ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. VW Bora TDI ASZ Tiptronic hüpfen und Vibrationen beim Beschleunigen ab 80KMh

VW Bora TDI ASZ Tiptronic hüpfen und Vibrationen beim Beschleunigen ab 80KMh

VW Bora 1J, VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 27. Juli 2019 um 15:22

Hallo Forengemeinde ,

Mein Bora macht mich noch wahnsinnig, alles was unter 80KMh ist , super toll jedoch wenn ich über 80 komme fängt das Auto an zu hüpfen vibrieren, gebe ich dabei noch etwas Gas wird es noch schlimmer , komplett runter vom gas , weg !"

das Zieht sich dann bis knapp unter 100 so hin beim Gas geben und verschwindet dann bis ich bei 120 bin , zwischen 120 und 140 wenn ich hier beschleunige ist es abhängig wie stark ich Gas gebe. Mit Tempomat fahren bei 130 und dann kommt eine Anhöhe oder es geht den Berg rauf nehmen die Vibrationen oder das gehüpfe wieder zu , bin ich über den Berg und er nimmt das Gas weg , weg.

ich habe schon mal die Reifen gegen meine Winter getauscht , selbiges Problem damit

Linke Antriebswelle Tripod erneuert, rechte Welle Tripod und Außen Gelenk erneuert, keinerlei Veränderungen , alles bleibt beim alten.

Trag Führungsgelenk OK, Querlenker sehe ich keine gerissenen oder spröden Gummis, Koppelstangen alles wunderbar , ich habe keine Idee mehr wo her das kommt .

Das einzige was mir nur neulich aufgefallen ist , ich hatte meinen kleinen Anhänger hinten dran und eine person sass hinten rechts mit drinnen, bei 60 Kmh hat der so gehüpft dass alles zu spät war aber es war nicht der Anhänger den habe ich an unserem zweit Fahrzeug mal dran gehangen und bin damit gefahren absolut ruhig.

Was mir auch noch aufgefallen ist , ich fahre 85, muss dann aber runter auf 60 Kmh , ich bremse also , aber nicht stark sondern bremse sanft ab , wo ich auf die bremse getreten bin merke ich dass der wie erst leer bremst und dann zu packt , ich bleibe weiterhin dabei leicht auf der Bremse und er fängt auch hierbei das hüpfen an , ich stehe immer noch auf der bremse und komischer weise unter 60 Kmh ist plötzlich das hüpfen weg.

Ich bin schon seit gut 1 jahr an diesem Problem dran und weis nicht wo her das kommt , die Querlenker wurden beide samt Domlager und Gummi vor 4,5 Jahren erneuert .

Neulich war noch die linke Spurstange ausgeschlagen, also 2 neue komplett rein und vermessen lassen .

Mit der defekten Spurstange hatte ich in Kurven brutales Lenkrad zittern das ist damit zwar jetzt weg aber es hüpft und vibriert nach wie vor .

Auch war ich schon beim ADAC und habe meine Dämpfer testen lassen , vorne 60% hinten 40%

Wer weis Rat weil ich bin mit meinem Latain komplett am Ende

 

Bora Kombi 2002,ASZ, 5Gang Tiptronic und seit 2006 um 30mm mit Eibach Federn tiefer

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 3. August 2019 um 21:43

Kurzes Update von heute: das hüpfen hat ein Ende !

Es waren auch noch die Dämpfer an der Hinterachse, im Vergleich zu den neuen merkt man ein brutal strafferes Fahrwerk jetzt

Angefangen hat es mit der Linken Spurstange, dann beide Tripod Gelenke + rechtes Außen gelenk, Linkes Radlager, Vordere Dämpfer wo der linke platt war und zum Abschluss jetzt noch beide hintere Dämpfer.

Aber jetzt liegt er auch wieder wie ein Brett so wie ich Ihn eigentlich gewohnt bin , und das beste , es ist nicht das Getriebe wie einige auch schon vermutet haben.

Zusammenfassend wirklich defekt:

Linke Spurstange

Linkes Radlager

Linker vorderer Stoßdämpfer

Auf Verdacht erneuert:

Beide Tripod Gelenke + rechtes Außen gelenk

 

Schlussendlich noch defekt:

Beide hinteren Dämpfer

 

Kosten der Aktion, völlig egal Hauptsache rennt wieder, Teile Kosten ?? müsste ich zusammenrechnen , und die ganze Arbeitsleistung war eh komplette Eigenleistung.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Radlager in Ordnung?

Die eibach Federn sind relativ stramm, nicht das die den nahezu defekten Dämpfern zu mächtig sind und so Unruhe in das Fahrwerk bringen.

Ist es rein Geschwindigkeitsabhängig?

Oder eher drehzahlabhängig?

Evtl. ist das ZMS noch ein Kandidat.

Und ein Gelenk einer Antriebswelle ist noch das Alte?

auf der rüttelplatte auch schon drauf gewesen ?

bei meinem chrysler war es ähnlich und auf der bühne konnte man nichts feststellen erst als ich auf eine LKW rüttelplatte drauf gefahren bin konnten wir die defekten lager sehen

Sind Antriebswellen nicht auch gewuchtet? Eventuell fehlen hier Gewichte oder dieser runde Gummidämpfer. Oder ist das nur bei den Kardanwellen für Allrad

Themenstarteram 28. Juli 2019 um 14:31

Also es ist nicht Drehzahl abhängig nur geschwindigkeitsabhängig und anscheinend Beladung abhängig.

das Radlager ist OK dem fehlt nichts, auf einer Rüttelplatte war ich noch nicht weil so etwas doch nur der TÜV hat

Ich habe erst mal 2 neue Dämpfer bestellt damit man das ausschließen kann dass es davon kommt. Die Wellen sind so weit ich weis nicht gewuchtet und haben auch noch nie so einen Gummi Ring gehabt , ich kenne den aber eben nicht an dem Auto.

Was noch ev. Sinn machen könnte sind die Querlenker weil doch auf denen auch die meiste Kraft hängt beim bremsen und beschleunigen nur dann wiederum müsste es schon beim anfahren der Fall sein was aber dem nicht so ist , ich tausche jetzt erst mal die beiden Dämpfer komplett aus samt Domlager dann sehen wir weiter , ich hoffe dass die bis Dienstag da sind und gebe dann wieder bescheid was los ist .

ja sowas hat meistens nur der TÜV aber du kannst mit dennen reden und die bitten dich auf die rüttelplatte zu lassen um die ganzen gelenke bzw querlenker zu überprüfen. das kostet meist nichts oder vllt n 5er in die kaffeekasse. ich musste bis jetzt dafür nie was zahlen und war schon bei zwei unabhängigen tüv stationen.

Themenstarteram 29. Juli 2019 um 0:18

Ich ersetze jetzt erst mal beide Dämpfer, dann sehe ich weiter , bei dem Sauwetter kann ich aktuell nichts machen muss warten bis wieder trocken ist , und beim TÜV muss ich dann mal sehen wann und wie ich das mache weil der wo hier eine Hat der ist meist immer so voll dass ich stunden lang warten müsste bis ich dran komme, das verschiebe ich jetzt erst ein mal oder ich frage mal beim ADAC nach , denn wenn die an Dämpferteststand haben haben die bestimmt auch eine Rüttelplatte

Jetzt ist erst mal wieder Arbeiten angesagt um Geld zu verdienen dass ich dann wieder ins Auto stecken kann.

Könnte das auch eine verzogene Bremsscheibe oder ein verzogene Radnabe verursachen ?

Eine verzogene Radnabe / Radlager wäre theoretisch auch möglich. Ist eben nur die Frage ob man weiter Teile auf gut Glück tauschen will?

Themenstarteram 31. Juli 2019 um 0:46

Was bleibt mir denn großartig übrig außer zu tauschen in diesem Fall. Eine verzogene Radnabe oder ein defektes Lager wie will ich das heraus finden ohne es zu tauschen ? wenn ich eine Presse hätte würde ich sofort Lager und nabe bestellen und in diesem Zuge alles gleich neu machen denn jetzt nach dem Dämpfer ausbauen noch mal alles raus für die lager ist auch blödsinnig wenn dann gleich alles auf einmal damit man hier zumindest sagen kann da kann nichts sein weils ja alles neu ist

Gäbe es einen einfachen simplen Test wie man das prüfen kann würde ich sofort machen.

Die Radnabe kann man mit einer Meßuhr und einem Halter für die Uhr

auf Seitenschlag prüfen.

Das Radlager per Gehör auf Laufgeräusche.

Axialspiel darf es nicht haben.

Genau, Messuhr wäre eine Möglichkeit.

Ich weiß nicht wie viel die kosten.

Zur Presse:

Ich habe mir mal eine Gewinde-Presse (unter 50,- EUR) gekauft, mit allen möglichen Druckplatten und Glocken. Dazu noch ein Zughammmer. (unter 40,- EUR)

Das war alles nicht so teuer, und hat sich bereits nach der ersten Reparatur amortisiert.

Damit kann man das Radlager und die Nabe wunderbar tauschen, sodass das Radlagergehäuse (Achsschenkel) eingebaut bleiben kann.

Radlagerpresse
Zughammer - Gleithammer
Themenstarteram 31. Juli 2019 um 23:09

Damit muss man das ganze nicht mal komplett ausbauen , da kann alles drinnen bleiben bis auf die Welle die muss raus, das kenne ich , ich wollte mir heute Nacht schon eine 6 Tonnen Presse kaufen aber wie oft wechselt man schon Radlager oder Naben , also ich zumindest wenn dann nur 1 x das würde sich für mich nicht unbedingt rentieren.

Ich habe eine Messuhr, die ist war nicht für so etwas sondern die zeigt das in Gramm an aber damit sollte es auch möglich sein hier Unwuchten zu erkennen , da es heute hier geregnet hat konnte ich nichts machen , morgen solls besser sein und da werde ich dann mal beide Federbeine komplett ausbauen zum Dämpfer wechseln und dann schaue ich mir gleich mal die Naben an wie die laufen .

Bin grad eben vorhin auf dem nach hause Weg wieder das Autobahn Stück gefahren , wie jeden tag mit 85 und Tempomat, gestern kam mir vor Hopserei fast das Essen wieder hoch , heute war es um 70% weniger wie gestern , das erkläre mir mal einer warum es einen tag so ist und am anderen wieder ganz anderst ist, das verstehe ich hinten und vorne nicht

Oder macht hier mein Tiptronic Getriebe Faxen, denn ab und an und das macht er in der Regel wenn dann nur 1-2 x , auto steht 6 Stunden ich fahre los und muss nach 200m von 30 abbremsen und er will mir den Gang nicht heraus nehmen, den würgts dann gut runter und lässt dann irgend wann los, nach weiteren 200m muss ich dann nochmal stehen bleiben, entweder würgt er dann auch wieder oder es ist komplett weg kuppelt also beim abbremsen einwandfrei aus . Wenn es draußen 25 Grad hat passiert das nicht aber wehe es hat nur noch 17° oder weniger 1-2 x das Spiel danach ist es weg als wie wenn da ein Ventil klemmt , kennt das wer von euch ?

Hatte dieses Jahr ein Audi a3 auf der Bühne welcher beim beschleunigen vibriert hat und beim Gas weg nehmen war es weg. Es lag an der inneren Antriebswelle. Kann man leicht überprüfen in dem man vorne anhebt oder das ganze Auto und bei laufendem Motor im ersten gang schaut man sich die Antriebswellen an. Bei dem a3 hab ich die eine richtig eiern gesehen auf der Innenseite zum getriebe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. VW Bora TDI ASZ Tiptronic hüpfen und Vibrationen beim Beschleunigen ab 80KMh