ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. VW - gebrauchter gut & günstig ;)

VW - gebrauchter gut & günstig ;)

Themenstarteram 30. August 2018 um 11:12

Moin,

Vllt. könnt ihr mir zu dem Thema weiter helfen.

Da wir Zuwachs bekommen haben und ich aufs Auto berufsbedingt angewiesen bin benötigt die Dame was:

- Kurzstrecken (einkaufen etc.)

- Arbeitsweg später 2km

- Platz für die üblichen Kindersachen sollte also sein (Größere Unternehmungen erledigen wir eh mit dem Golf VII Kombi)

Bin mir total unschlüssig.

Budget von Ihr ist leider nicht sehr groß.

zu Verfügung stehen 3000.-

meine Überlegung wäre 3000.- anzahlen und einen Polo etc. leasen.

Davon möchte sie nix hören als muss es wohl oder übel was altes neues werden.

Was kann man in der Preisklasse empfehlen und was nicht?

Ach bevor ichs vergesse sie möchte einen VW - familienbedingt ("weils so super ist")

m.M.n tuns aber andere Marken auch vllt. kann ich sie überzeugen.

Ich bin leider bei dem ganzen der falsche Ansprechpartner da mein erstes Auto das gefahren wird gerade mal 2 Monate in meinem Besitz ist :D

Vielen Dank für eure Hilfe :)

Beste Antwort im Thema

Offenbar soll nicht geleast werden. 6, setzen.

Was ich in den preisbereich empfehlen würde, wäre ein Mazda2, die sind fast nicht kaputt zu kriegen.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

VW hat auch das Problem dass der Markt für die problemfreien Saugbenziner relativ abgegrast ist, man sieht das ganz gut an den Preisen. Manche Motoren (FSI, tlw. TSI) sind vermeintlich besser und trotzdem günstiger als ihre einfachen Geschwister. Weil die Leute um die problematischen Motoren drumherum kaufen. Somit tappt man da leicht in eine Falle.

Themenstarteram 31. August 2018 um 9:09

Morgen :)

Leasing scheidet komplett aus (leider)

schauen uns auf anraten von hier heute einen Madzda 2DE für 3250.- an.

Mal sehen.

Jemand einen Tipp auf was man achten sollte bei diesem Modell?

Sollte er es werden wird sowieso noch einmal ein Ankaufstest beim ÖAMTC gemacht.

Aber der erste Eindruck machts natürlich ;)

EDIT:

Das VW Thema ist zum Glück durch

Alles was wir kriegen können was gut in Schuss ist wird gekauft.

- KIA+TOYOTA will sie aber keinen... hat zu viel schlechtes gehört aus Ihrer Familie...

Die Mazda 2, wie es immer bei Mazda ist, gammeln einem unterm hinterm weg.

Zitat:

@Supersport300 schrieb am 31. August 2018 um 09:09:36 Uhr:

Morgen :)

Leasing scheidet komplett aus (leider)

schauen uns auf anraten von hier heute einen Madzda 2DE für 3250.- an.

Mal sehen.

Jemand einen Tipp auf was man achten sollte bei diesem Modell?

Sollte er es werden wird sowieso noch einmal ein Ankaufstest beim ÖAMTC gemacht.

Aber der erste Eindruck machts natürlich ;)

EDIT:

Das VW Thema ist zum Glück durch

Alles was wir kriegen können was gut in Schuss ist wird gekauft.

- KIA+TOYOTA will sie aber keinen... hat zu viel schlechtes gehört aus Ihrer Familie...

Bei alten Kia kann ich das ja verstehen (die neuen sind gut), aber bei Toyota ist das fast unvorstellbar.

Naja, Montagsautos kann jeder Mal erwischen und wenn die Familie VW-Fan ist, muss man fast etwas gegen Toyota haben. :D

Sorry da gibt es nichts zu erklären bei dem kleinen Budget. Sie soll froh sein wenn da etwas fahrbares angeschafft wird was ein, zwei Jahre hält. Oder sie soll mehr aufbringen und selber kaufen

Moin,

Beim Mazda 2 ist das Hauptproblem der Rost. Kurios - der Ansich baugleichr Ford Fusion ist besser geschützt. Die Probleme gehen im Grunde fast immer von drn Nachtversiegelungen aus - d.h. da wo Bleche überlappen, Schweißnähte vorhanden sind oder Schnittkanten abgedeckt werden. Oft.beginnt es in den Radkästen.

Der normale Verschleiß ist halt grundsätzlich ein Thema. Dazu kommt, dass die Motoren an den Dichtungen schonmal Öl verlieren und bei einigen Getrieben hast du hohen Verschleiß an Rückwärtsgang und 1. Gang.

LG Kester

Man muss schon von unten schauen, aber pauschal sagen, dass JEDER Mazda rostet, ist nun wirklich weit hergeholt.

Dass es dort schon immer einige Probleme gab bestreite ich garnicht.

Der baugleiche Fusion hat dafür andere Schwach-/Baustellen, im Gesamtpaket wird man mit dem Mazda besser fahren, sofern beide einen ähnlichen Zustand haben und die Basis gut ist.

Von Toyota abzuraten halte ich auch für kurios - wenn du einen der älteren Corolla (die mit den Glubschaugen) für das Geld findest, dann wirst du lange Freude damit haben können. Davon hab ich einige im Bekanntenkreis und auch im Internet gibt es viele gute Berichte über dieses Modell.

Trotz des spacigen Aussehens sind Toyotas allgemein eigendlich schon immer eine gute Wahl gewesen, sofern man keinen großen Wert auf optik legt.

Was bei älteren Fahrzeugen nicht vernachlässigt werden sollte: Denk an Ersatzteile und deren kosten. Da wäre natürlich ein Gummelgolf attraktiver, auf dem Verwerter ist gefühlt jedes zweite Fahrzeug ein Golf diverser Baureihen. Da sind Japaner leider keine Spitzenreiter, da sind (original)Ersatzteile schon teuer und oftmals gibt es keine guten Alternativen auf dem Teilemarkt.

Moin,

Stimmt - irgendwo wird es bestimmt einen Mazda 323F geben, der nie Regen oder so gesehen hat - und deshalb keinen Rost hat.

Wir reden hier aber von der Masse - und da ist das Rostproblem ab etwa 1995/1996 vorhanden. Ergo - muss man kontrollieren, ob und wie stark das Objekt der Begierde betroffen ist. Sollen wir jetzt sagen, der Rostet nicht - wenn das in der breiten Masse eben der Fall ist? Jeder weiß das, man weiß auch, dass es regelmäßig besser wird - aber es ist eben weiterhin bestehend. Neben der Optik waren die einzigen Unterschiede, dass es im Fusion einen Motor mehr gab und das der eine meine ich in Spanien und der andere in Köln gebaut wurde. Sonst tut sich das nicht viel.

LG Kester

Bist du berufsbedingt auf den Golf Kombi angewiesen, oder könntest du berufsbedingt auch mit einem Kleinwagen fahren.

Falls ja, dann lass den Golf Kombi der Frau und schau nach einem passenden Fahrzeug für 3000€ für dich.

Zitat:

@vollkommenegal schrieb am 31. August 2018 um 15:03:09 Uhr:

Bist du berufsbedingt auf den Golf Kombi angewiesen, oder könntest du berufsbedingt auch mit einem Kleinwagen fahren.

Falls ja, dann lass den Golf Kombi der Frau und schau nach einem passenden Fahrzeug für 3000€ für dich.

Dieses Fragezeichen hatte ich auch schon seit dem ersten Beitrag über dem Kopf.

----------------------------

Ist der Golf ein Firmenwagen, den deine Frau nicht fahren darf?

Themenstarteram 3. September 2018 um 8:09

Schönen Morgen an alle,

@vollkommenegal @Mr. Moe

zwar kein Firmenfahrzeug aber leider darauf angewiesen.

Wird so gut wie immer mit randvollem Kofferraum und Rücksitz bewegt.

Danke an alle für die Hilfe!

Hab aufgrund der Erfahrung hier meine bessere Hälfte davon überzeugen können ein Leasingfahrzeug zu nehmen.

Haben uns für den 2018er Polo entschieden.

LG

Damit wirst Du zwar auch oft genug in der Werkstatt stehen (siehe Forum) aber Du hast ja Garantie

Zitat:

@Supersport300 schrieb am 3. September 2018 um 08:09:46 Uhr:

Schönen Morgen an alle,

@vollkommenegal @Mr. Moe

zwar kein Firmenfahrzeug aber leider darauf angewiesen.

Wird so gut wie immer mit randvollem Kofferraum und Rücksitz bewegt.

Danke an alle für die Hilfe!

Hab aufgrund der Erfahrung hier meine bessere Hälfte davon überzeugen können ein Leasingfahrzeug zu nehmen.

Haben uns für den 2018er Polo entschieden.

LG

Wenn es ins Familienbudget passt und die Holde das Auto mag, dann ist es genau die richtige Entscheidung! Schau, dass die vorgegebenen Wartungen gemacht werden und du solltest keine Probleme mit nem neuem Wagen haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. VW - gebrauchter gut & günstig ;)