ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. VW Golf 7 Facelift - RDKS-Sensoren

VW Golf 7 Facelift - RDKS-Sensoren

VW Golf 7 e (AU/5G)
Themenstarteram 29. August 2020 um 10:50

Hallo zusammen,

ich habe die Möglichkeit einen originalen Radsatz (VW Dijon 7x17) für meinen Golf 7 Facelift (Baujahr 2019) zu bekommen, der Verkäufer ist sich allerdings nicht sicher ob RDKS-Sensoren verbaut sind.

Wie genau prüfe ich ob Sensoren verbaut sind, ich habe da mal von einem aktiven / indirekten System (?) gehört, und kann ich diese Räder problemlos auf dem 7er FL fahren?

MFG

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@gammelobst schrieb am 29. August 2020 um 23:21:47 Uhr:

Zitat:

@MichaelN schrieb am 29. August 2020 um 22:37:00 Uhr:

 

Das ist für den Golf 7 vollkommen irrelevant

ausser man möchte es Nachrüsten.

cya

Danach hat der TE nicht gefragt. Warum muss man auf eine einfache Frage "komplizert" antworten?

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

RDKS ist im Golf nicht verbaut. Das System vergleicht die Umdrehungsgeschwindigkeit der Reifen, ist also ein indirektes System.

Ob Du die Reifen problemlos verwenden kannst, kann ich aber nicht sagen.

Hallo,

Standard im Golf ist die RDK. Dieses System ist passiv und arbeitet mit den Sensoren an der Radaufhängung, die die Raddrehzahl erkennen. Wenn da zuviel Unterschied ist bekommste ne Meldung wie "Reifendruck kontrollieren".

RDKS arbeitet mit Sensoren in den Reifenventilen, das ermöglicht die Reifendruckanzeige im KI für jeden einzelnen Reifen.

Zeigt dein KI den einzelnen Reifendruck denn an?

cya

Hallo,

es sind keine einzelnen Sensoren pro Reifen verbaut - ich habe genau diese Felgen in der genannten Größe auf meinem 7er FL Bj. 2020 serienmäßig geliefert bekommen.

Es gibt im Golf keine Räder mit Sensoren für den Reifendruck. Das RDKS arbeitet mit den fahrzeugeigenen ABS Sensoren.

Hallo,

nachrüsten sollte mit 5q0907273b und den 5Q0907275B-Sensoren möglich sein.

cya

Sollte nicht nur, ist es auch.

Dsc

Es wird ja wahrscheinlich nicht reichen, nur die Teile zu haben/einbauen.....

Neben den 4 Sensoren muss das RDKS Stg hinter dem Stoßfänger verbaut und an ExtCan und Stromversorgung angeschlossen und alles codiert werden.

That's it.

Der größte Akt wird wohl die Demontage der Stoßstange sein.... Klemme30/31 gibt’s ja genug... und die beiden Can Leitungen auch...zumindest bei meinem....da alle Assistenten, AHK und STHz...

Zitat:

@MrHallo2210 schrieb am 29. August 2020 um 10:50:57 Uhr:

 

ich habe die Möglichkeit einen originalen Radsatz (VW Dijon 7x17) für meinen Golf 7 Facelift (Baujahr 2019) zu bekommen, der Verkäufer ist sich allerdings nicht sicher ob RDKS-Sensoren verbaut sind.

Das ist für den Golf 7 vollkommen irrelevant

Zitat:

@MichaelN schrieb am 29. August 2020 um 22:37:00 Uhr:

 

Das ist für den Golf 7 vollkommen irrelevant

ausser man möchte es Nachrüsten.

cya

Zitat:

@gammelobst schrieb am 29. August 2020 um 23:21:47 Uhr:

Zitat:

@MichaelN schrieb am 29. August 2020 um 22:37:00 Uhr:

 

Das ist für den Golf 7 vollkommen irrelevant

ausser man möchte es Nachrüsten.

cya

Danach hat der TE nicht gefragt. Warum muss man auf eine einfache Frage "komplizert" antworten?

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 30. August 2020 um 00:31:27 Uhr:

Zitat:

@gammelobst schrieb am 29. August 2020 um 23:21:47 Uhr:

 

ausser man möchte es Nachrüsten.

cya

Danach hat der TE nicht gefragt. Warum muss man auf eine einfache Frage "komplizert" antworten?

Ich hab gerade mal auf die Karte geschaut.

Und, Ja, wir sind hier immernoch in Deutschland :D

Da er seine Räder noch ned hat und es sein könnte dass Sensoren drinne sind, kann er jetzt mit beiden Eventualitäten umgehen.

Sorry dafür

cya

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. VW Golf 7 Facelift - RDKS-Sensoren