ForumFox
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. VW Fox einzige Katastropfe

VW Fox einzige Katastropfe

Themenstarteram 30. Juli 2008 um 9:12

Der Fox hat jetzt knapp 60000km auf dem Tacho, hier mal so einige Defekte, insgesamt sind es knapp an die 80 Werkstattbesuche in 3 Jahren.

Fahrersitz mehrmals gewechselt, wegen Quietschgeräusche

Wassereinbrauch an beiden Austellfenstern

2 mal Kombi-Instrument gewechselt, zeigte nur noch wirres Zeugs an

Motorhaubenschloss wegen Rückruf gewechselt

2 mal Kuplung gewechselt, Ausrücklager macht Geräusche

Wischwasserschlauch hinter der Türverkleidung löste sich

Scheibenwischermotor vorn komplett erneuert

Lichtrelais erneuert, Licht ging nicht mehr aus

Anschlagpuffer vom Stoßdämpfer auf der Fahrerseite löst sich auf, bei Nässe Quietschgeräusche

Das gleiche hat er jetzt auf der Beifahrerseite

Gelbe Lampe im Diplay ging ständig an, lief nur noch auf 2 Zylindern, ist super da er dann nur noch knapp 30km/h bringt, also schön abschleppen lassen..........

Zylinderkopfdichtung wurde daraufhin erneuert

Lüftergeläse erneuert, hörte sich an, wie ein Düsenjet

Türverkleidung erneuert, löste sich ständig

Türfangbänder erneuert

Der Fox selbst ist ein schönes Auto, aber der Service ist eine Zumutung, mit ein bißchen Druck im Werk konnte man eine Garantieverlängerung rausschlagen, ohne die wäre ich glaub ich schon pleite......

Wenn man teilweise die Sprüche von den Werkstätten hört, nach dem Motto, der Sitz quietscht, dann machen Sie doch das Radio lauter, oder der Wagen hat doch nur 13000 Euro gekostet, was erwarten Sie denn da???, irgendwie fällt einem da doch nicht mehr viel zu ein.

Ähnliche Themen
28 Antworten

Mein Fox ist jetzt drei Jahre alt und ich hatte noch keinerlei Defekte, OK KM Anzeige spinnt manchmal, aber dafür lass ich mir nicht am Armaturenbrett rumschrauben.

Klemmendes Heckschloss hat sich mit viel Ballistol selbst bereinigt und schließt jetzt einwandfrei. Die knarzende Sitzschiene hab ich mit Silikonöl farblos eingesprüht und Ruhe ist. Ansonsten läuft er tadellos und muckt nicht rum. Ich kenn auch genügend Leute die mit Audi, BMW und Mercedes Probleme haben. Hängt auch oft davon ab wie man ein Fahrzeug bewegt. Wenn man natürlich an der Ampel ewig auf der Kupplung steht und beim Wegfahren die Kupplung stark schleifen lässt braucht man sich nicht zu wundern wenn diese den Geist aufgibt. Mein Nachbar hat auch bei seinem Mercedes nach 30.000km die Kupplung gewechselt. Hat den ersten Gang immer mit dem 3. Gang verwechselt.......und ist mit dem dritten losgefahren...:-))) Und wenn ich oft sehe wie unachtsam Türen von Autos zugeknallt werden wundere ich mich oft warum nicht auch die Scheibe gleich mit rausfliegt. OK, der Fox hat keinen Regensensor für den Scheibenwischer. Schaltet nicht ab wenn der Regen aufhört. Kann sich der Scheibenwischermotor natürlich auf trockener Scheibe und Autobahn ganz schön aufarbeiten..... Mein Schwiegervater hat bei seinem Espace auch regelmäßig den Heckscheibenwischermotor aufgearabeitet weil er auf den langen Autobahnfahrten den Wischer vergessen hat auszuschalten....

Dein Header ist auch ne einzige Katastrophe

Hallö XTino

Ich glaube Du bist einer der exakt in die Zielgruppe (wie sie wohl von VW erträumt wurde) für den Fox reinpasst.

D.h.

Deine Meinung ist anscheinend:

- Quitschen? Egal, mach ich Oel rein!

- Knarzen? Egal, ich hab noch mehr Oel!

- Kupplung + Türen? Liegt am Fahrer, der ist zu doof einen Fox zu bewegen!

- KM-Anzeige spinnt? Egal !

- Egal wenn die Kiste sch..... ist, Hauptsache die Motivation stimmt!

Aber vergiss nicht, das Ding hat ne menge Geld gekostet. Da kann man auch bei einem "Billigauto" eine Mindestqualität erwarten.

Und der TE ist ja kein Einzelkind, schau Dich hier im Fox-Forum mal um.

Ich wünsche Dir allzeit gute Fahrt am Rande der Egalität, Marco

PS: Schreit nicht gleich wieder: "Der trägt die Markenbrille!" :cool:

Themenstarteram 30. Juli 2008 um 23:20

Nur mal so zur Info, wir haben als Hauptfahrzeug einen Volvo V50,knapp 2 Jahre alt, bei dem ist alles gut, keinerlei Problemchen........., der Fox wird nur auf Langstrecke benutzt; ein Ausrücklager kann man nicht selber kaputtmachen, ich hab mir ja auch schon die Frage gestellt, ob es wohl normal ist, dass in der Zeit zweimal die Kupplung erneuert wurde, laut VW ist dieses Problem bekannt, die Scheibenwischeranlage wurde erneuert, weil alles komplett rott war, und nicht weil man zu blöde ist, ihn auszuschalten, wenn er nicht benötigt wurde.

Ich glaube auch nicht, dass man selber mit Öl und solchen Spielereien rumhantieren muss, bei einem Gegenstand der knapp 13.000 Euro kostet. Klar ist es so, wenn man mit dem Auto nicht besonders zimperlich umgeht, dass irgendwo Gebrauchsspuren bzw. deutliche Abnutzungsspuren sichtbar sind, aber das ist bei mir definitv nicht so.

Zitat:

Original geschrieben von XTino

Mein Fox ist jetzt drei Jahre alt und ich hatte noch keinerlei Defekte, OK KM Anzeige spinnt manchmal, aber dafür lass ich mir nicht am Armaturenbrett rumschrauben.

 

Klemmendes Heckschloss hat sich mit viel Ballistol selbst bereinigt und schließt jetzt einwandfrei. Die knarzende Sitzschiene hab ich mit Silikonöl farblos eingesprüht und Ruhe ist. Ansonsten läuft er tadellos und muckt nicht rum. Ich kenn auch genügend Leute die mit Audi, BMW und Mercedes Probleme haben. Hängt auch oft davon ab wie man ein Fahrzeug bewegt. Wenn man natürlich an der Ampel ewig auf der Kupplung steht und beim Wegfahren die Kupplung stark schleifen lässt braucht man sich nicht zu wundern wenn diese den Geist aufgibt. Mein Nachbar hat auch bei seinem Mercedes nach 30.000km die Kupplung gewechselt. Hat den ersten Gang immer mit dem 3. Gang verwechselt.......und ist mit dem dritten losgefahren...:-))) Und wenn ich oft sehe wie unachtsam Türen von Autos zugeknallt werden wundere ich mich oft warum nicht auch die Scheibe gleich mit rausfliegt. OK, der Fox hat keinen Regensensor für den Scheibenwischer. Schaltet nicht ab wenn der Regen aufhört. Kann sich der Scheibenwischermotor natürlich auf trockener Scheibe und Autobahn ganz schön aufarbeiten..... Mein Schwiegervater hat bei seinem Espace auch regelmäßig den Heckscheibenwischermotor aufgearabeitet weil er auf den langen Autobahnfahrten den Wischer vergessen hat auszuschalten....

 

Dein Header ist auch ne einzige Katastrophe

Du schreibst gerade so als wenn jeder der einen Fox mit Problemen fährt zu dumm ist Auto zu fahren.

Da aber die meisten Fehler Relativ oft vorkommen scheint es sehr viele Fox-Fahrer zu geben die einfach zu dumm sind mit der Kupplung und dem Silikonspray umzugehen.

Das dein Schwiegervater diese Trantüte nicht merkt das mann den Heckwischer auch ausschalten kann sagt noch lange nicht das die Fox-Fahrer genauso trantüten sind.

Das du Dir wegen der Defekten Km-Anzeige nicht das Armaturenbrett ausbauen läßt zeugt auch von Dumheit nämlich deiner Dummheit.

Wenn ich Garantie habe wird sowas Repariert und wenn sie dazu das ganze Auto zerlegen müssen.

 

 PS: Ich behaupte nicht das alle Fox-Fahrer zu Doof sind Auto zu fahren aber beim lesen des Beitrags von  XTino wird mir dieser Eindruck förmlich aufgedrängt.

 

 

 

 

komisch. kaum taucht hier die fiat-/toyotafraktion auf wird der ton sehr ungehalten.

@ DerMatze

Da hast du wohl recht.

Ich habe das Projekt Fox nur realisiert weil ich von VW über den gesamten Lebenszylus der Fahrzeuge überzeugt bin was Servicenetz, Ersatzteilversorgung im Zubehör, Wiederverkaufswert etc überzeugt bin. Das VW einen Schritt nach unten macht und wieder einen Volkswagen produziert hat mir gefallen und deswegen habe ich den Fox gekauft und kleinere Mängel im Vorfeld in Kauf genommen um diese Tendenz zu unterstützen. Das ein brasilianischer Fox natürlich nie an die Fertigungsqualität eines in Deutschland gefertigten Autos rankommt muss jedem Insider klar sein. Mein Fox hat 9000 € neu gekostet und für diesen Preis bekomme ich weder einen Toyota noch einen Fiat. Evtl einen Panda, der aber dem Fox für 9000€ nie das Wasser reichen kann. Und wer für einen Fox 13.000 € bezahlt ist selber Schuld. Dieses Geld rechtfertigt nicht den Fox. Da kauf ich mir lieber einen Toyota Yaris oder einen Polo.

Wenn natürlich jeder wegen etwas quietschen und knarzen in die Werkstatt fährt und die Gewährleistungskosten unnötig in die Höhe treibt und von einen brasilianischen Fox die gleiche Fertigungsqualität wie von einem Volvo, Toyota oder Mercedes verlangt braucht sich nicht zu wundern warum die Autos, auch die kleinen immer teuerer werden.

Der ganze Antrieb vom Fox ist doch vom Polo übernommen. Das ist doch seit Jahren ein ausgereiftes Massenprodukt.........vielleicht nimmt ja unser Themenstarter beim Fahren nie den Fuss vom Kupplungspedal sodas das Ausrücklager immer mitläuft oder evtl sogar die Kupplung ein bisschen schleift.

@ Truckbear

Warum ich Dumm bin und nicht an meinem Tacho rumschrauben lassen??? Weil ich in solchen Dingen eben schlechte Erfahrungen mit Werkstätten gemacht habe. Nach kleineren Garantiearbeiten häuften sich die Schadenfälle die in direktem oder indirektem Zusammenhang mit der geleisteten Garantiearbeit standen oder stehen.

Ich selber arbeite im Werksservice eines Nutuzfahrzeugherstellers und sehe täglich die

Gewährleistungsansprüche unserer Werkstätten. Und wegen einer kleinen KM Anzeige eines Fox lass ich mir nicht am Armaturenbrett herumschrauben. Die heutigen Fertigungslinien im PKW Bereich sind doch gar nicht mehr auf Reparatur ausgelegt wie beim Nutzfahrzeug. Deswegen bringt zerlegen von vielen Plastikteilen im gesamten Reparaturüberblick evtl. mehr Nachteile später als diesen kleinen Mängel abzustellen.

Und warum Du so direkt von Dummheit sprichst kann ich nicht nachvollziehen. Aber Auf Dein Niveau lass ich mich nicht herunter und werde in diesem Thread auf sachlicher Ebene gerne weiterdiskutieren. Bei Emotionalität wie Du sie bringst muss ich mich leider ausklinken denn auf dieser niederen Ebene habe ich keine Erfahrung.

@ Toyotadriver

Ich trage keine Markenbrille. Fahre einen 25 Jahre alten Mercedes. Das sind noch wirkliche Wertfahrzeuge. Die ganze elektronische Plastikspielere tu ich mir nicht an. Mach lieber meine Ausstellfenster auf und schraub am Wochenende selber rum. Brauch für diese bewährte Technik keine Werkstatt. Und bei etwas Pflege wird er wohl nochmal locker 10 Jahre machen. Und bei einer Gesamtkalkulation über die Fahrzeuglebensdauer und Kosten fahre ich sogar im gleichen Preissegment wie der Fox meiner Frau. Fahre aber ein richtiges Auto.......

Da hast du wohl Recht das ein Panda einem Fox nie das Wasser Reichen kann den das wäre in Sachen Qualität ein gewaltiger Abstieg.

Ich erwarte von einem Neuwagen egal ob Dacia oder VW ob Kia oder Fiat und unabhängig vom Preis den das Auto kostet oder wo es Produziert wird das alles Funktioniert.

Sagst du zu deinem Chef auch wenn du gerade mal einen Schlechten Tag hattest und einen Fehler gemacht hast was erwarten sie für die paar € die sie mir Bezahlen??

Aber in einem gebe ich Dir Recht für 13000€ gibts auch Autos.

Zitat:

Original geschrieben von Truckbaer

Da hast du wohl Recht das ein Panda einem Fox nie das Wasser Reichen kann den das wäre in Sachen Qualität ein gewaltiger Abstieg.

Ich erwarte von einem Neuwagen egal ob Dacia oder VW ob Kia oder Fiat und unabhängig vom Preis den das Auto kostet oder wo es Produziert wird das alles Funktioniert.

Sagst du zu deinem Chef auch wenn du gerade mal einen Schlechten Tag hattest und einen Fehler gemacht hast was erwarten sie für die paar € die sie mir Bezahlen??

Aber in einem gebe ich Dir Recht für 13000€ gibts auch Autos.

Die Schwellenländer werden schon noch in die Gänge kommen den Europäischen Standard oder Ansprüchen zu genügen. So lange produzieren die ja noch nicht für die Europäischen oder Erst Welt Länder. Man muss halt ein wenig Geduld haben.

In Europa produzieren wir schon seit ca 90 Jahren Autos....und sind die Perfekt ohne Mängel?

 

Zitat:

Original geschrieben von XTino

In Europa produzieren wir schon seit ca 90 Jahren Autos....und sind die Perfekt ohne Mängel?

Fehler in allen Teilen. Ergo nein.

Ich find's immer wieder belustigend, dass sich Mozzarellaschieber in dieses Forum verirren. Und zwar genau dann, wenn es was zu meckern gibt. Mysteriös. Oder eben mit Leib und Seele ein FIAT.

Zitat:

Original geschrieben von Fortunes

Zitat:

Original geschrieben von XTino

In Europa produzieren wir schon seit ca 90 Jahren Autos....und sind die Perfekt ohne Mängel?

Fehler in allen Teilen. Ergo nein.

Ich find's immer wieder belustigend, dass sich Mozzarellaschieber in dieses Forum verirren. Und zwar genau dann, wenn es was zu meckern gibt. Mysteriös. Oder eben mit Leib und Seele ein FIAT.

Entschuldigung wenn schon dann bitte Pizzablech.:D

Ich weiß zwar nicht wo heut dein Problem liegt oder die Blase drückt aber ich versuch mal auf dein sinnloses Gehetze zu Antworten.

Es geht hier in dem Thread um jemanden der mit seinem Auto sehr unzufrieden ist naja ich glaube nach 80 Werkstattbesuchen in 3 Jahren wär ich da sicher auch sauer du nicht??

Dann kommt hier so ein Experte der was von Silikonspry und stört mich nicht und selber Schuld faselt.

Hierzu und zu sonst nichts habe ich meine Meinung geschrieben.

Ich habe weder dein Auto beleidigt noch irgendwas Negatives über den Fox gesagt.

Jetzt mal ein Beispiel...

du hast Morgen einen Motorschaden wegen plötzlichem Ölverlust und das obwohl du dein Öl bei jedem Tanken kontrollierst kann ja trotzdem passieren oder??

Dann kommt der Schlaue Xtino mit seiner tollen Verwandschaft und labert Dir ans Ohr das sein Opa auch ständig vergisst das Öl zu kontrollieren und deswegen muß das bei deinem Auto natürlich auch an Dir liegen weil am Auto kann es ja nicht liegen da Perfekt verarbeitet.

Wie würdest du das empfinden??

Wie ich das Interpretiert habe steht weiter oben und nun kannst wieder gegen mein Pizzablech hetzen.

Nochmal zum Thema Schwellenländer.

Wenn ich mir für mein Sauer verdientes Geld ein neues Auto kaufe dann erwarte ich das an diesem Auto alle Fehler die in der Garantiezeit auftreten auch behoben werden.

Mir ist es auch egal wo Mercedes, VW oder Fiat oder weiß der Kuckuck welcher Hersteller seine Autos produziert solange die Qualität stimmt.

Das Geld das man für sein Auto Bezahlt ist nämlich in keinster weise den Löhnen in den Schwellenländern angepasst sondern eher der Gewinoptimierung der Konzerne.

 

Ach ja nochwas ich erlaube mir im ganzen Forum zu Lesen und zu Schreiben da ich mich durchaus auch für Autos interessiere die nicht Made in Italy sind und wenn ich zu etwas meine Meinung äusern möchte werde ich dich sicher nicht fragen.

Sehe ich auch so - Qualität wird einfach erwartet, ohne ausreden. Wenn VW offiziell sagen würde "hier, der Fox, der wird in Brasilien gebaut, das ist nicht so 100% der Standard wie in Deutschland - aber dafür zahlt ihr auch nur brasilianische Preise - 5000€", dann wäre ja alles ok.

Aber für deutsche Preise erwarte ich deutsche Qualität. Und wer jetzt sagt, dass der Fox ja billiger ist wie ein BMW, Mercedes oder Audi - RICHTIG! Sieht man ja auch auf den ersten Blick...

Warum der Truckbaer nicht sachlich bleiben kann und so emotionsgeladen auftritt...???..wenn es Einzelfälle gibt wo jemand 80 mal zum Händler fährt heißt das noch lange nicht das andere es auch tun. Man kann sich nur ein Urteil über ein Auto erlauben wenn man die Gewährleistungskosten des Fahrzeuges X dem Umsatz des Fahrzeuges X gegenüberstellt. Wenn Du mir hier ne aussagekräftige Zahl präsentieren kannst die prüfbar ist können wir uns ein besseres Urteil erlauben. Schön wäre es noch eine Liste zu haben die alle Fahrzeughersteller und Typen berücksichtigt. Dann hätten wir was aussagekräftiges im Vergleich zu div. Herstellern. Aber solche Listen wirds wohl kaum geben. Deswegen macht es eigentlich keinen Sinn sich über Qualität von Fahrzeugen zu unterhalten.

Zu beobachten ist ein allgemeiner Trend das alle Hersteller in der Regel schlechtere Qualität (bedingt durch auspressen der Zulieferer) abliefern. Wobei Qualität erstmal definiert werden muss weil jeder eine andere Vorstellung von Qualität hat.

Zu beobachten ist das sich die Qualitätskosten für einzelne Fahrzeugtypen sehr unterscheiden weil auch die Zielgruppe anders ist. Bei VW Passat oder Audi A6 die von Außendienstlern im Jahr ca 100.000 km auf Autobahnen bewegt werden sehen die Gewährleistungskosten anders aus als z. B. von VW Fox Fahrern (Zielgruppe Hausfrauen, Fahranfänger, Pizzadiensten Behörden etc.) die das Fahrzeug meist noch im urbanen Bereich bewegen mit viel Leerlaufanteil, Kaltstartphasen, Stop and Go etc....

Somit werden natürlich auch die Gewährleistungsfälle und Analysen verfälscht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. VW Fox einzige Katastropfe