntlich ja Geschmacksache. Mir z.B. gefällt der Venga richtig gut, aber dafür der iX20 nicht besonders....;)

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Also rein zu den von dir aufgeführten Fakten zu beiden Fahrzeugen würde ich zum KIA tendieren. Die dienen jahre Garantie sind unschlagbar.ok bei dir mit 25tkm im Jahr wäre im 6. Jahr Schluss mit Garantie...

Dabei darf man dann natürlich nicht viel wert auf Prestige etc legen.

Der direkte Konkurrent zu Golf ist Kia Ceed und nicht Venga. Venga ist eine andere Autoklasse und deshalb so mit Golf gar nicht vergleichbar. Venga ist kleiner als Golf und ist eher mit dem Polo vergleichbar, wobei es bei VW keinen direkten Konkurrenten in der Klasse der Minivans gibt.

Hi,

PS: wie schon erwähnt wurde, kann man den Venga eigentlich nicht mit dem Golf vergleichen, da er eine vollkommene andere Fahrzeugklasse ist, schreibe dir aber trotzdem meine Erfahrungen:

Fahre einen Venga 1.6CRDI EZ/3/11 mit nunmehr 32.000km auf dem Tacho.

Hatte bisher zwei Garantiefälle, die ohne Probleme behoben wurden. Der erste war das Navi-Radio, das nach nur ein paar Monaten kaputt ging. Der zweite war der hintere rechte Stoßdämpfer, der bei KM 27.000 ohne irgendwelche Diskussionen auf Garantie gewechselt wurde. :)

Mein Ø Verbrauch lag bei gemischter Fahrweise bei ca. 5,9 Litern. :)

Die Inspektionskosten betrugen bei der 1. Inspektion 237 Euro, bei der 2. knappe 370 Euro. :)

Bin mit dem Venga sehr zufrieden, ;) und hätte mir auch wieder einen bestellt, aber leider konnte mir niemand was zu einem Facelifting sagen, deswegen ging ich zu Hyundai und bestellte mir dort den neuen i10..... :p Wo wir dann beim Wertverlust des Venga wären, und der Betrug über 50% nach knapp 3 Jahren. Hatte für den Venga vor knapp 3 Jahren runde 21.500 Euro bezahlt, und der Momentane Händler-EK liegt nun bei knappen 10.000 Euro.

Der Vergleich ist daher etwas schwierig, weil man unterschiedliche Karosserieformen vergleicht. Sinnvoller wäre Golf Plus und Venga oder Golf und Ceed. Aber gut.

Zu einigen Unterschieden:

  • Getriebe: Der Golf hat nur 5 Gänge (Quelle Wikipedia), der Venga 6. Das kann bedeuten, dass man bei 130km/h durchaus einen Unterschied von 300-500 1/min haben kann. Das macht sich nicht nur beim Verbrauch positiv bemerkbar, sondern auch beim Geräuschpegel.
  • Garantie: Selbst mit der Rest-Garantie und einer Verlängerung hat der Venga da die deutlich besseren Karten. Bei eurem Fahrprofil kommst du fast in den Genuss der vollen 7 Jahre.
  • Steuern: Der Golf ist ein Gebrauchter, bei dem noch die CO2 Grenze von 110g CO2 greift. Seit dem 01.01.2014 ist die Grenze auf 95g CO2 gesunken. Für den normalen 1.6 TDI werden 170€ fällig. BM liegt unter der Grenze und kommt damit auf 152€. Beim Venga sind es dagegen 212€.

Ich würde dir empfehlen, mit beiden Fahrzeugen (oder vergleichbaren Fahrzeugen) eine ausführliche Probefahrt zu machen. So kannst du auch feststellen, welcher Innenraum dir mehr zu sagt und wie es sich sitzt.

Zitat:

Original geschrieben von EvgeniT

Der direkte Konkurrent zu Golf ist Kia Ceed und nicht Venga. Venga ist eine andere Autoklasse und deshalb so mit Golf gar nicht vergleichbar. Venga ist kleiner als Golf und ist eher mit dem Polo vergleichbar, wobei es bei VW keinen direkten Konkurrenten in der Klasse der Minivans gibt.

Ich denke du bist etwas von der Rolle. Der Venga ist sogar eine Nummer größer als der Golf.

An solchen Kommentaren sehe ich, dass hier Leute antworten die noch nicht einmal in den Autos dringesessen sind.

Und bei vergleichbarer Ausstattung ist der Golf mindestens 5000 Euro teurer.

Nur mal so als Beispiel: Wobei hier der "vergleichbare" Golf plus angegeben ist, und in dieser Ausstattung den stärkeren Motor hat

http://suchen.mobile.de/.../189245582.html?...

http://suchen.mobile.de/.../189087681.html?...

am 26. Januar 2014 um 11:49

Der Golf hat einen Zahnriemen, der Kia Steuerkette. Das Tauschintervall des Riemens weiss ich jetzt nicht, aber fuer den Wechsel werden ca. 600 Euro faellig.

Lieferzeit Kia ist aber auch ein unbekannter Faktor.

Ich wuerde mir einen Kia kaufen aber einen der bei einem Haendler lagernd ist oder einen Vorfuehrwagen, oder einen gebrauchten.

Zitat:

Original geschrieben von LittleJoe56

 

Ich denke du bist etwas von der Rolle. Der Venga ist sogar eine Nummer größer als der Golf.

An solchen Kommentaren sehe ich, dass hier Leute antworten die noch nicht einmal in den Autos dringesessen sind.

Maße KIA Venga 1.6 CRDi 128 ISG

Länge 4,07 m

Breite 1,76 m

Höhe 1,6 m

Kofferraumvolumen 314 Liter

 

Maße VW Golf 1.6 TDI BMT

Länge 4,26 m

Breite 1,79 m

Höhe 1,45 m

Kofferraumvolumen 380 Liter

Quelle: http://www.mobile.de/modellverzeichnis/

 

Golf ist ganze 19cm länger, 3cm breiter und 15cm niedriger als Venga.

Wie ich bereits gesagt habe. Kompaktklasse gegen einen Minivan auf der Basis eines Kleinwagens.

Themenstarteram 26. Januar 2014 um 18:38

Danke schonmal an alle, die geantwortet haben.

Besonderen Dank an mueller-ka.

Solche Angaben sind hilfreicher als dieser zärtliche Hinweis, dass man diese Autos nicht wirklich vergleichen kann. Uns ist klar, das der Vergleich hinkt.

Wir gehen rein nach der Ausstattung (nahezu gleichwertig), nach den Wartungskosten und ganz wichtig nach dem Restwert nach z.B. 3 oder 5 Jahren. Nahezu jeder Verkäufer haut Dir Zahlen um die Ohren, welche vorne und hinten nicht stimmen.

Wie in meinem Themastart bemerkt, möchte ich keine Diskussion über die Größe.

Wir entscheiden selber, welche Autos für uns zur Auswahl stehen und wir haben unsere Wahl getroffen.

Erfahrungsberichte sind also gewünscht.

Hallo

Wenn man einen Kia kauft kann man über Restwert nicht sprechen. Man bekommt Nichts mehr wenn man ihn verkaufen will.

Soetwas muß man bis zum Schluß fahren. Erst recht den Venga. Der sieht ja nun auch wirklich nicht schön aus. Da macht der baugleiche ix20 von Hyundai eine bessere Figur. Aber für den gilt auch kaufen und bis zum Schluß durchhalten sonst ist der Verlust zu groß.

Alle anderen Gedanken sind reine Illusion.

 

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von clar

Wenn man einen Kia kauft kann man über Restwert nicht sprechen. Man bekommt Nichts mehr wenn man ihn verkaufen will.

Soetwas muß man bis zum Schluß fahren.

Du hast wohl selbst noch keinen Kia oder Hyundai gefahren oder wieder verkauft.

Hallo

Ich habe beide.

Und ich wollte sie auch schon mal nach ein paar Jahren verkaufen.

Einen vernünfigen Preis will keiner zahlen.

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von EvgeniT

Zitat:

Original geschrieben von LittleJoe56

 

Ich denke du bist etwas von der Rolle. Der Venga ist sogar eine Nummer größer als der Golf.

An solchen Kommentaren sehe ich, dass hier Leute antworten die noch nicht einmal in den Autos dringesessen sind.

Maße KIA Venga 1.6 CRDi 128 ISG

Länge 4,07 m

Breite 1,76 m

Höhe 1,6 m

Kofferraumvolumen 314 Liter

 

Maße VW Golf 1.6 TDI BMT

Länge 4,26 m

Breite 1,79 m

Höhe 1,45 m

Kofferraumvolumen 380 Liter

Quelle: http://www.mobile.de/modellverzeichnis/

 

Golf ist ganze 19cm länger, 3cm breiter und 15cm niedriger als Venga.

Wie ich bereits gesagt habe. Kompaktklasse gegen einen Minivan auf der Basis eines Kleinwagens.

Was die "äußere" Größe anbelangt, hast du recht. Setzte dich aber mal rein und fahr ein paar Runden, dann weißt du was ich meine.

Ist ungefähr wie beim Audi A2 meiner Frau. Der ist zwar äußerlich 10 cm kürzer als ein neuer A1, aber innen um eine ganze Autoklasse größer.

Kommt jetzt darauf an was man will. Ein großes Auto innen oder außen.

Was auch viele lieben lernen ist die leicht erhöhte Sitzposition, die, wenn man sie mal gewohnt ist, nicht mehr missen möchte.

 

Zitat:

Original geschrieben von clar

Hallo

Ich habe beide.

Und ich wollte sie auch schon mal nach ein paar Jahren verkaufen.

Einen vernünfigen Preis will keiner zahlen.

Grüße

Ich tendiere immer zu einem Re-Import.

Selbst wenn du nach 3 Jahren 50% Wertverlust hast, macht das bei meinem angegebenen Kia Venga Beispiel gerade mal 7500 Euro aus.

Kaufst du beim Händler z. B. einen Golf für 25000 Euro, hast du nach 3 Jahren garantiert 12000 Euro Wertverlust.

Aber es gibt genug, die sich das trotzdem schön rechnen würden.

Es wurden 97 Fahrzeuge nach 100.000Km getestet und der Venga belegte den 2. Platz mit Note 1..!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. VW oder KIA meine Wahl 2014