ForumKaufberatung Golf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Kaufberatung Golf 7
  8. VW oder Audi?

VW oder Audi?

Themenstarteram 17. Mai 2016 um 8:41

liebe gemeinde :D

da ich mit dem Gedanken spiele, mir jetzt als nächstes einen Audi zu kaufen, wollte ich mal fragen ob die preislichen unterschiede einen Audi überhaupt rechtfertigen würden.

mir geht's halt um die Zuverlässigkeit (Technik), aber auch um die Qualität im Innenraum. die ja nun höher ist oder sein soll als bei vw.

kann da jemand seien Senf dazugeben?

Beste Antwort im Thema

Ich habe sowohl im Golf + A3 als auch im Passat + A4 drin gesessen.

Ganz ehrlich:

Sofern man eine vergleichbare Ausstattung wählt, frage ich mich warum der Audi so viel teurer ist, wie das Modell der Konzernmutter. Will man natürlich eine "dicke" Maschine haben, bleibt fast nur Audi über.

Beides sind gute Autos, keine Frage, aber für mich hebt sich Audi erst so richtig ab dem A6 von VW ab, so dass ich gewillt wäre, hierfür einen Mehrpreis zu zahlen.

Letztlich bleibt es eine Frage des persönlichen Geschmacks und auch des Gesamtpakets.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Hast du in beiden mal drin gesessen?

Ab A4 gibt es schon deutliche Unterschiede im Fahrzeugkonzept z.B. Längs/Quereinbau des Motors. Auch der Allrad ist dann technisch anders gelöst (Torsen/Haldex).

Da wir hier aber vermutlich von Golf/A3 reden, gebe ich jrda Recht: die Unterschiede werden sich überwiegend in Haptik, Verarbeitung, Materialauswahl, Geräuschdämmung wiederfinden, darüber hinaus auch in der Bedienlogik des Infotainment.

Da der Golf aber inzwischen auch ein recht hohes Niveau erreicht hat, ist die Differenz nicht mehr so gewaltig. Letztendlich eine Frage der persönlichen Vorlieben und des Wohlfühlfaktors.

Themenstarteram 17. Mai 2016 um 9:38

drin gesessen ja, gefahren nein. da der a3 ja das gleiche fahrwerk hat wie der golf, sollte es dort keine unterschiede geben.

ich bin mir halt nicht sicher ob a3 oder a4. mein passat hat mir schon gut gefallen. vor allem vom Fahrkomfort her. das merkt man schon.

Lieber Passat als A3 würde ich sagen. Vorausgesetzt, man braucht die Fahrzeuggröße.

Aber auch ein Golf ist heute meist jammern auf sehr hohem Niveau. Die meisten vergessen oft nur, selbst der sehr gute Golf bleibt ein Fahrzeug der unteren Mittelklasse der weiterhin unter BMW 1er, Audi A3 etc. eingeordnet ist.

Ich habe sowohl im Golf + A3 als auch im Passat + A4 drin gesessen.

Ganz ehrlich:

Sofern man eine vergleichbare Ausstattung wählt, frage ich mich warum der Audi so viel teurer ist, wie das Modell der Konzernmutter. Will man natürlich eine "dicke" Maschine haben, bleibt fast nur Audi über.

Beides sind gute Autos, keine Frage, aber für mich hebt sich Audi erst so richtig ab dem A6 von VW ab, so dass ich gewillt wäre, hierfür einen Mehrpreis zu zahlen.

Letztlich bleibt es eine Frage des persönlichen Geschmacks und auch des Gesamtpakets.

Zitat:

@surfkiller20 schrieb am 17. Mai 2016 um 09:43:27 Uhr:

Ich habe sowohl im Golf + A3 als auch im Passat + A4 drin gesessen.

Ganz ehrlich:

Sofern man eine vergleichbare Ausstattung wählt, frage ich mich warum der Audi so viel teurer ist, wie das Modell der Konzernmutter. Will man natürlich eine "dicke" Maschine haben, bleibt fast nur Audi über.

Beides sind gute Autos, keine Frage, aber für mich hebt sich Audi erst so richtig ab dem A6 von VW ab, so dass ich gewillt wäre, hierfür einen Mehrpreis zu zahlen.

Letztlich bleibt es eine Frage des persönlichen Geschmacks und auch des Gesamtpakets.

Genau meine Meinung, wenn ich den A3 im Innenraum sehe dann muss ich immer wieder mit dem Kopf schütteln. Der A6 dagegen ist da ne ganz andere Liga.

Themenstarteram 17. Mai 2016 um 10:16

Zitat:

@rocky7 schrieb am 17. Mai 2016 um 09:48:08 Uhr:

Zitat:

@surfkiller20 schrieb am 17. Mai 2016 um 09:43:27 Uhr:

Ich habe sowohl im Golf + A3 als auch im Passat + A4 drin gesessen.

Ganz ehrlich:

Sofern man eine vergleichbare Ausstattung wählt, frage ich mich warum der Audi so viel teurer ist, wie das Modell der Konzernmutter. Will man natürlich eine "dicke" Maschine haben, bleibt fast nur Audi über.

Beides sind gute Autos, keine Frage, aber für mich hebt sich Audi erst so richtig ab dem A6 von VW ab, so dass ich gewillt wäre, hierfür einen Mehrpreis zu zahlen.

Letztlich bleibt es eine Frage des persönlichen Geschmacks und auch des Gesamtpakets.

Genau meine Meinung, wenn ich den A3 im Innenraum sehe dann muss ich immer wieder mit dem Kopf schütteln. Der A6 dagegen ist da ne ganz andere Liga.

echt, gefällt dir nicht? ich finds klasse. was ich richtig schlimm finde, dass der neue a4 innen im Bereich der mittelkonsole so aussieht wie der 3er. diese schräg verlaufende blende neben dem schlatknauf meine ich. erinnert mich jedes mal an BMW. komisch

am 17. Mai 2016 um 11:20

Stand auch vor der Entscheidung und bin beide Fahrzeuge 1000km Probe gefahren. Habe mich am Ende für einen GTI PP entschieden. Konnte mir es nicht einreden wieso der Audi mehr kosten soll... Mir isses das nicht Wert... Vom Fahrgefühl hab ich keine Unterschiede bemerkt. Finde sogar den Golf vom Infotaiment besser gelöst aber jeder wie er mag :-)

Bedingt durch die größeren Fensterflächen, ist der Golf für mich im Innenraum das "größere" Fahrzeug. Das MMI des Audi möchte ich jedoch nicht gegen den Touchscreen-Monitor des Golf tauschen.

Die Sitze im A3 sind bequemer. Ich finde das Armaturenbrett im Golf schöner. Ich mag die runden Ausströer nicht. Sie erinnern mich an den Polo der 80er-Jahre.

Die Frage wegen dem drin sitzen habe ich gestellt weil ich denke dass größere Menschen den Golf eher nehmen würden als den A3. Habe damals im A3, Q3, normalem Golf und Sportsvan gesessen und fand beide Audis recht Eng vom Innenraum. Da fühlte ich mich im normalem Golf viel wohler. Auch das Cockpit hat mir vom Golf besser gefallen als beim Audi A3. Vielleicht weil ich vorher über 10 Jahre den 4er Golf gefahren bin, keine Ahnung.

Einen Audi würde ich persönlich auch immer nur dann kaufen, wenn VW keine Alternative anbieten kann. Z.Bsp einen dicken Motor (RS3, bzw 6 Zylinder im A4, etc.), oder eine bestimmte Karosserievariante (TT, Q2, Q5, A6 etc)

Rein vom Wohlfühlfaktor finde ich den Golf gerade im Innenraum rgendwie wohnlicher/schicker in der Gestaltung. Gerade der A3 ist innen recht kühl und ziemlich reduziert gestaltet. Der Audi-Aufpreis bei identischer Motorisierung/Getriebe oder Antriebsart ist es mir einfach nicht wert. Und zusätzliches Geld nur für den Markennamen ausgeben sehe ich auch nicht ein.

Themenstarteram 18. Mai 2016 um 8:13

Zitat:

@jrda schrieb am 17. Mai 2016 um 22:32:45 Uhr:

Die Frage wegen dem drin sitzen habe ich gestellt weil ich denke dass größere Menschen den Golf eher nehmen würden als den A3. Habe damals im A3, Q3, normalem Golf und Sportsvan gesessen und fand beide Audis recht Eng vom Innenraum. Da fühlte ich mich im normalem Golf viel wohler. Auch das Cockpit hat mir vom Golf besser gefallen als beim Audi A3. Vielleicht weil ich vorher über 10 Jahre den 4er Golf gefahren bin, keine Ahnung.

der gute golf 4. das warn Auto. schade dass der nicht mehr produziert wird. das war meiner Meinung nach die beste modellreihe die es gab von vw. inkl. dem bora den ich auch 2 mal hatte. tolle Sache :D

mal ne frage zur Haltbarkeit der Oberflächen im Audi. ich hab son bisschen das gefühl das Lenkräder und Schalthebel im vw schneller blank sind. wie siehts im Audi aus?

und habt ihr im Auto im Bereich mittelkonsole oder Armaturenbrett teilweise auch so helle flecken auf de mkunststoff? ne jungs, nicht das was ihr jetzt denkt? :D

aber im passat und jetzt auch wieder hat der Kunststoff an einigen stellen so helle Bereiche. wegwischen lässt es sich aber auch nicht. einfach heller Kunststoff. als ob sich jemand die Hände eingecremt hat und diese dann gleich ins material eingzogen ist.

Ich fahre einen Audi A1 und meine Schwester hat zeitgleich einen Polo Highline gekauft.

Ich dachte da kann nicht viel Unterschied sein, im direkten Vergleich ist die Innenraumanmutung, wie ich finde, eine Klasse besser.

Deine Antwort
Ähnliche Themen