ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. VW Golf IV aus 2003 - Ölwechsel - welches Öl ist geeignet?

VW Golf IV aus 2003 - Ölwechsel - welches Öl ist geeignet?

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 2. Juni 2020 um 5:17

Guten Morgen Euch allen,

ich bin noch neu hier im Forum, falls mein Beitrag hier nicht hingehört, bitte ich um entsprechende Nachsicht und darum, den Beitrag zur passenden Stelle zu verschieben.

Bereits im Voraus möchte ich mich für alle Antworten auf meine Frage bedanken.

Ich bin wie bereits erwähnt, noch neu hier im Forum und habe leider auch noch nicht viel Fahrpraxis (ca. 6 Monate - Fahranfänger). Meine beiden Prüfungen (Fahrschule) bestand ich mit "Bravour im ersten Anlauf".

Nichts desto trotz kam es leider so, dass mein erstes Auto, ein BMW 316i aus dem Baujahr 1998 mit TÜV für 980€ vom Händler ein absoluter Reinfall war. Verlor er doch leider Öl während des Fahrens, somit ist er leider ein Fall für den Schrott gewesen.

Mit meinem zweiten Fahrzeug, dem VW Golf IV aus dem Baujahr 2003 für 200€ mehr, ebenfalls vom Händler bin ich jedoch zu meinem Erstaunen sehr zufrieden.

Er fährt und bringt mich bereits seit Monaten trotz seines hohen Kilometerstandes (225.000 KM) von A nach B. Das Ganze ohne zu murren, oder große Macken zu haben.

In einer befreundeten Werkstatt von mir (Selbsthilfewerkstatt) war man so nett, begutachtete ihn auf der Hebwbühne und machte eine Testfahrt. Alles gut. Sogar neuen TÜV würde er ohne etwas dafür machen zu müssen, bekommen.

Nicht aber ohne einen vorherigen Ölwechsel und genau damit sind wir auch bei meiner Frage.

Meine Frage:

In der Betriebsanleitung (Handbuch) des Golfs steht zwar etwas zu Ölen, aber lediglich die Normen, die VW freigegeben hat und wofür welche Öle (z.B. Mehrbereichsöl) wofür geeignet sind.

Was ich vermisse, ist die Information, welche Öle ich nun genau verwenden kann bzw. sollte? 5W30 oder 5W40? Oder doch 10W40? Oder ein anderes?

Ich muss nämlich heute Nachmittag zum Ölwechsel und soll das Öl und den Ölfilter vorher selbst besorgen (Kostenfaktor). Der Werkstattmeister empfahl ein 5W40, riet aber auch vom 10W40 nicht ab.

Nur, ich möchte nicht ein falsches oder unpassendes, nicht freigegebenes Öl einfüllen lassen, denn es wäre echt nicht toll, wenn in Folge dessen etwas kaputt geht.

Daher ... welches Öl passt in den VW Golf 4 aus dem Baujahr 2003? Ich würde mich echt freuen, wenn Ihr mir verständliche Antworten geben würdet, die ich verstehe und bitte keine, die mich zusätzlich "verwirren".

Vielen Dank für alle Antworten, falls Euch etwas auffällt, was fehlt, dann werde ich es gerne ergänzen.

Ähnliche Themen
19 Antworten

Du musst dich eigentlich auch nur an die Norm welche für deinen Motor gilt halten ;) Ich würde aber eher zum 5W40 statt dem 10W40 greifen, da dieses halt nicht so dickflüssig ist und der Motor schneller warm und besser geschmiert wird ;)

Leider wurden keine Angaben zum Motor des Golf gemacht.

Grundsätzlich rate ich aber auch dazu ein 5W40 Öl zu verwenden.

Es geht nicht mal draus hervor, ob es um Benziner oder Diesel geht.

Zitat:

@FanOfPaolo schrieb am 2. Juni 2020 um 05:17:44 Uhr:

 

Ich muss nämlich heute Nachmittag zum Ölwechsel und soll das Öl und den Ölfilter vorher selbst besorgen (Kostenfaktor). Der Werkstattmeister empfahl ein 5W40, riet aber auch vom 10W40 nicht ab.

Damit ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen.

Kostengünstige Motoröle gibt es eigentlich nur im Internetz. Ich rate auch zur 5/W40er Visko. Weiteres kann man nicht sagen, weil sämtliche Fahrzeugdaten fehlen. Dito für den Ölfilter.

Themenstarteram 2. Juni 2020 um 7:40

Du musst dich eigentlich auch nur an die Norm welche für deinen Motor gilt halten ;) Ich würde aber eher zum 5W40 statt dem 10W40 greifen, da dieses halt nicht so dickflüssig ist und der Motor schneller warm und besser geschmiert wird ;)

Guten Morgen und vielen Dank für Deine Antwort. :)

Es handelt sich um einen 1.4 mit 75 PS. Benziner. 10W40 hatte ich vermutet gehabt, da man dieses doch ganzjährig verwenden kann? Wie ist das eigentlich beim 5W40? Kann man dieses auch ganzjährig verwenden?

 

Themenstarteram 2. Juni 2020 um 7:43

Leider wurden keine Angaben zum Motor des Golf gemacht.

Grundsätzlich rate ich aber auch dazu ein 5W40 Öl zu verwenden.

Guten Morgen und vielen Dank für Deinen Hinweis und Deine Antwort.

Sorry für die fehlende Angabe. Es handelt sich um einen 1.4 Motor mit 75PS. Ein Benziner. Weshalb 5W40, wenn ich fragen darf? Ist es nicht praktischer, gleich Öl (10W40) für den "Ganzjahresbetrieb" zu verwenden?

Themenstarteram 2. Juni 2020 um 7:45

Es geht nicht mal draus hervor, ob es um Benziner oder Diesel geht.

Guten Morgen und vielen Dank für Deinen Hinweis. Sorry für die fehlende Angabe. Es handelt sich um einen Benziner mit 1.4 Motor mit 75PS. Ich hoffe, dass die Angaben damit ergänzt sind? ;)

Themenstarteram 2. Juni 2020 um 7:49

Ich muss nämlich heute Nachmittag zum Ölwechsel und soll das Öl und den Ölfilter vorher selbst besorgen (Kostenfaktor). Der Werkstattmeister empfahl ein 5W40, riet aber auch vom 10W40 nicht ab.

Damit ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen.

Kostengünstige Motoröle gibt es eigentlich nur im Internetz. Ich rate auch zur 5/W40er Visko. Weiteres kann man nicht sagen, weil sämtliche Fahrzeugdaten fehlen. Dito für den Ölfilter.

Guten Morgen. Vielen lieben Dank für Deine ausführliche Antwort.

Ja, der Hinweis mit dem Internetz stimmt. Mein Kumpel hat ebenfalls einen Golf 4, aber aus 1999 und möchte ebenfalls heute Nachmittag den Ölwechsel machen. Dieser hatte auch die Idee, um "Geld zu sparen", das Öl selber zu besorgen. Ich ließ mich zwar darauf ein, sehr begeistert war ich davon aber nicht.

Es handelt sich um einen 1.4 Motor mit 75. Ein Benziner mit 5 Türen und ohne Schiebedach. HSN / TSN: 0603 / 419. Typ ist "1J1".

Das es jetzt um nen 1.4er geht, musst ja nun nicht 4 mal schreiben.

Ne 5W-40 Viskosität ist ebenfalls Ganzjahresöl.

Halbwegs gutes Öl in 5W-40 reicht für den Gurkenmotor.

Gerade im Winter hat das 5W/40 den Vorteil, dass es kalt dünnflüssiger ist, als ein 10W/40. Also ganzjährig zu nutzen.

Ölfilter sollte dieser sein: Mann W 712/52 oder halt andere Markenfilter

Dein Fz. hat aber noch mehrere Filter:

https://catalog.mann-filter.com/EU/ger/vehicle/0603/419

Ich hatte anfangs ow30 longlife Öl im axp 1.4er ... musste oft nachkippen und Ölleuchte ging alle 200km an! Hier im Forum rieten alle zum 10w40 und neuen Öldeckel vom Golf 5 ... seitdem 1l auf 10.000 km nachkippen! Verwende abwr 10w40 und kippe hin und wieder ölzusatz mso2 von Liquid moly ... Das sind so kleine Partikel die angeblich die schmierung begünstigen

Zitat:

@MM.MM schrieb am 2. Juni 2020 um 08:06:42 Uhr:

Ich hatte anfangs ow30 longlife Öl im axp 1.4er ... musste oft nachkippen und Ölleuchte ging alle 200km an! Hier im Forum rieten alle zum 10w40 und neuen Öldeckel vom Golf 5 ... seitdem 1l auf 10.000 km nachkippen! Verwende abwr 10w40 und kippe hin und wieder ölzusatz mso2 von Liquid moly ... Das sind so kleine Partikel die angeblich die schmierung begünstigen

.

Diese Geschichte kaufe ich dir nicht ab!

Ob nun ein 5 o. 10W40er Öl verwendet wird, ist vom Ölverbrauch kaum zu unterscheiden. Denn die meiste Zeit, wird das Öl im Betriebswarmen Zustand um gepumpt. Ein 0W/ o. 5W/- Öl ist kalt auch immer dickflüssiger als ein -/40er warm.

Das Mos2 von LM hat keine Freigabe für VW...

Wo ist das Problem das richtige Öl zu finden? Es gibt nur eine aktuelle Ölnorm für den Benziner:

https://www.motoroel-portal.de/herstellerfreigaben/vw/vw-50400-norm/

Einfach eins kaufen bei dem diese Norm auf der Verpackung steht und das passt dann auch. 10W-40 erfüllt die Norm nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. VW Golf IV aus 2003 - Ölwechsel - welches Öl ist geeignet?